Liquid Love für die Ohren

Könnte Jean-Claude van Damme einen Roundhouse Kick von Chuck Norris überleben? Schafft es Steven Seagal noch einmal ins Kino? Welcher Actionheld verbucht den besten Oneliner für sich? Sergej & Dominik lassen es euch wissen.
Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4316
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von Cinefreak » 24.10.2021, 15:34

ist das bei euch eigentlich auch so, dass manche Besprechung mehr Spaß macht als der Film selbst? :-D ;) :cool:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7029
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von McClane » 24.10.2021, 19:14

John_Clark hat geschrieben:
22.10.2021, 11:32
John Woo hat geschrieben:
18.10.2021, 20:04
Bin schon gespannt auf die "Fire Down Below" - Besprechung. :D Vielleicht mal ein Seagal-Film, der auch Sir Jay gefällt? :wink:
Schön, dass auch der völlig vergessene aber eigentlich ganz nette "Metro" besprochen wurde.
Ich mochte Fire Down Below schon immer, aber beim letzten Rewatch hab ich bemerkt, wie sehr ich denn genossen hab. Ich seh den stärker als Exit Wounds und schau mir den lieber an als Hard to Kill, Auf brennendem Eis oder auch Deadly Revenge. FDB lebt irgendwie von seiner Atmosphäre.
Uiuiui... hab "Fire Down Below" seit mehr als 15 Jahren nicht mehr gesehen, obwohl ich die DVD im Schrank habe, aber das ist mal ne Ansage. Besser "Exit Wounds", "Auf brennendem Eis" oder "Deadly Revenge"? Die laufen bei mir unter Knaller, während ich FDB als eher mittelprächtigen Öko-Actionthriller abgespeichert habe. Naja, vielleicht bringt die nächste Sichtung die Erleuchtung.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11564
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von Sir Jay » 25.10.2021, 13:02

Ich greife zwar vorweg, aber ja das mit der Atmosphäre kann ich sehr gut nachvollziehen. Wenn man dann noch auch wirklich ein Flair für diese Country Attitude hat, dann kann ich mir gut vorstellen, dass der da besonders wirkt, und einen in in eine besonders wohlige Geborgenheit hüllt.
Und auch Seagals Performance fand ich im Rahmen seiner Möglichkeiten besonders gut. Seine Figur hat mir irgendwie besser gefallen, als alle anderen.

Das wars dann aber auch. Was Action angeht, hat mit der Truckverfolgung eine gute Szene - alles andere ist nichts, was ich auch nur als "solide" bezeichnen würde...

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4316
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von Cinefreak » 25.10.2021, 16:25

EXIT WOUNDS dürfte neben AR 2 der Film sein, denn ich mit dem "großen" Seagal am meisten goutiert habe...ich finde, der braucht etwas, aber spätenstens ab der Szene mit den Raketen und der krassen Autojagd, die für den Charakter von J. Hennessey fast genau so endete leider wie ihr Abgang in Law & Order, macht die Action so richtig Laune. Krass finde ich allerdings, dass es so scheint, als enthalte die FSK 18 tatsächlich die reale Sterbeszene des Stuntman, der bei dem Sprung aus dem Lieferwagen ums Leben gekommen ist. Wenn man die Szene sieht, tut die jedenfalls mit diesem Wissen schon jedes Mal brutal weh...:-/
Immer traurig, wenn für einen guten Film ein so hoher Preis bezahlt wurde, zumal es diese Szene für das Funktionieren des Films so nicht vollständig benötigt hätte...

Auf brennendem Eis ist eher nen Stinker, der einen geilen feurigen Showdown hat, aber eben sonst kaum was...vor allem diese komische mystisch wirkende Szenerie nach Seagals erstem Abgang wirkt ziemlich freaky... :shock:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5366
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von John Woo » 25.10.2021, 17:03

Sir Jay hat geschrieben:
25.10.2021, 13:02
Was Action angeht, hat mit der Truckverfolgung eine gute Szene - alles andere ist nichts, was ich auch nur als "solide" bezeichnen würde...
"Solide" wäre eigentlich genau das richtige Wort, wie ich die Action umschreiben würde. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wobei ich zustimmen würde, dass die Truck-Szenen am besten sind. Die Szenen an der Tankstelle und im Bergwerk finde ich aber auch nett.
Es ist aber schon traurig, dass von Warner mehrere gedrehte Actionszenen aus dem Film geschnitten wurden (angeblich um den Film zu "straffen"), die in einem Trailer teilweise sogar noch zu sehen waren: Dabei hat es unter anderem die Eröffnungsszene mit Seagals Partner erwischt, die im Film am Anfang einfach zu einer Rückblende zusammengeschnitten wurde:



0:14 Sprung von Brücke
1:05 Verfolgungsjagd mit einem Tanklaster
1:25 Explodierende Tankstelle

Auf IMDB (ja ich weiss, keine unbedingt glaubwürdige Quelle, aber es passt zu den oben genannten Ausschnitten), steht dazu:
Warner Bros. wanted to make sure that Fire Down Below has the same fast pace and short running time like all the other Steven Seagal films he made for them in the previous years, so just like they did with all of those films, they heavily re-edited the movie and deleted lot of the plot and character scenes. They also removed several big action sequences, on which much of the $60 million budget was spent. These include opening action sequence involving Taggart and his partner Frank, who originally had lot more scenes but those were removed and entire original opening of the film was re-edited into few minutes long opening montage in the final cut of the film. Other deleted action sequences include really big and complicated chase scene which took place at night in woods and hills and it involved police cars chasing tanker truck full of toxic waste which eventually crashes into a train on the river bridge. Scene where Taggart kills second corrupt FBI agent by burning him alive in gas station explosion was also cut out and changed so that in the film he leaves him alive. Trailers for the film show many parts of deleted and alternate scenes including deleted action sequences.

Starten wir eine Petition für einen Director's Cut? :lol:

Aber ich stimme grundsätzlich zu, dass der Film actiontechnisch nicht mit den meisten Vorgängern in Seagals Filmografie mithalten kann, aber der Film punktet dafür unerwartet anderweitig.

@Cinefreak: Ich weiss, du hast hier glaube ich eine andere Meinung, aber ich finde gerade die Eröffnungsszene in "Exit Wounds" auf der Brücke klasse. Aber ist halt Geschmackssache. :wink:

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4316
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von Cinefreak » 25.10.2021, 18:46

Beim Thema Film ist doch eine entgegengesetzte Meinung durchaus bereichernd. Ja, ich fand halt der Anfang war mies getrickst. Irgendwer hier hat glabue ich schon von sehr miesem Modellwerk gesprochen, an anderer STelle
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5366
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von John Woo » 25.10.2021, 19:01

Ich vermute, du beziehst dich auf die Hubschrauber-Explosion? Ansonsten wüsste ich von keinen möglichen Modell-Tricks. Habe sie mir gerade nochmals angesehen, ich sehe hier irgendwie nichts auffällig billiges? :| Gerade wenn man bedenkt wie künstlich solche Szenen heutzutage aussehen...zudem muss ich über den Aufdruck "Have a nice day!" am Hubschrauber immer lachen. :lol:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3344
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von John_Clark » 29.10.2021, 10:29

McClane hat geschrieben:
24.10.2021, 19:14

Uiuiui... hab "Fire Down Below" seit mehr als 15 Jahren nicht mehr gesehen, obwohl ich die DVD im Schrank habe, aber das ist mal ne Ansage. Besser "Exit Wounds", "Auf brennendem Eis" oder "Deadly Revenge"? Die laufen bei mir unter Knaller, während ich FDB als eher mittelprächtigen Öko-Actionthriller abgespeichert habe. Naja, vielleicht bringt die nächste Sichtung die Erleuchtung.
Achtungachtung, ich habe gesagt stärker als Exit Wounds - und ich schau mir FDB lieber an als Hard to Kill, Auf brennendem Eis oder Deadly Revenge. Vorallem die letzten drei genannten will ich nicht schmälern. Es ist effektiv die Atmosphäre in FDB, die mich völlig abholt.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4316
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von Cinefreak » 29.10.2021, 12:46

John Woo hat geschrieben:
25.10.2021, 19:01
Ich vermute, du beziehst dich auf die Hubschrauber-Explosion? Ansonsten wüsste ich von keinen möglichen Modell-Tricks. Habe sie mir gerade nochmals angesehen, ich sehe hier irgendwie nichts auffällig billiges? :| Gerade wenn man bedenkt wie künstlich solche Szenen heutzutage aussehen...zudem muss ich über den Aufdruck "Have a nice day!" am Hubschrauber immer lachen. :lol:
ist sicher Geschmackssache...;) Wie gesagt, ich mag das letzte Drittel deutlich mehr ;)
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3344
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Liquid Love für die Ohren

Beitrag von John_Clark » 04.11.2021, 15:49

Ich habe vor einigen Tagen mein eigenes neuen Podcast-Projekt namens ACTIONKULT gestartet und Episode 001- Die Bartkowiak-Trilogie (Romeo must die, Exit Wounds, Cradle 2 the Grave) ist seit Samstag online. Als Gast hatte Tom Burgas von Bullet und Fist / CEt. Meine Frage, soll ich diese Episoden hier irgendwo im Forum einstellen oder gilt das dann als Konkurrenz zum foreneigenen Fratzengeballer?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast