(Serie) Marco Polo

Die Abstellkammer für Reviews, die woanders nix zu suchen haben.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

(Serie) Marco Polo

Beitrag von freeman » 14.01.2016, 08:41

Marco Polo (Season 1)

Bild

Originaltitel: Marco Polo
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2014
Regie: David Petrarca, Alik Sakharov, Joachim Rønning, Espen Sandberg
Darsteller: Chin Han, Mahesh Jadu, Shu An Oon, Lorenzo Richelmy, Yerden Telemisov, Vanessa Vanderstraaten, Rick Yune, Nicholas Bloodworth, Fish Chaar, Ray Tan, Joan Chen, Olivia Cheng u.a.

Die extrem aufwändige Serie des Streaming-Dienstes Netflix punktet mit großen Bildern und einer ruhig erzählten, an große Abenteuer-Epen erinnernden Handlung. Darin geht es um den jungen Venezianer Marco Polo, der am Hofe von Kublai Khan eine vollkommen fremde Welt kennenlernt und in eine Bilderflut aus knochenbrechenden Martial-Arts-Einlagen und tabulosen Sexszenen eintaucht.
:liquid7:

Zur "Marco Polo (Season 1)" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 02.02.2016, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 14.01.2016, 08:44

Marco Polo (Season 2)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 14.01.2016, 08:44

evtl. Marco Polo (Season 3)

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4679
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 14.01.2016, 10:53

Tabulose Sexszenen? Okay, ich habe nur die ersten vier Episoden geschaut, aber in denen war der Sex zwar vorhanden, aber doch eher tabuvoll. Wird's denn später derber und freizügiger?

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 63118
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 14.01.2016, 14:12

Irgendwie eine Serie für die ich mich im Vorfeld nicht so ganz begeistern konnte, die Kritik bestätigt mich sogar noch darin das die eher nix für mich ist....
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 14.01.2016, 21:37

Das tabulos wollte ich mal nehmen (es ist ja eins zu eins der Teasertext von der Hauptseite), um mal zu sehen, ob das in Verbindung mit Sexszenen zieht/ziehen könnte. Tabulosigkeit würde ich nur der Olivia Cheng unterstellen. Geübt mit der Pausetaste kommt da doch einiges zu Tage ;-), aber die Sexszenen sind es nicht. Darum verwende ich den Begriff im Review selbst auch net. Ich glaube da ist schamlos mein Wort der Wahl. Eben in Sachen Nacktheit auf Game of Thrones/Spartacus Niveau.

Mal schauen, ob es irgendwas Signifikantes bewegt hat. Diese Marketing-Spielerei mit "Heftig.com" Einschlag ;-)

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 74638
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 31.01.2016, 14:32

Habe heute nach Folge 3 abgebrochen. Für Sex, Brutalitäten und Intrigen am Hof finde ich Marco Polo als Protagonist einfach verschenkt.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 01.02.2016, 09:09

Wie gesagt, die Serie zieht gegen Ende gut an. Da wird vor allem der Sex und Gewalt Aspekt deutlich zurückgenommen und das Intrigengerüst greift deutlich besser. Insgesamt isses aber mehr ne Kublai Khan Show ;-)

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4679
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 15.02.2016, 15:10

Habe die ersten Staffel jetzt durch, inkl. der Bonusepisode zum Jahreswechsel, Hundred Eyes.
Eins kann man wohl sagen, MARCO POLO ist eine der schönsten, prächtigsten Serien überhaupt und kann sich in Sachen Oppulenz locker mit den aufwändigsten chinesischen Historienepen messen.
Unterm Lack der Präsentation siehts hingegen weit weniger schön aus. Die Geschichte ist unstet und unspannend erzählt, die Charaktere werden oberflächlich abgehandelt, die Darstellerleistungen sind bestenfalls adäquat. Gerade der Marco Polo-Darsteller selbst ist ein uncharismatischer, immer leicht behämmert dreinblickender Laffe, der völlig chancenlos ist, seiner flachen, unsympathischen Figur Leben einzuhauchen. Deutlich besser ist da schon Benedict Wong als Kublai Khan, obschon auch dessen Minenspiel nun nicht gerade die Welt um ihn herum vergessen macht. So zieht es sich durchs gesamte Personal, in dem auch fähige SchauspielerInnen kaum Gelegenheit haben, ihr Können unter Beweis zu stellen.
Das Bitterste an Marco Polo ist das verschwendete Potenzial. Die interessantesten Konflikte werden kaum angerissen, die faszinierendsten Figuren schmählich am Rande abgetan. Der gesamte Handlungsstrang um Mei Lin (gab's eigentlich keinen klischeehafteren Namen?) verspricht Spannung und Emotionen, bleibt aber völlig unterentwickelt und wird vorzeitig abgewürgt. Warum die Macher der Serie es zudem für sinnvoll befanden, eine potenziell so starke Frauenfigur in eine derartig schlappe Opferrolle zu stecken, kann ich mir auch nicht erklären. So musste sich MARCO POLO in der medialen Kritik dann auch ähnliche Misogynie-Vorwürfe gefallen lassen wie die fünfte GAME OF THRONES-Staffel, zurecht.
Dennoch kann ich nicht bestreiten, dass die Netflix-Produktion mich ganz gut unterhalten hat. Es gibt doch manche Konstellation, deren Entfaltung man mit Interesse beiwohnt, manch zackige Kampfszene, manch gewitzten Dialog, die das Schauen der zehn Episoden für einen an der Thematik interessierten Zuschauer zu einer lohnenswerten Angelegenheit machen.
Ganz knappe :liquid6:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.02.2016, 08:54

War die Michelle Yeoh in Hundred Eyes eigentlich auch schon dabei?

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4679
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 16.02.2016, 09:49

Ja, für ne Sekunde oder so.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 17.02.2016, 08:45

Ah, ok :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste