Terminator: Genisys

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Terminator: Genisys

Beitrag von freeman » 03.07.2015, 09:19

Terminator: Genisys

Bild

Originaltitel: Terminator: Genisys
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2015
Regie: Alan Taylor
Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney, J.K. Simmons, Matt Smith, Jason Clarke, Sandrine Holt, Byung-hun Lee, Douglas Smith, Aaron V. Williamson, Michael Gladis u.a.

Arnold Schwarzenegger ist zurück in seiner Paraderolle des quasi unzerstörbaren T-800. Doch diesmal ist alles anders. Denn “Terminator: Genisys” verpasst der bisher bekannten “Terminator”-Storyline diverse Twists und erzählt eine neue Geschichte. Das Ergebnis ist kein neuer Actionklassiker, aber sehr unterhaltsame Actionkost mit kleineren Schönheitsfehlern…
:liquid7:

Zur "Terminator: Genisys" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 21.08.2015, 09:30, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 03.07.2015, 09:20

Evtl. 2.ter Teil...
Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 03.07.2015, 09:20

Vielleicht Teil 3... dann fallen die Rechte ja wieder an Cameron, soweit ich weiß...
Bild

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6550
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 03.07.2015, 09:53

Deine Kritik macht noch mehr lust auf den Streifen als ich eh schon habe. Hätte nicht gedacht das du ihn so gut bewertest, mit 4 oder 5 von 10 hätte ich eigentlich gerechnet :D
Bild

Negan: "Wo willst du denn hin? Ich dachte du willst meine Hilfe"Judith: "Ja aber nur bei Mathe"
Negan: "Warum nur bei Mathe?" Judith: "Weil es den Zahlen egal ist ob du ein guter oder böser Mensch bist"

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17518
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 03.07.2015, 09:56

Wieso, hat er doch schon vorangekündigt. Ich bin eher fast schon enttäuscht, hatte mit ner 8 oder 9 gerechnet. ;)

Benutzeravatar
Nachtwaechter
PG-13 Fan
PG-13 Fan
Beiträge: 476
Registriert: 12.03.2013, 11:14

Beitrag von Nachtwaechter » 03.07.2015, 10:23

Macht zumindest etwas Hoffnung, nachdem mich die Trailer doch eher ratlos zurückgelassen hatten.
Aber als alter Arnold-Fanboy will man eher dankbar sein, das er noch da ist. Und geht einfach im Urlaub am Kinotag in die Spätvorstellung, um den Kiddies zu entgehen.

Kleine Korrektur: Die Musik stammt von Lorne Balfe, welchem man aber auch schon bei "The Sweeney" vorgeworfen hat, zu sehr nach Zimmer zu klingen.
"Nur der verrückte glaubt er sei nicht verrückt!" Zenmeister Taisen Deshimaru

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21550
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 03.07.2015, 11:04

Der Fan-Boy, ähm -Man gibt "nur" 7/10 ... autsch. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 03.07.2015, 11:22

Nachtwaechter hat geschrieben:Kleine Korrektur: Die Musik stammt von Lorne Balfe, welchem man aber auch schon bei "The Sweeney" vorgeworfen hat, zu sehr nach Zimmer zu klingen.
Uff, danke für den Hinweis. Das Seltsame ist ja, dass man in Vor- und Abspann nur Hans Zimmer liest... Selbst im Presseheft steht der Zimmer Hans drin. :? Wie ich sehe, scheints da aber eh hin und her gegeben zu haben (siehe hier).

Erstaunlich. Passe ich aber an.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
LivingDead
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2656
Registriert: 06.06.2006, 14:13
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von LivingDead » 03.07.2015, 11:50

Kritik liest sich wirklich gut. Bin aber immer noch hin und her gerissen. Vielleicht auch einfach nur aus Angst, zu sehr enttäuscht zu werden. Eigentlich ein Pflichtfilm; mal schauen ob ich es noch schaffe, den im Kino mitzunehmen, bevor er wieder aus dem Programm fliegt (ich befürchte ne kleine Bruchlandung an den Kinokassen).
Mit freundlichem Gruß
LivingDead

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4645
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 03.07.2015, 13:58

Freue mich mehr drauf als auf MAD MAX 4, auch wenn ich natürlich einen schlechteren Film erwarte. Hab aber kaum Bezug zu Mad Max, Terminator hingegen ist halt eine alte Liebe.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10709
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 17.07.2015, 23:27

also ich fand den ja tatsächlich überraschend unterhaltsam, und das obwohl der Trailer im Vorfeld nichts gutes erahnen ließ.

Die Schauspieler finde ich nach wie vor hoffnungslos fehlbesetzt. Für einen Terminator-Film sind das einfach viel zu glatte, uncharismatische Gesichter.

Doch mich hat Nachstellen der Szenen aus dem ersten Teil begeistert, der Detailgrad war beeindruckend.

Man könnte sich über vieles aufregen, wie gehetzte Szenen, künstlich eingeschobene Publikumslacher und ein viel zu stabiler Kyle Reese, der eigentlich 5 mal hätte tot sein müssen, doch irgendwie habe ich mich doch mehr unterhalten, als aufgeregt.

:liquid7:

Was ich nach diesem Film aber vor allem gerne sehen wollen würde, wäre eine Art Fortsetzung, die zeigt, was der T-800 in der Zwischenzeit zwischen 1984 und 2016 macht. Am besten das ganze dann als Arthaus Drama auffahren, darauf hätte ich Bock :lol:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17518
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.07.2015, 06:46

Sir Jay hat geschrieben:künstlich eingeschobene Publikumslacher
In einem kurzen Moment der Panik dachte ich gerade, die hätten ne Sitcom draus gemacht. :lol:
Was ich nach diesem Film aber vor allem gerne sehen wollen würde, wäre eine Art Fortsetzung, die zeigt, was der T-800 in der Zwischenzeit zwischen 1984 und 2016 macht. Am besten das ganze dann als Arthaus Drama auffahren, darauf hätte ich Bock
Und das klingt irgendwie nach dem Konzept für ein neues Serien-Spin-Off...

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4645
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 18.07.2015, 11:46

Unterhaltsamer Käse, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die Handlung ist mau, versucht sich aber an oberschlauen Twists, die Dialoge schwanken sehr in der Qualität, größtes Manko sind aber Sarah Connor und Kyle Reese. Emilia Clarke mit ihrem pausbäckigen Babygesicht sieht aus wie 14, die Stärke ihrer Rolle nimmt man ihr nicht ab. In Kyle Reeses Rolle ist es umgekehrt. Jai Courtney ist gar nicht so schlecht, dafür ist seine Figur ein dämlicher Toffel, mit dem zu empathisieren wahrlich nicht leicht ist. Und Chemie zwischen den beiden gibt's gar nicht, wenn plötzlich von einer romantischen Beziehung die Rede ist, denkt man "Hä?!"
Dafür erfreuen die vielen liebevollen Referenzen, Arnies Auftritt ist ebenfalls sehr amüsant, wenn auch gelegentlich etwas krampfig, Erzähltempo ist hoch, die Action fett und die Effekte gut.
Pendele zwischen 6 und 7 Punkten.
Zuletzt geändert von kami am 24.05.2018, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10709
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 19.07.2015, 10:17

Vince hat geschrieben:
Sir Jay hat geschrieben:Was ich nach diesem Film aber vor allem gerne sehen wollen würde, wäre eine Art Fortsetzung, die zeigt, was der T-800 in der Zwischenzeit zwischen 1984 und 2016 macht. Am besten das ganze dann als Arthaus Drama auffahren, darauf hätte ich Bock
Und das klingt irgendwie nach dem Konzept für ein neues Serien-Spin-Off...
oder so.

Hier würde ich Comedy soger sehr begrüßen. Ist sicher witzig zu sehen, wie sich der T-800 da auf dem Bau gibt, und wie er sonst so seine "Freizeit" dort verbringt...wahrscheinlich steht er einfach nur da und starrt ne Wand an :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.07.2015, 09:50

Ich denke ja eher, dass der T-800 Karriere als Schauspieler gemacht hat. Sein Pseudonym: Arnold Schwarzenegger... Dabei war er so gut, dass er sogar in die Politik gewählt wurde. Klar, ist jetzt nur Gespinne, aber hey... ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3617
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 28.07.2015, 20:32

Mist, sind während des Abspanns gegangen...wieder was verpasst. Stimme dir in soweit auf jeden Fall zu, Freeman, dass die 3-D so gut wie gar nicht zu bemerken war. Das fand ich etwas ärgerlich...ansonsten gehe ich wertungsmäßig auch etwa in den guten :liquid:7 bis vielleicht :liquid7:,5-Bereich. Mir hat ein bisschen was gefehlt, besetzungsmäßig gab es wenig zu meckern, die Effekte sind ganz ordentlich (ok, bei der Hubschrauberjagd hat man das CGI etwas unschön gesehen, aber das ging noch) - kann sein, dass ich nicht das beste Kino erwischt habe, zudem wurde der Streifen in einem sehr kleinen Saal in dem Kino gezeigt.

Im übrigen, Freeman, muss ich dich korrigieren: Der Name des Komponisten wurde in den Vorspann-Credits genannt. Was ich störend fand, war, dass die Credits auch während des ganzen Kampfes am Anfang dauernd liefen, anstatt dass man sie an einem ruhigen MOment eingestreut hat. Hans Zimmer wurde meiner Erinnerung nach nur als Executive Music Producer oder so genannt ;)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 29.07.2015, 10:08

Jipp, bei meiner Zweitsichtung habe ich bemerkt, dass der Komponist in den Credits vor Hans Zimmer kommt. Zu meiner Entschuldigung kann ich sagen, dass der Balfe rechts oben in den Credits auftauchte und Zimmer danach zentral ganz unten. Das ist mir bei der Imax-Sichtung definitiv hinten runtergefallen. Also der Balfe-Credit... Vor allem weil eben die Action unter den Credits lief und man beim Imax Kino ja eher einzelne Bereiche als den ganzen Screen im Blick hat.

Was eklatant bei der Zweitsichtung auffiel, wie schwachbrüstig normale Kinos in Sachen Sound aufgestellt sind. Hatte mich auf ein zumindest ansatzweise ähnliches Happening gefreut, aber letzten Endes eher matschiges Geleier bekommen. Werde wohl häufiger ins Imax müssen :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3617
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 29.07.2015, 11:34

freeman hat geschrieben:Jipp, bei meiner Zweitsichtung habe ich bemerkt, dass der Komponist in den Credits vor Hans Zimmer kommt. Zu meiner Entschuldigung kann ich sagen, dass der Balfe rechts oben in den Credits auftauchte und Zimmer danach zentral ganz unten. Das ist mir bei der Imax-Sichtung definitiv hinten runtergefallen. Also der Balfe-Credit... Vor allem weil eben die Action unter den Credits lief und man beim Imax Kino ja eher einzelne Bereiche als den ganzen Screen im Blick hat.

Was eklatant bei der Zweitsichtung auffiel, wie schwachbrüstig normale Kinos in Sachen Sound aufgestellt sind. Hatte mich auf ein zumindest ansatzweise ähnliches Happening gefreut, aber letzten Endes eher matschiges Geleier bekommen. Werde wohl häufiger ins Imax müssen :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Jetzt schon eine Zweitsichtung? ;) Not bad. Insgesamt hätte man aber aus dem Streifen noch mehr machen können. So fand ich es z. B. schade, dass die Autojagden (in dem Fall Bus) irgendwie schon zuende war, als man sich gerade richtig reinsah. ;)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 31.07.2015, 09:22

Ich war schon dreimal drin ;-) Ich find den irgendwie richtig stark und der Freundeskreis konnte nur an verschiedenen Tagen. Das hab ich ausgenutzt, um Arnie etwas mehr Geld zu spenden :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 72563
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 31.07.2015, 18:24

... und macht sich das "irgendwie stark" mittlerweile auch in der 7/10 bemerkbar? :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 03.08.2015, 09:44

Naja, bei mir heißt 7/10 auch 7/10 (und nicht 3- ;-) ) und jau, der Film ist von 7/10 auf starke 7/10 gewachsen. Hähähä

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 19.08.2015, 14:01

Meine ganz persönliche Meinung....

Ich habe Teil 1 und Teil 2 (Natürlich zählt hierbei nur die Kinoversion) schon so verinnerlicht, das ich die anderen Teile einfach nicht Ernst nehmen kann. Mit dem Ursprung hat das ganze nicht mehr viel gemein, Teil 3 war quasi eine aufgeplusterte Karikatur und Teil 4 brach die Logik komplett und das futuristische, helle Setting stimmte gar nicht mehr zu den düsteren Vorstellungen/Konzepten der ersten beiden Teile...von den ganzen Schauspiel-Pfosten möchte ich gar nicht erst reden....es passt einfach nichts mehr so richtig zusammen....und wird es auch nie wieder....

Und jetzt Teil 5....Wann endet endlich diese ganze Misere? Wohl erst wenn Geldscheine nichts mehr wert sind (:D) <-- That's Business ....Das Terminator-Universum hat sich sozusagen "selbst-terminiert"...Da hilft auch kein Arnold Schwarzenegger mehr in der Opa-Version....

Aber nun zu Terminator 5 ein paar Worte: Ja es gibt die ein oder andere (okay viele) widerliche CGI Explosion zu "bestaunen", erinnerte mich stark an Cinematographic-Videospiele-Sequenzen, gähn! Das ganze sieht natürlich unglaublich statisch und künstlich aus, aber wers mag, bitteschön. Die "Schauspieler", die den Original-Schauspielern in keinster weise ähneln (Problem seit Teil 3) sind so charismatisch wie meine Klobürste, mitgefiebert habe ich zu keiner Sekunde. Immerhin hat man es geschafft, die Zukunft düsterer aussehen zu lassen (als in Teil 4) und dem Original-Konzept etwas näher zu kommen, aber das ist nur ein Mikro-Tropfen auf dem heißen Stein. Zur Story möchte ich nichts sagen, denn der ganze Terminator-Kosmos macht so oder so keinen Sinn mehr in Anbetracht der ganzen Details die in Teil 1+2 entstanden und zudem perfekt abgeschlossen wurden....Ich kann nur anmerken, das diese ganzen Zeitschleifen-Löcher eher verwirrend (als komplex wirken) sind als das sie irgendwie ein Puzzle zusammenfügen...Weniger ist manchmal mehr!

Das man alte Szenen in den Film quasi "reinkopiert" hat (bzw. geklont), soll wohl sowas wie nostalgische Gefühle bei der älteren Terminator-Generation bewirken. Nett gemeint, aber insgeheim ein halbherziger, ideenloser Versuch der in der Konzeption des ganzen eigentlich nichts zu suchen hat und wohl vorrangig benutzt wurde um die Trailer gut aussehen zu lassen, um mehr Zuschauer zu ködern. Sehr innovativ nicht wahr?

Ich hab eigentlich gar keine Lust mich noch mehr darüber aufzuregen, das ist es gar nicht wert (Ich könnte noch viel mehr über diese Katastrophe schreiben, vielleicht ein ander mal :P)....Objektiv gesehen ist es ein "akzeptabler" Sci-Fi-Actioner der in die aktuelle, ausgelutschte Film-Actionwelt passt, hohl, steril, nichts besonderes im Endeffekt, gesegnet mit ein paar coolen Sequenzen (Arnie) die aber wieder schnell aus der Erinnerung gestrichen werden....


:liquid4:
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Benutzeravatar
MacLeod
Disney Fan
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2015, 12:34
Wohnort: Bavaria

Beitrag von MacLeod » 08.10.2015, 14:43

Boah, was hatte ich vorher Angst das der Streifen so richtig gegen die Wand gefahren wird! Trailer und Poster-Artwork schreckten mich noch zusätzlich ab, aber nach langen Überredungskünsten habe ich mich im Sommer schließlich breit schlagen lassen...

Und Holla, die Waldfee...das Teil rockt ganz gut!
Klar gibt es genug Augenroll-Momente, aber das Ding macht durchweg Stimmung und auch die verschiedenen Zeitebenen sind gut platziert und sorgen für nostalgische Momente.

Die CGI-Effekete sind mal wieder unterste Schublade, zumindest fand ich die teilweise arg daneben, aber als Gute-Laune-No-Brainer funktioniert dieser Teil recht gut und ich werd' mir den sicher wieder anschauen, soviel steht fest :D

:liquid7:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 09.10.2015, 09:51

Ick freu mir auch schon auf die Blu zum Film! Yeah!
:26

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste