Final Impact

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55476
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Final Impact

Beitrag von freeman » 24.09.2007, 15:14

Final Impact

Bild

Originaltitel: Final Impact
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1992
Regie: Joseph Merhi
Darsteller: Lorenzo Lamas, Kathleen Kinmont, Michael Worth, Jeff Langton, Frank Rivera, Mike Toney, Mimi Lesseos, Kathrin Lautner, Gary Daniels, Chuck Hull, James M. Williams u.a.

Nick Taylor ist ein ehemaliger Kickboxchampion, der bei seinem letzten Fight vor drei Jahren im Ring von seinem Gegner Jake Gerard besiegt - ach was sag ich - zerstört wurde! Seitdem vegetiert Nick vor sich hin und gibt sich jeden Tag in seinem eigenen Nachtclub ordentlich die Kante. Da steht auf einmal der Jungspund Danny Davis vor ihm und zerlegt in einem Schaukampf einen von Nicks Clubfightern nach Strich und Faden. Als Danny dann Nick auch noch bittet, ihn für die anstehenden Kickboxmeisterschaften in Las Vegas zu trainieren, sagt Nick umgehend zu, sieht er doch in Danny eine Möglichkeit, sich an Jake Gerard, der noch immer den Titel hält, zu rächen ...

Bild Bild
Bild Bild

Final Impact erzählt eine im Kickergenre schon tausendfach umgesetzte Geschichte. Ein junger Kerl wendet sich an einen alten Hasen und will von ihm trainiert werden. Der Kickboxer, Karate Kid, ... die Beispiele sind Legion und wie bei den großen Vorbildern funktioniert die simple Reißbrettstory auch bei Final Impact ordentlich. Zumindest die ersten 45 Minuten lang, wenn sich Nick und Danny beschnuppern und das Training zelebriert wird. Danach startet dann der Turniermodus und oh Wunder ... obwohl nun eigentlich die Zeit noch mehr dahinfliegen sollte, wird es auf einmal unglaublich zäh. Denn anstelle eine Kickerei an die Nächste zu hängen, wird es auf einmal melodramatisch. Nick säuft sich um den Verstand, wirft seiner Ische Seitensprünge vor, Danny gerät in Verdacht, Nicks Ische zu poppen, harte Kerle heulen und verprügeln sich und irgendwie verliert der Film komplett den Faden. Das Einzige, was dem Film in dieser Phase noch gelingt, ist die komplett überzogene Dämonisierung von Jake Gerard, ansonsten fährt Final Impact ziemlich ungebremst gegen die Wand! Schade, hier wäre mehr drin gewesen. Und auch die Action hat einige Probleme zu vermelden. Zwar gibt sich Choreograph Eric Lee alle Mühe, eine flüssige und ansprechende Choreographie auf die Beine zu stellen, allerdings ist die Beschränkung auf ausschließlich Kickboxen der kämpferischen Abwechslung sehr abträglich. So sieht ein Fight wie der andere aus und keiner der Kämpfe kann irgend ein sonderlich spektakuläres Element für sich verbuchen. Zumindest sind die Fights von Jake Gerard Darsteller Jeff Langton von einer derart ungebremsten Brutalität, dass man diese als echte Highlights benennen kann. Insgesamt ist das Ergebnis bei dem vorhandenen Darstellerpotential allerdings eher enttäuschend. Lorenzo Lamas, der durchaus ansprechend und elegant kicken kann, wird als Trainer ziemlich verschenkt. Ein einziger wirklich ernsthafter Fight reicht nicht, um ihn ansprechend in Szene zu setzen. Der Springflummie Michael Worth, der von Isaac Florentine in US Seals 2 deutlich gelungener in Szene gesetzt wurde, leidet unter der arg bodenständigen Choreographie und auch Gary Daniels kann keinen einzigen seiner spektakuläreren Kicks ansetzen. Gary wird zudem eh ziemlich verheizt. Sein erster Auftritt beginnt wie fast schon gewohnt mit einem van Damme Spagat und endet mit einer desaströsen Niederlage gegen Michael Worth. In Auftritt zwei kickt er Worth kurz und trocken um und schon ist der gute Gary verschwunden. Warum man ihn nicht für die Kickboxmeisterschaften eingesetzt hat und hier in einem ordentlichen Kampf gegen den Jake Gerard Darsteller oder eben Michael Worth hat antreten lassen, ist mir ein echtes Rätsel. Zumindest wird die Action ansprechend bebildert und aus gelungenen Einstellungen und Perspektiven präsentiert. Das ist dann aber irgendwie auch schon die einzige positive Nachricht.

Was bleibt ist ein zu beliebiger Kickboxer Klon, der zudem recht schlecht gespielt daherkommt und vor allem in seiner zweiten Hälfte so extrem zerfasert, dass die Geduld des Zuschauers als allererstes K.O. geht.
:liquid4:

In Deutschland ist die VHS von IMV mit einer FSK 18 uncut. Eine DVD gibbet beispielsweise in Großbritannien von ilc prime.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11560
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 24.09.2007, 15:24

jetzt mal ne allgemeine Frage, warum heißt es eigentlich immer "Van Damme"-spagat?

ich meine gab es vor van damme keinen der diese seitliche 180° Bewegung draufhatte? :lol:

andererseits fällt mir auch gerade nicht ein, in welchem Film vor 1984 ich ähnliche szenen gesehen habe ôô

aber ist es etwa echt so, dass der van damme diese spagat szenen so kultiviert hat? :lol:

BTW in Fachkreisen Wird zwischen Grätsche und Spagat unterschieden, wobei der Spagat verlangt, das eine Bein noch vorne und das andere nach hinten zu strecken, die Grätsche dagegen ist eben der "Van damme" spagat, also das seitliche auseinander spreitzen :lol:

also das haben zumindest einige, ehemalige klassenkameradinnen behauptet 8-)

ach ja und zum film.
kratzt mich nicht, wobei ich mich wieder für die rezi bedanken muss, sonst hätte ich wohl keine philosophie stunde über die richtige deutung von spagaten angefangen :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55476
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 24.09.2007, 15:46

Also ich finde ja, das erste Pic würde sich gut in deiner Sig machen LOL

Für mich ist das der van Damme Spagat ... hab ich so das erste Mal in Bloodsport gesehen und seitdem hat der darauf das Patent bei mir ... obendrein ist mir der Gary aus den Zeiten, als ich ihn net mochte, als van Damme Nachmacher in Erinnerung geblieben, was durch seine deutsche Synchro in meinen Ohren nur bestätigt wurde ... Darum halt diese Formulierung, über die wir noch einige Male stolpern werden ... Scheiß Gary Fieber :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11560
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 24.09.2007, 15:58

Bild

das da als sig?

wie soll ich das nennen?

Arschhaufen? xD

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 24.09.2007, 16:05

Jo, take that, leider wird Puni das aber auch blocken ;)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55476
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 24.09.2007, 16:05

Gestapelte Kisten ...

:lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 24.09.2007, 16:10

Witzig, der ist mir gestern noch über den Weg gelaufen, als ich zum Sonntagsausklang nach neuem PM-Futter recherchiert habe. Aber scheint ja nicht so toll zu sein. Glaub, den lasse ich aus.

Achja, danke mal wieder fürs Review. :D

Edit: Film steht im falschen Forum. Hier ist A-E. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55476
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 24.09.2007, 19:20

A B C D F E ... passt doch? :lol:

Jo, also als Beispiel für das Schaffen von PM dient der net unbedingt ... hätte ich net gerade das Garyfieber, wäre der auch nie zu mir gekommen ... So zog er mich magisch an ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 24.09.2007, 20:13

Ich hab wohl grade das PM-Fieber :lol:

Hab zuhause noch einige der ganz frühen PM-Gurken rumstehen. Die gibts sogar auf DVD. :shock:

Die werden beizeiten natürlich alle reviewt. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55476
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 24.09.2007, 20:38

Cyborg Cop hat geschrieben:Ich hab wohl grade das PM-Fieber :lol:

Hab zuhause noch einige der ganz frühen PM-Gurken rumstehen. Die gibts sogar auf DVD. :shock:

Die werden beizeiten natürlich alle reviewt. :wink:
:yeah:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5106
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 24.09.2007, 22:59

Hab den vor Jahren gesehen, als ich für die Bundeswehr im fernen Hessen diente, und zum Zwecke des Zeitvertreibs und weil ich keinen Bock hatte, den 5 km-Weg in die Stadt zweimal zu machen, alles an Actiongülle aufkaufte, was die ansässige Videothek bereit war, für schmales Geld rauszurücken.
Lange Rede, kurzer Sinn, der Film ist Dreck, die Story lahm, die Kämpfe ebenso, die Frisuren scheußlich, zudem besitzt der Film keine der Qualitäten, die man sonst an PM-Produktionen schätzt.
:liquid2:

Benutzeravatar
Waxman
Disney Fan
Beiträge: 83
Registriert: 02.04.2010, 08:17
Wohnort: Hessen

Beitrag von Waxman » 06.03.2011, 12:45

Hm...der film kommt ja bei euch nicht gut weg :D
Also da muss ich mich mal outen - ich kann gar nicht so genau sagen warum,
aber ich mag den Film.Hab den früher sehr gerne geguckt.Aber was 90er
Jahre Kickerfilme angeht oder Tunierfilme bin ich eh allesgucker :D

Der Film kommt übrigens im Laufe des Jahres auf Dvd von NSM Records.
Da freu ich mich jetzt schon drauf 8-)

Hab den Streifen ewig nicht gesehen,aber würde so ausm Bauch raus
mal diese Wertung abgeben:

:liquid6:
Bild

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7024
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 12.03.2011, 09:46

Hab den damals eigentlich nur wegen Gary Daniels geschaut, da war die Enttäuschung nicht allzu groß, ein mauer Film ist es aber trotzdem. Altbekannter Käse aus "Rocky V" sowie diversen Turnierfilmen zusammengestoppelt, als Drama definitiv kein Treffer und als B-Action mit zu wenig Rambazamba gesegnet. Die Fights sind durchaus ansehnlich, leider aber immer sehr kurz, was den Unterhaltungswert auch für Martial Arts Fans eher unten hält.

:liquid4:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste