Filmtagebuch: John Clark

Besucht die Filmtagebücher unserer Männer, eröffnet Euer eigenes Tagebuch oder diskutiert einfach mit.
Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3005
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 22.01.2017, 22:27

Pawn Sacrifice
Verfilmung des Lebens von Schach-Weltmeister Bobby Fisher mit Tobey Maguire in der Hauptrolle. Sehr ordentliches Werk.
:liquid7:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3005
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 30.01.2017, 23:04

Hacksaw Ridge
Die Sinnlosigkeit des Krieges wurde vielleicht noch nie so offen dargestellt wie von Mel Gibsons Hacksaw Ridge. Grossartige und ultrabrutale Kriegsbilder treffen auf einen grossartigen Hauptdarsteller. Zudem sind auch die Nebencharaktere gut besetzt. Aber der Film ist so kein Genuss. Die Materie ist einfach zu ernst. Andererseits, welcher Mel Gibson-Film (Regie) ist schon ein Genuss. Apocalypto, The Passion, etc. Das waren alles keine Wohlfühldinger :)

:liquid8:,5

In a Valley of Violence
Als erstes, dies ist nicht die Western-Variante von John Wick. Die Story nimmt zwar eine ähnliche Wendung, jedoch weist der Film nicht denselben Actiongehalt auf. Schlussendlich überzeugte mich In a Valley of Violence wegen seiner Story, dem guten Cast und wegen der Atmosphäre. Aber das ganz grosse Meisterwerk liegt hier leider nicht vor, obwohl der Film herrlich auf old school getrimmt wurde.

:liquid6:,5

Die Glorreichen Sieben (2016)
Ganz ehrlich, ich wollte diesem Film keine Chance geben. Ich bin ein richtiggehender Remake-Hasser geworden. Und ich vermisse innovatives Hollywoodkino. Und trotzdem hatte ich Samstag Bock auf einen kurzweiligen coolen Western. Und mit Denzel Washington liegst du quasi nie daneben. Und ich wurde brutal überrascht, wie geil dieses Remake doch geworden ist. Grosse Bilder, coole Action, alles überzeugt. Doch, top.
:liquid8:,5

The Proposition
Ein australischer Outback-Western - und ich scheine ihn nicht verstanden zu haben. Ich kann das Teil auch beim besten Willen nicht benoten, denn unterhalten hat mich das Werk kein bisschen - dennoch kann ich den cinematographischen Wert sehen der da geschaffen wurde. Das Teil war mir einfach zu strange.

KEINE NOTE

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3005
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 04.02.2017, 16:35

WolfCop
Kanadische Trash-Produktion, die stellenweise sehr frisch wirkt, ordentlich splattert, storytechnisch jedoch ziemlich boring rüberkommt.
:liquid5:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3005
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 06.02.2017, 23:25

No Escape
Der war gut. Owen Wilson und Lake Bell, unterstütz von Pierce Brosnan, auf der Flucht von bösen Asiaten. Sehr spannend. Knackiges Teil.
:liquid7:

Mightnight Ride
Haha, Dudikoff trifft auf Mark Hamill. Eigentlich ein schwaches Werk, aber Hamill reissts raus. Dieser spielt hier so over the top, da wirkt sein Joker wie ein kleines Mauerblümchen.
:liquid5:

Hard Cash
Christian Slater und Val Kilmer bauten hier echt Scheiss
:liquid2:

Three Burials
Okay, der war irgendwie schräg, heftig und faszinierend. Aber kein einfaches Stück Film. Tommy Lee Jones' Regiedebüt.
:liquid6:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3005
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 08.03.2017, 13:38

Forsaken
Guter Western mit den beiden Sutherlands. Nicht bahnbrechend, aber einfach gut.

:liquid7:

Linewatch
Durchschnittlicher Thriller mit Cuba Gooding, jr. Kann man getrost weglassen.

:liquid5:

Swiss Army Man
WTF? Toller Soundtrack. Tolle Bilder. Die Story war mir fast zu weird.

:liquid8:

John Carpenters Ghosts of Mars
Wie kann man so einen Cast so dermassen verbraten?

:liquid4:

Der Grenzwolf
Durchschnittlicher Thriller mit Charles Bronson. Naja.

:liquid5:

Dirty Trip
Eher langweiliger Trip.

:liquid5:

John Wick: Kapitel 2
Oh yeah! Das war mal richtig geiles Actionkino. Reeves mal wieder ganz gross, aber auch die ganze Produktion hat grossartige Züge. Tolle Setdesigns, grossartige Kameraführungen, aber vorallem die Action zündet oooohne Ende.

:liquid8:,5

The Interview
Leicht lustiges Vehikel. Overrated.

:liquid6:

Sausage Party
Werd im Freundeskreis kritisiert den Film gut zu finden. Sorry, ich fand den einfach geil. Hab seitdem Mühe mit ernstem Gesicht einkaufen zu gehen. :)

:liquid7:

Dog Eat Dog
Viel Potential früh über den Jordan geworfen. Durchschnitt.

:liquid5:

Doppelmord
Ziemlich ordentlicher Thriller aus dem Jahr 1999 mit Tommy Lee Jones und einer saustarken Ashley Judd.

:liquid7:

Harley Davidson and the Marlboro Man
Boah, brutal enttäuscht von einem Actionstreifen aus MEINEM Kinojahrzehnt. Nein, gefiel mir nur stellenweise.

:liquid5:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73329
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 08.03.2017, 19:20

Da spielt die Nostalgie wohl ein Streich beim Marlboro Mann (vielleicht auch wegen des Titels?) ... Hatte den auch als große Sause in Erinnerung und war dann enttäuscht.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3005
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 14.06.2017, 22:31

Habs mal wieder ein paar Monate schleifen lassen. Also, auf gehts. :)

Electric Boogaloo: The Wild, Untold Story of Cannon Films
Höchst unterhaltsame Dokumentation über Cannon Films. Hätte mir hier jedoch noch mehr Aussagen und Interviews von Darstellern wie Lundgren oder Stallone gewünscht. Anyway

:liquid8:

Die Kammer
Kann eine Grisham-Story überhaupt schlecht sein? Guter Film, genial gespielt von Gene Hackman.

:liquid7:

Silent Trigger
Wie im Thread besprochen, überraschend gutes Actionkammerspiel.

:liquid8:

Last Bullet
William Kaufman und Dolph Lundgren - das kommt gut. Lundgren im Hawaiihemd und mit Boxer an der Leine, grossartig.

:liquid7:

Leben und Sterben in L.A.
L.A. hats mir angetan. Der Film eigentlich auch, irgendwie aber auch ein wenig langatmig. Grossartige Verfolgungsjagd gegen Ende, hartes Ende.

:liquid7:

Headshot
Iko Uwais = ein Mann von einem Mann.
Headshot = ein Brett von einem Actionfilm. Aber eine Stufe hinter dem genialen The Raid.

:liquid8:

to be continued

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste