Terminal Rush

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Terminal Rush

Beitrag von freeman » 16.04.2006, 00:42

Terminal Rush

Bild

Originaltitel: Terminal Rush
Herstellungsland: Kanada
Erscheinungsjahr: 1995
Regie: Damian Lee
Darsteller: Don 'The Dragon' Wilson, Michael Anderson Jr., Roddy Piper, Brian Warren, Kate Greenhouse, Dave Nichols, u.a.

Das Militär hat ein neues Flugzeug mit einer neuen Hochflugschalltechnik (hä?) entwickelt, das weltweit viel Beachtung erlangt. Die USA wollen daraufhin nur die neue Schalltechnik verkaufen, das eigentliche Flugzeug soll unverkäuflich bleiben. Für die Schalltechnik wollen sie 500 Millionen pro Land verlangen.

Fast gleichzeitig rückt eine Hundertschaft von Bäddies in den Hoover Staudamm ein. Eine der Geiseln der Bad Asses wird der Vater von Jacob Harper, dem Deputy Sheriff in dem zugehörigen Distrikt. Der Anführer der Aktion stellt sich bald als internationaler Waffenhändler heraus, was die ganze Geiselnahme und die Lösegeldforderung sehr undurchsichtig werden lässt, sind doch die geforderten 25 Millionen für ihn nur Peanuts und eine Geiselnahme recht untypisch für sein sonstiges Geschäftsgebaren. Das hinzugezogene FBI agiert nach Jacobs Geschmack zu zögerlich und so verschafft er sich Zugang zu dem Staudamm, um seinen Vater herauszuholen.

Damit ist das Storygrundgerüst errichtet und die Stirb Langsam im Damm Routine darf überraschungsfrei anrollen. Denn freilich wischt Jacob mit den Bäddies den Boden, entpupt sich die Staudammbesetzung als Ablenkungsmanöver und sind wieder alle Figuren außer Jacob zum Dumm zum Scheißen. Das mögen keine guten Vorraussetzungen für einen innovativen Actionkracher sein, wohl aber für einen gelungenen Fernseh-/Videoabend. Doch wie so oft liegt auch hier der Teufel im Detail. Der Name des Details: Don - the Dragon - Wilson ;-).

Aber ganz ehrlich, er ist nicht einmal das Hauptproblem. Viel mehr wirkt der Film unglaublich schwach und hingeschludert. Im Bild hängende Mikros bilden da nur die Spitze des Eisberges. Besonders lustig sind die Einsätze der Handfeuerwaffe von Jacob. Ein Deputy Sheriff, der mit einer P8 (deutsche Armeehandfeuerwaffe) rumläuft, mutet schon arg befremdlich an, wenn dann in Nahaufnahmen die Waffe durchaus mal zu einer Beretta mutiert, nimmt das dann aber wahrlich Wunder. Wenn dann irgendwann ein und die selbe Explosion mehrmals genutzt wird, um verschiedene Explosionen zu bebildern, wird es dann richtig peinlich ...

Die Action kommt wie in eigentlich allen Don Wilson Filmen arg unspektakulär daher. Langweilige Kicks, ein zwei müde Drehungen und schon ist der Martial Arts Part abgewickelt. Die Ballereien sind zwar insgesamt zahlreich im Aufkommen, wurden aber arg harmlos umgesetzt. Lustig ist die Musikuntermalung, die versucht Rasanz in die Actionszenen hineinzubringen. Leider wurden die Actionszenen aber so langsam und beinahe statisch umgesetzt, dass man das Gefühl hat, der Scoreschreiber hat die Musik zu einem anderen Film entwickelt. Zumindest versucht Regisseur Damian Lee einige interessante Einstellungen und Perspektiven einzubauen, wirklich besser macht dies die gebotenen hektischeren Abschnitte nicht. Eher langweilig ist auch das Setting und die Ausstattung, sehen die Innenräume des "Staudammes" doch eher nach x-beliebigen Maschinenhallen, denn nach Turbinenräumen und dergleichen aus.

Die Witzfigur des Filmes ist trotz Don Wilsons Mitwirken ein ganz anderer. Sein Name: Roddy Piper, seines Zeichens Ex-Wrestler, und hier rechte Hand des Oberbösewichtes. Mit seinen Sprüchen und einigen Handlungen deutlich auf einen Over the Top Charakter angelegt, kann Piper diesen Wesenszug nicht in einer Sekunde transportieren und amüsiert obendrein mit einer unglaublich dämlichen Gesichtsbemalung - ganz abgesehen von den schwarz lackierten Fingernägeln .... Aber na ja, der Böse ist nun mal meist nur so gut, wie sein Gegenspieler ;-)

90 Minuten vergeudete Lebenszeit ... Ein echter Don - the Dragon - Wilson eben.
:liquid1:

Die deutsche DVD von Madison ist cut (warum auch immer), das deutsche Tape von MVW dagegen kommt mit einer FSK 18 uncut. In den USA gibbet den Stuss ancat von Image Entertainment auf DVD.

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 16.04.2006, 01:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 16.04.2006, 00:49

lol wie geil, klasse review und einem glaubhaft geschilderten 1er kandidaten. oh man bin ich froh mir so nen stuss nicht anzusehen ;)

Benutzeravatar
kaiserfranz
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1133
Registriert: 18.06.2005, 12:56

Beitrag von kaiserfranz » 16.04.2006, 02:43

Ich find's immer wieder genial, dass ihr auch die Dinger reviewt, die ihr selber absolut grottig findet. Darin ist StS ja auch ein Spezi. :wink: Mir würd da jeglicher Antrieb fehlen. Mir müssen die Filme immer gefallen, damit ich mich hinsetze und was schreibe. :oops:

Review ist wieder mal extrem gut im freemanschen Stil geschrieben! :D

Schreibst du eigentlich lieber über Dinger, die du magst oder zerpflückst du lieber? :wink: Wenn ich an den Lotta-Thread denk, glaub ich eher letzteres. :lol: Stimmt's?

Gruss
kaiserfranz
Oma, bist du noch rüstig?

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17518
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 16.04.2006, 12:58

kaiserfranz hat geschrieben:Ich find's immer wieder genial, dass ihr auch die Dinger reviewt, die ihr selber absolut grottig findet. Darin ist StS ja auch ein Spezi. :wink: Mir würd da jeglicher Antrieb fehlen. Mir müssen die Filme immer gefallen, damit ich mich hinsetze und was schreibe. :oops:
Hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, ob man regelmäßig schreibt oder nicht. Wenn ich immer nur gute Filme reviewen müsste, würde mir das schon rein argumentativ irgendwann zum Hals raushängen, weshalb ich mich gerne um Abwechslung bemühe.
Außerdem haben schlechte Filme, wie es so schön heißt, auch das Recht, besprochen zu werden. :wink:
Ein echter Don - the Dragon - Wilson eben.
@freemans Review: Ein echter freeman eben. :wink:

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3338
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 16.04.2006, 13:28

Cooles Review freeman,wie immer halt :D
Gut das ich um Don The Dragon Wilson generell einen großen Bogen mache.Ich hab absoluten Respekt,dass du diese Verschwendung von Lebenszeit auf dich nimmst :wink:

Benutzeravatar
kaiserfranz
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1133
Registriert: 18.06.2005, 12:56

Beitrag von kaiserfranz » 16.04.2006, 13:43

Vince hat geschrieben:
kaiserfranz hat geschrieben:Ich find's immer wieder genial, dass ihr auch die Dinger reviewt, die ihr selber absolut grottig findet. Darin ist StS ja auch ein Spezi. :wink: Mir würd da jeglicher Antrieb fehlen. Mir müssen die Filme immer gefallen, damit ich mich hinsetze und was schreibe. :oops:
Hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, ob man regelmäßig schreibt oder nicht. Wenn ich immer nur gute Filme reviewen müsste, würde mir das schon rein argumentativ irgendwann zum Hals raushängen, weshalb ich mich gerne um Abwechslung bemühe.
Außerdem haben schlechte Filme, wie es so schön heißt, auch das Recht, besprochen zu werden. :wink:
Ein echter Don - the Dragon - Wilson eben.
@freemans Review: Ein echter freeman eben. :wink:
Ja, du hast das ja auch drauf, die Dinge zu sezieren. Diesen ironisch-genialen Schreibstil, den es meines Erachtens für die grottigen Teile braucht, hab ich einfach nicht drauf.

Gruss
kaiserfranz
Oma, bist du noch rüstig?

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.04.2006, 13:55

Danke Jungs fürs Lob ... das geht runter wie das Wasser am Hooverstaudamm ;-) Fällt mir jetzt erst auf ... lustigerweise wird in dem Film niemand nass ... auch komisch bei dem Setting :lol:

Und naja, ob nen Film gut is oder net erschließt sich ja meist erst beim illern ... vor allem eben dem Don seine Filme ... um den hab ich ja bisher auch nen Bogen gemacht, weil ich auch mit seinen "besseren" Filmen schon nicht viel anfangen kann. Im Zuge der Entwicklung unseres Forums hab ich aber beschlossen, dem auch mal ne Chance zu geben ... und naja ... äääh ... es hat sich nicht gelohnt ;-) und dennoch kommt demnächst sicher wieder eins zu seinem Film The Blade, der demnächst im TV laufen wird ...

Und was ich selber lieber reviewe? Gute oder schlechte? Is schwer ... beides ... Ich finde Mittelmaß meistens ermüdend ... da weiß ich meist nie, was ich schreiben soll, denn da rutscht man durch einzelne "falsch" gewählte Worte schnell in Gefilde, wo Erklärungsbedarf entsteht.

Egal, Don rockt ... irgendwie.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17518
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 16.04.2006, 13:56

kaiserfranz hat geschrieben:
Ja, du hast das ja auch drauf, die Dinge zu sezieren. Diesen ironisch-genialen Schreibstil, den es meines Erachtens für die grottigen Teile braucht, hab ich einfach nicht drauf.
Braucht man eigentlich nicht unbedingt... du hast natürlich Recht, es empfiehlt sich gerade bei so nem Zeugs wie dem Don the Dragon-Käse. :wink: Aber man kann durchaus auch mit ernsthafter Argumentation 1-Punkte-Filme abhandeln. Besonders gut funktioniert das natürlich da, wo man wirklich enttäuscht war von einem Film, da kann man sich dann so richtig enttäuscht geben. :wink:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17518
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 16.04.2006, 13:57

freeman hat geschrieben: Und was ich selber lieber reviewe? Gute oder schlechte? Is schwer ... beides ... Ich finde Mittelmaß meistens ermüdend ... da weiß ich meist nie, was ich schreiben soll, denn da rutscht man durch einzelne "falsch" gewählte Worte schnell in Gefilde, wo Erklärungsbedarf entsteht.
Ein fettes Internet-Dito. :wink:

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 18.03.2008, 23:46

Bin auch grade in den Genuss diese zweifelhaften Werks gekommen.

Naja, ein Don-Wilson-Film wie alle anderen Don-Wilson-Filme, nur weitaus schlechter. :lol: Derart lahme Action hab ich ja selbst vom Herrn Drachen noch nie gesehen.

:liquid3: sind aber noch drin und damit liegt der Film 1,5 unter meiner Wilson-Durchschnittsnote.
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5887
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 19.03.2008, 10:29

Ich persönlich find den gar nicht mal so schlimm, da hab ich übleres vom Dragondon gesehen. Das Gekicke ist ganz nett, Piper kommt als Fiesling mit Indianerbemalung etwas seltsam rüber, aber ein ganz putziges "Die Hard" Plagiat, das wesentlich besser ist als manch anderer Stuss von Royal Oaks ist das Ding schon.

:liquid4:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Beitrag von Mr_Pink » 09.09.2009, 03:23

Ok, jetzt hab ich auch mal nen Don 'The Dragon' Wilson Film gesehen. Immerhin hab ich viel gelacht.
Ganz ehrlich, ich finde Piper rockt in dem Film ohne Ende. Noch nie hab ich alleine bei der Einblendung eines Darstellers dermasen lachen müssen.

Erstmal eine kurze Kritik am Review: Was der Don da spazieren trägt ist eindeutig keine P8 sondern eine P1, oder wie wir beim Bund gesagt haben: "Achtmal den Feind erschrecken und ein tödlicher Wurf"
Nur so nebenbei.

Überhaupt die Waffen sind in dem Film für einige Lacher gut, da schießen Menschen mit Pumpguns und Scharfschützengewehren auf ein und das selbe ewig weit entfernte Ziel, einer von beiden könnte genau so gut mit Steinen werfen ;)
Ich weiß, Waffenreichweiten werden in Actionfilmen selten realistisch gehandhabt, aber das ist doch ein ganz klein wenig übertrieben.

Ne Klasse Szene war auch, als Don mal eben nem Bäddie ne MP klaut, je nach Kameraperspektive wars wahlweise ne MAC-10 oder ne Uzi :lol:

Bewertung... ich hab ordentlich gelacht, Film an sich ist eher weniger toll... mit nem Bonuspunkt, weil ich so dermasen abfeiern konnte wenn Piper ins Bild kam komm ich auf ne
:liquid2:

Wobei ich mir ne deutsche uncut DVD für wenig Geld glatt zulegen würde, ich hab mich köstlich amüsiert. Aber sicher nicht in dem Sinne wie die Macher das andachten...
Bild
Jason Stathams bruudale Mördertitten figgen gelini71´ Papagei, der sich ne Lederkluft umgeschwungen hat weil er auf anale Liebe steht. Die Backstreet Boys sind auch dabei und machen bruutalen Analsex mit ihren erregierten Analwürmern.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3617
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 07.10.2010, 14:27

der scheint echt gut für eine Art bad taste und Trash-Abend zu sein...lach..im Film hängende Mikros...stümperei par excellence :lol:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1460
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Beitrag von Actionfilmfan » 19.07.2013, 01:35

Man den hab ich geschnitten in einer Videothek auf DVD gekauft. Von diesem Dreckslabel Madison ist mein einziger Don Wilson Film und ich hab gedacht der ist ungeschnitten, aber dann auf ofdb informiert ist die Fassung uncut und dann erfahren, das nur die VHS uncut ist. War ein Blindkauf heute bereue ich es die DVD war aber billig.

Der Film ist ein sehr, sehr schlechter Die Hard Klon ich weiß nicht ob der in der ungeschnittenen Fassung besser ist in der Cut Fassung eine Frechheit.
:liquid2: Punkte für dieses Machwerk.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste