#030 - Die besten Filme, die es nie gab

Könnte Jean-Claude van Damme einen Roundhouse Kick von Chuck Norris überleben? Schafft es Steven Seagal noch einmal ins Kino? Welcher Actionheld verbucht den besten Oneliner für sich? Sergej & Dominik lassen es euch wissen.
Antworten
Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3304
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

#030 - Die besten Filme, die es nie gab

Beitrag von John_Clark » 18.06.2021, 17:08

In unserer dreissigsten Episode widmen wir uns Filmen, die nie aus dem Status der Vorproduktion herausgekommen und elendiglich in der Development Hell verendet sind.

Finden könnt ihr die Episode auf allen gängigen Podcatchern (Spotify, Apple Podcast, Google Podcast, Deezer, etc.) oder auch gerne hier:
https://fratzengeballer.podigee.io/30-neue-episode

Welche Filme hättet ihr denn gerne gesehen, welche geplant waren, von welchen es vielleich sogar schon erste Visual Arts/Setfotos gab, es jedoch nie zu einem Dreh gekommen ist?

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5289
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Re: #030 - Die besten Filme, die es nie gab

Beitrag von John Woo » 19.06.2021, 14:39

"Blood on the Moon" wäre damals sicherlich interessanter gewesen als "The Patriot".
"Under Siege 3" hätte man von mir aus auch in den 2000ern als DVD-Film machen können. Jemand wie Roel Reiné oder Don E. Fauntleroy hätte sicherlich was passables daraus gemacht. Aber da war wohl wegen den Rechten nichts möglich.

Ansonsten:

Film:
- "Plattfuss in Rio"
- Actionkomödie von David Zucker mit Seagal

TV:
- "Mr. Monk for Mayor" Reunion-Movie von "Monk" (Drehbuch war schon fertig aber der Sender zog den Stecker)
- "Columbo’s Last Case"

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11504
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #030 - Die besten Filme, die es nie gab

Beitrag von Sir Jay » 21.06.2021, 15:38

ich glaube das thema geht tiefer, als wir denken.

wer weiß was wohl so alles für gehirnfürze an brainstormingtischen ausgehustet wurden :00000694

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 69149
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Re: #030 - Die besten Filme, die es nie gab

Beitrag von gelini71 » 22.06.2021, 05:52

Ich verweise mal auf dieses Buch
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6943
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: #030 - Die besten Filme, die es nie gab

Beitrag von McClane » 02.08.2021, 13:19

Ihr habt ja vor allem über Filme neueren Datums gesprochen. Drei Projekte, die ich auf jeden Fall in dem Kontext nennen würde, zwei älter, eines neuer:

"Shadow Company":
Action-Horror aus der Feder von Shane Black & Fred Dekker, Regie: John Carpenter, Produktion: Walter Hill, Hauptrolle: eventuell Kurt Russell - das wäre vermutlich ein Traumprojekt für alle Genrefans Ende der 1980er geworden. Stand auch kurz vor der Verfilmung, zerschlug sich dann aber. Das Drehbuch findet man immer noch online, ich hatte mal was dazu zu Papier gebracht: https://www.actionfreunde.de/shadow-company-script/

"Crusade":
Ein Mittelalterfilm über die Kreuzzüge, mit Arnie in der Hauptrolle und Paul Verhoeven auf dem Regiestuhl. Die Planungen waren sehr weit fortgeschritten, dummerweise war es Carolco-Produktion, die 1995 oder 1996 in die Kinos kommen sollte. Die Produktionsfirma war zu dem Zeitpunkt schon in finanziellen Schwierigkeiten. Also war nur noch Geld für ein Megaprojekt da, weshalb man sich zwischen "Die Piratenbraut" und "Crusade" entscheiden musste. Beziehungsweise Verhoeven überreden wollte, dass er das Historienspektakel mit deutlicher weniger Budget dreht, woraufhin der Regisseur die Brocken hinwarf und das Projekt tot war.

"At the Mountains of Madness":
Guillermo del Toro verfilmt Lovecraft als Blockbuster mit dicker Knete dahinter, ein Script und Konzeptzeichnungen gab es schon. Blöderweise geriet Universal in eine leichte finanzielle Schieflage und wollte mehr auf Nummer-Sicher-Projekte setzen. Dass "Hellboy 2" nicht der erhoffte Megahit war, zog nicht nur "Hellboy 3" (noch so ein Kandidat für diese Rubrik) mehr oder weniger den Stecker, auch dieses Projekt kam auf dünnes Eis. Letzten Endes war es aber der Flop des ähnlichen nerdigen "Scott Pilgrim vs. the World" von del-Toro-Kumpel Edgar Wright, den Universal kräftigst beworben hatte, der das endgültige Aus besiegelte.

Noch ein paar Anmerkungen, die mir beim Hören eines Casts eingefallen sind:

- "Kill Bill 3": Eine Idee für die Fortsetzung, die Tarantino zirkulierte, dreht sich um Vernita Greens Tochter, welche die Aufforderung der Braut ernst nimmt, und Jahre später Rache für ihre Mutter nehmen will
- "Superman Lives": Dazu gibt es sogar eine Doku, die ich leider noch nicht gesehen habe: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Death ... appened%3F
- "Inglorious Basterds": Ursprünglich war Sandler wohl mal für die Rolle des Bärenjuden angedacht, die dann Eli Roth gespielt hat - wäre sicherlich ein interessantes Casting gewesen, Sandler musste leider absagen, weil er für "Funny People" unterschrieben hatte
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11504
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #030 - Die besten Filme, die es nie gab

Beitrag von Sir Jay » 02.08.2021, 17:32

Stimmt, Shadow Company und Crusade sind mir schonmal begegnet - deinen Artikel habe ich damals gelesen.

Das Thema ist im Prinzip auf mehrere Fortsetzungen ausbaubar, also wenn sich da wieder was anhäuft, können wirs mal wieder raushauen ;)

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 69149
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Re: #030 - Die besten Filme, die es nie gab

Beitrag von gelini71 » 02.08.2021, 18:30

Von "Crusade" waren sogar schon Teaserplakate gedruckt worden die zu jener Zeit in den US Kinos ausgehangen haben.
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast