Lesbian Vampire Killers

Ob Splatter, Trash oder was es sonst noch gibt ... all das findet hier seinen verdienten Platz
Antworten
Benutzeravatar
executor
Disney Fan
Beiträge: 125
Registriert: 18.03.2009, 21:13

Lesbian Vampire Killers

Beitrag von executor » 05.05.2010, 21:12

Lesbian Vampire Killers

Bild

Originaltitel: Lesbian Vampire Killers
Herstellungsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 2009
Regie: Phil Claydon

Darsteller: Paul McGann, James Corden, Mathew Horne, MyAnna Buring, Silvia Colloca u.A.

Jimmy wird gerade von seiner zickigen Freundin verlassen und trifft sich mit seinem ebenfalls grad gefeuerten (aber dafür aus dem Job) besten Freund Fletch in einer Bar, um erstmal zu besprechen, wo man denn nun ausspannen könnte. Ein Dartwurf mit besoffenem Kopp trifft die Entscheidung, irgendwo an den Arsch der Welt zu fahren. Dort gibt es glücklicherweise dann nicht nur ne Gruppe leckerer Studentinnen, sondern leider auch eine noch größere Gruppe lesbischer Vampire mit uralter Königin, die wieder zum Leben erweckt werden soll. Dafür brauchen sie nur den letzten Nachkommen eines alten Rittergeschlechts und ne weibliche Jungfrau, aber die sind ja in so Filmen immer leicht zu finden...

BildBild

Oh ha, das Cover vorn schreit "Wie Shaun of the Dead", hinten steht was von "Twilight trifft American Pie", wem sollte man nun glauben? Ersterem Zitat auf jeden Fall. Dazu ein kleiner Exkurs:
Ihr kennt diese italienische Zombiefilme, die oftmals so tuen, als seien sie Pre- oder gar Sequels zu Dawn & Co. um nochmal richtig abzucashen? So wie "Woodoo" oder auch "Hölle der lebenden Toten"?
An dieses Prozedere habe ich mich hier stark erinnert gefühlt, denn würde man die Namen der Hauptdarsteller austauschen, so hätte man schlicht und ergreifend ein Vampir-Prequel zu "Shaun of the Dead", so stark gleichen sich die beiden Hauptfiguren.
Nur leider sind die "Lesbian Vampire Killers" nicht ganz so echt und sympathisch gezeichnet wie die Vorbilder und genau da haben wir dann auch unser Problem: Die Figuren sind manchmal einfach zu doof und der Showdown versackt merklich, lässt sogar den Verbleib einer wichtigen Nebenfigur komplett offen und unsere "Helden" tuen den Film über ziemlich wenig. Kein Wunder, dass hier Frauen alle lesbisch werden!

Bild
So heldenhaft benehmen sich die Männer in diesen Film nur äußerst selten...

Auf der großen Haben-Seite kann der Film einen absolut herrlich-stilisierten Comic-Book/Hammer-Film-Kreuzung-Look vorweisen, die schön ausgeleuchtet besonders in der ersten Hälfte für viel Atmosphäre sorgt. Gleichzeitig gibt der Film auch von Anfang an Gas, auch wenn wenig überraschendes den Film durch passiert und dann trotz sehr gelungener Synchro manche Gags einfach nicht richtig zünden wollen, aber das ist dann leider auch im Original so. Wie gesagt, zum Ende hin erschlafft das Teil merklich und bis auf den Abschluss-Schmunzler sowie die immer noch nette Optik bleibt ein leicht schaler Nachgeschmack.

BildBild
Party-Time, solange die Mädels noch am Leben sind!

Fazit: Keine Bombe für die gesamten 80 Minuten Spielzeit, aber auf jeden Fall ein gelungenes Fressen für Freunde der gepflegt anzüglichen Unterhaltung mit Horror-Anteil. Hübsche Frauen und besonders in der ersten Hälfe dolle Gags reißen da viel raus.
Mit Ach und Krach noch

:liquid7:

Von Koch Media ist die ungeschnittene DVD rausgekommen und hat insgesamt ne 16er Freigabe eingesackt. Netter Prägeschuber außendrum und drinnen gibts eine Amary mit Wendecover. Extras en masse ebenso.

BildBild
Bild
Zuletzt geändert von executor am 06.05.2010, 10:14, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 05.05.2010, 23:45

Sehr schön :D

Meins noch dazu:
Der Trailer zu "Lesbian Vampire Killers" machte im Internet schnell die Runde, kein Wunder bei dem Titel. Auch auf dem diesjährigen Fantasy Film Fest soll der Film laufen. Da kam es mir ganz recht, dass die DVD nun veröffentlicht wurde und ich mir so die Sichtung beim FFF sparen und dafür einen anderen Film sehen kann. Notiz am Rande: Der Titel des Films bedeutet, dass die Vampire Lesbians sind, nicht die Killer!
Der Film ist eine recht typische Horror-Comedy im britischen Stil. Kamera, Schnitttechnik und auch Gag-Richtung ist an "Shaun of the Dead" angelehnt, erreicht aber zu keiner Zeit dessen Klasse. Trotzdem ist "Lesbian Vampire Killers" aber kein schlechter Film. Man hat über die gesamte Laufzeit seinen Spaß. Die Idee mit den lesbischen Vampiren ist witzig und wird super in die Handlung und die Gags eingebaut. Im Mittelteil allerdings hätte der Film etwas mehr Action oder zumindest Unterhaltung bieten können, denn da gibt es leichte Längen. Es wird sich einfach zu lange auf den Showdown vorbereitet.
Schauspielerisch können vor allem die beiden Hauptdarsteller voll überzeugen. Ein dicker Sprücheklopfer und ein kleiner, schmächtiger Typ. Auch hier sind wieder die Parallelen zu "Shaun of the Dead" klar zu erkennen. Die weibliche Besetzung ist größtenteils dazu da super auszusehen, auch hier gibts daher keine Ausfälle.
Für Brit-Horror-Comedy Fans auf jeden Fall eine Sichtung Wert.

:liquid7:

Benutzeravatar
executor
Disney Fan
Beiträge: 125
Registriert: 18.03.2009, 21:13

Beitrag von executor » 16.05.2010, 00:45

Und es ist eine Schande, dass dieses Motiv nicht mehr Verwendung fand:

Bild

Sieht einfach richtig, richtig großartig aus!

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.06.2010, 08:50

Also der hat mal richtig cool gerockt. Das Problem ist der Mittelteil, der, obwohl alles wissenswerte installiert wurde und man nur darauf wartet, dass es endlich abgeht, einfach nicht zu Potte kommt und sich ziemlich zieht. Aber der Einstieg mit der Vorstellung der zwei KÖSTLICHEN Loser und die letzten 30 Minuten knallen mal so richtig! Die Gagquote ist extrem hoch, die Trefferquote etwas niedriger. Sehr geil ist die optische Umsetzung als Reallifecomicstrip mit umblätternden Seiten als Überblendung. Diverse Tricks fetzen ebenfalls ordentlich und die Vampirinnen sind richtig genial inszeniert! Der absolute Überloler war aber freilich das Schlussbild! Das hat volle Kannüle Kultpotential und HOFFENTLICH kommt da ein zweiter Teil!
:liquid7:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2099
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 24.01.2013, 18:21

Amüsante Horrorkomödie mit ein paar Längen. Zudem könnte der Gore/Sex-Anteil etwas höher sein. Gute :liquid7:

Der Zusatztitel ist der Brüller.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17749
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 26.05.2013, 11:31

Naja. Streckenweise ganz nett, allerdings beschreitet der Humor oft und gerne Jonah-Hill-Gebiete und wird dann unerträglich lang ausgewalzt und auf den Offensichtlichkeiten des Titels wird zu stark herumgehackt. Lesbische Vampire, haha, wie komüsch. Mehr Titten wären nett gewesen, aber nach "Bitch Slap" ist man ja froh, wenn es überhaupt welche gibt. Ansonsten viel zu wenig Fantasy-Trash und billige Spezialeffekte - Gummigebisse und komische Frisuren alleine machen den Kohl nicht fett.
:liquid4:

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 27.05.2013, 18:43

Ein mieser Film,n'tolles beispiel wie man filmchen nicht produzieren sollte...von mir gibts (un)respektvolle
:liquid2: Points,sry
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste