Godzilla Legacy

Horrorfilme, die Monster, Tiere oder Mutationen thematisieren.
Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Godzilla: Attack All Monsters

Beitrag von Vince » 31.05.2020, 13:26

Godzilla: Attack All Monsters

Bild

Originaltitel: Gojira · Minira · Gabara: Ôru kaijû daishingeki / Godzilla – Attack All Monsters
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1969
Regie: Ishirô Honda
Darsteller: Kenji Sahara, Machiko Naka, Tomoki Yazaki, Hideyo Amamoto, Sachio Sakai, Kazuo Suzuki, Ikio Sawamura, Shigeki Ishida, Yutaka Sada, Chôtarô Tôgin, Yutaka Nakayama, Yoshifumi Tajima u.a.

In “Godzilla: Attack All Monsters” hat der Titelheld bloß eine kleine Nebenrolle als Lehrer und Trainer. Es ist diesmal sein Spross Minilla, der in den Ring steigen muss gegen den Blitze schießenden Unhold Gabara. Minillas menschlicher Freund Ichiro hockt derweil zwischen den Palmblättern auf Monster Island und macht sich Notizen – denn seine Beobachtungen könnten ihm auch in der tristen Realität helfen…

Zur Kritik von "Godzilla: Attack All Monsters"

:liquid2:

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5497
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von kami » 16.06.2020, 08:00

Verdammt, hatte jetzt schon eine kritische Replik geschrieben, bis ich gemerkt habe, dass "Attack All Monsters" gar nicht das Gleiche wie "Destroy All Monsters" ist, sondern es sich hier um "Godzilla's Revenge" handelt. Die Story beider Filme war mir offenbar so wenig präsent, dass ich es nicht mal an der Beschreibung gemerkt habe. Wunderte mich zudem auch, dass Frankenstein, der Mann der hinter allem steht, gar nicht erwähnt wurde. "Godzilla's Revenge" ist natürlich wirklich eine Gurke per excellence, die so eine kluge, schön geschriebene Rezi eigentlich gar nicht verdient hat.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 16.06.2020, 17:59

Danke dir!
Das ist echt witzig; ich hab mal geschaut, bei der ofdb haben beide Filme den Alternativtitel "All Monsters Attack", aber nur dieser hier heißt auch "Attack All Monsters".

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 21.06.2020, 11:30

Godzilla - Die Rückkehr des Monsters

Bild

Originaltitel: Gojira
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1984
Regie: Koji Hashimoto
Darsteller: Ken Tanaka, Yasuko Sawaguchi, Shin Takuma, Mizuko Suzuki, Raymond Burr, Yôsuke Natsuki, Eitarô Ozawa, Taketoshi Naitô, Junkichi Orimoto, Hiroshi Koizumi, Keiju Kobayashi u.a.

Mit „Godzilla – Die Rückkehr des Monsters“ startete das produzierende Toho-Studie den zweiten Zyklus an Filmen um den König der Monster. Der Startschuss in die Heisei-Ära ignoriert alle Vorgänger bis auf das Original und lässt die Riesenechse 30 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen zurückkehren. Da der Kalte Krieg herrscht, mischen sich auch die Blockparteien ein, womit das Sequel die politischen Untertöne des Originals aufgreift.

Knappe :liquid7:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 21.06.2020, 12:43

Sieht aus, als kriegen wir die Reihe bald voll. :)

Murdock

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Murdock » 13.11.2020, 18:54

'Konga' ab 29.01 auf BD.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 20.02.2021, 14:23

Godzilla: Final Wars

Bild

Originaltitel: Gojira: Fainaru uôzu
Herstellungsland: Japan/China/USA
Erscheinungsjahr: 2004
Regie: Ryûhei Kitamura
Darsteller: Masahiro Matsuoka, Rei Kikukawa, Akira Takarada, Don Frye, Kane Kosugi, Kazuki Kitamura, Maki Mizuno, Masami Nagasawa, Chihiro Ôtsuka, Kenji Sahara, Delcea Mihaela Gabriela u.a.

Die Feier des 50-jährigen Jubiläums des Königs der Monster und der (vorläufige) Abschlussfilm der Reihe. In „Godzilla: Final Wars“ lässt Ryuhei Kitamura den großen Grünen gegen fast jeden früheren Kaiju-Kontrahenten seiner Karriere kämpfen und präsentiert den vollen Fan-Service, inklusive flacher Menschencharakteren, abstruser Story und Monster-Action noch und nöcher.

:liquid5:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 21.02.2021, 12:32

Den hab ich vor vielen Jahren mal gesehen, als ich mir die DVD-Box mit 4 Filmen gekauft hatte... ich versuche, die nächste Sichtung zwecks Rezension noch möglichst weit hinauszuschieben und erstmal die anderen Filme unter die Augen zu bekommen. Jedes Mal, wenn ich einen Godzillastreifen sehe und mich über die vorkommenden Monster informiere, lese ich, dass Monster X außer in diesem Film nur noch in Final Wars per Cameo einmal auftaucht und das wars dann.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 21.02.2021, 16:44

Ich schau aus der Reihe halt kreuz und quer, was mir gerade in die Finger fällt. Kann mir schon vorstellen, dass der Film noch mehr gewinnt, wenn man alles vorige gesehen hat, aber das ändert vermutlich nix daran, dass einem in der ersten Hälfte zwischenzeitlich die Füße einschlafen.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 22.02.2021, 00:32

Godzilla und die Urweltraupen

Nachdem Toho der Riesenmotte mit "Mothra bedroht die Welt" 1961 den ersten eigenen Film gegeben hatte, war ein Gipfeltreffen mit Monsterkönig Godzilla nur eine Frage der Zeit. 1964 war es soweit mit "Mothra vs. Godzilla" alias "Godzilla und die Urweltraupen". Der hat mal wieder das Problem, dass es dummerweise es eine ganze Weile dauert, bis die Riesenmonster durch die Rabatte krawallen und sich gegenseitig auf die Drömmsel hauen, weshalb der Zuschauer sich durch Gesangseinlagen, gewöhnungsbedürftigen Humor (etwa um den dauernd Eier verspeisenden Kollegen des Reporterhelden) und Kapitalismuskritik mit dem Holzhammer durchkämpfen muss. Unter der Monsterkloppe steckt zwar immer noch der mahnende Ansatz des Erstlings, denn beide Kontrahenten sind durch Atomstrahlung mutiert, aber viel Neues hat der Film von Ishiro Honda, der auch das Original drehte, dem nicht mehr hinzuzufügen. Wenn es dann ans Eingemachte geht, dann kommt der Kaiju-Fan angesichts von Monsterduellen, zertrampelten Kraftwerken und weggeflämmten Modellpanzern durchaus auf seine Kosten. Außerdem der letzte Godzilla-Film der Showa-Ära, in dem der große Grüne noch der Schurke war - mit "Frankensteins Monster im Kampf gegen "Ghidorah", dem Folgefilm aus dem gleichen Jahr, wurde die Riesenechse zum Beschützer der Menschheit.
Auch etwas absurd ist es mit der Continuity in diesem Film. Denn einerseits soll ja nur eine Nacht vergangen sein, wenn die Helden in Aktion treten und Mothras Ei für die Riesenmotte zurückerbeten werden soll, andrerseits ist schon eine ganze Anlage um das Teil herum erbaut worden - bei allem Respekt für japanische Baukunst, das erscheint mir dann doch etwas schnell. Obwohl die Japaner ihre Städte anscheinend immer zügig hochziehen, damit Godzilla sie wieder kaputtmachen kann, zumindest scheinen sie das zwischen den Filmen immer zu tun. Oder in deren erster Hälfte, denn da hat Godzilla ja leider oft Sendepause - nur wirklich interessant sind die Menschenplots selten bis gar nicht.

:liquid4: bis :liquid4:,5
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5497
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von kami » 23.02.2021, 13:15

Schäm dich für diesen Verriss! :wink: Mothra vs. Godzilla ist ein wunderschönes Kaiju-Märchen und mein liebster der ollen Godzilla-Filme.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 23.02.2021, 14:40

Mit meiner 4/10-Kritik auf der Actionfreunde-Seite muss ich mich an McClanes Seite stellen, wobei ja weder er noch ich da wirklich was verreißen. Ist halt schon ein schön doofer Film, aber Favoriten hab ich da auch eher andere. Kanns aber schon verstehen.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 24.02.2021, 19:47

Ich muss auch zugeben, dass ich vermutlich nicht mehr zum großen Godzilla-Fan werde... mir gehen die Menschen in den Film oft zu sehr am Popo vorbei, muss aber meist lange Zeit mit ihnen verbringen, da die Monster längere Sendepausen haben. Bis jetzt hat mir "Die Rückkehr des Monsters" von 1984 knapp am besten gefallen, vielleicht beschäftige ich mich mal mehr mit der Heisei-Ära.

Aber man sehe es mir nach, wenn bisher noch keine große Liebe zu den Kaiju-Märchen entflammt ist - und gerade Sachen wie Gesangseinlagen finde ich gar zum Weglaufen.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 26.02.2021, 15:17

Ich finde viele der Streifen eigentlich schon auch auf Mikro-Ebene durchaus unterhaltsam, sonst sähe es bei einigen Vertretern ja auch ziemlich übel aus, da es ja doch welche gibt, bei denen sich die Monsterauftritte auf wenige Szenen beschränken.
In Sachen Märchenhaftigkeit fand ich den direkten Nachfolger von "Urweltraupen" allerdings noch etwas überzeugender. Ebenso im "Mothra"-Original.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 05.03.2021, 06:47

Weiter geht's mit dem finalen Godzilla-Teil der klassischen Showa-Periode:


Die Brut des Teufels

Bild

Originaltitel: Mekagojira no gyakushû / Terror of Mechagodzilla
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1975
Regie: Ishirô Honda
Darsteller: Katsuhiko Sasaki, Tomoko Ai, Akihiko Hirata, Katsumasa Uchida, Gorô Mutsumi, Tadao Nakamaru, Shin Roppongi, Tomoe Mari, Tôru Ibuki, Kenji Sahara, Kotaro Tomita, Ikio Sawamura u.a.

Mit “Die Brut des Teufels” endet für die Godzilla-Franchise eine Ära: Godzilla-Pate Ishirô Honda absolvierte seine finale Abschiedsrunde und Godzilla selbst würde nach diesem Auftritt für neun Jahre in der Versenkung verschwinden. Zum zweiten Mal in Folge wird dem König der Monster dabei von Mechagodzilla die Hölle heiß gemacht. Wird es Godzilla gelingen, das lästige Blech-Imitat ein für allemal in seine Einzelteile zu zerlegen?

Zur Kritik von "Die Brut des Teufels"

:liquid5:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 27.03.2021, 15:55

Der direkte Vorgänger kam auch noch dazu:

King Kong gegen Godzilla

Bild

Originaltitel: Gojira tai Mechagojira / Godzilla vs. Mechagodzilla
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1974
Regie: Jun Fukuda
Darsteller: Masaaki Daimon, Kazuya Aoyama, Akihiko Hirata, Hiroshi Koizumi, Reiko Tajima, Hiromi Matsushita, Masao Imafuku, Beru-Bera Lin, Shin Kishida, Takayasu Torii, Daigo Kusano, Kenji Sahara u.a.

Nein, wir durften leider noch nicht den neuen Monsterkracher "Godzilla vs. Kong" vorab sichten. "King Kong gegen Godzilla" ist vielmehr der eigenwillige Versuch des deutschen Filmverleihs, Godzillas erstes Duell mit Blechbüchse Mechagodzilla aus dem Jahr 1974 in Worte zu fassen. Statt Affenfilet gibt's also diesmal nur Dosenfutter für den König der Monster.

Zur Kritik von "King Kong gegen Godzilla"

:liquid6:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 29.03.2021, 13:18

Godzilla vs. Mechagodzilla II

Bild

Originaltitel: Gojira vs. Mekagojira
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1993
Regie: Takao Okawara
Darsteller: Masahiro Takashima, Ryoko Sano, Megumi Odaka, Yûsuke Kawazu, Kenji Sahara, Akira Nakao, Kôichi Ueda, Leo Meneghetti, Daijiro Harada, Tadao Takashima u.a.

In dem ursprünglich als Abschluss der Heisei-Ära geplanten „Godzilla vs. Mechagodzilla II“ will sich die Menschheit durch den Bau eines Mechagodzilla vor dem großen Grünen schützen. Der König der Monster attackiert Japan jedoch, als die Menschen ein Ei mit seinem Nachwuchs nach Tokio bringen. Außerdem mischt der Flugsaurier Rodan ebenfalls bei der Monsteraction mit.

:liquid7:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 31.03.2021, 17:58

Interessant, die Heisei-Filme scheinen dir ja echt gut reinzulaufen. Ich muss die unbedingt mal auffrischen, leider sind die auf Disc nicht so gut zu bekommen, ich hoffe, die werden mal auf BR aufgelegt.

Inzwischen gibts ja auch die ersten Stimmen zum neuen Godzilla/Kong. Macht mich echt fertig, nicht zu wissen, wann ich den zu sehen bekomme...

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 01.04.2021, 09:11

Naja, bisher hab ich zwei Filme der Heisei-Ära gesehen, die auch - wenn ich das richtig überblicke - zu den beliebteren der Reihe gehören. Aber es stimmt schon, die Ausrichtung scheint mir persönlich mehr entgegenzukommen: Die Kaiju erscheinen mir hier mehr als echte Bedrohung, das Drumherum ist weniger alberner Tinnef und die Menschen sind meist wirklich nur in Beziehung den Monstern da, es wird also nicht so getan, als ob die irgendwen ernsthaft interessieren würden. Wobei mir der Ur-"Godzilla" aus der Showa-Ära auch recht gut gefallen hat, wobei ich den noch einmal auffrischen müsste. Kenne ja aus allen Godzilla-Zyklen ja nur Einzelfilme,

Die Veröffentlichungspolitik auf Blu ist eh etwas seltsam: Drei Filme der Heisei-Ära gibt in dieser bunt zusammengestückelten Splendid-Box, die anderen vier nicht. Aber auf DVD liegen sie ja alle vor.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 01.04.2021, 13:41

Der Ur-Godzilla ist auch ein ganz anderes Kaliber und ein ernstzunehmender Monsterfilm mit richtigem Subtext. Ich hab dem zwar nur 5/10 gegeben, dies aber in Relation zu ernstzunehmenden Beiträgen des Phantastischen Kinos wie "King Kong" und Konsorten. Meine Wertungen für die Fortsetzungen folgen da anderen Kriterien.

Ja, die Auswahl der Splendid-Box ist wirklich seltsam, zumindest deckt sie aber einen großen Teil ab. Die DVDs zu den Lücken scheinen aber auch mehr oder weniger oop zu sein. Aber ich hoffe eh generell, dass da mal BR-Nachschub kommt.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 06.04.2021, 09:08

Die Rückkehr des King Kong

Bild

Originaltitel: Kingu Kongu tai Gojira
Herstellungsland: Japan/USA
Erscheinungsjahr: 1962
Regie: Ishirô Honda
Darsteller: Tadao Takashima, Kenji Sahara, Yû Fujiki, Ichirô Arishima, Jun Tazaki, Akihiko Hirata, Mie Hama, Akiko Wakabayashi, Akemi Negishi, Ikio Sawamura, Shôichi Hirose u.a.

Das erste Mal trafen King Kong und Godzilla 1962 aufeinander, in „Die Rückkehr des King Kong“, dem dritten Film der „Godzilla“-Reihen. Unter der Regie von Ishiro Honda kommt es zur Battle Royale der Monster, als Godzilla aus dem ewigen Eis geweckt wird und ein Pharmakonzern den Riesenaffen Kong von seiner Heimatinsel holt. In Japan treffen die beiden Monster aufeinander.

Knappe :liquid5:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8120
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von McClane » 02.05.2021, 12:35

Godzilla - Der Urgigant

Bild

Originaltitel: Gojira tai Biorante
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1989
Regie: Kazuki Omori
Darsteller: Kunihiko Mitamura, Yoshiko Tanaka, Masanobu Takashima, Megumi Odaka, Tôru Minegishi, Kôji Takahashi, Ryûnosuke Kaneda, Kazuma Matsubara, Toshiyuki Nagashima, Yoshiko Kuga, Yasunori Yugi u.a.

Das Pflanzenmonster Biollante dient dem König der Monster in „Godzilla – Der Urgigant“ als Sparringpartner. Der zweite Godzilla-Film der Heisei-Ära nutzt Versatzstücke des Agentenkinos, wenn sich mehrere Parteien um Godzilla-Zellen und antinukleare Energiebaktieren zanken, während im Zuge des Ganzen Biollante erschaffen wird und Godzilla erneut erwacht.

:liquid6:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20246
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von Vince » 28.05.2021, 17:24

Machen wir mal mit einem frühen Doppelpack weiter. Die alte Godzilla-Kritik wurde nochmal ein bisschen aufpoliert und das Sequel gleich noch mit besprochen:

Godzilla

Bild

Originaltitel: Gojira
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1954
Regie: Ishirô Honda
Darsteller: Akira Takarada, Momoko Kôchi, Akihiko Hirata, Takashi Shimura, Fuyuki Murakami, Sachio Sakai, Toranosuke Ogawa, Ren Yamamoto, Kan Hayashi, Seijirô Onda, Takeo Oikawa, Keiji Sakakida u.a.

Vor knapp 70 Jahren fing alles an. Ishirô Honda ließ zum ersten Mal "Godzilla" von der Leine. In mehr als dreißig Fortsetzungen haben wir die Riesenechse zumeist als liebenswerten Verteidiger der Menschheit kennengelernt. Dabei war sie am Anfang ihrer Karriere ein gnadenloser Zerstörer und die metaphorische Verkörperung der Atombombenwürfe auf Hiroshima und Nagasaki. Wie gut hat sich das japanische Monster gerade im Vergleich mit dem amerikanischen Kontrahenten King Kong gehalten?

Zur Kritik von "Godzilla"

:liquid5:

Godzilla kehrt zurück

Bild

Originaltitel: Gojira no gyakushû / Godzilla Raids Again
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 1955
Regie: Motoyoshi Oda
Darsteller: Hiroshi Koizumi, Setsuko Wakayama, Minoru Chiaki, Takashi Shimura, Masao Shimizu, Seijiro Onda, Sonosuke Sawamura, Yoshio Tsuchiya, Mayuri Mokushô, Minosuke Yamada, Yukio Kasama, Senkichi Ômura u.a.

"Godzilla kehrt zurück" - und das nur ein Jahr nach dem richtungsweisenden Original. Und er hat auch noch seinen Artgenossen Anguirus mitgebracht. Erstmals kommt der Zuschauer also in den Genuss, Monster gegen Monster kämpfen zu sehen. Es ist eine einfache Rechnung: Doppelte Monster-Anzahl = doppelte Zerstörung = doppelter Spaß. Doch geht die Rechnung auch auf?

Zur Kritik von "Godzilla kehrt zurück"

:liquid5:

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 27475
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von StS » 04.11.2021, 14:38


‘Godzilla vs. Hedorah’: Official Short Film from Toho Brings ‘Final Wars’ Monster Suits Back to Life!

For Godzilla Day and Godzilla Fest today, Toho has released a special treat in the form of a brand new 5-minute short film that continues the fight between Godzilla and Hedorah!

Kazuhiro Nakagawa (Ultraman Z) directed Godzilla vs Hedorah, which comes in the wake of Nakagawa’s previous short film that was titled Godzilla Appears at Godzilla Fest.

Coolest of all, the short uses the Godzilla and Hedorah suits from Godzilla: Final Wars!

Godzilla vs Hedorah was filmed at Toho Studios.


(Bloody-Disgusting.com)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60674
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Godzilla Legacy

Beitrag von freeman » 13.04.2023, 20:27

Vincelino trampelt wieder los!

Godzilla 2000: Millennium

Bild

Sollte das Jahrtausend wirklich mit Roland Emmerichs "Godzilla" enden? Niemals! Die Tōhō-Mission lautet: Bringt "Godzilla 2000: Millennium" noch vor dem Millenniumswechsel in die Kinos!
:liquid4:

Hier geht's zur Kritik

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast