Scooby-Doo and the Samurai Sword

Filme abseits des Actiongenres aber mit Actionhelden [irgendwie so in der Art]
Antworten
Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5213
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Scooby-Doo and the Samurai Sword

Beitrag von John Woo » 16.01.2010, 20:18

Scooby-Doo and the Samurai Sword

Bild

Originaltitel: Scooby-Doo and the Samurai Sword
Herstellungsland: USA
Produktionsjahr: 2009
Regie: Christopher Berkeley
Sprecher: Frank Welker, Casey Kasem, Mindy Cohn, Grey DeLisle, Kelly Hu, Kevin Michael Richardson, Sab Shimono, Keone Young, Gedde Watanabe, George Takei, Brian Cox u.a.

Eigentlich wollte die „Mystery-Gang“ um Scooby-Doo, Shaggy, Velma, Daphne und Fred nur an einer Martial-Arts-Veranstaltung in Tokio teilnehmen, denn Daphne besitzt Erfahrungen in Kung-Fu und wollte sich zusammen mit ihrer japanischen Freundin Miyumi an anderen Kampfsportlern messen. Doch dazu sollte es gar nicht erst kommen, denn der Geist des gefürchteten „Black Samurai“ scheint zurückgekommen zu sein und verbreitet Angst und Schrecken. Ehe man sich versehen kann, steckt das Mystery-Team schon in ihrem neusten rätselhaften Abenteuer.

Das neuste animierte Scooby-Doo-Abenteuer in Spielfilmlänge von 2009 entführt den Zuschauer einmal mehr an exotische Locations. Wie fast immer überzeugt die liebevolle Animation. Seit einigen Jahren entsteht zwar Scooby-Doo auch „nur“ noch am Computer (Scooby-Doo und die Gespensterinsel von 1998 beispielsweise entstand noch komplett durch Handarbeit). Wenn man an die neuste grauenerregend schlecht animierte Scooby-Serie „Shaggy & Scooby-Doo: Get a Clue!“ oder die misslungenen Live-Action-Filme denken muss, kann man hier aber erst recht zufrieden sein, denn man bekommt hier nie das Gefühl, nur ein lieblos dahingerotztes Flickwerk zu sehen. Der Humor ist gewohnt gut, vor allem Scooby und sein Freund Shaggy verbuchen wie immer die besten Lacher, was nicht zuletzt auch der starken Synchronisation zu verdanken ist. Frank Welker beispielsweise spricht wie immer gleich zwei Figuren: Fred und Scooby-Doo. Auch wenn er vielleicht nicht an Don Messick, der originalen Scooby-Stimme herankommen mag, leistet er eine tolle Arbeit. Ebenfalls super ist Casey Kasem als Shaggy, welcher schon von Anfang an, also seit 1970 mit dabei ist. Einigen Meldungen zufolge sollte dies allerdings sein letzter Sprech-Einsatz gewesen sein, da er sich angeblich als Sychronsprecher nicht mehr weiter beschäftigen will. Es ist sehr zu hoffen, dass es nicht stimmt.
Auch der Actionfrau Kelly Hu wurde während den Synchronisations-Arbeiten bestimmt nicht langweilig, denn auch sie leiht hier gleich zwei Charakteren ihre Stimme, und macht dabei einen soliden Job. Auch der Rest der Synchronsprecher leistet eine tolle Arbeit, aber das ist man sich von diesen Filmen inzwischen bereits gewohnt.
Langweilig wird es während den 70 Minuten ohnehin nie, andauernd ist -wie es sich gehört- etwas los und wie üblich überrascht auch hier eine nette Wendung den Zuschauer, gerade als man denkt es sei schon alles vorbei.
Etwas störend ist hingegen die für meinen Geschmack unglückliche Musikauswahl mit komischen, meist japanischen Pop-Songs, die so gar nicht zum Geschehen passen. Schade eigentlich, denn in den meisten anderen Filmen gab es diesbezüglich nie einen Grund zur Klage.
Einer der besten Filme aus der Reihe ist „Samurai Sword“ aber eher nicht, auch wenn es nur wenig zu kritisieren gibt. Andere Filme sind meiner Meinung nach einfach noch einen Tick witziger (z.B. „Chill Out, Scooby Doo“) oder atmosphärischer („Scooby-Doo on Zombie Island“), dennoch macht man bestimmt nichts falsch, wenn man sich dieses kurzweilige Animationsabenteuer ansieht.

Fazit: Nicht der beste Scooby-Doo-Film, aber trotz kleinen Abstrichen ein recht guter mit gewohnt viel Humor und einer tadellosen Synchronisation. Scooby-Doo-Fans greifen sowieso zu und auch alle anderen werden sich kurzweilig unterhalten können.
:liquid6:

Eine deutsche DVD existiert nicht, was auch nicht weiter schlimm ist, da man den Film sowieso nur in englischer Sprache anschauen sollte.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11431
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 17.01.2010, 10:49

wie jetzt scooby doo wird noch produziert? lol
dat fand ich früher toll, und ist dann bis zum heutigen Tage in Vergessenheit geraten :lol:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3268
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 17.01.2010, 14:02

Danke John, den notier ich mir echt mal. Obwohl die Kampfanzüge auf dem Cover nicht nach Kung Fu aussehen, aber ich verzichte jetzt mal auf Detailscheisserei :)

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11431
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 17.01.2010, 18:24

jup ich habs mir auch verkniffen da zu klugscheißen; mal ganz abgesehen davon, dass Shaggy ja noch nicht einmal sein Bein gerade strickt; das is doch kein feiner Tritt so ;) :lol:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3268
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 17.01.2010, 18:32

Sir Jay hat geschrieben:jup ich habs mir auch verkniffen da zu klugscheißen; mal ganz abgesehen davon, dass Shaggy ja noch nicht einmal sein Bein gerade strickt; das is doch kein feiner Tritt so ;) :lol:
Genau!! :) Diese Produktion wird doch boykottiert :D

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5213
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 17.01.2010, 22:26

Ihr beide habt natürlich recht, ich hätte einfach Kampfsport schreiben sollen. :wink:
John_Clark hat geschrieben:Danke John, den notier ich mir echt mal.
Ich kenn zwar noch net alle, aber noch etwas empfehlenswerter wären wohl:

Scooby-Doo on Zombie Island (1998)
Scooby-Doo and the Witch's Ghost (1999)
Aloha, Scooby-Doo (2005)
Scooby Doo in Where's My Mummy? (2005)
Scooby-Doo! Pirates Ahoy! (2006)
Chill Out, Scooby-Doo! (2007)

Grundsätzlich macht man mit Scooby selten was falsch, ausser man greift zu den Real-Filmen. :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste