Exiled

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49593
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Exiled

Beitrag von freeman » 15.05.2019, 19:33

Exiled

Bild

Originaltitel: Fong juk
Herstellungsland: Hongkong
Erscheinungsjahr: 2006
Regie: Johnnie To
Darsteller: Ellen Chan, Nick Cheung, Roy Cheung, Josie Ho, Ka Tung Lam, Suet Lam, Francis Ng, Richie Ren, Anthony Wong Chau-Sang, Simon Yam u.a.

Johnnie To huldigt mit diesem Gangsterfilm dem Heroic Bloodshed alter Schule. Er berichtet von zwei Killern, die einen Verräter umbringen sollen. Vor Ort müssen die beiden erkennen, dass zwei weitere Killer zugegen sind. Allerdings wollen die den Verräter beschützen…
:liquid8:

Zur Kritik von "Exiled"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5772
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Exiled

Beitrag von McClane » 27.06.2019, 09:08

Johnnie To und ich werden wohl nicht mehr die dicksten Freunde. So richtig vom Hocker gerissen hat mich bisher keiner seiner Filme, auch wenn mir "Fulltime Killer" und "Vengeance" ziemlich gut gefallen haben (sidenote: Kenne bisher aber auch nur einen vielleicht nicht repräsentativen Ausschnitt seiner Filmographie). "Exiled" ist für mich auch nur eine Bestandsaufnahme aller Heroic-Bloodshed-Eigenschaften und -Klischees, die immerhin meisterhaft inszeniert ist, gerade in den Actionszenen. freeman geht ja auf die Kameraeinstellungen (Stichwort: Red-Bull-Dose), die Extremzeitlupe und den generellen Stilwillen des Films deutlich ein. Nur ist Tos style over substance derartig stark, dass seine Figuren zu reinen Chiffren werden, die handeln wie sie handeln, weil das im Heroic-Bloodshed-Genre nun einmal so ist, nicht weil man eine tatsächliche Figurenmotivation erkennen könnte. Für einen zünftigen Metafilm fehlt mir dabei allerdings eine weitere Ebene, eine echte Reflexion der Genre-Bestandteile, die hier vor allem elegant aufgefädelt werden. Kann schon irgendwo verstehen, wenn man den hier mag, ich hab mich zwischen den Actionszenen aber schon etwas gelangweilt.

:liquid6:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4587
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Exiled

Beitrag von kami » 27.06.2019, 09:32

Fand den immer deutlich zu steif und zu maniriert, um mir wirklich zu gefallen. Geht sehr in Richtung "The Mission", den ich auch nie so richtig mochte. Wenn Johnnie To, dann lieber "A Hero Never Dies", "Running Out Of Time" oder der Old-School-Bloodshed-Klassiker "The Big Heat" von 1988.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast