Battleship Island

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57506
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Battleship Island

Beitrag von freeman » 20.01.2021, 21:16

Battleship Island

Bild

Originaltitel: Gunhamdo
Herstellungsland: Südkorea
Erscheinungsjahr: 2017
Regie: Ryoo Seung-wan
Darsteller: Hwang Jeong-min, So Ji-sub, Song Joong-ki, Lee Jung-hyun, Kim Su-an, Lee Kyeong-yeong, Kim Min-jae, Park Seong-il, Kim In-woo, Sin Seung-hwan u.a.

Musiker Lee Gang-ok flieht aus Korea, um in Japan ein neues Leben zu starten. Doch er wird verladen und endet als Zwangsarbeiter in einer Art Parallelwelt. Einen Kilometer unter Tage muss er mit anderen Koreanern Kohle abbauen, auf einer Insel, die von der Ferne wie ein Schlachtschiff aussieht. Faszinierende, furios endende Geschichtsstunde aus Südkorea.
:liquid8:

Zur Kritik von "Battleship Island"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11638
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Battleship Island

Beitrag von Sir Jay » 21.01.2021, 12:35

Den habe ich bei mir seit einigen Monaten in der UK-Fassung stehen -warte auf den "geeigneten" Momant :lol:

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 24715
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Battleship Island

Beitrag von StS » 21.01.2021, 14:09

Eigentlich immer verdächtig, wenn die Lob-Zitate auf dem Cover größer sind als der Titel :lol:
Soll aber ja tatsächlich solide-brauchbar sein, der Streifen... :wink:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 94880
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Battleship Island

Beitrag von SFI » 21.01.2021, 15:30

Den teste ich mal, erinnert ein wenig an silmido.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19579
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Battleship Island

Beitrag von Vince » 21.01.2021, 16:05

StS hat geschrieben:
21.01.2021, 14:09
Eigentlich immer verdächtig, wenn die Lob-Zitate auf dem Cover größer sind als der Titel :lol:
Soll aber ja tatsächlich solide-brauchbar sein, der Streifen... :wink:
Jup, im ersten Moment dachte ich demzufolge auch gleich an etwas Asylum-mäßiges, auch gerade in Kombination mit dem geklaut wirkenden Titel.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57506
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Battleship Island

Beitrag von freeman » 21.01.2021, 19:56

Mit Silmido hats aber nur das Inselsetting gemein. Auf Battleship Island wird niemand zu irgendwas ausgebildet. Aber ich denke, bei dir, Timo, könnte der Film schon alleine aufgrund des Settings und wie jenes geschildert wird, gut funktionieren. Das Tieferschürfen nach dem Film macht auch eine Menge Spaß, denn die Fakten um die Insel rangieren schon deutlich unter :shock:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 94880
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Battleship Island

Beitrag von SFI » 17.03.2021, 07:43

Battleship Island entpuppte sich als visuell faszinierende wie erschreckende Geschichtslücke, die mit ihrer genozidalen, mindestens aber menschenverachtenden Natur (inkl. Pädophilie) nichts für schwache Gemüter ist. Konterkariert wird diese teuflische Prämisse voll von Folter, Sklaverei und Zwangsprostitution leider von übelstem ADHS Fratzengulasch und deplatziertem Slapstick.

:liquid4:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 24715
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Battleship Island

Beitrag von StS » 17.03.2021, 09:08

SFI hat geschrieben:
17.03.2021, 07:43
...und deplatziertem Slapstick.
Sowas ist meist richtig übel in (eigentlich ernsten) asiatischen Filmen. Ich sag nur: "the Host" :roll:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 94880
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Battleship Island

Beitrag von SFI » 17.03.2021, 15:53

Absolut. Täte mich mal interessieren, welchem kulturellen Brauchtum das entspringt. Es geht ja auch ohne.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57506
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Battleship Island

Beitrag von freeman » 17.03.2021, 19:58

StS hat geschrieben:
17.03.2021, 09:08
Sowas ist meist richtig übel in (eigentlich ernsten) asiatischen Filmen. Ich sag nur: "the Host" :roll:
Unser Asia-Connaisseur Stefan - seit 2006 ist ne Menge Wasser den Rhein nunner, ne? Gnihihihihi, sorry, aber die Steilvorlage musste ich annehmen. Mit Wonne. :wink: Zu The Host schlage ich mal ganz stumpf Wikipedia auf: "Der Film ist eine Mischung aus Monsterfilm, Familiendrama, Komödie und Gesellschaftssatire." Und ich mag mich schlecht an den Film erinnern, aber der war doch nun wahrlich net "eigentlich ernst" angelegt? Die zeitgenössische Kritik kehrte doch imo sogar immer wieder anerkennend hervor, dass der seine sehr humorigen Seiten hat. Ich weiß, dass sich die meisten bei "The Host" an der Beerdigung stören, aber, und da hammer auch die Antwort auf Timos Frage, andere Länder, andere Mentalität, andere Sitten. Bong Joon Ho selbst sagte, auf diese Szene angesprochen, dass Beerdigungen in seinem Land derart eskalieren können (nicht müssen). Und freilich darf man das satirische Element nicht vergessen, Überzeichnungen also von Anfang an auch zum Grundton des Filmes gehörten. Das ist dann ja eher Intention des Regisseurs als Ergebnis eines Brauchtums. Und gerade bei Satire wissen wir ja länger, dass die eben verschiedenste Formen annehmen kann. Das gefällt dem einen und dem anderen net.

Ich war aber auch eher irritiert von der Szene :lol: und empfinde The Host trotzdem als tollen Film.

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste