Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Männlichste News rund ums Board gibt es hier. Außerdem könnt Ihr uns hier berichten, warum Ihr bei Liquid Love abhängen wollt.
Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18598
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von Vince » 06.03.2021, 16:17

Er ist auf der cholerischen Seite, hat allerdings in seinen Genres Ahnung, das stimmt. Nur geht es mir manchmal etwas auf den Senkel, dass seine Stimme immer lauter wird und er sich bei jedem Staubkorn zum Explodieren bringt. Wobei die Sammler-Ansprüche (Eine klitzekleine Delle in der Verpackung, die ich eh nur noch ins Regal stelle und nie mehr hervorhole? AUSTAUSCHEN!) eh nicht nachvollziehen kann. Seine 20-minütigen Hasstiraden auf Post und Zoll überspringe ich sowieso immer. :lol:
Ich verfolge den gar nicht so gezielt und denke mal, in der schieren Masse ist eine Menge Geblubber dabei, das keinen Menschen interessiert. Der hat auch diese Auspackorgien seiner täglichen Paketlieferungen da drin oder? Aber ich hab mir mal die ein oder andere Rezension zu bestimmten Veröffentlichungen angesehen und wenn man das Ganze mit minimaler Lautstärke laufen lässt, dann merkt man schon, sowohl inhaltlich als auch technisch geht er sehr stark auf Details ein und betreibt auch im Voraus Analyse.

Da kann ich nicht länger als ein paar Minuten zuschauen. Der Typ scheint weder Ahnung noch Euphorie in sich zu haben, zeigt tatsächlich den Pressezettel der Veröffentlichung und hat sich überhaupt nicht mit dem Film auseinandergesetzt? Ach, schickt doch mir diese Test-Exemplare und ich ... schaue die Filme immerhin voller Liebe. :lol:
Der Witz an der Nummer ist... er erklärt am Ende in dem Video, dass er es nicht über sich gebracht hat, sich den Film auch wirklich anzuschauen, weil der ja so alt ist. Deswegen kann er jetzt nur sagen, wie schön die Verpackung verarbeitet ist. Das sagt schon ziemlich viel über ihn selbst aus sowie überhaupt über diese sehr merkwürdige Unboxing-Kultur. Da gibt es ja so einige merkwürdige Gestalten...

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 68765
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von gelini71 » 06.03.2021, 16:19

Vince hat geschrieben:
06.03.2021, 16:17
Da gibt es ja so einige merkwürdige Gestalten...
und ich bin immer wieder erstaunt was da manchmal für Gestalten aus den Löchern kommen :lol:
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 83701
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von SFI » 07.03.2021, 08:06

Wobei die Sammler-Ansprüche (Eine klitzekleine Delle in der Verpackung, die ich eh nur noch ins Regal stelle und nie mehr hervorhole? AUSTAUSCHEN!) eh nicht nachvollziehen kann. Seine 20-minütigen Hasstiraden auf Post und Zoll überspringe ich sowieso immer.
Also da bin ich als Haptiker bei ihm! :lol: In dem Kontext gab es auch schon Lautsprecher Retouren. Alle meine Geräte sind selbst nach einer Dekade neuwertig, auch das Wissen um einen Kratzer (Rückseite) bereitete mir schon schlaflose Nächte. Ich würde auch nie preisreduzierte B-Ware kaufen. :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8528
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von deBohli » 07.03.2021, 09:02

Wobei du dein Konsumverhalten im allgemeinen ja stark reduziert hast. Die wenigen Dinge, die dann noch angeschafft werden, darf man dafür auch mit Samthandschuhen anfassen und als heilig behandeln. Das würde bei der Menge meiner gekaufen Filme nicht richtig funktionieren. :lol:

@Vince: Ja genau, eigentlich schaue ich mir am liebsten diese Auspackorgien der grossen Kisten. Ich kann den Reiz solcher Videos noch nicht ganz erklären, allerdings wird halt die Freude am Neukauf dann wie übertragen und man muss sich selbst nichts gönnen. Oder wird umso mehr auf neue Kaufideen gebracht. :lol:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 83701
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von SFI » 07.03.2021, 15:46

Ja das stimmt wohl. Diese Makel in der Lederoberfläche meiner LS waren für mich schon DIE Katastrophe:

:lol:

https://liquid-love.de/sfi/Sonus1.jpg
https://liquid-love.de/sfi/Sonus2.jpg
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8528
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von deBohli » 07.03.2021, 16:38

Oh wow, dazu sage ich jetzt lieber nichts mehr. :lol:

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11374
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von Sir Jay » 08.03.2021, 09:19

Vince hat geschrieben:
06.03.2021, 15:38

Wenn ich mir dagegen solche Videos ansehe:


Das kann man einfach nur noch mit dem Kopf schütteln.

DAs ist ja echt atemberaubend scheiße :lol:
Bei solchen Typen stellen sich mir echt die Zehnägel auf. Glücklicherweise sind das für mich (zumindest aus meiner Wahrnehmung) her eher die Ausnahmen und nicht die Regel.

Das sage ich jetzt aber auch als jemand der grundsätzlich sämtliche Genres, Epochen und Nischen durchforstet und speziell für Hammer Filme eine kleine Schwäche hat. Manchmal vergisst man, dass nicht jeder Filmfan diesen Anspruch hat und die Zeit doch effektiver für potentiellen Unterhaltungswert als filmhistorischen Erfahrungswert nutzt.

Aber ja, wenn man schon sich "Horror" auf die Fahne schreibt und Zusendungen annimmt, um auch Werbung zu machen, dann aber inhaltlich nichts beisteuern MÖCHTE, dann scheint da in erster Linie reiner Geschäftssinn und keine Liebe zum Medium durch, und sowas kann ich echt nur boykottieren...

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8528
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von deBohli » 08.03.2021, 10:25

Mit dem Geschäftssinn hast du bestimmt Recht. Für mich schmeckt dies nach einem typischen Fall von Sammler-Wahn und Geltungsdrang, ohne sich für die Objekte wirklich interessieren zu wollen. Hauptsache das Regal wird mit limitierten Editionen gefüllt und das Internet ist neidisch.

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 83701
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Das "Stapel der Schande"/"Pile of Shame"-Projekt

Beitrag von SFI » 08.03.2021, 17:26

Hauptsache das Regal wird mit limitierten Editionen gefüllt und das Internet ist neidisch.
Für diesen Trugschluss hätte ich für ihn auch etwas passendes parat:

Der Lakai spricht: Du neidest mir wohl meinen Besitz?
Der Minimalist antwortet: Alles was du hast, will ich nicht.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste