Resident Evil II - VI + Degeneration

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3695
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 05.03.2011, 10:49

Seemi hat geschrieben:Man könnte auch im Vor- oder Abspann drauf achten...
jaja, nu is gut :lol: :wink:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4736
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 15.03.2011, 08:39

Hab mir die 4 übers WE endlich mal nachgeholt und bin ziemlich enttäuscht. Am besten gefallen mir noch die Einschusseffekte, bei denen es wahlweise ordentlich suppt oder ordentliche Batzen Zeugs aus den Wänden geballert wird. Ansonsten ein völlig verzichtbares Teil, dessen völlig sinnlos eingesetzte und mittlerweile anachronistisch wirkende Matrix-Ästhetik genauso nervt wie der scheppernde Trash-Score. Die Drahtziehereien in den Kämpfen sind lächerlich, die Effekte eher Substandard, der Look ohne 3D ziemlich hässlich. Mir hat die erste Actionszene jedenfalls nicht gefallen, die könnte aber natürlich von der 3D-Darstellung profitieren. Die Story ist erwartbarerweise völlig uninteressant und endet zudem mit einem geradezu dreisten Cliffhanger.
Alles in allem der schlechteste RE-Teil bislang, da ich mich nicht gelangweilt habe, gibt es dennoch gute :liquid5:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17959
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 13.09.2011, 18:51

Resident Evil - Afterlife
Digitales Stückwerk mit Vorspul-Appeal: Die Opening Sequence auf der Straßenkreuzung in Tokio ist hervorragend, die folgende erste Actionsequenz zumindest noch launig (teilweise aber schon lächerlich) und dann kommt noch der sehenswerte Pyramid-Head-Klon mit Riesenaxt als Schauwert. Der Rest ist ein klinisches Dumdumgeschoss, stellenweise ätzend langweilig und getragen von einer, sagen wir "unmotivierten", Milla Jovovich und unterstützt von einem pappmacheenen Prison-Break-Insassen das erwartete schauspielerische Debakel. Beim Zombie- und sonstigen Gegnerdesign hat man sich mit den Machern von "Resident Evil 5" abgesprochen - fast sämtliches Getier kommt auch in Konamis Actiongeballer vor. Noch mehr als die Videospielmacher hat der liebe Herr Anderson aber mal wieder Atmosphäre mit gewollt stylisher Action verwechselt. Die billige "Matrix"-Raubkopieninszenierung hat aber schon bei "Ultraviolet" nicht funktioniert. Gleichauf mit Teil 2 der schlechteste Film der Reihe.
:liquid3:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 19.09.2012, 08:49

Und alles zu Teil 5

Ich sage nur: Action, Action, Action

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21969
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 19.09.2012, 09:14

Das animierte Sequel kommt ja auch die Tage raus...

Kritik klingt fein - die Reihe ja rockt eh ganz gut - wird daheim auf BluRay dann auf jeden Fall mal geschaut... :wink:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 78660
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 19.09.2012, 10:23

Lohnt imo einen Kinobesuch trotzdem nicht, ein kurzweiliger BD Abend dürfte es jedoch werden.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10941
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 19.09.2012, 11:50

Vince hat geschrieben: Beim Zombie- und sonstigen Gegnerdesign hat man sich mit den Machern von "Resident Evil 5" abgesprochen - fast sämtliches Getier kommt auch in Konamis Actiongeballer vor.
Ein Glück, dass ich das hier noch entdeckt habe um es für die Nachwelt klarzustellen! Das war CAPCOM und nicht Konami ;)

:lol:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4736
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 19.09.2012, 12:08

Ich muss sagen, dass ich immer wieder positiv überrascht bin, was der Anderson aus seinem Budget rausholt. 65 Mill. ist für das Spektakel doch tatsächlich fast ein Schnäppchen, wenn man mal mit den 170 Mill. für den lahmen Schneewittchen-Film oder den 220 Mill. für MIB3 vergleicht.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3695
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 19.09.2012, 22:18

freeman hat geschrieben:Und alles zu Teil 5

Ich sage nur: Action, Action, Action

In diesem Sinne:
freeman
habs mal überflogen...ich glaube, das könnte was sein ;)
obs an meinen bisherigen Favoriten - teil 2 - anknüpfen kann, da lass ich mich allerdings überraschen :wink:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.09.2012, 08:56

Im Grunde isses wie Teil II (Daueraction) halt nur in gut ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 25.09.2012, 20:44

Paul W.S. Anderson scheint das Drehbuch nach 2 Wochen Dauerzocken ohne Schlaf geschrieben zu haben, anders ist dieser Mist kaum zu erklären.

Alice muss sich, in einem U-Boot-Bunker durch verschiedene Levels kämpfen, während ihr das Stars(?)-Team entgegen kommt. Mehr ist es eigentlich nicht, außer man schenkt dem ganzen Unsinn, der einem über Computerinterfaces verklickert wird, Beachtung. freeman hat es schon treffend mit einem Computerspiel verglichen, es wird durch verschiedene Levels gekämpft, allerdings im God-Mode und Cheatern beim Zocken zuzusehen ist halt schon sehr sinnfrei.

Die Action wird nur in Zeitlupe und einigen sinnlosen Stilmitteln präsentiert, wäre hier nicht viel CGI im Spiel, hätte man für die ansatzlosen Moves auf Wirework zurückgegriffen. Die Dialoge sind grottendämlich und die Synchro einfach nur mies, die einzige Darstellerin, die mehr Mimik als eine Computerfigur draufhat ist Milla. Wenn Anderson nicht gerade Settings und Bilder bei anderen FIlmen klaut (Dawn of the Dead, Silent Hill, Matrix, G.I. Joe, Star Wars etc.) dann versucht er seine überzeichneten Charaktere cool zu präsentieren, was in einer unfassbaren Stehaufmännchen-Szene gipfelt. Das einzig ansatzweise interessante "Level" war Moskau, denn die Motorad fahrenden Soldatenzombies wären schon ziemlich lustig, wenn sie sich ansatzweise wie Zombies verhalten würden. Hier zeigt sich allerdings auch, wie der Film einfach auf jede Logik und Zusammenhänge verzichtet und dennoch viel zu ernst wirkt.

Zumindest kommt, dank dem hohen Actionanteil und der Fassungslosigkeit, die sich beim Zuschauer langsam breit macht, keine Langeweile auf.
:liquid2:
Zuletzt geändert von Seemi am 27.09.2012, 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4736
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 25.09.2012, 22:40

Der mit Abstand schlechteste Teil der Reihe, dank viel Rabatz dennoch ganz unterhaltsam. Das Drehbuch ist ein schlechter Witz, Spannung nicht vorhanden, Grusel auch nicht, und die Action ist zwar aufwändig, mit ihrem Fokus auf Coolness aber auch ganz schön steif und krampfig. Kann mich nicht zu einer Bewertung hinreißen, hoffe aber, dass nach dem finanziellen Flop ein letzter Teil gleich von Roel Reiné als DTV-Ware inszeniert wird.

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 26.09.2012, 02:59

Nach dem üblen vierten Film, habe ich gedacht die Franchise wäre tot. Dennoch wollte ich dem fünften Teil der Serie eine kleine Chance einräumen und da der die Action und die 3D Effekte des Vorgängers im Kino relativ unterhaltsam waren, wieso dann nicht auch den Neuen im Kino goutieren. Während der vierte oftmals stinklangweilig daher kam und an Actionarmut litt, dreht Anderson den Spieß hier um und drückt das Gaspedal bis zum geht nicht mehr durch. Auch haben es wieder neue 2 Charaktere aus dem Spiel in den Film geschafft. Der gute Leon S. Kennedy, übrigens auch Haupdarsteller von Degeneration und Damnation (der auch klaase ist), sowie Barry, der alte Hase aus dem ersten Teil der Spielereihe, auch noch klasse mit Kevin Durand besetzt. Diesmal scheißt der gute Paul größtenteils auf die Story und knallt dem Zuschauer eine Actionszene nach der anderen vor den Latz,die auch relativ abwechslungsreich ausgefallen sind.Die klasse choreographierte Kettenschwingersequenz oder der Fight gegen die Henker.
:liquid7:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 26.09.2012, 08:59

kami hat geschrieben:hoffe aber, dass nach dem finanziellen Flop ein letzter Teil gleich von Roel Reiné als DTV-Ware inszeniert wird.
Nach der leicht wie ein Fehlstart wirkenden Auftaktwoche hält der sich vor allem international nun doch verdammt gut ... ich denke also nicht, dass da irgendwas in Richtung DTV ansteht. Noch nicht ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21969
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 26.09.2012, 13:11

Jip. Hat schon mehr als das Doppelte seines Budgets eingespielt und wird eh im Heimkino nochmal so richtig punkten. Von einem Flop kann man also nicht reden.

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 26.09.2012, 21:20

Dr Dolph hat geschrieben:Die klasse choreographierte Kettenschwingersequenz oder der Fight gegen die Henker.
Ducken, springen (ansatzlos), Bild umdrehen, schießen ist keine Choreo :lol:
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 27.09.2012, 05:59

Ich fands schön gemacht. Und Milla wirkte auch deutlich agiler als sonst. Wenn das Was Detlef D Soost macht als choreopraphiert durchgeht, dann ist es die Sequenz mit der Kette auch. xD

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 27.09.2012, 09:06

Also insbesondere bei der Kettenszene war schon eine vernünftige Choreo am Start. Vor allem war diese ziemlich top getimet.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 27.09.2012, 19:47

Wenn die Moves flüssig aussehen würden, könnte man vielleicht zustimmen, aber das beseitigt dann die anderen Mängel trotzdem nicht.
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 27.09.2012, 21:39

Naja, das ist doch aber ein festes Problem der Serie allgemein bzw. von Milla. Die sieht einfach scheiße aus, sobald es in Richtung Wirework geht ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3695
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 09.10.2012, 19:59

Resident Evil 5 - Retribution - 3D

Für nen fünften Teil schon ne "ziemlich geile Scheiße" :D
Die Action rockt, allerdings gabs einige CGI-Schnitzer (z. B. das Auto in der U-Bahn, das sah selbst im Kino schon mies aus), die Story ist verwirrend fand ich und das Finale kann mit dem zuvor gezeigten nicht ganz mithalten. Dennoch, gute

:liquid7:,5 bis :liquid8: sind drin, auch dank mitreißenden Scores
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3695
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 09.10.2012, 20:06

freeman hat geschrieben:Und alles zu Teil 5

Ich sage nur: Action, Action, Action

In diesem Sinne:
freeman
Michaela SChäfer unterhaltsam???...hilfe, deine Vergleiche sind manchmal aber schon heavy - hässliches etwas ist das... :roll:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 11.10.2012, 08:43

Über ihr Aussehen habe ich kein Wort geschrieben, nur über ihren Unterhaltungsfaktor. Und da ich sie inzwischen schon dreimal live erleben durfte und zwar aus nächster Nähe, weiß ich definitiv wovon ich rede ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 10.01.2013, 14:43

RESIDENT EVIL 1
Mann hab ich mich damals gefreut das Resident Evil verfilmt wird....aber als bekannt wurde das ein gewisser Mr. Anderson Regie führt,schraubte ich meine Erwartungen in den Keller,aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt,ne?..Tja ,als ich den Film dann zum ersten mal sah war ich total enttäuscht!Ein B-Movie mit "Hochglanzoptik" ,Schlechte Schauspieler(ich sag nur Michelle Rodríguez,schlechter u. nerviger gehts wohl nimmer),grösstenteils schlechte Effekte(Licker,Zombiehunde),Logikpatzer usw. Gut,ich habe natürlich schon schlechtere Zombiefilme gesehen,aber hey wir reden hier von Resident Evil! Das einzige was der Film mit dem Spiel zu tun hat sind ein paar Zombies und die Umbrella Corporation...Na da hat mir die reale Filmsequenz aus RE1 für Playstation um Lichtjahre besser gefallen :)

Den Film kann man sich einmal ansehen,mehr aber auch nicht...und die Nachfolger sind ja sogar noch mieser ;)

Christophe Gans hat gezeigt wie man ein Videospiel gelungen verfilmt...Andersons Film wirkt einfach lieblos dahingeklatscht...

:liquid3: bzw. 3,5
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2209
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 10.01.2013, 18:51

Oh man, die Resident Evil Filme. Warum nur musste man das ganze Resident Evil nennen und uns damit die Chance auf eine wirklich gute Realverfilmung in der nahen Zukunft nehmen?! Schizo da bin ich nah bei dir :26
Als ich Teil 1 sah war ich so dermaßen enttäuscht. Das war doch kein Resident Evil! Teil 2 gefiel mir im Gegensatz zu den meisten anderen etwas besser und Teil 3 war ganz ok. Den Rest habe ich noch nicht gesehen. Vielleicht hatte ich mich zwischenzeitlich auch damit abgefunden, dass die Filme niemals die Atmosphäre der Spiele erreichen werden und allgemein wenig mit den Spielen zu tun haben (vom Namen mal abgesehen). Rückblickend kann man sagen, dass die Filme ohne den Spielbezug betrachtet für das Mainstream-Publikum sicher ganz ansprechend sind. Für mich ist das einfach nur seelenlose Ware mit der ich wahrscheinlich niemals warm werde.
Die Teile 1-3 siedle ich irgendwo zwischen :liquid3: und :liquid5: (mit einem zugerückten Auge).

Die Animationsfilme fand ich da schon weit besser. Degeneration war noch etwas lahm, daher :liquid5: . Damnation legte ordentlich einen Zahn zu. Die Story von RE 4 (Spiel) wird hier schön weiter erzählt und und ist auch stilistisch nah am Spiel. Wer also die Spiele mag kann hier auf jeden Fall mal reinsehen. Gute :liquid7:

Man sieht übrigens auch sehr gut an diesem Forum, dass bei den Realverfilmungen einiges schief gegangen ist. RE wird bei den Actionfilmen eingeordnet! Hätte man sich nah an den ersten RE-Spielen orientiert, dann wären die Reviews im Horror-Teil gelandet. Gut die neuen Spiele scheinen auch eher actionorientiert. Damals gab es die aber noch nicht :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste