Wild Card

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4103
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 17.04.2017, 19:22

Gibt es wesentlich anderes als nur Prügeleien? Der Originalfilm soll ja auch ein Flop gewesen sein...verdingt sich Simon West jetzt nur noch als Klopper-Regisseur? :roll:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.04.2017, 18:43

Nope, hier wird ausschließlich toll choreografiert um sich geschlagen und getreten.

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18765
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 29.12.2017, 05:57

Ich habe mich ja lange von den negativen Stimmen abhalten lassen, aber zum Glück macht man sich dann doch irgendwann ein eigenes Bild...

Wild Card
Wenn man sich in Stathams Filmografie ein wenig auskennt und bereits „Redemption“, „Safe“, „Parker“ oder „Homefront“ gesichtet hat, ist das Reynolds-Remake „Wild Card“ wohl keine große Überraschung mehr. Statt primitiver B- und C-Action, wie sie regelmäßig von Haudegen wie Lundgren und Seagal abgeliefert wird, kann man sich bei Statham immer noch auf eine gewisse Klasse verlassen, auch wenn sich seine meist klein angelegten Gangstergeschichten längst nicht mehr für ein großes Publikum eignen und auch in Sachen Action immer mehr Abstriche zu machen sind.

Wie so oft gibt der Brite auch hier wieder den wortkargen Einzelgänger mit Erfahrung, der fast jede Situation richtig einschätzt und damit innerhalb von Verbrechermilieus immer eine souveräne Figur macht – genau das, was das Zielpublikum im Endeffekt sehen möchte. Nick Wild unterscheidet sich von seinen populären Rollen („The Transporter“, „The Expendables“, „Crank“) allerdings dadurch, dass er nicht unbedingt in jeder Situation die Oberhand behält und mit Alkohol und Blackjack zudem zwei eklatante Schwächen hat, die ihm puristisch veranlagte Fans seiner größeren Rollen möglicherweise nicht verzeihen.

Action-Spezialist Simon West inszeniert die Läuterungsreise durch die Casinos von Las Vegas mit einer Beherrschtheit und Ruhe, wie er sie seit „Wehrlos – Die Tochter des Generals“ nicht mehr angewandt hat. Unterstützt wird Statham von Michael Angarano, der als Sidekick eine sympathische Ausstrahlung hat und Wärme in das von kaltem Neonlicht eingefärbte Vegas einbringt, während Stanley Tucci als Hotelbesitzer einfach sein Charisma spielen lassen muss und Milo Ventimiglia als Kleingangster-Heißsporn auf den Spuren Ben Fosters wandelt. Die Charaktere mögen nicht genug hergeben, um eine so charakterfokussierte Geschichte zu erzählen, ihre schlichten Probleme, Hoffnungen und Träume werden aber nachvollziehbar dargelegt und die dabei entstehenden Konflikte in brauchbaren, wenn auch unspektakulären Handgemengen aufgelöst.

In einem Fach, das von wesentlich schlampiger aussehenden Prügel- und Ballerorgien dominiert wird, darf man eigentlich ganz froh sein, dass es noch so schnörkellos und grundsolide gedrehte Spielerdramen im Kleinformat gibt.
:liquid6:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6820
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 29.12.2017, 07:51

Vince hat geschrieben:das Bronson-Remake „Wild Card“
Wer hat denn nun die Hauptrolle im Original gespielt? Burt Bronson oder Charles Reynolds? :wink:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18765
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 29.12.2017, 07:58

Ja ok.. beide gleicher Schlag, Schnäuzer und irgendwas mit B und R im Namen... so grob passt das schon irgendwie, musst du zugeben. ;)

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4103
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Re: Wild Card

Beitrag von Cinefreak » 06.05.2021, 20:08

Ist mit Sicherheit der Tatsache geschuldet, dass ich HEAT absolut nicht mehr aufm Schirm hatte und mir auch vor lesen der Review nicht bekannt war, dass der Streifen nen Remake ist mit fast gleicher Handlung...jedenfalls fand ich den durchaus launig. Die Geschichte mit der misshandelten Frau berührte (wegen mir hätte sie dem Typen ruhig was abschneiden können, der war ja ultrakrank im Kopf), die Casino-Szenen waren richtig fesselnd und ich empfand sie tatsächlich interessanter als so manche Partie in nem Bond, kritisieren könnte man höchstens die arg gleichförmige Action. Aber: Ich wurde recht gut unterhalten.

:liquid6: bis :liquid7:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast