[TV] Two and a half Men

Die Abstellkammer für Reviews, die woanders nix zu suchen haben.
Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

[TV] Two and a half Men

Beitrag von Mr_Pink » 25.06.2009, 13:33

Two and a half Men


Bild

Original Titel: Two and a half Men
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2003
Regie: Gary Halvorson, Pamela Fryman, James Widdoes, Jeffrey Melman, Rob Schiller, Andy Ackerman, Ted Wass, Andrew D. Weyman, Robert Berlinger, Jerry Zaks, Jean Sagal, Gail Mancuso, Asaad Kelada, Lee Aronsohn, Jon Cryer, James Burrows, Jay Sandrich
Darsteller: Charlie Sheen, Jon Cryer, Angus T. Jones, Marin Hinkle, Holland Taylor, Melanie Lynskey, Conchata Ferrel, Ryan Stiles, April Bowlby, Robert Wagner, Jenny McCarthy, Denise Richards, Megan Fox, Martin Sheen, Sean Penn, Elvis Costello, Steven Tyler



Nachdem es aufgrund von Alkohol- und Drogenexzessen beruflich sehr ruhig um Charlie Sheen geworden war (private Ausschweifungen füllten weiterhin die Klatschspalten) schaffte er es als Nachfolger von Michael J. Fox in „Chaos City“ wieder für positive Schlagzeilen zu sorgen. Jedoch wurde die Serie bereits nach zwei Staffeln wegen sinkender Quoten abgesetzt. Also wurde Charlie Sheen mit „Two and a half Men“ eine Sitcom geradezu auf den Leib geschrieben. Diese wurde auch ein durchschlagender Erfolg und entwickelte sich zwischen 2005 und 2008 zur quotenstärksten Sitcom in den USA. Dazu machte sie aus Charlie Sheen zu dem, mit insgesamt 825000$ pro Folge, bestbezahlten Darsteller im US-Fernsehen.

BildBild

Doch zurück zur Serie: Charlie Harper (Charlie Sheen) ist im Prinzip das Vorbild aller Liquidianer: Er verdient mit wenig Arbeit (er komponiert Werbejingles) viel Geld, trinkt ausschweifend und hat oft wechselnde sexuelle Affären. Wohingegen sein Bruder Allan Harper sein genaues Gegenteil ist; pedantisch, einen recht soliden Lebenswandel führend und eher auf der Suche nach Beziehungen als Sex. Leider steht eben dieser Bruder eines Nachts vor der Tür von Charlies Strandhaus in Malibu, da er von seiner Frau raus geschmissen wurde. Also leben die ungleichen Brüder nun gezwungenermaßen unter einem Dach, dazu kommt am Wochenende auch noch Allans Sohn Jake zu Besuch. Überraschenderweise verstehen sich Onkel und Neffe blendend, wenn auch eher zum Unwillen des Vaters, da sich die gemeinsamen Aktivitäten oft auf Pokerspiele in Charlies Freundeskreis oder Besuche auf der Rennbahn beschränken.
Zu diesen 'Two and a half Man' (ich frag mich immer noch ob Allan oder Jake der halbe ist ;) ) gesellen sich noch einige Charaktere, die ihnen das Leben nicht unbedingt erleichtern. Zunächst wäre Allans verklemmte, sexuell frustrierte Ex-Frau Judith, als Stein des Anstoßes zu nennen. Dazu kommen noch Charlies Stalkerin Rose, seine resolute Haushälterin Berta und die zynische von ihren Söhnen heiß und innig geliebte (Achtung: Ironie) Mutter der Harpers, Evelynn.

Dass sich nun aus einer solchen Situation Konflikte ergeben, liegt auf der Hand. Einer der häufigsten entwickelt sich daraus, wenn Charlie mal wieder ein Verhältnis mit einer Frau anfängt die irgendwie etwas mit einem seiner Untermieter (auch wenn keiner davon wirklich Miete bezahlt) zu tun hat. Diese enden nämlich meist ziemlich nachteilig für Allan oder Jake. Als Beispiel seien hier Scheidungsanwältinnen oder Lehrerinnen genannt. Auch wiederkehrende Versuche ihrer Mutter aus dem Weg zu gehen oder Kindheitserlebnisse zu verarbeiten sorgen für einigen Zündstoff zwischen den Brüdern.

BildBild

Zwar wiederholt sich das Grundprinzip der Geschichten im Prinzip mit schöner Regelmäßigkeit, doch aufgrund der Tatsache, dass das Drumherum stark variiert, führt das auch bei öfterem sehen der Serie nur sehr langsam zu Abnutzungserscheinungen. Die Drehbuchautoren verstehen ihr Handwerk ohne Frage, da auch die meisten Gags zünden. Dabei bleiben diese, trotz der recht schlüpfrigen Grundhandlung, nahezu immer oberhalb der Gürtellinie. Was dennoch nicht heißt, das es sich hier um eine Serie für Kinder handelt, das Gesamtkonzept ist eindeutig auf ein älteres Publikum zugeschnitten. Selbst die Kinderfigur zeigt dies, so wird Jake zwar zu größten Teilen praktisch nur als verfressen und ein wenig dümmlich dargestellt ist aber dennoch ein gleichberechtigter Part, ohne zu sehr ins Lächerliche abzudriften.
Schön ist auch, das die Stereotypen nicht stur beibehalten werden. So kommt es, wenn auch selten, durchaus mal vor, das Charlie der Leidtragende unter seinen Affären ist oder Allan eine Frau kennen lernt und mit dieser einige Zeit, glücklich ist. Auf diese Weise wird eine gewisse Balance erreicht ohne direkt die Moralkeule zu schwingen.

Lobenswert zu erwähnen ist auch, dass sich die Charaktere im Verlauf der Serie, trotz meist in sich abgeschlossener Folgen, entwickeln. So nähern sich die Brüder einander nach und nach an, ohne jedoch an Streitpunkten zu verlieren. Die größte Wandlung ergibt sich jedoch aus dem, auch durch natürliche Umstände gegebenen, fortschreitenden Alter der Protagonisten. Während Allen davon recht wenig betroffen ist, bemerkt Charlie, das Sex mit jungen Frauen mit zunehmendem Alter doch recht anstrengend werden kann, genau wie auch der Rest seines hemmungslosen Lebens. Die größte Wandlung nimmt jedoch Jake, ist er zu Beginn praktisch noch auf Körperausscheidungen und Essen fixiert, entdeckt er mit höherem Alter das andere Geschlecht für sich, was die Männer in seiner Umgebung mit gemischten Gefühlen betrachten. Während Allan nicht wirklich wahrhaben will, dass sein Sohn älter wird und ihn weiterhin beschützen und verhätscheln will, freut sich Charlie darüber und brennt darauf seinem Neffen alles 'wissenswerte' beizubringen. In Anbetracht der Verhältnisse im Hause Harper ist es unausweichlich, dass sich aus dieser Situation weitere Reibungspunkte entwickeln.
Im Gegensatz zu den drei Hauptfiguren, die bereits zu Beginn der Serie ihre Hauptcharakteristikaa besitzen, nehmen die Nebenfiguren eine recht beachtliche Entwicklung: Rose, anfangs lediglich Charlies Stalkerin nach einem One-Night-Stand, wird mehr und mehr zum Ratgeber bei Problemen und Fixpunkt für Allan und Jake, ohne dabei jedoch ihre Obsession für Charlie zu verlieren. Zudem stellt sich im Verlauf der Serie heraus, dass sie mehrere akademische Grade besitzt und aus einer sehr reichen Familie stammt. Die zweite Frau im Haus, Berta, wandelt sich von der resoluten aber dennoch als Hilfe angestellten Putzfrau mehr und mehr zum Alphatier im Haus, vor dem praktisch alle zurückschrecken. Dennoch steht auch sie den Brüdern Harper bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite, wie auch, wenn auch eher unfreiwillig, umgekehrt. Im Gegensatz dazu erhält Evelynn Harper praktisch keine Hilfe von ihren Söhnen, so sie es denn vermeiden können. Sie hält ihre Söhne und ihren Enkel dennoch auf Trab, oft mit ihren neuen Freunden, so hatten Charlie und Allan bereits 5 Stiefväter, nachdem ihr leiblicher Vater bereits während ihrer Kindheit verstarb. Das beste Verhältnis zu Evelynn hat wohl ausgerechnet Judith, Allans Ex-Frau (wohingegen ihre Eltern Allan vergöttern und ihrer Tochter die Schuld am Scheitern der Ehe geben), die zunächst lediglich durch ihre hohen Alimente größeren Einfluss auf das Leben im Malibuer Strandhaus hat. Je länger Jake jedoch Zeit bei ihrem verhassten Schwager verbringt, umso mehr Einfluss nimmt sie auf dessen Leben und das ihres Ex-Manns. Sei es durch Selbsthilfegruppen, Affären mit anderen Männern (die Allan aufs Gemüt schlagen) oder schlussendlich mit einer neuen Beziehung.

BildBild

Auf der darstellerischen Seite gibt es nicht allzu viel zu sagen. Charlie Sheen muss sich für seine Rolle in Anbetracht seiner Vita vermutlich nicht sonderlich anstrengen, was aber auf keinen Fall als Kritik zu verstehen ist, er ist schlicht brillant. Neben ihm überzeugt auch Jon Cryer als sein verklemmter Bruder Allan auf ganzer Linie, man könnte meinen diese Rolle wäre nur für ihn geschrieben worden. Eine gesonderte Bemerkung hat Angus T. Jones verdient: im Gegensatz zu vielen Kinderdarstellern, agiert er absolut ebenbürtig zu seinen erwachsenen Kollegen. Beachtlicherweise schafft er dies ohne irgendwie den Zuschauer durch zu überdrehtes Spiel oder übertriebene Niedlichkeit zu nerven Bleibt zu hoffen, das er mit fortschreitendem Alter weiter so gute Drehbücher bekommt. Auch der Rest der Darsteller sind absolut genial ausgesucht, jede auch nur annähernd regelmäßig vorkommende Rolle passt wie die Faust aufs Auge auf den entsprechenden Schauspieler. Selbst bei kleinsten Nebenrollen sind praktisch keine darstellerischen Fehlschläge zu verzeichnen.
Wie jede gute Serie weist auch 'Two and a half Man' eine illustre Versammlung von Stars in Gastauftritten auf. Diese reichen von selbstironischen Darstellungen ihrer selbst (Sean Penn, Elvis Costello, Steven Tyler) über hübsche Frauen als neue 'Opfer' für Charlie oder gelegentlich Allan bis hin zur genialen Darstellung von Martin Sheen, der als Rose Vater selbst Stalkerqualitäten zeigt.
Positiv ist auch die deutsche Synchronisation anzumerken, die sich zu größten Teilen nicht vor dem Original verstecken muss. Lediglich einige Sportwitze und amerikanische Wortspiele zünden im deutschen nicht ganz so gut.

Optisch und akustisch bietet die Serie oberstes TV-Niveau. Optisch wurde auf unnötige Spielereien verzichtet, was sich aber in keinster Weise negativ bemerkbar macht. Beim Titelsong bin ich mir nicht sicher ob der kurze einprägsame Opener noch Ohrwurmqualitäten hat oder bereits leicht nervig ist.

Bild

'Two and a half Men' hat sich mit all diesen Qualitäten eindeutig einen Platz im Reigen der besten Sitcoms gesichert und muss sich weder vor alten Klassikern wie der schrecklich netten Familie oder neueren Klassikern wie King of Queens verstecken.

:liquid9:

In Deutschland sind bisher die ersten vier Staffeln der Serie auf DVD erschienen. Negativ ist lediglich das falsche Format der ersten Staffel anzumerken, was aber das Vergnügen nur minimal mindert. Bei allen übrigen Staffeln ist das Format ok. Bei Bild und Ton gibt es bei keiner der Boxen etwas zu beanstanden.


Kleine Trivialität am Rande: Charlie Harper hat ein Vorliebe für deutsches Bier, so trinkt er regelmäßig Becks und Radeberger
Bild
Jason Stathams bruudale Mördertitten figgen gelini71´ Papagei, der sich ne Lederkluft umgeschwungen hat weil er auf anale Liebe steht. Die Backstreet Boys sind auch dabei und machen bruutalen Analsex mit ihren erregierten Analwürmern.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18765
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 25.06.2009, 13:38

Geil, endlich mal wieder ne Sitcom-Kritik. Geiles Teil, fein die Bezüge zu Liquid herausgestellt, Top Arbeit! Gestern hab ich auch nach langer Zeit zufällig mal wieder ne Folge gesehen. Ich seh die Serie nicht ganz so stark, weil sich das alles viel zu arg wiederholt, unterhaltsam ist sie aber allemal.

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 25.06.2009, 14:12

Ich finde die Serie auch hervorragend. Du hättest ruhig die Gastrolle von Megan Fox, in der ersten Staffel, erwähnen können :lol:
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5214
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 25.06.2009, 14:42

Ich persönlich bevorzuge eindeutig The King of Queens, aber diese Sitcom ist auch nice. Tolle Kritik!

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 25.06.2009, 15:21

Sehr feines Teil! Coole Sache, zumal mer vom Charlie eh noch net so dicke bestückt sind! Vielen Dank ...

Aber cool, wenn der Sheen in der Serie unser Vorbild ist, sind wir letztlich ja alle wie Allan, was ja auch stimmt, immerhin ist er der OBER MOF ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 25.06.2009, 15:32

Seemi hat geschrieben:Du hättest ruhig die Gastrolle von Megan Fox, in der ersten Staffel, erwähnen können :lol:
Ohhhhhhhh ja, damals schon im Netz nach Bildercollagen von der gesucht :D :D

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22753
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 25.06.2009, 16:56

Die Serie ist okay - nicht mehr, nicht weniger. Kann man sich ebenso ansehen wie z.B. "Still Standing" oder die mit Jim Belushi. Seichte Unterhaltung halt. :wink:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3268
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 25.06.2009, 17:32

Zusammen mit dem König von Queens von den aktuellen Comedy-Serien ganz klar meine Nummer 1. Habe letzten Freitag die Season 5 gekauft und innert 30ig Stunden durchgehabt.

Erwähnenswert ist ein Crossover mit CSI (!) in Season 5. :)

Ganz speziell gefällt mir der Wortwitz der Serie. Charlie Sheen und Jon Cryer liefern sich teilweise Wortgefechte, die zum Brüllen komisch sind.

Ich finde den King of Queens zwar die liebevollere (tönt rosa, ich weiss) Serie, aber Two and a half Men ist nur ein "mü" dahinter.

Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Beitrag von Mr_Pink » 25.06.2009, 20:35

Danke für die Blumen.
Seemi hat geschrieben:Ich finde die Serie auch hervorragend. Du hättest ruhig die Gastrolle von Megan Fox, in der ersten Staffel, erwähnen können :lol:
Ist doch immerhin bei den Darstellern verlinkt. Da gibts dann auch gleich die gesuchten Collagen ;)



Die 5. Staffel gibts schon... da muss ich wohl bald einkaufen gehen :D



edith vermeldet, dass Screens noch nachgereicht werden. Wunschbilder aus den ersten vier Staffeln?
Bild
Jason Stathams bruudale Mördertitten figgen gelini71´ Papagei, der sich ne Lederkluft umgeschwungen hat weil er auf anale Liebe steht. Die Backstreet Boys sind auch dabei und machen bruutalen Analsex mit ihren erregierten Analwürmern.

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 26.06.2009, 10:56

Mr_Pink hat geschrieben:edith vermeldet, dass Screens noch nachgereicht werden. Wunschbilder aus den ersten vier Staffeln?
Hat Jake nicht irgendwann mal Unterhosen auf dem Kopf?

Und das Bild wo alle in der Küche sitzen und sich eine Dame zur Cornflakespackung hochstrecken muss hat sich in meinem Kopf eingebrannt :lol:

Beides Staffel 1
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Beitrag von Mr_Pink » 28.06.2009, 16:10

Für Bildchen ist jetzt auch gesorgt.
Bild
Jason Stathams bruudale Mördertitten figgen gelini71´ Papagei, der sich ne Lederkluft umgeschwungen hat weil er auf anale Liebe steht. Die Backstreet Boys sind auch dabei und machen bruutalen Analsex mit ihren erregierten Analwürmern.

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 28.06.2009, 22:25

Mr_Pink hat geschrieben:Für Bildchen ist jetzt auch gesorgt.
Da ist die Frau, die ich gemeint hab, dabei... aber die falsche Einstellung :lol:
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Beitrag von Mr_Pink » 28.06.2009, 22:50

Es gibt kein Bild mit Hintern und einem der Hauptdarsteller... :(

Die war auch einfach zu finden, aber ich such sicher nicht 24 Folgen durch um Jake mit ner Unterhose auf dem Kopf zu finden ;)
Bild
Jason Stathams bruudale Mördertitten figgen gelini71´ Papagei, der sich ne Lederkluft umgeschwungen hat weil er auf anale Liebe steht. Die Backstreet Boys sind auch dabei und machen bruutalen Analsex mit ihren erregierten Analwürmern.

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 17.07.2009, 14:42

Ich liebe die Serie auch, aber sie heißt Two and a half Men.
Ich habe mal den Titel geändert.
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 17.07.2009, 15:29

Eine der besten Serien die ich kenne und imo DIE Sitcom neben Married with Children.
Und den Vergleich mit Still Standing habe ich mal überhöhrt, die Serie ist imo nicht mal ansatzweise so etwas wie lustig.

Hab mir die ersten 3 Staffeln jetzt mal auch bestellt, ist imo eine Serie die man sich immer wieder angucken kann.

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8722
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von deBohli » 17.07.2009, 15:46

Habe erst eine Folge davon gesehen. Die fand ich aber sehr witzig. Muss wohl mal mehr reinschauen.

Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Beitrag von Mr_Pink » 11.09.2010, 17:49

Das Review beruhte ja auf den ersten vier Staffeln, aber da ich die fünfte mittlerweile durch hab und gerade bei der sechsten bin, muss ich eins sagen: Die Serie hält ihr Niveau, ganz klar.

Nur Jakes Lehrerin, also die mit der Charlie was hatte, sieht in der sechsten Staffel auf einmal ganz anders aus, als früher... was solls.
Bild
Jason Stathams bruudale Mördertitten figgen gelini71´ Papagei, der sich ne Lederkluft umgeschwungen hat weil er auf anale Liebe steht. Die Backstreet Boys sind auch dabei und machen bruutalen Analsex mit ihren erregierten Analwürmern.

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5003
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 20.09.2010, 14:36

Ich mag die Serie auch recht gern, kommt in meiner Wertschätzung gleich nach HOW I MET YOUR MOTHER, FRIENDS und THE BIG BANG THEORY.

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84517
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 21.09.2010, 07:13

Hab die Serie jetzt auch schon von vielen empfohlen bekommen, aber auch nach ein paar Folgen werde ich damit nicht warm. Da gefällt mir die Klischeesoße "Immer wieder Jim" deutlich besser.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 21.09.2010, 10:29

Immer wieder Jim rockt auch, vor allem wegen dem Belushi, der zeigt sich da so spielfreudig wie schon lange nicht mehr.

LadyC

Beitrag von LadyC » 21.09.2010, 10:36

kami hat geschrieben:Ich mag die Serie auch recht gern, kommt in meiner Wertschätzung gleich nach HOW I MET YOUR MOTHER, FRIENDS und THE BIG BANG THEORY.
high five! hast grad die coolsten dinger ever aufgezählt und two and a hald men gehört definitiv dazu! :D

Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Beitrag von Mr_Pink » 21.09.2010, 13:44

LadyC hat geschrieben:
kami hat geschrieben:Ich mag die Serie auch recht gern, kommt in meiner Wertschätzung gleich nach HOW I MET YOUR MOTHER, FRIENDS und THE BIG BANG THEORY.
high five! hast grad die coolsten dinger ever aufgezählt und two and a hald men gehört definitiv dazu! :D
Seh ich ziemlich ähnlich.
Bild
Jason Stathams bruudale Mördertitten figgen gelini71´ Papagei, der sich ne Lederkluft umgeschwungen hat weil er auf anale Liebe steht. Die Backstreet Boys sind auch dabei und machen bruutalen Analsex mit ihren erregierten Analwürmern.

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 21.09.2010, 14:08

Die ersten 2 rocken, Big Bang Theory sagt mir aber nun mal gar nichts...
Worum gehts denn da?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste