Verjährung

Die Abstellkammer für Reviews, die woanders nix zu suchen haben.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Verjährung

Beitrag von freeman » 29.04.2015, 09:24

Verjährung

Bild

Originaltitel: Mong-ta-joo
Herstellungsland: Südkorea
Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Jeong Geun-Seop
Darsteller: Jeong-hwa Eom, Hie-bong Jo, Sang-kyung Kim, Young-chang Song u.a.

In dem wendungsreichen, extrem spannenden südkoreanischen Kinohit “Verjährung” muss ein Cop nach 15 Jahren die Ermittlungen in einer tödlich abgelaufenen Kindesentführung fallen lassen. Die Tat ist nach koreanischem Recht verjährt. Kurz nach dem Ablauf der Verjährungsfrist wird allerdings wieder ein Kind entführt. Und zwar nach genau dem gleichen Schema. Hat der Polizist eine zweite Chance bekommen, den Entführer von einst doch noch zu schnappen?
:liquid8:

Zur "Verjährung" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6820
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 29.04.2015, 17:06

Da will der deutsche Verleih anscheinend einen Stieg Larsson machen. :D
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84517
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 29.04.2015, 18:01

Hört sich gut an, werde ich mal antesten.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 30.04.2015, 09:23

Lohnt sich wirklich. Ich finde den deutschen Titel btw. noch einen Stück passiger als den doch deutlich metaebenenmäßigeren Originaltitel. Und bei uns hätten vermutlich die meißten eh gedacht, dass es in dem Film doch gar nicht um den Wochentag geht. ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3593
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitrag von Montana » 04.05.2015, 19:42

Sehr schönes Review. Habe den Film letzte Woche gesehen und kann dir nur beipflichten. Habe ihn auch schon als "Gone Baby Gone" in gut bezeichnet :lol: Die Spannung, Machart und Schlüssigkeit sind einfach sehr wohltuend und das von Anfang bis Ende. Um Wirklich jede Szene einordnen zu können muss man den Film wohl mehrmals schauen. Kann diese eine überflüssige Scene die du erwähnst momentan auch keinem Sinn zuordnen.
Spoiler:
Die Scene muss ja eigentlich vor der Entführung eingebettet werden, da sie sonst noch weniger sinn ergibt. Vieleicht ist diese Scene da, um die verzweiflung des Täters darzustellen, da dieser versuch ja recht kläglich und ungeplant wirkte.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 05.05.2015, 09:59

Bei der Szene fehlt halt total die zeitliche Einordnung...

Spoiler
Wenn man die Szene vor alle Ereignisse denkt, würde sie tatsächlich noch am meisten Sinn machen. Eben um, wie du andeutest, zum Ausdruck zu bringen, wie verzweifelt der Entführer war. Alles andere macht storyinhärent ja absolut gar keinen Sinn. Aber leider wird das von der Erzählzeit her so gar nicht klar, was die Szene als einzige so schwer einordenbar macht.
In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3593
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitrag von Montana » 08.05.2015, 19:42

Ja vorallem past die Scene ja zum Filmzeitpunkt soviel ich mich erinnern kann ganau in den Zeitplant und macht erst nach der Auflösung dort überhaupt keinen Sinn mehr. Ich habe nach kurzem Studiem die Scene allen geschehnissen eingeordnet, dass macht für mich am meisten sinn.
Aber genau soche Film Puzzels Liebe ich!
Ich sage nur Memento und Following! (Game of Thrones geht für mich auch in diese Richtung. Da muss mann auch immer jeden Handlungsstrang im Hinterkopf speichern damit man es wirklich geniessen kann :) )

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1726
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Verjährung

Beitrag von Actionfilmfan » 14.01.2021, 21:52

Habe ihn heute angeschaut. Hat mir sehr gut gefallen. Spannend, nicht kitschig. Es gab auch traurige Momente auch am Schluss des Films.
Besonders die Jagd nach den Entführer war richtig gut gemacht. Leider hat der Regisseur nach diesen Film nix mehr gedreht.
:liquid8: Punkte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast