Review FAQs

Hier findet ihr unser Horror-Kritiken-Verzeichnis sowie grundsätzliche Hinweise, Regeln und Vorgaben.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60397
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Review FAQs

Beitrag von freeman » 06.03.2007, 01:53

Review FAQs

Ihr habt euch bei einem Film die Seele aus dem Leib gegruselt? Der abendliche Klogang wird wegen "unheimlicher" Geräusche, die ans Sounddesign von The Grudge erinnern, zur wahren Mutprobe und dank Descent traut ihr euch in keine Höhle mehr? Dann berichtet uns von Euren filmischen Horrortripps und empfehlt einem horrorhungrigen, extrem männlichen Publikum eure Lieblings-Scary-Movies!

Da wir uns mit diesen Reviews auch nach außen hin präsentieren, winkt euch viel Ruhm und Ehr. Euch winkt allerdings auch ein wenig Aufwand, denn gerade dieses Präsentieren nach außen verlangt das Einhalten bestimmter Regeln.

Was brauchen wir also für Reviews?

Für diesen unseren Horrorbereich brauchen wir alles, was horrort! Splatter, Grusel, Mindfuck, japanophile Frisurendramen oder Terrorkino ins Extrem sind genau die Subgenres, die wir suchen! Hauptsache Gänsehaut ... oder Erpelpelle, wie der Sachse sagt ...

Falls ihr Probleme bei der Einordnung eines Filmes in ein Subgenre habt, nutzt bitte diesen Thread für eventuelle Unklarheiten! Wir versuchen so schnell wie möglich Eure Fragen zu beantworten!

Wie sollte also ein Review für unsere Seite aussehen?

Alles beginnt mit einer GROSS-formatierten Überschrift mit dem Titel des Filmes!

Nun für einen ersten bildlichen Eindruck ein Bild von einem DVD-Cover, Poster oder whatever von dem Film. Als Möglichkeit zum Hochladen von Bildern sei die Adresse www.imageshack.us empfohlen, wo man unkompliziert Bilder hosten kann. Diese Bilder sollten eine Größe von 300 mal 400 Pixeln nicht überschreiten. Bei Fragen oder Problemen zum Thema Bilderupload wendet euch bitte an einen unseren Moderatoren.

Weiter geht es mit allgemeinen Angaben zu dem Film:
Originaltitel:
Produktionsjahr:
Herstellungsland:
Regie:
Darsteller:

Nun geht es an den Reviewteil. Hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und eure Meinung - auf welchem Weg auch immer - zum Ausdruck bringen. Längenvorgaben und dergleichen gibt es nicht, die einzigen Punkte, die wir vorschreiben müssen, um eine Grundqualität garantieren zu können, sind:
1. eine grundlegende Inhaltsangabe und
2. es muss im weiteren Verlauf des Reviews erkennbar sein, dass sich der Schreibende mit dem Film intensiv auseinandersetzt. Ihr könnt daher sicher sein, dass ein "Film = voll fett" bei uns nicht lange überleben wird ;-).

Zur Auflockerung des Reviews ist es euch frei gestellt, mit Filmbildern zu arbeiten. Diese könnt ihr ebenfalls wieder über www.imageshack.us hosten. Dieser Punkt ist ein ganz klares KANN, kein MUSS!

Hier müssen wir zur eigenen Absicherung darauf hinweisen, dass vor allem bei "bedenklichen" (sprich beschlagnahmten) Filmen auf Screens der herberen Sorte verzichtet werden MUSS!

Euer Review schließt ihr dann bitte mit unserer Bewertungsmöglichkeit ab, die ihr unter dem Punkt "weitere Smilies ansehen" in dem Editorfenster zum Einpflegen eures Reviews einsehen könnt.

Für die anderen User macht ihr dann bitte noch einige Angaben zu der in Deutschland erhältlichen Fassung des Filmes. Von welchem Label kommt sie und welche Altersfreigabe hat sie? Für den Fall, dass der Film in Deutschland nur geschnitten erschienen ist, gebt bitte an, in welches Land man schauen müsste, um den Film in seiner vollen Pracht genießen zu können (als Informationsquelle sei zum Beispiel www.ofdb.de empfohlen).

Hier gilt dann für die ganz "besonderen" Filme eine Sonderregelung! Bitte bei "anrüchigen" Filmen auf Aussagen zu verfügbaren DVDs verzichten! Nur so können wir gewährleisten, dass unsere Kritiken nicht als Werbung (die bei beschlagnahmten Filmen verboten ist!) verstanden werden und dass dieser Bereich seinen Betrieb schön lange aufrecht erhalten kann!

Und schon seid ihr fertig ...

Bei sämtlichen Problemen, Fragen oder Unsicherheiten, die auftreten könnten, wendet euch vertrauensvoll an unsere Moderatoren und Admins liquid love, freeman, Vince, StS oder Djoli ...

Viel Spaß ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 26997
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 31.01.2008, 20:18

Sollte man sich mal nicht sicher sein, ob ein Film, zu dem man eine Kritik schreiben möchte, tatsächlich in die Rubrik "Horror" einzuordnen ist, gibt es folgende Möglichkeiten, das abzuklären - zum Beispiel kann man:

---> Im "in welchen Bereich passt mein Review?"-Thread anfragen.

---> In der Ofdb nach der betreffenden Genre-Einordnung schauen.

---> Auf den einschlägigen Seiten (Gorezone, Bloody Disgusting, Fangoria, Dread Central etc.) nachsehen - wird der Film dort besprochen, passt er auch hier in unseren Horror-Bereich.

Auf diese Weise lässt sich, denke ich, gut abklären, welche Werke, die man in erster Linie anderen Genres zuordnen würde (Thriller, Dramen etc.), hier getrost einen Platz finden dürfen... :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast