Liquid-Love-Bücherthread

Das Board für alle Comicfans und Leseratten ...
Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Liquid-Love-Bücherthread

Beitrag von Ed Hunter » 04.03.2008, 18:24

Wie...wo...was?
Lesen? So richtig mit Buchstaben und Seiten und so?

Jo...hin und wieder scho...

Von daher aus dem aktuellen Anlass, ein höchst unterhaltsames Buch gelesen zu haben, dieser Thread:

Matthew Reilly - Ice Station

Bild
After a team of American scientists at Wilkes Ice Station discover what seems to be a spaceship in a four-million-year-old cavern below the ice, two of the divers disappear while checking out the craft. Lt. Shane "Scarecrow" Schofield and his highly trained team of Marines respond to the scientists' distress signal. By the time the leathernecks reach Wilkes, three days later, one of the scientists has killed another, six more members of the Wilkes team have disappeared in the ice cave and eight French scientists from a nearby station are for some reason at the U.S. base. Would the French government kill Americans to capture a frozen UFO? Probably: six of the French "scientists" turn out to be the members of the French special forces...
Kopfkino pur. Gehört gefälligst verfilmt! :liquid8:
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

LadyC

Beitrag von LadyC » 04.03.2008, 18:29

geil, mehr nivea(u) fürs forum...ich bin geschockt :lol:

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6663
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 04.03.2008, 18:29

In letzter Zeit lese ich sehr gerne Stephen King, aktuell ist Cujo an der reihe und danach Dead Zone (bekam ich vom Kumpel - ebenfals Kingfan - zum Geburtstag).
Bild

Negan: "Wo willst du denn hin? Ich dachte du willst meine Hilfe"Judith: "Ja aber nur bei Mathe"
Negan: "Warum nur bei Mathe?" Judith: "Weil es den Zahlen egal ist ob du ein guter oder böser Mensch bist"

Benutzeravatar
Deprave
Disney Fan
Beiträge: 50
Registriert: 08.06.2007, 18:31
Wohnort: Heidenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Deprave » 04.03.2008, 19:34

Lese gerade den Historischen Roman"Die Blutschrift" von Robyn Young!

Gefällt mir bisher sehr gut (bin etwa bei der hälfte), geht um Tempelritter und das Heilige Land usw.

"Amazon Kurzbeschreibung
Liebe, Freundschaft, Kampf und Verrat ...

Paris, Anno Domini 1200: unter den strengen Augen seiner Lehrer durchläuft der junge Will Campbell die Ausbildung zum Tempelritter - denn dereinst soll er im fernen Heiligen Land die christlichen Pilger beschützen. Doch nicht nur die harte Disziplin der Templer macht ihm dabei zu schaffen, sondern auch seine zunehmend verwirrenden Gefühle für Elwen, die schöne Nichte seines Meisters. Und dann erhält Will einen Auftrag, der ihn jäh in einen Strudel aus Intrigen und Verrat zieht: Er soll ein gestohlenes Buch zurückbringen, das die Identität einer Geheimgesellschaft innerhalb der Templer enthüllt - und deren gefährliche Pläne ... Auftakt einer Trilogie."

bisher :liquid9:

Ansonsten hab ich zuletzt "Fleisch ist mein Gemüße" gelesen ( mein onkel ist lehrer und hat es mir geschenkt) ist meiner Meinung sehr lustig und man kann sich teils (als mann) auch mit dem Hauptcharakter identifizieren! :liquid8:

mfg
"Zuerst musst du wissen, nicht fürchten, sondern wissen, dass du einmal sterben wirst" - Tyler Durden -
"Wut, Zorn, agressive Gefühle, die Dunkle Seite der Macht sind sie. Begibst du dich einmal auf diesen Pfad, auf immer wird bestimmt sein davon dein Handeln" - Yoda -

Benutzeravatar
Mietze
PG-13 Fan
PG-13 Fan
Beiträge: 346
Registriert: 24.12.2005, 15:58
Wohnort: Salzgitter

Beitrag von Mietze » 04.03.2008, 19:56

ich lese auch sehr viel habe heute mal wieder ein buch zu ende gelesen
Verpisst euch von Eva Bude war sehr geil
handelt von der richtigen Punk Zeit und Hausbesetzerzeit in Berlin und wie dann alles zu ende geht und wie die gelebt haben usw. sehr geil ^^ der schreib stil ist bissel gewöhnungsbedürftig aber ok ( Sie schreibt so wie sie spricht ) :liquid10:


davor habe ich das Buch : ich habe die Unschuld Kotzen sehen ( DAS buch 2006 )
sind viele kleine Kurzgeschichten drin von Leuten die immer bissel zusammen hängen ... das war auch ganz gut ( besonders die letzte ) :liquid7:


noch ein Buch was ich echt empfehlen kann ist : doch helfen musste ich mir immer selbst
handelt von nem MÄdchen und ihrem leben wie die schon früh sachen ausgesetzt ist und dann als sex sklave von nem ehepahr gehalten wird richtig abartig auch .. aba eben sau gut :liquid10:



dem nächst kommen noch mehr .... weis nur die ganzen Titel nimmer ^^

Harry Potter kann ich auch empfehlen ;-) *kihi*
*rölps*



Sex macht orentierungslos ! ... wo...wo? wo bin ich eig.?
:-P

Benutzeravatar
Trinity
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 654
Registriert: 10.07.2007, 19:16
Wohnort: CH

Beitrag von Trinity » 04.03.2008, 20:18

ums mir einfach zu machen, hier meine buchliste aufm msn-space:
http://rebekkalepri.spaces.live.com/lis ... 96DB!1152/

sollte ich auch mal wieder aktualisieren seh ich grad... ^^

bewertungen:

39.90 --- seeehr geile satire. teilweise abartig witzig, teilweise auch irgendwie tragisch
:liquid8:

alles aus berechnung --- is ne kitschgeschichte, les das also auch nur in entsprechenden phasen ^^ aber allein die tatsache dass ich das buch schon 3mal gelesen hab macht klar dass ichs mag *g
:liquid9:

alles ist erleuchtet --- der film is ja schon der hammer, aber das buch übertrifft ihn bei weitem! die geschichte wird von 2 seiten her aufgewickelt und ist eigentlich ein briefverkehr zwischen den zwei hauptpersonen. für mich was das ein buch wo ich so richtig darin 'ersaufen' kann ^^
:liquid10:

extrem laut und unglaublich nah --- nun, es ist nicht schlecht, aber nach dem genuss des ersten buchs von foer einfach nix. ich habs bisher noch nciht fertig gelesen, aber werd ich mir evtl mal noch antun ^^
:liquid6:

der spiegel im spiegel --- ne sammlung von kurzgeschichten. einige davon sind absolut genial, mit anderen konnt' ich nich sooo viel anfangen. vorallem die ersten paar geschichten haben mir sehr gut gefallen, die werd ich sicher mal wieder lesen ^^
gesamt ises etwa :liquid6: wert, einige geschichten verdienen aber auch ne 10 ^^

der weisse jude --- hm... was soll ich sagen? einfach mal selbst lesen! ^^
:liquid10:

jugend ohne gott --- ein absoluter klassiker. sehr philosophisch und berührend (imo). das zeitalter des fischs o.O
:liquid10:


na den rest lass ich mal ^^

btw, liest jemand von euch clive barker? 'abarat' is der absolute hammer!
...Mundus vult decipi...

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 68749
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 04.03.2008, 20:43

Trinity hat geschrieben:btw, liest jemand von euch clive barker? 'abarat' is der absolute hammer!
Von dem habe ich noch so circa 5 Bücher ungelesen im Schrank stehen :?
Ich sollte wieder mehr lesen - vor einigen Jahren habe ich 700 Seiten Romane an einem Wochenende durchgehauen - mitlerweile lese ich kaum noch. Nun gut - früher hatte ich auch noch kein Internet :wink:


Benutzeravatar
Trinity
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 654
Registriert: 10.07.2007, 19:16
Wohnort: CH

Beitrag von Trinity » 04.03.2008, 21:40

gelini71 hat geschrieben:
Trinity hat geschrieben:btw, liest jemand von euch clive barker? 'abarat' is der absolute hammer!
Von dem habe ich noch so circa 5 Bücher ungelesen im Schrank stehen :?
:shock: :shock: :shock: gib sie miiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiir!!!!!!!!!!!! :shock: :shock: :shock:

in bibliotheken scheinen bücher von ihm nich zu existieren und wenn ich alle kaufe weiss ich nachher nie wohin damit xD hab doch gar kein platz mehr für noch mehr bücher...
...Mundus vult decipi...

Benutzeravatar
The rejected
PG-13 Fan
PG-13 Fan
Beiträge: 335
Registriert: 23.11.2005, 10:06

Beitrag von The rejected » 04.03.2008, 22:40

Lese grad (mal wieder) Schatten über Babylon. Es geht um ein Attentat auf Saddam, ausgeführt von Briten. Das Buch kam anfang der 90er raus und ich habs bestimmt schon 5-6 mal gelesen. Kurzweilig geschrieben und echt spannend.
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11370
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 04.03.2008, 23:04

also mein Alltime Favo bleibt dieser Jugendroman:
Bild

Zuletzt habe ich erst "Der richter und sein Henker" von Dürrenmatt gelesen; gar so spannend fand ich den aber nicht.

Schillers "Räuber" mochte ich allein vom genre her nicht; diese für Dramen typische Dialogtexte lesen sich für mich nicht sonderlich gut; also da greife ich lieber gleich zu comics xD

und folgendes Buch...
Bild
habe ich zwar aus reinen Sammlergründen zugelegt, hatte aber auch einigen spass damit.
Ein triviales Sachbuch über die Grundlagen des Internet bis hin zu Erläuterungen zu Netzwerkspielen; alles im Slang Englisch im Duke Style...unbezahlbar xD

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 83630
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 05.03.2008, 05:21

Ich hab gar keine Zeit zum Lesen, neben Musik, Film und schaffen reicht es gerade noch fürs Bett! Mehr als der SPIEGEL geht nicht! :(
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 53840
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 05.03.2008, 09:00

Dito von mir, zumal ich auch net gerne Bücher lese ... mir ist irgendwann mal mein Kopfkino in Sachen Bücher abgebrannt ... mir fehlt bei Büchern einfach irgendwas ... Da les ich lieber Comics (soviel zum Thema Nivea ;-) ) und freilich meine Fachzeitschriften.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6756
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 05.03.2008, 10:18

"Ice Station" rockt wirklich... sehr spannend, hat einen gewissen B-Charme, der mir sehr gefallen hat.

Ich persönlich liebe die Werke zweier sehr unterschiedlicher Autoren:
1) James Ellroy - Hochkomplexe Plots stets sehr spannend erzählt mit einer herrlich fiesen Attitüde. Seine Autobiographie "My Dark Places" bietet interessante Einblicke wie er zu dem gekommen ist, was er heute ist. Meine persönlichen Favoriten sind die Bücher des L.A.-Quartetts (vor allem "The Big Nowhere" und "L.A. Confidential"), aber bisher fand ich alles fesselnd.

2) Terry Pratchett - Nachdem ich in meiner Jugend Fantasyromane noch und nöcher verschlang, so sind seine Scheibenweltromane wunderbare Seitenhiebe auf mir bekannte Phantasiewelten. Jedoch wird auch immer noch in Richtung heutiger Sachen ausgekeilt, meistens hat jeder Scheibenweltroman noch ein eigenes Thema wie Polizei, Universität, Militär, Oper usw., mit dem er sich auseinandersetzt. Mein persönlicher Favorit ist "Helle Barden" (die Romane um die Wache sind IMO eh die coolsten).
Pratchett hat nicht nur Scheibenweltromane geschrieben, aber die anderen Sachen find ich weniger prickelnd.

Von Clive Barker kenn ich die Bücher des Blutes und "Cabal".
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
daemonicus
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2434
Registriert: 01.12.2005, 17:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von daemonicus » 05.03.2008, 10:38

McClane hat geschrieben:Pratchett hat nicht nur Scheibenweltromane geschrieben, aber die anderen Sachen find ich weniger prickelnd.
Einspruch! "Ein gutes Omen" von Pratchett und Gaiman ist ja wohl eins der geilsten Bücher überhaupt!

Benutzeravatar
Mietze
PG-13 Fan
PG-13 Fan
Beiträge: 346
Registriert: 24.12.2005, 15:58
Wohnort: Salzgitter

Beitrag von Mietze » 05.03.2008, 18:20

in meinem Himmel
handelt von einem Mädchen was vergewaltigt wird und dann umgebracht wird von einem Nachbar
sie beschreibt dann die suche von Ihrem Möder und ihre Familie wie sie weiter lebt aus der sicht von ihr .... ich finde dieses Buch echt geil am anfang bekomtm man scho bissel Gänsehaut :liquid9:
*rölps*



Sex macht orentierungslos ! ... wo...wo? wo bin ich eig.?
:-P

Benutzeravatar
Elkjaer-Larsen
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 847
Registriert: 10.07.2007, 03:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Elkjaer-Larsen » 05.03.2008, 19:32

@Mietze

Ist das die Geschichte, die Peter Jackson gerade verfilmt (hat). Kommt mir so bekannt vor. Wie heißt denn der Autor?

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6663
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 05.03.2008, 19:53

Elkjaer-Larsen hat geschrieben:@Mietze

Ist das die Geschichte, die Peter Jackson gerade verfilmt (hat). Kommt mir so bekannt vor. Wie heißt denn der Autor?
Ist es
Wikipedia hat geschrieben:Nach King Kong wird 2009 das Drama The Lovely Bones mit Rachel Weisz und Mark Wahlberg in den Hauptrollen folgen. Das Projekt ist eine Verfilmung des gleichnamigen Bestsellerromans von Alice Sebold, der im deutschsprachigen Raum unter dem Titel In meinem Himmel erschien und berichtet von dem Sexualmord an einem 14-jährigen Mädchen (gespielt von Saoirse Ronan), das vom Himmel aus versucht, mit ihrer Familie in Kontakt zu bleiben und den Mörder zur Strecke zu bringen. Das Drehbuch hat er wiederum zusammen mit Fran Walsh und Philippa Boyens geschrieben. Die Dreharbeiten beginnen im Oktober 2007.
Bild

Negan: "Wo willst du denn hin? Ich dachte du willst meine Hilfe"Judith: "Ja aber nur bei Mathe"
Negan: "Warum nur bei Mathe?" Judith: "Weil es den Zahlen egal ist ob du ein guter oder böser Mensch bist"

Benutzeravatar
Elkjaer-Larsen
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 847
Registriert: 10.07.2007, 03:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Elkjaer-Larsen » 05.03.2008, 20:14

Ah ja...danke.

Benutzeravatar
Fäb
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1490
Registriert: 23.07.2006, 20:34
Wohnort: Köln

Beitrag von Fäb » 05.03.2008, 22:12

hui lesen, joa.

Früher natürlich viele Comics, hier aber nur Europa, d.h. LTB's, Asterix, Lucky Luke, Gaston, etc. Dann ab 6-7 natürlich viele viele Kinder- und Jugendbücher, z.B. auch so geile Sachen wie Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch.

Auch mit ca. 6 Jahren Der kleine Hobbit und dann Herr der Ringe vorgelesen bekommen. Ab da an hauptsächlich Wolfgang Hohlbein gelesen, der Mensch hat ja unzählige Fantasyromane geschrieben. Bekomm die nicht annähernd mehr alle auf die Reihe, aber eins der besten war Der Inquisitor, wirklich unheimlich spannend.

Wen ich noch gut finde: Andreas Eschbach, kenn leider noch viel zu wenig von ihm. Werde wohl demnächst mal irgendwann Eine Billion Dollar anfangen und auch Das Jesus-Video muss unbedingt noch verfrühstückt werden. (Das Buch soll hammergut sein, man soll sich wohl bloß nicht wegen dieser dümmlichen TV-Verfilmung ins Boxhorn jagen lassen!)

S. King find ich jetzt nicht schlecht, aber auch nicht so doll. Hab mal Christine gelesen und 1-2 andere Sachen, hat mich jetzt aber auch nicht weiter veranlasst mehr von ihm zu verschlingen.

Wer absolut super ist: Natrülich Nick Hornby! Fever Pitch und High Fidelity, was brauchts da noch mehr? Höchstens den deutschen Sven Regener, der mit seinen Lehmann-Büchern Neue Vahr Süd und Herr Lehmann bei mir ähnlichen Kultstatus genießt.

Seit einigen Jahren bin ich nun vor allem auf dem Utopien-Trip. Na klar, 1984 und Brave New World kennt man landläufig. Aber darüberhinaus gibts noch eine ganze Latte an nennenswerten Dystopien/Utopien. Zu allererst muss man hier Utopia von Morus nennen, geschrieben im 16. Jahrhundert!! Und der Roman "Wir" von Jewgenij Samjatin aus den 1920ern, der für die wesentlich berühmteren 1984 & Co. erst die moderne Vorlage war, besagten Bücher klauen von "Wir" ziemlich dreist, wenngleich George Orwell und Aldous Huxley nicht weniger genial sind. Weitere tolle Dystopien/Utopien wären Es ist nicht leicht ein Gott zu sein, Fahrenheit 451, Der futurologische Kongress, Das höllische System, Der Report der Magd oder auch Krieg der Welten als tolle SciFi-Vision. In dieser Hinsicht hab ich noch ein dutzend weitere Bücher auf der Leseliste, viel verspreche ich mir demnächst von Malevil, Krieg mit den Molchen, Schafe blicken auf und dem jüngst erschienenen Tag des Opritschniks.

Ebenfalls utopisch und ebenfalls schon als antik zu bezeichnen ist Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf das Jahr 1887, welcher in eben jenem 19. Jahrhundert geschrieben wurde und eine zwar sehr sozialistische, aber dennoch ein stückweit faszinierende Sicht der damaligen Zukunftsvisionen bietet. Hab ich erst kürzlich ausgelesen.

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 68749
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 06.03.2008, 06:39

Fäb hat geschrieben:Wen ich noch gut finde: Andreas Eschbach, kenn leider noch viel zu wenig von ihm. Werde wohl demnächst mal irgendwann Eine Billion Dollar anfangen und auch Das Jesus-Video muss unbedingt noch verfrühstückt werden. (Das Buch soll hammergut sein, man soll sich wohl bloß nicht wegen dieser dümmlichen TV-Verfilmung ins Boxhorn jagen lassen!)
Eschbach ist Klasse. "Das Jesus Video" ist ein sauguter & spannender Roman , die TV Verfilmung habe ich nach 5 Minuten ausgemacht. Lies das Buch - Du wirst es lieben.
"Eine Billion Dollar" ist auch sehr gut aber streckenweise etwas trocken weil halt haarklein die Geschichte von Geld & Zinsen erklärt wird. Zudem ist der Held des Romans streckenweise etwas zu doof & naiv. Ist aber trotzdem ein sehr gutes & unterhaltsammes Buch.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6756
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 06.03.2008, 09:48

daemonicus hat geschrieben:
McClane hat geschrieben:Pratchett hat nicht nur Scheibenweltromane geschrieben, aber die anderen Sachen find ich weniger prickelnd.
Einspruch! "Ein gutes Omen" von Pratchett und Gaiman ist ja wohl eins der geilsten Bücher überhaupt!
Das kenn ich nicht... hab mal einen oder mehrere von den "Nur du kannst..."-Romanen gelesen (nett, aber mehr auch nicht), die Nomen-Trilogie kurz angelesen und wieder ins Buchladenregal gestellt und bei "Strata" gar nicht erst reingeschaut. Insofern kann das durchaus ein Burner sein, die anderen Sachen sind auch nett soweit ich das beurteilen kann, aber nicht so fesselnd wie die Scheibenweltsachen.

@ Fäb

Full Ack zum Hornby, der ruled gar sehr.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Fäb
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1490
Registriert: 23.07.2006, 20:34
Wohnort: Köln

Beitrag von Fäb » 06.03.2008, 12:49

McClane hat geschrieben: @ Fäb

Full Ack zum Hornby, der ruled gar sehr.
muss allerdings zu meiner schande gestehen, dass ich ihn noch nicht auf Englisch gelesen hab, ist aber zumindest bei High Fidelity mal pflicht irgendwann.

@gelini71: Jau, wird gemacht. Bald. Irgendwann halt. ;)

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 06.03.2008, 14:31

Hab grad gestern wieder Lust aufs Lesen bekommen. Hoffe, ich erwische demnächst was gutes aus der Science-Fiction-Ecke. Hab da so einiges im Visier.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast