[CD] Blanck Mass - The Rig (Soundtrack)

Eindrücke, Klangchecks aktueller aber auch älterer Scheiben im Review. Dazu Musik DVDs und Konzertberichte.

Moderator: gelini71

Antworten
Benutzeravatar
deBohli
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10865
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

[CD] Blanck Mass - The Rig (Soundtrack)

Beitrag von deBohli » 08.02.2023, 18:32

Bild
Invada Records, VÖ: 6. Januar 2023

Feiert man auf Bohrinseln Technopartys? Wohl eher nicht, ist der Alltag bereits mit dröhnenden Sounds und viel Rumoren gefüllt. Bei «The Rig» wird nicht die typische Arbeit auf diesen Stahlkolossen nacherzählt, sondern die mysteriösen und gefährlichen Geschehnisse, welche die Besatzung der Kinloch Bravo in der Nordsee überleben muss. Passenderweise ziehen die Synthesizerflächen wie Nebelschwaden durch den Soundtrack von Blanck Mass, lauernd und alles umfliessend.

Mit 33 Tracks und über 70 Minuten Spielzeit ist der Soundtrack zur Serie «The Rig», welche via Amazon Prime ausgestrahlt wird, umfassend und massiv. Für den Musiker Benjamin Power stellt es das längste Werk seiner Karriere dar, und die erste Auftragsarbeit im Bereich einer TV-Serie. Zuvor war er unter dem Pseudonym Blanck Mass als Komponist für Filme tätig («Calm With Horses» von 2021 und «Ted K» von 2022 zum Beispiel), oder liess die Welt mit seinen eigenen Platten erbeben – diese Veröffentlichung bringt vieles zusammen.

Die meisten Tracks dauern nur wenige Minuten an und dienen dazu, Szenen atmosphärisch zu untermalen. Vielfach gelingt es Blanck Mass aber, diese kurzen Sequenzen mit Melodieansätzen zu erweitern und den Puls mit den gewählten Takten zu beschleunigen. Die Musik bleibt nicht direkt haften, löst aber Empfindungen aus. Und dank Tracks wie «Spiderdeck» werden auch Fans der lauten und brachialen Sounds zufriedengestellt.

Vieler orten regieren die rauschenden Schichten, die klaren Akzentuierungen und genüsslichen Steigerungen. Blanck Mass hantiert mit Texturen und Zurückhaltung, um danach «The Rig» regelmässig wie eine Welle an die Konstruktion krachen zu lassen. Das ist sehr gut produziert und klanglich aufregend; ob die Serie da mithalten kann, müsst ihr selbst prüfen.

Tracklist
The Rig (Main Titles)
2. Wake Up
3. Omen
4. Fossils Digging Fossils
5. Flesh Meets Floor
6. Vision
7. Ghost
8. Helideck
9. S.B.V Lights
10. Body, Rejecting
11. Circles
12. Leck
13. Search For Hutton
14. Spiderdeck
15. Alwyn / Discovery
16. Surrender
17. No Fire Without Flare
18. We’ll Bring Him In
19. Survivors, Arriving
20. Person Unknown
21. Don’t Let Him Out Of Your Sight
22. ROV
23. The Altar
24. Fissures Spread
25. Sleep Tight
26. The Charlie
27. Rose Takes Control
28. Bigger Than All Of Us
29. It’s Quitting Time
30. System Priming
31. Life Remains in Life
32. The Wave
33. The Rig (End Credits)





Currently Hot: Best Of Cinema 2023Japanuary 2024

Das brandneue Kulturmagazin: Phosphor Kultur

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste