Best of 2017

Upcoming CDs, dazu News aus der Musikszene ...

Moderator: gelini71

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11026
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 31.01.2018, 06:40

Vince hat geschrieben:
Sir Jay hat geschrieben: Keine ahnung, was du gehört hast oder was du genau meinst, aber ich glaube in meiner rückschau doch klar ausgesagt zu haben, dass es alles andere als eintönig ist 8-).
Eintönig nicht auf die Beschreibung der Musik bezogen, sondern eher darauf, dass du anscheinend fast nix anderes als Killing Joke gehört hast. Erinnert mich so ein bisschen an deine The-Dreaming-Stabbing-Westward-Phase. ;)
Könntest du schon recht haben, ja es war tatsächlich das, was ich mit am meisten gehört habe. Was ich jedoch ganz vergessen hatte als 2017er Entdeckung zu erwähnen ist Robert Parker. Ist jetzt sicherlich keine musikalische Herausforderung, aber dennoch was ganz anderes, als Industrial metal

https://www.youtube.com/watch?v=UN-YSzAbZZo
https://www.youtube.com/watch?v=zJqLH8EA2rM

voll geiler scheiß 8-)

Achja und eigentlich bin ich mit meinem tagebucheintrag noch nicht fertig, ich habe tatsächlich noch ein zweites Bandreview im Petto, und zwar zu The Damned, die mich mit ihrem Album Phantasmagoria auch für sich gewonnen haben.
Vince hat geschrieben: Wenn du ne echte Herausforderung suchst, hör dir Scott Walkers "Bish Bosch" an. Oder "Daniel Johns - Talk", das ist ne Herausforderung in nem ganz anderen Sinne.
Ich schreibs mir auf, und teste es an, dann kann ich dir ggfs auch mal nen gegenvorschlag machen - du bist mir da glaub ich eh weit voraus...
Etwas Interessantes, was du vllt noch nicht kennst und ich dir empfehlen würde, wäre Kevin Gilbert - The Shaming of the True

Benutzeravatar
Hannibal
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4009
Registriert: 12.08.2004, 11:33
Wohnort: Badem

Beitrag von Hannibal » 24.02.2018, 12:00

gelini71 hat geschrieben:Schade das unser Hannibal nicht mehr so aktiv ist, auf dessen Liste wäre ich sehr gespannt.....(ich warte ja auch noch auf die vom Jahre 2016) :(
Hab ich da meinen Namen gehört? :D
Ehm ja....nicht so mega-ausführlich wie früher, aber im Schnellüberblick...und mir wird bewusst: es war gar nicht viel letztes Jahr ^^


Bild
1. Guardians of the Galaxy Vol. 2: Awesome Mix Vol. 2
Auch wenn's eine Compilation aus längst vergangenen Tagen ist: Keine CD lief 2017 öfter bei mir. Ein fast schon Tarantino-esker Geniestreich von einem Soundtrack.

Bild
2. Trivium - The Sin and the Sentence
Für mich die Überraschung 2017. Eigentlich hatte ich Trivium nach den letzten 2 schwachen Alben schon abgeschrieben, aber der neue Drummer Alex Bent pumpt eine ungeahnte Energie in die Band, die modern produzierte, höllisch druckvölle und doch extrem eingängige Metal-Epen zur Folge hat. Very, very good, auch wenn das Niveau des Titeltracks (imo einer der besten Metalsongs seit Jahren) nicht über die ganze Platte gehalten wird.

Bild
3. Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Nach 2 grandiosen Portnoy-Shows im letzten Jahr bin ich wieder begeisterter von meinem Drumgott denn je, da durfte dann selbstverständlich auch seine neueste Supergroup nicht fehlen. "Psychotic Symphony" ist nicht das erhoffte Überalbum, aber in Groove, Technik und Ideenreichtum zusammen mit "Flying Colors" sein imo bester Post-DT-Output. Macht Spaß, vor allem wenn die Herren sich dem 80er-Rock/Metal annähern. Die straighten Songs sind hier teilweise besser als die Prog-Epen.

Bild
4. Foo Fighters - Concrete and Gold
Eine ziemliche Enttäuschung, nachdem der Vorgänger "Sonic Highways" zu einem meiner Lieblingsalben geworden ist.

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 67573
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 24.02.2018, 14:10

Ach Gottchen - es lebt ! :D
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18022
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 24.02.2018, 16:52

Wenn ich überhaupt nochmal ne Meldung vom Hannibal hier im Forum, dann eher nen Hilferuf, weil er irgendwo im Grand Canyon in ner Felsspalte festhängt oder so... ;)

Sons Of Apollo und Foo Fighters seh ich genauso (obwohl ich bei den Fighters auch das Vorgängeralbum nicht so toll fand... das letzte rundum gelungene war für mich "Wasting Light").

Benutzeravatar
Elkjaer-Larsen
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 841
Registriert: 10.07.2007, 03:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Elkjaer-Larsen » 24.02.2018, 19:23

Von mir große Zustimmung hinsichtlich des Galaxy-Soundtracks. Speziell der Beitrag von Fleetwood Mac ist grandios.

Die Foo Fighters hatten mein Interesse bis dato nie wecken können. Allerdings habe ich ein Heidenrespekt vor Dave Grohl und seinem Gesamtwerk. Entsprechend begeistert war ich von der Musik-Doku Foo Fighters: Back and Forth auf Netflix. Schöne Sache, nicht nur für Rock-Fans.

Und ja, da isser wieder. Sehr schön, Hannibal.

Benutzeravatar
Hannibal
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4009
Registriert: 12.08.2004, 11:33
Wohnort: Badem

Beitrag von Hannibal » 25.02.2018, 14:24

Danke für die Rückmeldung, Männer.....ja, ka...dieses altmodische Forenleben bleibt im schnelllebigen Social-Media-Wahn viel zu sehr auf der Strecke...habe an der Stelle auch mal meine Best-of-2016-Liste nachgereicht :D

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 79724
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 26.02.2018, 04:48

Altmodisch? Freue mich, wenn du endlich 40 bist, dann reden wir noch mal. :lol: :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste