Violent Night

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7930
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Violent Night

Beitrag von McClane » 01.12.2022, 00:52

Violent Night

Bild

Originaltitel: Violent Night
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2022
Regie: Tommy Wirkola
Darsteller: David Harbour, John Leguizamo, Beverly D’Angelo, Leah Brady, Alex Hassell, Alexis Louder, Edi Patterson, Cam Gigandet, Brendan Fletcher, Mike Dopud, Alexander Elliot, André Eriksen u.a.

Der Weihnachtsmann stirbt langsam. In Tommy Wirkolas Action-Comedy-Weihnachtsreißer „Violent Night“ gibt David Harbour den mürrischen Santa Claus, der bei seiner Geschenkeauslieferung am Heiligabend in eine Geiselnahme auf dem Anwesen der reichen Familie Lightstone hineingerät. Die Gangster haben mit allem gerechnet, nur nicht mit dem wehrhaften Weihnachtsmann, der ihnen ordentlich einheizt.

:liquid7:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20109
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Violent Night

Beitrag von Vince » 02.12.2022, 17:59

Der Fatman-Bash im Fazit spricht mich persönlich sehr an. :D Der Streifen klettert somit bei mir auf Nr. 2 der interessantesten neuen Weihnachtsfilme (nach Christmas Bloody Christmas), zumal ich mir Harbour ziemlich gut in so einer Rolle vorstellen kann.

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5584
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Re: Violent Night

Beitrag von John Woo » 02.12.2022, 19:55

Schöne Review! Irgendwie hatte ich den Film gar nicht auf dem Schirm, obwohl ich Action- und auch so manche Weihnachts-Filme mag.
Mir hatte "Fatman" auch schon recht gut gefallen und der Trailer hier sieht ziemlich cool aus. Bin gespannt.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60038
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Violent Night

Beitrag von freeman » 13.12.2022, 20:25

Im Film werden im Übrigen die Plan B - Scheiß auf Plan A Jungs amtlich auseinandergenommen. Die Goon-Kills 1 und 2 gehören ihnen und ein Granatenabgang ist dann Numero drei. Fein, dass die ihren Weg so souverän bestreiten. Der Film selber machte mir einen Heidenspaß. Der Wirkola und ich sind abgesehen von "Hänsel und Gretel" wirklich immer auf einem gemeinsamen Nenner. Sprich, er dreht, ich feiere. Wie sein letzter Streifen "The Trip" hat auch "Violent Night" den einen oder anderen kleinen Tempohänger, verzückt aber meist direkt mit der nächsten Szene oder Idee. Sehr geil etwa das Hammerinferno zu Bryan Adams Christmas Time. Klasse. Dürfte auch der erste Film gewesen sein, in dem mir Harbour echt mal gefallen hat. Sein Gemaule und Gejammere war schon eine coole Steigerung zum McClane-Charakter. Und der Rest ist eben Stirb Langsam in einem herrschaftlichen Anwesen. Das hätte man gerne noch weiträumiger bespielen dürfen und ich hätte es irgendwie auch gerne explodieren sehen. Aber naja, man kann nicht alles haben :wink: Ein echtes Highlight im Film ist die "Kevin allein zu Haus"-Reminiszenz, die zum Fallengebaue herrlich fiese Splatterideen dazu packte. Kurzum: Geiler Weihnachtsfilm!
:liquid7:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60038
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Interview mit Tommy Wirkola

Beitrag von freeman » 21.02.2023, 20:48

Ist ja jetzt zum Kaufen draußen. Universal spendierte uns zum Heimkinostart ein Interview mit dem Regisseur:

Bild

Zum Interview mit Tommy Wirkola

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 99421
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Violent Night

Beitrag von SFI » 22.02.2023, 05:52

Coole Sache!
PFALZBOTE | DVD-Profiler

„Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise.“

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 26732
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Violent Night

Beitrag von StS » 22.02.2023, 07:52

Feine Sache!

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 99421
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Violent Night

Beitrag von SFI » 19.03.2023, 14:40

Violent Night mochte bei mir nicht zünden und säuft mit zunehmender Laufzeit ab. Die Balance zwischen Slapstick und Splatter-Action gelingt für meinen Geschmack genauso wenig, wie der Referenzmix aus Weihnachtsgeschichte, Stirb langsam und Home Alone prickelt. Auf dem Papier las sich das sicher alles dufte. Aus der Vergangenheit des Weihnachtsmannes hätte man zudem mehr herausholen und sogar eine Mythologie spinnen können, die ihn vorerst an Gewalt hindert. Dafür hätte es allerdings ernstzunehmender Sausäcke bedurft. Na ja!

:liquid5:
PFALZBOTE | DVD-Profiler

„Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise.“

Benutzeravatar
Fist_of_Retro
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2411
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Violent Night

Beitrag von Fist_of_Retro » 11.09.2023, 18:19

DVD Universal

Es ist nicht zu fassen Santa Claus ist ein ehemaliger tätowierter Wikinger namens Nicomund mit einem Hammer.

Teilweise verwundert wieder die Freigabe es ist ja wie The Trip. Ich meine als Santa da in dem Häuschen die Killertruppe tötet da geht er so hart zur Sache. Es sind nicht nur die Hammerszenen, dann nimmt er einen Schlittschuh und schlägt einem den Kopf ab oder einer wird gehäckselt. Mir war das zu dunkel.

Ein Funny Moment fand ich als er Frosty den leuchten Stern ins Auge rammt dann steckt er den Stecker ein und das ganze Gesicht brennt :lol:

Ich kann das Bonusmaterial auch empfehlen die Unveröffentlichten und erweiterten Szenen waren echt interessant einige hätte ich gerne im Film gehabt.

Von drei der Baddies erfährt man auch die Real Namen. Mr. Scrooge heißt Jimmy Martinez.
Hier sind die vollen Namen:
Der Weihnachtsmann sieht die sechs verbleibenden Eindringlinge auf seiner Frechheitsliste. Sie trugen zwar weihnachtliche Codenamen, auf der Liste stehen jedoch: Jimmy Martinez, Kira David, Nate Stukas, Bjørn Johannessen, Jessica Prestwood und Roman O'Neal.
Quelle: https://www.imdb.com/title/tt12003946/t ... f_=tt_ql_3

Die Home Alone Referenzen fand ich einfach nur klasse. Besonders eklig war die Szene wo der Nagel sich durch Björn aka Gingerbread Kinn bohrte.

David Harbour hat die Fights selbst gemacht. Er hat dafür auch extra trainiert auch mit dem Hammer.

Den bescheuertsten Namen hatte doch echt Alexander Elliot als Bertrude :lol:

Pat Casey und Josh Miller hatten die Idee für solch einen Film schon in den 90er. Damals sollte er der Film Die Hard Santa heißen das hätte auch hier gepasst. Die Hard Blu-ray Referenz fand ich auch so lustig :lol:

Wegen des Streiks sind die Dreharbeiten für die Fortsetzung die kommen soll unterbrochen.

:liquid9: von 10 blutige Zuckerstangen

Ich versuche alle Söldner die Teil von Martinez Armee sind aufzulisten. Respekt an die was die Namen auf der Bösen Liste fanden.
Mr. Scrooge - Jimmy Martinez
Gingerbread - Bjørn Johannessen. Der Schauspieler ist übrigens ein Norweger.
Candy Cane - Kira David . Santa sagt zu ihr Kara.
Krampus - Nate Stukas
Frosty - ?
Sugarplum - Jessica Prestwood
Tinsel - ? ist der erste der von Santa getötet wird und stirbt im Off als er aufgespießt wird.
Jingle - Roman O'Neal?
Peppermint - Roman O'Neal?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast