Sky High - Diese Schule hebt ab!

Filme abseits des Actiongenres aber mit Actionhelden [irgendwie so in der Art]
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Sky High - Diese Schule hebt ab!

Beitrag von freeman » 30.05.2007, 20:07

Sky High - Diese Schule hebt ab!

Bild

Originaltitel: Sky High
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2005
Regie: Mike Mitchell
Darsteller: Michael Angarano, Danielle Panabaker, Mary Elizabeth Winstead, Kurt Russell, Kelly Preston, Steven Strait, Dee Jay Daniels, Nicholas Braun, Kelly Vitz, Khadijah Haqq, Malika Haqq, Bruce Campbell u.a.

Commander und sein weiblicher Sidekick Jetstream sind die beliebtesten Superhelden der Welt. Immer und immer wieder retten sie im Alleingang unsere Erde vor gigantischen Robotern, Superschurken und derlei ähnlichem Ungemach. Privat arbeitet das Ehepaar im Immobiliengeschäft und ist auch in diesem Bereich enorm erfolgreich. Dieser Erfolg in allen Lebenslagen lässt den gemeinsamen Sohn Will allerdings beinahe verzweifeln. Als Kind zweier Superhelden sollte er nämlich ebenfalls perfekt sein und vor allem eine echte Superkraft sein eigen nennen. Doch dummerweise ist seine Superkraft noch nicht einmal ansatzweise ausgereift. Dennoch wird er auf die Sky High versetzt. Eine Highschool für Kinder von Superhelden und ein Ort, wo ihre zukünftigen Kräfte geschult und in die rechten Bahnen gelenkt werden sollen. Sehr zum Missfallen seines Vaters wird Will in die Gruppe der Heldenhelfer (und damit der Sidekicks des Helden - ergo die Loser) versetzt. Will kommt mit diesem Umstand allerdings gut klar, da all seine Freunde ebenfalls in dieser Klasse gelandet sind. Dann plötzlich brechen seine Superkräfte aus und Will wird aufgrund ihrer Mächtigkeit direkt in die Superheldenklasse versetzt. Hier beginnt er sich zu verändern. Wird zum eitlen Pfau und vergisst seine Freunde ... Dummerweise wird er sie bald dringendst brauchen, denn ein Superschurke verwandelt alle Helden der Welt in kleine Babys ...

Ein wenig X-Men, eine gehörige Prise die Unglaublichen und ein Overload an Teenieproblemen - entweder offen abgehandelt (das böse Kreuz mit den Frauen) oder indirekt verwurstet (die ausbrechenden Superkräfte als Synonym für den Pubertätsbeginn) - und schon ist die Familienkomödie Disneyscher Prägung fertig. Und wie von den meisten anderen Disneyfilmen gewohnt, lässt einen auch Sky High letztendlich irgendwie ganz ordentlich unterhalten zurück. Die Gründe hierfür sind schnell ausgemacht: Das Tempo der Geschichte, die sämtliche Klischees des vom Versager zum Helden aufsteigenden Charakters aufbietet, ist mehr als ordentlich und lässt keinerlei Langeweile aufkommen. Der Hauptdarsteller Michael Angarano ist schlicht und ergreifend enorm sympathisch und spielt mit viel Verve auf. Und obendrein ist der Film bis in die Nebenrollen hinein sehr ordentlich besetzt. Kelly Preston als Jetstream bleibt dabei zwar recht blass, aber schon Bruce Campbell als Boomer ist eine absolut sichere Bank. Er versorgt dem Film in jedem seiner Auftritte ein enorm hohes Schmunzelpotential und Campbell mutiert mehr und mehr zum heimlichen Star des Filmes. Als Commander und damit Vater des Helden erleben wir Kurt Russell, der mit sichtlichem Spaß agiert und einige gelungene Momente auf seinem Konto verbuchen kann. Es ist immer wieder goldig, wie er in Anwesenheit seiner Frau gegenüber seinem Jungen den despotischen und harten Kerl raushängen lässt, um dann in den gemeinsamen Szenen mit Will fast in Tränen auszubrechen, weil er so stolz auf alles ist, was sein Sohn macht, auch wenn es eher negative Folgen hatte. Insgesamt hat Russell, der ja einst mit Disneykomödien wie "Es kracht, es zischt, zu seh'n ist nischt" zu einem Kinderstar aufstieg und seinen ehemaligen Mentor Disney nie vergessen hat (siehe Captain Ron oder Miracle), aber leider nur einen eher kleinen Part inne. Dennoch sind es gerade die vertrauten Gesichter, die dem Film ein gewisses emotionales Grundgerüst einziehen können. Den Rest besorgt dann der mehr als ordentliche Jugendcast, aus dem vor allem noch Mary Elizabeth Winstead (Final Destination III) herausstechen kann. Dies aber auch mehr aufgrund eines "Twistes", der sich aber schon weit im Voraus ankündigt. Ein weiterer Pluspunkt von Sky High ist die enorm bunte und um viele schräge und interessante Perspektiven bemühte Optik, die mehr als nur einmal versucht, dem Film einen recht gelungenen Comiclook zu verleihen. Dies funktioniert insbesondere dann immer hervorragend, wenn die Kids der Sky High ihre Fähigkeiten vom Stapel lassen. Hier hat dann die Effektabteilung großen Anteil daran, dass genau diese Szenen den comicartigen Look des Streifens nur unterstreichen. Denn Fotorealismus schien man niemals angestrebt zu haben und so wirken manche Effekte auf eine herrlich naive Art und Weise schön trashig, ohne die Glaubwürdigkeit oder den Gesamteindruck des Streifens irgendwie zu unterwandern. Die Effekte fügen sich halt in das optische Grundgerüst des Streifens hervorragend ein und sind dahingehend schlichtweg perfekt. Von der Musik kann man das dann nicht mehr behaupten. Sie hat hier und da ihre Momente, dillert aber weitestgehend recht belanglos vor sich hin. Und damit sind wir bei den Punkten angekommen, die das Spektakel wieder erden. Hauptsächlich wird innerhalb der vorgetragenen Teeniefilmklischeeparade zu massiv mit der "Bleib wie du bist" Moralkeule geschwungen. Dazu kommen noch Botschaften wie "Freunde sind das Wichtigste" und "Auch Loser sind eigentlich voll dufte Typen". Zweifellos sind das für einen Kinderfilm schöne Botschaften, doch weniger penetrant auf's Brot geschmiert, würden sie vielleicht noch besser funktionieren. Dass in diesem Zusammenhang dann die Moral des Filmes ein wenig naiv wirkt, ist eigentlich fast schon selbstverständlich.

Dennoch wird man von Sky High comicbunt und einigermaßen gewitzt unterhalten. Großen Anteil daran haben die "Alt"stars Bruce Campbell und Kurt Russell, die in ihren Rollen großen Spaß machen. Insgesamt ein netter Streifen, der niemandem weh tut.
:liquid5:

Die deutsche DVD kommt von dem Label Buena Vista und ist mit einer FSK 6 Freigabe full uncut ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 30.05.2007, 20:12

Nice, den wollt ihr mir auch irendwann mal geben ;)

Feines Review
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
Mr. TNT
Disney Fan
Beiträge: 238
Registriert: 21.03.2007, 01:48
Wohnort: Köln

Beitrag von Mr. TNT » 30.05.2007, 20:15

Habsch noch nich' gesehen. Is' halt auch so ein Film der irgendwie immer in der Videothek liegenbleibt, weil ich dem andere vorziehe. :roll:
Naja, irgendwann werd ich Ihn auch gucken, ich bin da Optimist! :D
"I come in Peace" - "And now you go in Pieces!" - Zitat aus DARK ANGEL

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 30.05.2007, 20:17

Spätestens an Weihnachten im RTL Nachmittagsprogramm ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22753
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 30.05.2007, 20:17

Danke für die Kritik. Spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir mal "Dreamer" vorzunehmen... :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 30.05.2007, 20:22

Jo, der is ja mittlerweile auch endlich mal nicepriciger ... meine Mutter will den gern haben :lol: Pferde halt ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste