Ultimate Justice

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50426
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Ultimate Justice

Beitrag von freeman » 14.03.2018, 16:44

Ultimate Justice

Bild

Originaltitel: Ultimate Justice
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Martin Christopher Bode
Darsteller: Mark Dacascos, Brandon Rhea, Matthias Hues, Mike Möller, Mathis Landwehr, Mike Leeder, Wolfgang Riehm, Martin Baden, Henry Muller, Verena Konietschke u.a.

In dem in Deutschland produzierten Actionfilm lassen Mark Dacascos, Matthias Hues, Mike Möller und Mathis Landwehr die Handkanten und blauen Bohnen fliegen. Als ehemalige Mitglieder eines Sicherheitsdienstes wollen sie für einen guten Freund die Ermordung seiner Frau rächen und die Entführung seiner Tochter beenden.
:liquid6:

Zur Kritik von "Ultimate Justice"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 11.04.2018, 21:54

Das Teil heute auch gesichtet und schließe mich dir an. Die Action ist zumeist gut inszeniert. Die Story hält recht gut bei der Stange und überrascht am Ende dann sogar noch. Hier hat man sich doch bei Söldnerkommando (http://www.liquid-love.de/forum/viewtopic.php?t=17754) bedient oder?

Aber irgendwas passt manchmal nicht so ganz. Da wären die Tode der ganzen Good Guys am Ende die einfach extrem enttäuschend inszeniert sind. So wirklich kommt leider auch keine Actionszene mehr an die famose Action-Sequenz zu Beginn des Films ran. Mike Möller ist aber wirklich der Wahnsinn, was ein krasser Kämpfer. Ach ja der US-Dub/Nachsynchro oder wie man das nennen will geht gar nicht. Die meisten Darsteller klingen grauenhaft.

Insgesamt aber launiges Filmchen das Spaß macht und mir Mike Möller näher gebracht hat, den ich bisher gar nicht kannte.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50426
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 12.04.2018, 10:19

Wenn du unser Interview mit Mike liest, wirst du schnell feststellen, dass der in Sachen Actionfilme mehr als nur fit ist. Würde dementsprechend auch behaupten, dass ihm der storytechnisch anscheinend tatsächlich sehr ähnliche Söldnerkommando nicht fremd sein wird... Dazu kann ich aber leider nix sagen, da ich den Exoten nicht kenne.

Das mit dem Dubbing ist echt übel :lol: ... das Ding ist ja, dass etwa Mike auch englisch spricht, man ihn aber wegen seines Akzents dann doch nochmal vorsichtshalber auf "englischer" trimmte :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 12.04.2018, 17:40

freeman hat geschrieben:Das mit dem Dubbing ist echt übel :lol: ... das Ding ist ja, dass etwa Mike auch englisch spricht, man ihn aber wegen seines Akzents dann doch nochmal vorsichtshalber auf "englischer" trimmte :lol:
Ganz schlimm fand ich den "Hans", also den "Commander" Typen, der ja in diesem britischen Akzent daher labert aber ein Deutscher sein soll. Grauenhaft.
freeman hat geschrieben: Wenn du unser Interview mit Mike liest, wirst du schnell feststellen, dass der in Sachen Actionfilme mehr als nur fit ist. Würde dementsprechend auch behaupten, dass ihm der storytechnisch anscheinend tatsächlich sehr ähnliche Söldnerkommando nicht fremd sein wird... Dazu kann ich aber leider nix sagen, da ich den Exoten nicht kenne
Ich hatte die ganze Zeit immer mal wieder Söldnerkommando im Kopf. Aber als der Commander dann am Ende da "angerollt" kommt, da war es dann vollends klar :lol:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4682
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 13.04.2018, 06:43

Hoffen wir, dass der Film, falls er bei uns rauskommen sollte, eine vernünftige deutsche Synchro erhält, die den Ton vermutlich deutlich professioneller klingen lassen dürfte.

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1489
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Beitrag von Actionfilmfan » 15.10.2018, 18:28

Kommt erst am 14.12.2018 von Lighthouse hier auf Blu-ray und DVD.

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4682
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Ultimate Justice

Beitrag von kami » 30.12.2018, 08:27

Hab ihn jetzt gesehen, hat mir gar nicht gefallen. Es gibt schon ein paar nette Actionszenen, vor allem die auf dem Schrottplatz hat ordentlich Pfeffer, als Film ist Ultimate Justice aber eine Katastrophe. Die ernstgemeinte Story strotzt vor dummen und unangenehmen Klischees und dämlichen Dialogen, Spannung kommt keine Minute auf. Mit dem dämlichen Sicherheitsservice samt seines bedeutungsschwangeren Namens haben wir auch noch ein irgendwie so richtig piefig deutsches Vehikel in der Mitte der Geschichte. Und natürlich gibt es auch wundervoll idiotische Dialogzeilen wie die Aussage des attackierten Hans: "Ich bin doch nicht reich. Alles, was ich habe, ist mein Besitz."
Die Optik will gediegen sein, oft genug steht die Kamera aber auch bloß unbeholfen in vermeintlich coolen Einstellungen rum. Aber natürlich kann man aus Dorfsetting, Landstraße, Wohnzimmer und Lagerhalle auch nur in Grenzen Schauwerte generieren. Das mangelnde Budget unterläuft halt viele Ambitionen der Filmemacher. Immerhin gibt es relativ viel Action, die schon nicht schlecht ist, aber doch auch lange nicht gut genug, um den unsäglichen Restfilm drumherum zu rechtfertigen. Von den besseren Scott Adkins-Filmen ist das jedenfalls ebensoweit entfernt wie von den Klassikern des HK-Actionkinos. Und abseits des wie immer uncharismatischen Mike Möllers gibt es auch kaum beeindruckende Martial-Arts-Fähigkeiten zu sehen. Positiv aufgefallen ist mir das recht gut eingesetzte CGI-Blut und der kraftvolle und professionelle Soundmix in den Actionszenen.
Mit viel Wohlwollen gibts noch knappe :liquid4:

Die deutsche Synchro ist übrigens auch Mist, klingt aber dennoch besser als die engl. Tonspur.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50426
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Ultimate Justice

Beitrag von freeman » 02.01.2019, 16:35

Das ist der offizielle Covertext zum Film:
Hans und Gus, ehemalige Elite-Soldaten, betreiben seit Jahren erfolgreich einen privaten Sicherheitsdienst. Als bei einem Einsatz ein Teammitglied getötet wird, zieht Gus jedoch für sich die Reißleine. Die beiden Freunde verkaufen ihre Firma und setzen sich zur Ruhe. Doch Jahre später wird Hans klar, dass ihm das Adrenalin und die Action fehlen. Als Hans und seine Familie von brutalen Gangstern überfallen werden, die ihn krankenhausreif prügeln, seine Frau vergewaltigen und töten und seine Tochter entführen, ist Gus sofort zur Stelle. Er ruft das alte Team zusammen, um für seinen Freund Rache zu nehmen und dessen Tochter zu befreien.
Wer mag, kann ja mal mit meiner Inhaltsangabe zum Film vergleichen :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3015
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Ultimate Justice

Beitrag von John_Clark » 04.07.2019, 21:45

Mark Dacascos ist ein gefragter Mann, spielt er doch zur Zeit den Bösewicht in John Wick 3: Parabellum. Und gleichzeitig ist der sympathische Kicker immer wieder als Hauptdarsteller in kleinen Actionproduktionen zu sehen. Ultimate Justice ist eines der aktuelleren Werke in Dacascos jüngerer Filmographie.

Inhalt:
Hans und Gus, ehemalige Elite-Soldaten, betreiben seit Jahren erfolgreich einen privaten Sicherheitsdienst. Als bei einem Einsatz ein Teammitglied getötet wird, zieht Gus für sich die Reissleine. Die beiden Freunde verkaufen ihre Firma und setzen sich zur Ruhe. Doch Jahre später wird Hans klar, dass ihm das Adrenalin und die Action fehlen wird. Als Hans und seine Familie von brutalen Gangstern überfallen werden, die ihn krankenhausreif prügeln, seine Frau vergewaltigen und töten und seine Tochter entführen, ist Gus sofort zur Stelle. Er ruft das alte Team zusammen, um für seinen Freund Rache zu nehmen und dessen Tochter zu befreien.

Ultimate Justice ist eine deutsche Produktion, welche in Deutschland gedreht wurde. Dies gibt dem Film einen interessanten Flair und ist eine willkommene Ablenkung von den handelsüblichen Tatorten wie Osteuropa, Kanada oder Lagerhallen in den USA.

Der Film lebt von Actionsequenzen. Mehr kann man von diesem Werk nicht erwarten. Aber jede Szene mit Bums drin sitzt perfekt. Dies liegt zum einen an Mark Dacascos, der dank Charisma immer wieder das eine oder andere Take rettet. Zum anderen ist da Mike Möller.

Und dieser Mike Möller hat es in sich. Seine Kampfszenen sind mehr als nur sehenswert und weisen abwechslungsreiche Choreographien auf. Möller ist klar das Highlight dieses Films.

Und ehrlich, der Rest des Films musste ich ignorieren. Die Story ist sowas von dämlich, da konnte und wollte mein Gehirn gar nicht folgen. Die deutsche Fassung (auf der DVD ist keine englische Tonspur zu finden) ist schrecklich. Wurden da Amateur-Synchronsprecher verpflichtet?

Gegen Ende gibt es einen fast überraschenden Twist zu bewundern. Aber das halbwegs akzeptable Ende macht den Rest des Films leider nicht besser.

Fazit: Man kann den Film schauen, wenn man sich auf die Kampfszenen mit Mark Dacascos und Mike Möller fokussiert. Wer keine Freude an brutalen Gewaltausbrüchen hat, soll diesen Film doch gepflegt meiden. Aber nein, Ultimaten Justice ist kein guter Film.

:liquid3:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50426
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Ultimate Justice

Beitrag von freeman » 09.07.2019, 19:40

Die englische Tonspur ist keinen Deut besser :lol: Vor allem, wenn die Deutschen "Englisch" sprechen. Sollte sich also qualitätsmäßig die Waage halten. Hab die Blu aber trotzdem immer mal in den Händen. Mag meine Inhaltsangabe einfach zu sehr :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast