Tesis

Serienkiller- und Slasher-Flicks
Antworten
Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Tesis

Beitrag von Vince » 15.04.2018, 08:31

Tesis

Bild

Originaltitel: Tesis
Herstellungsland: Spanien
Erscheinungsjahr: 1996
Regie: Alejandro Amenábar
Darsteller: Ana Torrent, Fele Martínez, Eduardo Noriega, Xabier Elorriaga, Miguel Picazo, Nieves Herranz, Rosa Campillo, Francisco Hernández, Rosa Ávila, Teresa Castanedo, José Miguel Caballero, Joserra Cadiñanos u.a.

"Tesis" von Alejandro Amenábar stammt aus einer Zeit, als Filme noch über VHS verbreitet wurden. Für sein Spielfilmdebüt wählt der spanische Regisseur ein selbst unter Cineasten tabuisiertes Thema: Den Snuff-Film. Wie der Spagat zwischen Unterhaltungskino und subversiver Medienkritik funktioniert, lest ihr hier:

Zur Kritik von "Tesis"

:liquid8:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50124
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 23.05.2018, 16:57

Echt s(ch)nuffig was der Vince und da beschert hat ;-)

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5945
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 24.05.2018, 05:44

Ich war bei meiner Erstsichtung von ein paar Jahren ebenfalls direkt angetan von dem Film und kann das meiste, was Vince sagt, unterschreiben. Eher ein Thriller zum Thema Schaulust und weniger eine Studie über Snuff, aber als solche faszinierend, gerade mit Blick auf den Zuschauer: Würde man die Leiche des Selbstmörders aus der Auftaktsequenz oder das Snuffvideo auch anschauen? Ansonsten ist das Ganze aber auch sehr spannend; im Gegensatz zu Vince fand ich die Darstellerleistungen trotz gewisser Klischees recht stark - gerade bei Fele Martinez, bei dem man (bewusst) lange rätselt, ob er ein netter Helfer oder vielleicht doch ein Horrorfreak ist, dem der Gewaltkonsum zu Kopf gestiegen ist. Mit der Ángela-Chema-Bosco-Konstruktion kommt ein Element des Begehrens (auch mit dem Thema der Schaulust verwandt) in den Film, wobei es andere Verdächtige (die der Film durchaus einführt) eher unwahrscheinlich macht. Neben dem eher konventionellen Showdown und den etwas banalen Motiven hinter einem so brisanten Verbrechen wie Snuff sind das kleine Wehrmutstropfen, die "Tesis" aber kaum was von seiner Hochspannung nehmen. Ein extrem ausgereiftes Langfilmdebüt.

:liquid8:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21629
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 24.05.2018, 05:47

Hab den "damals" mal gesehen und war nicht ganz so angetan. Allerdings ist mir nicht allzu viel bis heute im Gedächtnis geblieben, weshalb ich ihn an dieser Stelle auch nicht wirklich bewerten kann. Bei Gelegenheit würde ich´s wohl mal auf ne Zweitsichtung ankommen lassen... :wink:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 24.05.2018, 14:33

Martinez' schauspielerische Leistung fand ich auch gar nicht so schlecht, es war eher seine Präsentation, die mich zumindest ein bisschen gestört hat, obwohl auch die ja, wie beschrieben, einen Sinn und Zweck erfüllt... nur die Hauptdarstellerin hat mir in der zweiten Filmhälfte nicht besonders viel gegeben. Und Eduardo Noriega ist immer so ne Sache, sagen wir mal so, in "The Devil's Backbone" profitiert er von spürbar mehr schauspielerischer Erfahrung als noch in "Tesis".

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2065
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 25.05.2018, 11:16

Oh schick, Tesis hat hier jetzt auch ein Review bekommen. Ich fand den zwar nicht ganz so überragend wie oft beschrieben wird, ist aber ein durchaus gelungener Thriller. Bei :liquid7: würde ich den einpendeln.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste