Free Money

Filme abseits des Actiongenres aber mit Actionhelden [irgendwie so in der Art]
Antworten
Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11472
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Free Money

Beitrag von Sir Jay » 14.09.2008, 13:14

Free Money
Bild
Originaltitel: Free Money
Herstellungsland: Kanada
Erscheinungsjahr: 1998
Regie: Yves Simoneau
Darsteller: Marlon Brando, Charlie Sheen, Thomas Haden Church, Donald Sutherland, Mira Sorvino, Martin Sheen, David Arquette, Jean Pierre Bergeron, Rémy Girard, Roc LaFortune, Roy Dupuis, Christin Watson


Was wäre mir da bloß entgangen, wenn ich direkt nach „Schlag den Raab“ umgeschalten hätte?
Eine recht unterhaltsame Gaunerkomödie mit Charlie Sheen und Thomas Haden Church als Buddy Gespann.
Darüber hinaus mit Marlon Brando in der Rolle des sadistischen Gefängnisdirektors und Donald Sutherland als beeinflussbarer Richter überaus hochkarätig besetzt.

Eigentlich schon viel zu gut besetzt für ein knapp 90minütiges B-Movie aus dem Nachtprogramm.
Doch diese leicht schwarz gefärbte Komödie weiß von Beginn an zu gefallen, denn wenn zwei Zwillingsschwestern zu ihrem kräftig gebauten Papa (Marlon Brando) antanzen und verkünden sie seien schwanger, bricht für den streng gläubigen Bibelfanatiker eine Welt zusammen und droht auch schon den beiden Schwiegersohn-Anwärtern Körperteile abzuschneiden, wenn nicht sofort eine Hochzeit organisiert werde.
Und so stehen Bud (Charlie Sheen) und Larry (Thomas Haden Church) vor dem Altar und lassen ihre Blicke nervös zwischen ihren Bräuten und ihrem stinkigen, grimmig und misstrauisch guckenden Vater wandern.
Ein Eheleben der ganz besonderen Art kann ihren Lauf nehmen.
Da die beiden Mädels ihren ach so traurigen Vater nicht alleine lassen möchten, bleibt Larry und Bud nichts anderes übrig, als mit in das Haus einzuziehen, und sich dem fragwürdigen Regelwerk des „Schweden“ (wie er gern genannt wird), teilweise direkt aus der Bibel zitiert zu unterwerfen.
Beide haben nun Drecksarbeiten im Haushalt zu erledigen und dürfen auch nur zu besonderen Anlässen Sex mit ihren Ehefrauen haben.
Herrlich, irgendwann stinkt den beiden dieses zweifelhafte Eheleben aber dann doch, und so planen sie einen Geld transportierenden Zug zu überfallen, um mit ihren Bräuten ein luxuriöses „glitzernder, strahlender Weihnachtsbaum“- Leben zu führen; ganz weit weg vom bösen Papa.
Doch wie es das harte Leben will, kommt es natürlich ganz anders, und die beiden geraten tief in die Scheiße. Der eine ins Gefängnis der andere nebenan zum Kartoffelschälen...

Zugegeben, sonderlich einfallsreich ist diese Geschichte natürlich nicht, und wirkt stellenweise gar etwas an den Haaren herbeigezogen, und neigt auch zu comichaften Übertreibungen.
Bud und Larry leben in ständiger Angst vor ihrem hundsgemeinen Schwiegervater, der sich äußerst ambivalent zu seinen sonst so stark biblisch geprägten Lebensweisen verhält und perverse Mordgelüste ausspricht, gleich eine Tür mit der Axt zerschlägt, nur um zu sehen „wer da gerade rumvögelt“, oder ganz einfach in direkte Offensive geht und los ballert.
Spätestens wenn der Schwede seinen Beiden Schwiegersöhnen Elektroschocks in den Allerwertesten verpasst und gleichzeitig verhört, ist klar, dass sich der Film nicht gar so bitter ernst nimmt.
Aber er soll auch nur Spaß machen, und wenn man sich auf die Charaktere einlässt gelingt das dem Film auch.
Charlie Sheen und Thomas Haden Church geben ein recht amüsantes Duo ab.
Während Bud dieses eingeschränkte Eheleben satt hat und seinen großen Coup plant, bleibt Larry zurückhaltender und gibt sich auch mit einem undankbaren Job zufrieden.
Schließlich lässt er sich doch jedesmal von Bud breitschlagen und wird zur Exekutive seiner haarsträubenden Pläne.
Ohne wirklich Schauspielern zu müssen gibt Charlie Sheen hier eine gewohnt gute Vorstellung ab und auch Thomas Haden Church weiß als einfältiger Dummkopf zu gefallen.
Sein eingefrorenes Gesicht, das immer so aussieht als wenn er gerade ein Gespenst gesehen hätte lässt ihn ganz schön steif wirken, und genau das passt auch zu seiner Rolle.

Die Abenteuer die die beiden dann erleben, sind zwar alles keine kinetischen Overkills, ohnehin ist der Film gar nicht erst als Actionfilm konzipiert worden, doch eine schöne Explosion und eine kleine Verfolgungsjagd, bei der herzlich wenig zu Bruch geht, sowie einige Keilereien im Gefängnis gibt es dann doch.

Ankreiden könnte man lediglich das Drehbuch, welches völlig einfallslos in brenzligen Situationen einfach die FBI-Agentin Karen (Mira Sorvino) auftauchen lässt, um den beiden aus der Patsche zu helfen.
Selbige ist zugleich auch die Tochter des örtlichen Richters (Donald Sutherland), mit dem sie sich in der Vergangenheit zerstritten zu haben schien, doch vertieft wird dieser Umstand auch nicht, sondern irgendwann einfach fallen gelassen, genauso wie die beiden Zwillingstöchter, die zu Beginn noch mit ihren vorgeschwindelten Schwangerschaften Lacher verbuchen können, später jedoch aus der Handlung verschwinden, nachdem sie beim Fremdgehen erblickt wurden.

Wirklich gestört haben diese Storyschwächen jedoch nicht.
Weshalb der Film generell so schlecht bewertet wird, bleibt für mich unverständlich.
Mich jedenfalls hat der Streifen unterhalten, denn Sheen und Church geben ein sympathisches Duo ab, ihr widerlicher Schwiegervater und seine Gewaltausbrüche sorgen für einiges an Spannung, die kleinen Abenteuer der unfreiwilligen Ehemännern halten bei Laune, und die Schlusspointe am Ende sorgt auch für breites Grinsen.
Nette Unterhaltung für sonst langweilige Fernsehnächte.
:liquid8:
Ich kann nicht mehr erzählen, als dieser OFDB-Fassungseintrag

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22830
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 14.09.2008, 16:00

Danke für die Kritik! Den Film sehe ich nicht ganz so stark, ist aber auf jeden Fall klar oberhalb des glatten Durchschnitts zu verorten. Sind einige herrliche Szenen drin... :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54587
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 15.09.2008, 08:59

:shock: :shock: :shock: :lol:

What? :liquid3: sind drin ... definitiv ... aber mehr? Überm glatten Durchschnitt? Gut unterhalten? Ein Fred voller Rätsel ... Der Humor geht schon mal schon gaaaaaaaaanz seltsame Wege ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11472
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 15.09.2008, 18:04

also ich hab mich nicht gelangweilt ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste