Terrifier 1+2

Hier geht es um Serienkiller- und Slasher-Flicks.
Antworten
Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20109
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Terrifier 1+2

Beitrag von Vince » 26.11.2022, 18:14

Terrifier

Bild

Originaltitel: Terrifier
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Damien Leone
Darsteller: Jenna Kanell, Samantha Scaffidi, David Howard Thornton, Catherine Corcoran, Katie Maguire, Pooya Mohseni, Margaret Reed, Gino Cafarelli, Ursula Anderman, Erick Zamora, Phil Falcone, Daniel Rodas u.a.

Art, der weiß geschminkte Clown mit dem schwarzen Schmollmund, gilt inzwischen als große Nachwuchshoffnung im Slasher-Genre. Ein paar erste Duftmarken setzte die schrille Figur aus der Feder von Damien Leone in zwei Kurzfilmen. 2016 stand dann mit "Terrifier" das Langfilmdebüt des Killerclowns an, um den sich inzwischen ein beachtlicher Kult gesammelt hat.
:liquid6:

Zur Terrifier Kritik

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20109
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Terrifier

Beitrag von Vince » 26.11.2022, 18:14

Terrifier 2

Bild

Originaltitel: Terrifier 2
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2022
Regie: Damien Leone
Darsteller: David Howard Thornton, Felissa Rose, Jenna Kanell, Lauren LaVera, Griffin Santopietro, Catherine Corcoran, Samantha Scaffidi, Chris Jericho, Tamara Glynn, Charlie McElveen, Elliott Fullam, Kailey Hyman u.a.

Beim Horrorstreifen "Terrifier" um den fiesen Killerclown Art sah sich Schöpfer Damien Leone der Kritik ausgesetzt, sein Film verfüge über keinerlei Handlung. Das wollte der ambitionierte Filmemacher wohl nicht auf sich sitzen lassen. Unterstützt von unzähligen Crowdfundern stemmte er nun die Fortsetzung "Terrifier 2". Geworden ist es ein Mammutwerk mit der stolzen Laufzeit von 139 Minuten. Eher Gulaschtopf als schnelles Geschnetzeltes also. Kann das bei einem Slasherfilm wirklich gut gehen?
:liquid8:

Zur "Terrifier 2" Kritik

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20109
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Terrifier

Beitrag von Vince » 26.11.2022, 18:14

*Platzhalter für einen potenziellen Teil 3*

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60038
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Terrifier

Beitrag von freeman » 13.12.2022, 20:13

Ich habe die Gelegenheit genutzt und mir "Terrifier 2" im Kino gegeben. Vorweg: Den ganzen Hype um dessen Härte kann ich nicht nachvollziehen. Jupp, der ist für einen Slasher derb, keine Frage, aber durch den doch beständig anwesenden schwarzen Humor wird das Ganze doch ordentlich abgefedert. Zudem ist man nie genug im Film drin, um da irgendwie mitzuleiden, was es noch easier macht, das Gematsche wegzugucken. Das ist echt toll umgesetzt, durchgehend handmade und geil anzuschauen. Zudem ist Art der Clown echt eine coole Figur und seine kleine Begleitung der Burner.

Alles zwischen den Auftritte von Art hat mich aber kaum erreicht. Die Figuren waren zu egal, ihre Problemchen zu altbekannt und ihre Darsteller in Teilen echt erbärmlich. Ich habe mich auch schwer getan zur Hauptfigur zu connecten. Als sie dann im Amazonen-Outfit in die Schlacht zieht, hatte der Film mich. Zumal die Hauptdarstellerin plötzlich irritierend sexy rüberkam. Und es gibt sogar ein paar kleine Szenen, die ich erstaunlich berührend fand. Etwa der toll inszenierte Anruf der Mutter, der die Tochter in der Disco erreicht, wo sie auf MDMA-seiend ihre Mutter mit einem Liebesgeständnis überrascht.

Optisch sieht man dem Film seine Billigheimerherkunft häufiger an. Manche Szenen wirken wirklich wie bei Muddi zuhause abgedreht. Zumindest hat der Regisseur neben einem Auge für Gematsche auch eines für eine stimmige Ausleuchtung. Wenn hier auf einmal über Uber gequatscht wird und Smartphones gezückt werden, zuckt man schon zusammen, weil man meint, einen 80s Slasher zu gucken. Echt schwach ist leider die deutsche Synchronisation. Tiberius sollte wirklich langsam mal das Studio wechseln. Die "Nein"-Schreie der Dame aus der Großsplattereinlage zur Mitte des Filmes sind an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Allerdings sollen die im Original auch eher suboptimal ausgefallen sein. Nunja.

Last but not least ist "Terrifier 2" wirklich viel zu lang. Ich habe auch übermäßig oft gen Uhr gelinst und hätte auf diverse Szenen zwischen den Art-Einlagen wirklich verzichten können. Selbst die Mid-Credit-Scene zieht sich derart, dass man meint, man schaut einem eigenständigen Kurzfilm zu. In meinem Kino waren bei der Szene wieder alle am Rausrennen. Pausierten. Schauten zur Leinwand und je länger die Szene ging, umso mehr rannten raus. :lol: Im Grunde Ignoranten, immerhin haben sie Wrestling-Legende Chris Jericho nicht gewürdigt. Diese Lumpen! War jetzt viel Gemotze an etwas Lob, was dem Gesamteindruck nicht ganz gerecht wird. Denn der Film hat was. Definitiv. Ein Rewatch würde allerdings definitiv einige Spulmomente zur Folge haben.
:liquid6:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20109
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Terrifier 2

Beitrag von Vince » 13.12.2022, 21:56

Ich finde, wenn man den mal mit den Sequels aus dem Bereich vergleicht, die in den 80ern auf erfolgreiche Marken folgten, sieht man, wie gut das Ding wirklich ist. Nüchtern betrachtet steckt der sämtliche Freitag-, und die allermeisten Halloween-Sequels mehr als locker in die Tasche. Deine Punkte kann ich aber trotzdem nachvollziehen, nur dass ich das alles überhaupt nicht als (zu) lang empfunden habe. Ging mir zum Beispiel auch so, dass die Hidden Scene fast wie ein kleiner Kurzfilm wirkte, aber eben wie ein gelungener. Und Art ist schon mit Abstand das Beste, was das Genre in den letzten Jahren oder gar Jahrzehnten vorgebracht hat. Von Originalität möchte ich da gar nicht sprechen, aber es wird einfach verdammt gut ausgeführt.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11769
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Terrifier 2

Beitrag von Sir Jay » 14.12.2022, 08:59

Sehr seltsam mit dem Film. Vor etwa einem halben Jahr noch wirkte er auf mich wie der absolute Insidertyp - also Teil 1. Auf der DVD Börse wurde er zuletzt mit 60 (!!) € angeboten :lol:

Und jetzt wo der zweite Teil raus ist, kann man sich gar nicht vor diesem Clown retten. werde die demnächst auch mal sichten. Die Fassung bei amazon pime scheint uncut zu sein...

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20109
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Terrifier 2

Beitrag von Vince » 14.12.2022, 17:15

Sir Jay hat geschrieben:
14.12.2022, 08:59
Die Fassung bei amazon pime scheint uncut zu sein...
Mit Sicherheit nicht. Das dürfte die immer noch geschnittene 18er-Fassung von Tiberius sein.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60038
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Terrifier 2

Beitrag von freeman » 14.12.2022, 19:26

Das ist hundertpro die Cut-Fassung.

Ich werde mir am WE beide Teile mal am Stück geben. Mein Briten-Doppelpack ist endlich angekommen. :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60038
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Terrifier 1+2

Beitrag von freeman » 15.12.2022, 20:07

Vincelinos Kritik zum ersten Teil ist nun auch an Board!

Zur Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60038
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Terrifier

Beitrag von freeman » 12.01.2023, 19:58

Terrifier
Mir hat der erste Teil sogar noch besser gefallen als der zweite. Wenn Art der Clown hier irgendwann einfach loslegt und die Menschen zerpflückt, hat das beinahe etwas Surreales, gerade weil zwischen dem Gesplatter keine Story steigt und alles so wunderbar seltsam willkürlich wirkt. Optisch wie der Nachfolger an die 80-Slasher angelehnt, ist man auch hier aufgrund des kolportierten Budgets über den klasse Look erstaunt. Das Gesplatter sucht seinesgleichen und der Clown fetzt sowieso.
:liquid7:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 20109
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Terrifier 1+2

Beitrag von Vince » 13.01.2023, 19:09

Hör ich so auch zum ersten Mal... aber klar, die Filme sind so grundverschieden, dass man da je nach Präferenz zu unterschiedlichen Einschätzungen kommt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast