Street War: Straßen der Gewalt

Filme abseits des Actiongenres mit Actionhelden (irgendwie so in der Art).
Antworten
Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 23863
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Street War: Straßen der Gewalt

Beitrag von StS » 18.09.2008, 08:00

Bild

Originaltitel: In the Kingdom of the Blind, the Man with one Eye is King
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1995
Regie: Nick Vallelonga
Darsteller: Nick Vallelonga, William Petersen, Quinn Duffy, Michael Cavalieri, James Quattrochi, Leo Rossi, Tony DiBenedetto, Kristian Alfonso, Paul Winfield, Michael Biehn, ...

„In the Kingdom of the Blind, the Man with one Eye is King“ ist ein Crime-Drama aus dem Jahre 1995, welches hierzulande unter dem verhältnismäßig irreführenden, weil schlichtweg zu sehr nach „Action“ klingenden „deutschen“ Titel „Street War: Straßen der Gewalt“ bekannt ist…

Zur Kritik geht´s hier!

:liquid4:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 56475
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.09.2008, 08:47

Danke für das Review! Schade, dass sie Kristian Alfonso nie wirklich durchstarten konnte, obwohl si erstens sehr geil ausschaut und zweitens auch sowas wie ne gewisse Grundbegabung im Schauspiel am Start hatte ... Barrett schaue ich mir auch und vor allem wegen ihr immer wieder gerne an ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19374
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.09.2008, 11:08

Ich danke ebenfalls. Auch mal wieder ein etwas älterer Film, schön schön. ;)
Klingt prinzipiell nach etwas, das ich mögen könnte, alles so ein bisschen roh und ungeschliffen, aber die net ganz so gute Wertung schreckt dann doch ein bissl ab... vielleicht läuft er ja mal wieder im TV, da müsste ich dann halt die Schnitte in Kauf nehmen...

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7155
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 18.09.2008, 17:22

Ich fand die TV-Fassung halbwegs guckbar... sehe das sonst ähnlich wie Stefan, der Film ist recht ambitioniert und hat einen guten Cast vorzuweisen (Michael Biehn fand ich persönlich recht cool), aber es fehlt ihm einfach was. Ist halt sehr an "Reservoir Dogs" angelehnt, doch ohne dessen Dialoge, ist halbwegs spannend, aber mehr auch nicht und mit Action oder sonstigen Schauwerten sieht es leider schlecht aus.

Knappe :liquid5:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast