Belüftung für AV-Receiver

Heimkino und Hifi News sowie Hardware Reviews ...

Moderator: gelini71

Antworten
Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von Sir Jay » 31.07.2013, 17:21

mal (wieder) ne blöde Frage.

so ein AV-Receiver, hat ja am kompletten Deckenbereich lauter Luftlöcher

Bild

Wie viel Freiraum nach oben braucht er da eigentlich? Ich habe in vorsichtshalber mal provisorisch auf einen offenen Tisch gelegt, würde ihn aber gerne in Zukunft in ein "Fach" reinstellen, das jedoch gerade mal einen halben centimer größer ist als das gerät selbst, das heißt, das die belüftungsfläche ist sehr nah an dem oberen Holzbrett....kann ich das so machen, oder sollte man sowas lieber lassen?

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 62028
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 31.07.2013, 17:46

Der gute braucht Luft - viel Luft. Dein ein Zentimeterspalt kannste direkt vergessen, außer Du willst das Dein Verstärker den qualvollen Hitzetod stirbt :wink:

In der Bedinungsanleitung steht normalerweise die Mindestabstände - müßte idR so 15 cm nach oben sein. Stelle ihn am besten offen hin, er wird es Dir danken....
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
tech-c
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2048
Registriert: 05.10.2006, 12:33
Wohnort: Forum
Kontaktdaten:

Beitrag von tech-c » 31.07.2013, 18:23

Es kommt auch darauf an ob herkömmliche analoge oder Schaltendstufen verbaut sind. Letztere erzeugen nämlich kaum noch Abwärme, wodurch man deutlich relaxter im Umgang mit Abständen sein darf. Dennoch ist 1cm definitiv zu wenig, es müssen auch nicht immer die empfohlenen 15cm sein, wenn z.B. das Rack nach hinten offen ist. Mein AVR mit Schaltendstufen hat 5 cm nach oben und wird selbst bei der aktuellen Hitze nur handwarm.
[Ungedecktes] Papiergeld kehrt immer wieder zu seinem inneren Wert zurück: 0

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 31.07.2013, 19:26

ach schade, das ist echt beschissen wie er gerade bei mir steht :lol:

ok, dann noch ne andere frage:
die mitgelieferte Fernbedienung funktioniert nicht :/ egal, was ich drücke, aber ich kann das teil nichtmal on remote an/aus schalten...hab schon alle tasten (und batterien) probiert...

habe sogar extra eine neue Fernbedienung geordert (die nun auch genauso aussieht, wie in der bedienungsanleitung), aber dennoch no response :/

externe geräte wie tv oder dvd player müssen ja erst über codes geschalten werden, aber der AVR selbst muss doch sofort reagieren :?

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 30.09.2013, 20:01

ich will keinen neuen thread öffnen, also frag ich hier ;)

ich höre musik ja hauptsächlich über den laptop, der mit einem hdmi kabel an den avr verbunden ist, und der wiederum am TV.

Jetzt ist es leider tatsächlich so, dass wenn ich nur Musik hören möchte, dennoch den TV anstellen (und den hdmi eingang wählen muss). Andernfalls kommt kein Sound raus. Ich wollte das problem lösen, indem ich statt eines hdmi kabels son ein, ich nenne es mal Y-Kabel verwende, das ich am kopfhörereingang des Laptops anschließe und die beiden Rot/schwarz Enden in den AVR. Da gefällt mir dann aber der output nicht. Es ist deutlich leiser (und mir ist irgendwie unwohl dabei etwas, was eigentlich lauter sein müsste nochmal künstlich lauter aufzudrehen) und es werden nur die beiden Frontboxen anstelle von allen angesprochen.

das hdmi kabel gefällt mir da schon besser, aber es nervt dabei immer den TV anhaben zu müssen. Gibt es da konfigurationsmöglichkeiten, weil eigentlich ist das doch Quatsch, dass der TV an sein muss. alle Informationen gelangen doch zunächst in den AVR, von dem aus dann der Sound an die Sateliten gelangt, warum hängt der so von dem HDMI-Out Kanal ab?

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73329
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 01.10.2013, 04:54

Schaut für mich auf den ersten Blick so aus, als wäre der HDMI Eingang "pass through" geschaltet, sprich das Signal wird durch den AVR an den TV geleitet. Wenn du eine Scheibe in deinen Player legst, der ja an einem anderen HDMI Eingang angeschlossen ist, kommt da der Ton ohne TV?
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 01.10.2013, 12:24

werde ich heute abend mal ausprobieren, wobei ich als "player" nur eine ps3 oder eine xbox360 zur verfügung habe :lol:

der alte cd spieler, den ich habe, verfügt über keinen hdmi eingang...ich hätte eigentlich gemeint, dass die kabel (also ob hdmi oder rot/weiss cinch) keinen unterschied machen würden, doch scheinbar doch...

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 01.10.2013, 20:11

ok, also ps3 und xbox geben beide noch sound, wenn ich den TV ausschalte (allerdings mit einer kurzen Unterbrechung beim Aus/Anschalten). Ich weiß trotzdem nicht, wie ich dieses benehmen auch dem laptop beibringen könnte :/

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73329
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 02.10.2013, 05:00

Das Problem liegt wahrscheinlich am AVR und dem "falsch" beschalteten HDMI Eingang. Du könntest einfach mal die Eingänge von Notebook und PS3 tauschen, da dieser Weg die Fehlerquelle eingrenzt. :D
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 02.10.2013, 19:10

ne lag nicht an dem hdmi ein/ausgang...musste irgendwie beim laptop die verbindung mit dem zweitbildschirm (tv) regeln (gibt ja da dupliziert und erweitert) :)

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 26.04.2014, 09:54

jetzt hab ich ein neues ganz seltsames problem ._.

über monate lang lief alles super - gestern hab eich wie gewohnt alles abgeschaltet, und heute habe ich plötzlich keinen Sound mehr.

jedoch nur bei hdmi geräten. ob ps3, xbox oder der laptop - bei keinen der dreien erhalte ich sound - die boxen sind stumm. Aber das Bild wird weiterhin am TV ausgegeben.

Wenn ich jetzt aber noch die über AV angeschlossene Wii starte erhalte ich dort sound. Auch mit dem AVR internen Tontest dröhnen die Boxen wie gewohnt kurz auf, aber eben nicht wenn ich dvd/musik oder games starte...

was um alles in der welt kann ich da nur angestellt haben?
Ich hätte ja kurz sagen wollen, dass die ganzen 4 hdmi kabel plötzlich alle im arsch sind, doch ich erhalte ja nach wie vor weiterhin das bild :lol:

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von Sir Jay » 31.01.2019, 16:28

knapp 5 Jahre später..wie die zeit vergeht...

Ist es eigentlich möglich bei einem AVR Ton und Bild aufzuspalten und je eines der Signale über zwei verschiedene Inputkanäle zu beziehen?

Konkreter ausgedrückt. Ist es möglich zum einen das Ausgabebild von HDMI1 (z.B. PC) und zum anderen das Audiosignal von Audio1 zu empfangen?

Noch einfacher ausgedrückt. Ich will während ich am pc rumklicke den plattenspieler in betrieb haben. Aber wenn ich zum Ausgang mit dem Plattenspieler switche ist dann eben natürlich das komplette signal vom PC weg :lol: :roll:

ich gehe davon aus, dass das nicht über eine reine konfiguration am avr geschehen ist, sondern auch eine andersverkabelung nötig ist?!

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73329
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von SFI » 31.01.2019, 17:46

Mein letzter AVR Besitz ist schon eine Dekade her, aber es müsste eine Pass-Through Funktion geben, wenn dafür taugt. Würde die Frage aber mal ins HF stellen.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von Sir Jay » 01.02.2019, 12:11

ach du nutzt nur einen reinen audio verstärker?!

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73329
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von SFI » 01.02.2019, 17:50

Auch das nicht mehr. Aktiv-Lautsprecher. Minimalist! :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von Sir Jay » 01.02.2019, 19:23

hab jetzt leider bisher keine Erfahrung mit Aktivlautsprechern gesammelt, aber wie funktioniert das, wenn man mit diesen mehrere Ausgabequellen (cdp, plattenspieler, bluray player) bedienen möchte. da muss doch ein knotenpunkt sein, wo das alles zusammenkommt, oder mache ich gerade irgend einen ganz blöden denkfehler? :lol:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73329
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von SFI » 02.02.2019, 07:08

Der Lautsprecher hat mehrere Eingänge, die du über die Fernbedienung anwählst.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
vstverstaerker
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1675
Registriert: 19.03.2009, 10:26

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von vstverstaerker » 15.02.2019, 10:27

Wobei das nur die wenigsten haben, jedenfalls keine ernsthaften aktiven Studiolautsprecher.

Dafür gibt es so genannte Vorstufen oder Preamps.
Alternativ einfach ein normaler Stereo Verstärker oder AV Receiver mit Vorverstärker Ausgängen.
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10751
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von Sir Jay » 15.02.2019, 10:35

also ich habe ja einen vorverstärker für den plattenspieler, und der ist auch am AVR angeschlossen... habs also an den falschen eingängen angeschlossen? :lol:

Benutzeravatar
vstverstaerker
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1675
Registriert: 19.03.2009, 10:26

Re: Belüftung für AV-Receiver

Beitrag von vstverstaerker » 25.02.2019, 18:45

Ähh nein, das wird ja vermutlich ein reiner Phono Preamp sein, wieder was anderes und sehr wahrscheinlich von dir richtig angeschlossen.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste