#003 - Review: Delta Force (1986)

Könnte Jean-Claude van Damme einen Roundhouse Kick von Chuck Norris überleben? Schafft es Steven Seagal noch einmal ins Kino? Welcher Actionheld verbucht den besten Oneliner für sich? Verlinkt hier eure Podcasts.
Antworten
Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3410
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

#003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von John_Clark » 18.06.2020, 12:46

Liebe Freunde,

Hier das neueste Erzeugnis von Fratzengeballer. :D

https://fratzengeballer.podigee.io/3-neue-episode

Benutzeravatar
Fist_of_Retro
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2127
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Fist_of_Retro » 18.06.2020, 13:36

Wie tief seid ihr im Cannon Universum drin, John.
Falls ihr einen Cannon Podcast Folge machen wollt.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11663
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Sir Jay » 18.06.2020, 13:37

dafür hätte ich persönlich noch zu viel nachzuholen.

Unbedingt ansehen möchte ich mal "Runaway Train", der schon seit Ewigkeiten auf einer Watschliste geistert...

Benutzeravatar
Fist_of_Retro
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2127
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Fist_of_Retro » 18.06.2020, 14:07

Warum wurde Lee Marvin nicht beleuchtet. Es war sein letzter Film überhaupt. Man hatte hier einen Weltklasse Schauspieler der sehr schwieriger war im Cast und man hatte Martin Balsam, Bo Svenson.

Ansonst eine gute Folge.

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3410
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von John_Clark » 18.06.2020, 14:51

Actionfilmfan hat geschrieben:
18.06.2020, 14:07
Warum wurde Lee Marvin nicht beleuchtet. Es war sein letzter Film überhaupt. Man hatte hier einen Weltklasse Schauspieler der sehr schwieriger war im Cast und man hatte Martin Balsam, Bo Svenson.

Ansonst eine gute Folge.
Wir sind glaub ich kurz auf ihn eingegangen. War ja auch eine Delta Force-Folge und nicht eine Lee Marvin-Folge. :D

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 95477
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von SFI » 18.06.2020, 15:31

Delta Force ist einfach ein Megastreifen, der schon dank der Pathos triefenden Opening Sequenz mit der Megatheme rockt. :cool: Der Forster ist übrigens erst vor einem halben Jahr verstorben, er war ja noch in der 5. Staffel von Better Call Saul zu sehen. Und ja, die Stewardess war #fremdschäm, vielleicht die schlechteste Szene ever. :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11663
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Sir Jay » 18.06.2020, 17:22

Actionfilmfan hat geschrieben:
18.06.2020, 14:07
Warum wurde Lee Marvin nicht beleuchtet. Es war sein letzter Film überhaupt. Man hatte hier einen Weltklasse Schauspieler der sehr schwieriger war im Cast und man hatte Martin Balsam, Bo Svenson.
Du beklagst dich immer wieder gerne darüber, warum wir auf ein bestimmtes Detail nicht so detailliert durchleutet haben, dass man daraus eine eigene Folge hätte produzieren können :lol:

Hättest du es dir allen Ernstes gewünscht, dass wir in der Delta Force Folge das komplette Lebenswerk und den Filmhistorischen Stellenwert von Lee Marvin durchsprechen? Eine kurze Erwähnung (wie eben auch geschehen) reicht imo völlig aus 8-)

Ausschweifend abschweifen werde ich vllt bei persönlichen Herzensthemen, wenn sie aufkommen, doch selbst da werde ich mich zurückhalten, sofern das nicht Thema der aktuellen Folge ist.

Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3773
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Montana » 19.06.2020, 17:35

Top. Da kann ich den Stempel rauf geben.
Der Thriller part ist richtig Top. Auch die Action parts sind ganz ok. Das ganze will aber nicht so wirklich zusammen passen :)

Struckturell war das auch ein massiver schritt nach vorne. Mein Highlight war natürlich die Geburtstagsauflistung vom John. Der Joke war richtig Gut xD

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19676
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Vince » 20.06.2020, 06:56

Auf diese Folge hatte ich mich jetzt aus thematischen Gründen nicht übermäßig gefreut. Ich kenne zwar den Film und für einen "Actionfreunde"-Podcast scheint er mir auch grundsätzlich ein geeignetes Anschauungsobjekt zu sein, aber die Ankündigung hat jetzt bei mir persönlich trotzdem nicht gerade eine Euphoriewelle ausgelöst. Um so erfreuter war ich über das Ergebnis. Für mich bisher klar eure beste Folge. Schön strukturiert, schön fließend aufgebaut, man konnte quasi richtig in die einzelnen Themenbereiche eintauchen.
Und die Ankündigung für die nächste Episode kommt mir natürlich nun entgegen.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11663
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Sir Jay » 22.06.2020, 07:28

Vince hat geschrieben:
20.06.2020, 06:56
Und die Ankündigung für die nächste Episode kommt mir natürlich nun entgegen.
Ja, da hatte ich glaube den Mund etwas zu voll genommen - das angedachte Thema braucht noch etwas mehr Recherche und Vorbereitungszeit. Dafür kommen wir dennoch mit einem anderen tollen Thema um die Ecke, das noch keiner behandelt hat 8-)

und das darauf folgende Filmreview dürfte auch jedermans Geschmack treffen :D

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57839
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von freeman » 22.06.2020, 19:49

Bild

Podcast-Hinweis bei Actionfreunde

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11663
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Sir Jay » 23.06.2020, 09:10

feines Sächelchen :)
Dabei fallen sogar Begriffe wie gehobenes Thrillerkino
:lol:

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11663
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Sir Jay » 03.12.2020, 16:02

Auf podigee haben wir unseren ersten Kommentar erhalten, und der geht nicht zimperlich mit uns um :lol:

Und der bezog sich eben auf Episode 3, wo Dominik eine Nebenfigur mit dem Adjektiv "überschauspielernd" kurz erwähnte.
Die "überschauspielernde" Stewardess heißt übrigens Hanna Schygulla und ist eine der größten dt. Schauspielerinnen mit (u.a.) einem Bundesverdienstkreuz und einem Goldenen Bären in ihrer Vitrine. Auch wenn ihr ein Actionfilm-Podcast seid, ist es ein großer Faux Pas, diese nicht zu erkennen und/oder bei der Cast-Vorstellung zu erwähnen.
"Hanna Schygulla" ist mir wirklich kein Begriff, und ich habe bisher auch noch keine Filme von Rainer Werner Fassbinder oder Jean-Luc Godard gesehen...Schande über mich...

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 95477
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von SFI » 03.12.2020, 16:33

Das Problem ist eben, dass der dt. Film kaum Bedeutung für die Welt besitzt und schon gar nicht für mich, da kann jemand ein noch so großer dt. Schauspieler sein. :lol: :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7375
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von McClane » 05.12.2020, 14:46

"Delta Force" war auch meine erste und bisher einzige Begegnung mir Schygulla, hab dann aber später mitbekommen, dass sie zum Fassbinder-Stammcast gehörte und damit auch Bekanntheit erlangte.

Aber manchmal wundere ich mich eh, wen ihr kennt oder nicht kennt. Dass euch bei "Teen Agent" z.B. Linda Hunt nichts sagte. Die hat sogar mal nen Oscar gewonnen ("Ein Jahr in der Hölle" hab ich bisher allerdings auch noch nicht gesehen), aber als verlässliches Nebenrollengesicht aus Filmen wie "Kindergarten Cop" oder "Das Relikt" war sie mir jedenfalls geläufiger als der Regisseur von "Harry und die Hendersons" :lol:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3410
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von John_Clark » 05.12.2020, 18:12

McClane hat geschrieben:
05.12.2020, 14:46
"Delta Force" war auch meine erste und bisher einzige Begegnung mir Schygulla, hab dann aber später mitbekommen, dass sie zum Fassbinder-Stammcast gehörte und damit auch Bekanntheit erlangte.

Aber manchmal wundere ich mich eh, wen ihr kennt oder nicht kennt. Dass euch bei "Teen Agent" z.B. Linda Hunt nichts sagte. Die hat sogar mal nen Oscar gewonnen ("Ein Jahr in der Hölle" hab ich bisher allerdings auch noch nicht gesehen), aber als verlässliches Nebenrollengesicht aus Filmen wie "Kindergarten Cop" oder "Das Relikt" war sie mir jedenfalls geläufiger als der Regisseur von "Harry und die Hendersons" :lol:
Dabei meine ich immer, mich so extrem in den Schauspielerriegen auszukennen. Linda Hunt, ich kannte das Gesicht, ich hab ihre Filmographie angeschaut, aber da nix gesehen, was mich jetzt gross angesprochen hat/was ich gesehen hab. Ist dann wohl auch Geschmackssache.

"Ein Jahr in der Hölle" interessiert mich jetzt aber.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7375
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von McClane » 05.12.2020, 19:34

Der steht bei mir auch noch auf der Watchlist... von Peter Weir und mit Mel in der Hauptrolle.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11663
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Sir Jay » 07.12.2020, 09:49

ich glaube wir überschätzen manchmal einfach unsere persönliche Wahrnehmung was den Bekanntheitsgrad diverse Schauspieler angeht.
Ich habe bestimmt noch sehr viel mehr Lücken als nur "Linda Hunt" ;)
Ich habe vor einiger Zeit bei meiner Frau mit Erschrecken festgestellt, dass sie Steve McQueen (Schauspieler) nicht kannte, obwohl ich meinte, dass man den Namen auch als nicht Filmfan kennen müsste...

Benutzeravatar
Nachtwaechter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1014
Registriert: 12.03.2013, 11:14

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von Nachtwaechter » 07.12.2020, 12:03

Ich hab einen Podcastpartner (ein Filmpodcast) der ebenfalls noch keinen SteveMcQueen gesehen hat. Ich musste den Namen sogar mehrfach wiederholen...
Ist für jemand meiner Altersgruppe immer erschreckend, aber ich muss mir ja auch eingestehen, was ich nicht alles kenne.

Hier im Forum würde ich auch davon ausgehen, das wir alle eine ähnliche filmische Sozialisation genossen haben, und trotzdem erkennt man manchmal starke Unterschiede. Die "Schrecksekunde" bleibt trotzdem :D
"Nur der verrückte glaubt er sei nicht verrückt!" Zenmeister Taisen Deshimaru

Letterboxd: Reviews

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57839
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: #003 - Review: Delta Force (1986)

Beitrag von freeman » 08.12.2020, 19:47

Am Ende bleibt nur eines: Ein Jahr in der Hölle sollte man echt mal gesehen haben. Der ist stark. Zumal Frau Hunt da einen Mann spielt - und das irre gut (also glaubwürdig)...

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast