Spawn

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6342
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Spawn

Beitrag von McClane » 13.01.2017, 13:30

Spawn

Bild

Originaltitel: Spawn
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1997
Regie: Mark A.Z. Dippé
Darsteller: Michael Jai White, John Leguizamo, Martin Sheen, Theresa Randle, Melinda Clarke, Miko Hughes, Sydni Beaudoin, Nicol Williamson, D.B. Sweeney, Michael Papajohn, Robia LaMorte, John Cothran, Jack Coleman u.a.

„Spawn“ hätte Michael Jai Whites Durchbruch im Mainstream werden können, scheiterte aber am nicht ganz unverdienten Flop. Dabei ist die auf den Comics von Todd McFarlane basierende Story echt reizvoll: Als der Auftragskiller Al Simmons von seinem Boss ermordet wird, landet er in der Hölle, bekommt er vom Teufel das Angebot als Spawn auf die Erde zurückzukehren und für ihn zu arbeiten.

:liquid5:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51958
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 13.01.2017, 13:35

Ich fand ja immer, dass die Essenz der Story aus den Comics recht ordentlich auf die Leinwand übertragen wurde. Da stimmte auf dem Papier wirklich viel. Aber am Ende kam der Film einfach nie zu Potte, verliert sich in Belanglosem und reiht an echt geile Effekte (zumindest damals hat der Clown und seine Mutationsstadien schon schwer gerockt) richtig miese. Dass man vor allem die Höllenszenen so verbockt hat (die RUCKELN sogar!!!), ist schon echt übel. Bin mit dem Streifen nie warm geworden, finde aber den Soundtrack zu dem echt genial! Da sind ein paar Hammerstücke und echt interessante Künstlercombos am Start!
:liquid4:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22107
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 13.01.2017, 15:30

Den Soundtrack hab ich auch. Der ist gut.
Den Film empfinde ich aber eher als vergeigt.
Zumindest ist Mindy hübsch anzusehen. :wink:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 80049
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 13.01.2017, 16:46

War der damals als Blockbuster oder eher als B-Movie konzipiert? Kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass Michael Jai White einst ein vielversprechender Newcomer war, der durch den Spawn Flop im Sumpf versank. :?:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18059
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 13.01.2017, 17:04

War schon ein B-Movie, zumal das Superheldengenre damals quasi noch nicht existierte. Im Kino lief er aber und ich erinnere mich auch, dass damals sogar im TV Werbung für den Film geschaltet wurde.

In der ofdb habe ich eine Kritik mit 4/10 hinterlegt (könnte eine der ersten 5 Kritiken gewesen sein, die ich geschrieben habe), heute sehe ich den aber deutlich lockerer. Ich war als Jugendlicher ein riesiger Fan der Comics und sehne mich auch heute noch nach einer guten Spawn-Verfilmung (weil eine solche sich auch massiv vom Marvel-Einheitsbrei abheben würde). Der Film macht einige Sachen wirklich gut, andere dagegen wirken, als wären sie in der Mittagspause auf dem Skizzenbrett abgerissen worden. So empfinde ich Michael Jai White fast schon als Idealbesetzung für Al Simmons und die Präsentation des Kostüms hat wirklich starke ikonische Momente. Der Soundtrack ist ohnehin Kult; wurde kürzlich erst oder wird demnächst sogar neu aufgelegt auf Vinyl. Dann wieder sind sehr trashige Einstellungen dabei (alleine schon die ganze CGI-Hölle), schiefe Dialoge, schlecht getroffene Figuren (Jason Wynn). Unterhaltsam finde ich ihn aber allemal. Eine seriöse Neuauflage wäre aber wirklich wünschenswert.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6342
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 14.01.2017, 09:51

Da herrscht ja große Einigkeit ob des Films und seiner Qualitäten.

Nur als B-Movie war bei der bei einem Budget von 40 Millionen Dollar und einem weltweiten Kinostart (immerhin mit einem Einspiel von 87 Millionen; doch nicht so schlimm abgeschnitten, wie ich in Erinnerung hatte) trotz schwacher Effekte nicht konzipiert. Zum Vergleich: Der nur drei Jahre vorher veröffentlichte "The Crow" hat nur 23 Millionen gekostet.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18059
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 14.01.2017, 14:04

Ok das stimmt. Es war schon irgendwie die Ambition da, ihn als A-Titel durchzubringen, die Wahrnehmung ging aber zumindest hier klar Richtung B-Titel. Mag unter Umständen in den USA wieder anders ausgesehen haben, da hat auch die Comicreihe eine größere Anhängerschaft.

Auf jeden Fall existieren jetzt schon seit 17 Jahren Pläne für eine Neuverfilmung; geworden ist bekanntlich noch nichts daraus. Zuletzt habe ich glaube ich letztes Jahr neue Ideen vernommen. Wenn ich mich recht erinnere, soll Todd McFarlane selbst von einer Art metaphysischer Geistergeschichte gesprochen haben, bei der Spawn lediglich als dunkle Eminenz im Hintergrund auftreten soll. Also ganz weg vom Comicbombast, eher in Richtung der Hauptserien-Ableger "Blood and Shadows" bzw. "Blood and Salvation".

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51958
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.01.2017, 16:47

Ich find ja den Fanfilm sehr knorke. Der hat eine nette Atmo, geht, was Spawn angeht, stark back to basics und trifft imo das Lebendige des Kostüms richtig geil...

https://www.youtube.com/watch?v=f5tCbd4fgkw

In Deutschland hatte man den Kinofilm ja zum Anlass genommen, die Comicreihe nochmal richtig zu pushen. Da bin ich dann auch erstmals überhaupt drüber gestolpert und für 2-3 Jahre hängen geblieben (bin bei Nummer 7 eingestiegen, da weiß man, wie lebendig die Reihe vor dem Film bei uns war). Leider reihten sich dann diverse Enttäuschungen aneinander, so dass ich nach dem großen Armageddon nur noch die Grundzüge des Neustarts mitgenommen hatte und abgesprungen bin.

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18059
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.01.2017, 17:25

Da hab ich ebenfalls die Segel gestrichen. Also in meinem Fall war die runde Nummer (100?) das letzte Heft. War auch nicht mehr vom Story Arc überzeugt und hab die Dinger eigentlich nur noch gekauft und in die Schutzhüllen gesteckt. Hab eben nochmal geschaut, die scheinen in sehr langsamen Abständen immer noch rauszukommen. Die 100 kam im März 2012, die 115 im Oktober 2016. 15 Ausgaben in 4 1/2 Jahren, also weniger als eine pro Quartal...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast