Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben

Beitrag von Samir » 20.10.2006, 23:43

Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben

Bild

Originaltitel: The Last Boy Scout
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1991
Regie: Tony Scott
Produktion: Joel Silver
Darsteller: Bruce Willis, Damon Wayans, Chelsea Field, Noble Willingham, Taylor Negron, Danielle Harris, Halle Berry, Bruce McGill, Badja Djola, Kim Coates, Billy Blanks u.a.


Nachdem Shane Black 1987 mit dem Drehbuch für Lethal Weapon, welches auch sein erstes war, einen riesigen Durchbruch in Hollywood feierte wurde es etwas still um ihn. Schrieb er noch das Buch für den wenig rühmlichen Monster Busters und hatte eine witzige Nebenrolle in Arnies Kracher Predator. Jedoch kam nix was an Lethal Weapon rankam die Jahre. An der Fortsetzung zu Lethal Weapon war er nur an der Storyausarbeitung beteiligt mehr auch nicht. Es stellt sich einem die Frage ob Lethal Weapon ein one hit wonder werden sollte und sein Stern an Hollywoods Drehbuchschreiberlinghimmel schneller unter gehen würde als er aufging. Doch 1991 sollte er mit Last Boy Scout einen nächsten großartigen Coup landen, welchen er auch produzierte, zusammen mit seinem Buddy Joel Silver. Den sein Script für Last Boy Scout war das erste das jemals für über ne Million $ verlauft wurd.

Es ist Monday Night Football Time und es ist ein regnerischer Montagabend an dem die Clevland Cats und die L.A. Stallions aufeinander treffen. Ein Telefonanruf, während der Halbzeit versetzt ein Telefonanruf Billy Cole (Billy Blanks) den Starreciever der Stallions. Ihm wird von einem gewissen Milo nahe gelegt schnellst möglich Touchdowns, ansonsten würde es um Leben oder Tod gehen. Dies nimmt Cole wörtlich, als er das Footballei in die Hände bekommt zieht er eine Kanone und knallt einen Verteidiger nach dem anderen auf ziemlich Brutale art ab um sich schließlich das Hirn wegzublasen.
Der Zuschauer mag sich jetzt Fragen was das ganze soll? Eine kritische Anspielung auf die Medien und Sportwelt? Wohl weniger! Und wer ist dieser Milo der so geschwollen redet? Na der Bäddie, dumme Frage! Und wo bleibt Bruce? Kommt noch!

Nach dieser furiosen Footballeinführung eingeleitet durch ein etwas nervigen Vorspann. Fängt die Story um den Privatdetektiv Joe Hallenbeck (Bruce Willis) richtig an. Mike Matthews (Bruce McGill) ein befreundeter Privatdetektiv, der dazu noch seine Frau bumst, vermittelt ihm einen Bodyguard Job. Kurz darauf wird sein Freund vor seinen Augen in die Luft gejagt und muss „von seinem Haus runtergekratzt werden“. Joe soll die Kellnerin und Exotische Tänzerin Cory (Halle Berry) beschützen. Er versagt und Cory wird vor den Augen ihres Freundes Jimmy Dix (Damon Wayans) und seinen eigenen, mit Kugeln nur so durchgesiebt. Jimmy, ehemaliger Quarterback der Stallions, der wegen Glücksspiel und verdacht auf Drogenmissbrauch gefeuert wurde, will mit Joe der Sache nachgehen und den Mord an Cory und seinem Freund aufklären. Sie kommen einem Korruptionsskandal auf die Spur der 2 der mächtigsten Männer Los Angeles zu Fall bringen könnte. Für einen der beiden Arbeitet der schon erwähnte Milo (Taylor Negron), der die Sache für Joe noch persönlicher macht als es die schon war…

Bild Bild Bild

Auf den ersten Blick hat sich Black hier wirklich nichts neues Einfallen lassen. Wie schon Lethal Weapon, ist auch Last Boy Scout ein Buddymovie, bei dem sich ein schwarzer mit einem Weißen zusammen tut um die Bösen Jungs Sprüche klopfend und in der Gegend rumballernd dingfest zu machen. Doch wie schon bei Lethal Weapon ist es auch bei Last Boy Scout ein heiden Spaß. Der Hauptgrund dafür ist wohl auch hier in der gelungenen Besetzung der beiden Buddys zu finden. Willis und Wayans kommen so dermaßen Cool rüber das es genauso viel Spaß macht ihnen zu zugucken wie es bei Gibson und Glover der Fall war (WW gegen GG ;) ) Die Sprüche kommen wie aus ner Kanone geschossen, kurz, zynisch, witzig und unglaublich gut vorgetragen. Kaum eine Minute vergeht ohne das der Zuschauer nicht lacht. Das Repertoire erstreckt sich dabei von den „Deine Frau ist so Fett…“ Witzen über „Klar du bist ausgerutscht und dabei landete zufällig dein Schwanz in meiner Frau. Oops Mrs. Hallenbeck das schein wohl nicht mein Tag zu sein„ bis hin zu Running Gags wie Jimis 650$ Lederhose ohne eingebauten TV :lol: . Das alles aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen. Dabei schaffte es der Film auf beachtlich 102 „Fucks“, was einem Fuck pro Minute entspricht, in Zeiten eines The Devils Rejects, wohl nix besonderes, aber damals. Leute die den Film nicht kennen werden sich wohl fragen was ich gerade genommen habe. Doch die, die den Film kennen verstehen! *hoffentlich* ;)
Man merkt also das hier ne menge an Lethal Weapon erinnert, wenn wundert es da also wenn man sogar zeigt wie Hallenbecks Tochter gerade Lethal Weapon im Fernsehen schaut
Bild

Für die Actioneinlagen und die 1A Optik des Films sorgte schließlich kein geringerer als Tony Scott, seines Zeichens Bruder vom etwas bekannteren Ridley Scott. Tony hat sich bis dato schon mit den Tom Cruise Filme Top Gun oder Tage des Donners ausgezeichnet oder auch mit der Beverly Hills Cop Fortsetzung. Die Action ist klasse aufgelegt und noch auf die mir sehr zugetane Old School Art gemacht. Wenn ich mir Scotts neuere Filme ansehe, die Epileptische Anfälle auslösen könnten. Ist das hier noch sehr wohltuend. Dabei geizt er nicht mit Blut. Bei Blanks Vorstoß am Anfang, gibt es 2 nette Headshots, ne Kaputte Kniescheibe usw. Und der Film hält der Linie treue, Headshots sind dabei weiterhin ein beliebtes Stilmittel. Dabei wird die Brutalität der Szenen ganz klar durch die witzigen Momente abgeschwächt.
Jedoch teilte die FSK diese Meinung nicht weswegen der Film auf dem Index ist. Die Ahnungslosen greifen dann zur kastrierten 16er Fassung oder noch schlimmer gucken sich den Film im Fernsehen an so wie ich beim ersten mal. Und ich hatte sogar das Glück die Ausstrahlung erwischt zu haben die noch vor 22:00 Uhr lief, sodass ich mir die FSK 12 Fassung des Films angeguckt habe. Selten waren cut und uncut Fassung Qualitativ so unterschiedlich wie in diesem Fall. Da Pro 7 da auch an den teilweise derben Sprüchen auch die Schere angesetzt hat. Dementsprechend war ich damals nicht begeistert von dem Film. Doch mit der ungekürzten Fassung wurde der Film zu einen meiner meißt gesehenen und Lieblingsfilmen. Was lernen wir also TV Sucks ;)

Bruce Willis ist Joe Hallenbeck und im Grunde genommen nimmt er sich die Rolle von John McClane aus dem 3ten Teil der Stirb Langsam Reihe vorweg. Bildet aber einen Kontrast zu den Darstellungen zu vor. Schon allein die Einführung wie er seinen Rausch im Auto ausschläft und von drei Halbstarken Kiddies fast ausgeraubt wird. Hallenbeck sieht aus wie ein besoffener unrasierter Penner der vor Zynismus nur so strotz, der seine Frau vernachlässigt, von seiner Tochter gemieden und beleidigt wird. Und Willis bringt das so genial drüber das man fast seine Alkoholfahne als Zuschauer riechen kann. Dabei wird einem im laufe des Films seine Entstehung von gefeiertem Secret Service Mann der dem Präsidenten das Leben gerettet hat (Daher der Name Boy Scout, der die direkten Leibwächter des amerikanischen Präsidenten darstellt), um schließlich von nem schmierigen, Frauenschlagenden und korrupten Senator auf die Strasse gesetzt zu werden. Seit dem bestimmen Zigaretten, Alkohol und Glücksspiel sein Leben. Seine Frau, gespielt von Chelsea Field (Phantom Kommando), betrügt ihn, anstatt sich nen Köter zu beschaffen. Seine Tochter, die ihm mal verehrte, sieht ihn wie der Zuschauer als heruntergekommenen Penner. Und sich selber kann er auch nicht wirklich ausstehen. Die Frage, weswegen er das alles macht, drängt sich zwischenzeitlich auf. Doch Zeit darüber nachzudenken bleibt nicht wirklich.

Bild Bild Bild

Sein Buddy Damon Wayans steht ihm dabei in nichts nach. Imo ist das, dass beste was er je zu stande bekommen hat. Wayans Motivation im Film ist klar verständlich. Er will den Mord an seiner Cory aufdecken, dabei gewöhnt er sich immer mehr den Methoden von Bruce Willis an. Damon Wayans ist ein Mitglied, der doch recht bekannten Wayans Familie. Sein Älterer Bruder Keenen Ivory Wayans, der an der Seite des Dicken in Glimmer Man spielte oder als Einzelgänger America's Most Wanted wurde, war auch der Regisseur der ersten beiden Scary Movie Teile, welche von 2 weiteren Brüdern der beiden, Shawn und Marlon, Geschrieben wurde. Der Rest der Cast ist wenig spektakulär. Tae Bo Guru Billy Blanks, kann in seine vor Peinlichkeit strotzende Filmografie auch mal nen guten anstreichen. Halle Berry machte ihre ersten Schritte in dem Business und durfte sich dann noch das eine oder andere mal für Joel Silver vor die Kamera wagen. Bruce McGill und Kim Coates, die ewigen Nebendarsteller versuchen hier auch nicht was anderes zu sein. Taylor Negron gibt nen dufte bösen Bäddie ab.

Bild Bild Bild

Was bleibt am ende zusagen. Story ist nicht wirklich innovativ und das Buddy Movie Genre hat der Film bestimmt auch nicht neu definiert, aber das wollte er auch nicht. Last Boy Scout ist das was man Popcornkino nennt und das in reinster und bester Form. Action und coole Sprüche am laufenden Band lassen den Film rocken wie kaum was anderes und für mich persönlich rangiert er an gleicher Stelle wie Stirb Langsam.

:liquid9: ,5

Die DVD gibt es von Warner als FSK 16 cut und uncut als indizierte FSK 18. Dabei ist Bild und Ton wirklich nur mäßig bis schwach. Über Bonusmaterial legen wir mal den Mantel des Schweigens

----------------------------------------
------------------------------

John_Clark schwärmt mit:

Der kleine Bruder von "Stirb Langsam"...

Inhalt:
Joe Hallenback (Bruce Willis) ist ein abgefuckter Privatdetektiv in Los Angeles. Als er einen Überwachungsjob einer Stripperin (Halle Berry) annimmt und diese bei einem Attentat stirbt, macht sich Joe zusammen mit dem Ex-Footballstar Jimmy Dix (Damon Wayans) auf die Jagd nach den Killern...

"Last Boy Scout" wird vom durchschnittlichen Fan von Actionfilmen des Öfteren einfach übersehen. Sehr schade, denn in Bruce Willis' Filmographie ist dieser Streifen eines der ganz grossen Highlights.

Regisseur des Werks ist Tony Scott, welcher Verantwortlich für manches alte und neue Action-Highlight ist, wie "Beverly Hills Cop", "True Romance" oder "Man on Fire". Und es ist echt schade, arbeiteten Willis und er später nicht mehr zusammen. Verantwortlich für das Drehbuch war der damals erst 30jährige Shane Black, welcher auch das Brain hinter der "Lethal Weapon"-Reihe war. Und als Produzent war Joel Silver am Werk. Fassen wir zusammen:

Bruce Willis + Tony Scott + Shane Black + Joel Silver = Grossartiges Action-Entertainment

Bruce Willis spielt seine Rolle als Verlierer so dermassen gut, man kann ihn sich nach einigen Minuten gar nicht mehr geduscht oder rasiert vorstellen. Und während die Sprüche, die Shane Black seinem Charakter in den Mund legt, bei ihm so herrlich staubtrocken rüberkommen, wären viele anderen Schauspieler in dieser Rolle so zur Witzfigur verkommen. Nicht so bei Bruce Willis, der lebenden Inkarnation von Zynismus und Coolness. Unterstützt wird Willis von einem gut aufgelegten Damon Wayans (seine Brüder sind verantwortlich für die Scary Movie-Reihe), einer noch jungen Halle Berry und einer Reihe von Schauspielern wie Bruce McGill, Taylor Negron, Kim Coates oder Badja Djola, welche die perfekten Bad Guy-Gesichter zur Geburt geschenkt bekommen haben.

"Last Boy Scout" ist spassig und zugleich äusserst brutal. Ob Nasenbein im Gehirn, verbrannte Körper, Schusswunden jeglicher Art oder überfahrene Menschen, Tony Scott lies fast keine Gelegenheit aus um seine Bösewichter ziemlich hart über den Jordan zu schicken. Ich würde übrigens die Ausstrahlung im Free-TV meiden, sind diese in der Regel um mehrere Minuten geschnitten.

Fazit: "Last Boy Scout" ist ein Film, der heute so nicht mehr gedreht würde, denn diese zynisch-witzige Art des brutalen Actionkinos ist seit Jahren tot. Schade. Ein äusserst geiler Streifen und für mich eines der Highlights meiner Filmsammlung.
:liquid10:
Zuletzt geändert von Samir am 21.10.2006, 02:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 20.10.2006, 23:54

Sehr Gut Schöler Samir, sie dürfen sich setzen :D

Einer der Filme die ich mir schon ewig kaufen will, es aber noch nie geschafft habe...
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 20.10.2006, 23:58

MysteryBobisCREEPY hat geschrieben: Einer der Filme die ich mir schon ewig kaufen will, es aber noch nie geschafft habe...
Geht mir auch so. Damals im Kino gesehen, zig Mal im TV, daher brennt mir der auch nicht mehr so unter den Nägeln. Hab mir den bestimmt schon sattgesehen, sonst hätte ich ihn mir schon längst gekauft.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51356
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 21.10.2006, 01:11

Leute die den Film nicht kennen werden sich wohl fragen was ich gerade genommen habe. Doch die, die den Film kennen verstehen! *hoffentlich* Winken
Was hast du gerade genommen? Nen Bollywood zuviel oder wie? Film rockt ohne Ende und zwar massivst. Die Anspielungen auf die Footballiga haben je seinerzeit auch gesessen, immerhin haben die ja jegliche Mitarbeit am Film untersagt. Sowas gefällt eigentlich immer ;-). Die Sprüche rocken eh alles weg. Alleine die Fingerbruchskala ist genial ...

In diesem Sinne:
freeman, feines Review Samir ...
Bild

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17965
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 21.10.2006, 01:45

Aha, ich hoffe, ich habe dich durch Lethal Weapon inspirieren können? :wink:
Phattes Review zu einem phatten Film! Sehe ihn nicht ganz soooo stark, aber doch sehr stark (so 8.5/10). Willis kam eigentlich nie cooler, im grunde nicht mal in Die Hard, und das will schon was heißen.

Die DVD hab ich aus den gleichen Gründen noch nicht wie Bob und Cop: War einfach übersättigt. Sollte ich die Scheibe aber mal günstig sehen, werde ich zuschlagen. Langsam hab ich auch nochmal Bock drauf.

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 21.10.2006, 01:46

Vince hat geschrieben:Aha, ich hoffe, ich habe dich durch Lethal Weapon inspirieren können? :wink:
Jupp war mit Schuld daran ;)

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4736
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 21.10.2006, 09:47

Klar, der Film ist cool, ebenso wie die Sprüche, die Action rockt ordentlich. Trotzdem wurde ich nie richtig warm mit dem Film, die beiden Protagonisten sind einfach deutlich zu unsympathisch. Die Story ist okay für einen Film diesen Kalibers, die Klasse der LETHAL WEAPON- oder DIE HARD-Saga erreicht THE LAST BOY SCOUT aber insgesamt nicht.

7/10

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21974
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 21.10.2006, 11:32

Der beste Bruce-Film, den es gibt - danke, Tony und Shane! 8-)

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10944
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 21.10.2006, 14:26

den wollte ich mir schon im laden kaufen, habe aber dann doch noch rechtzeitig das "FSK 16" Siegel erkannt und die Scheibe stehen gelassen 8-)

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5090
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 21.10.2006, 16:58

Film ist sehr cool, nur Die Hard 1 ist unter den Bruce Filmen noch besser.

Benutzeravatar
EatenAlive
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1743
Registriert: 10.09.2006, 15:37
Wohnort: Lübeck

Beitrag von EatenAlive » 22.10.2006, 02:00

Neben Die Hard der beste Willis Film, in dem wirklich jeder Spruch sitzt.
Trust Me, I'm a Doctor!!

"Denn um dem Denken eine Grenze zu ziehen, müßten wir beide Seiten dieser Grenze denken können (wir müßten also denken können, was sich nicht denken läßt"

Mein Last.FM Profil

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 17.01.2008, 22:36

Endlich bin ich auch im Besitz der uncut DVD und
:liquid9: sind hier dicke drinne.
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 78773
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 18.01.2008, 05:39

Der Wertung schließe ich mich an!
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6234
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 18.01.2008, 10:04

Einer meiner Lieblingsfilme... ich liebe die Dialoge (Shane Black ist schlicht und einfach genial), fette Action, tolle Optik. Nach "Stirb langsam" der beste Bruce Willis Film. Glasklare Wertung:

:liquid10:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17965
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.01.2008, 13:00

Und ich brauch mal dringendst die Uncut-Fassung in meinem Regal... mir fehlt der Streifen noch in der Sammlung.

Ich liebe übrigens den Tanz ganz am Ende. Das ist so deppert... :lol:

Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Beitrag von Mr_Pink » 18.01.2008, 13:11

DVD war heute in der Post :D

:liquid9: sind locker drin, vllt gibts nach abschließender Sichtung ne Aufwertung.

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 18.01.2008, 15:49

hach ja, mittlerweile wohl ein echter Klassiker, bestimmt 5 mal oder öfter gesehen. würde 8 oder 9/10 geben. Zum Überfilm, sprich 10/10 reichts nicht ganz.

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 17.07.2010, 22:22

Da heute nach langer Wartezeit endlich mein Exemplar der "The Last Boy Scout" Blu-ray ankam, musste ich mit dieses Meisterwerk von Autor Shane Black, Regisseur Tony Scott und Schauspieler Bruce Willis unbedingt nochmal ansehen, zum ungefähr 25. mal würde ich tippen.
Der Film ist und bleibt einer meiner lieblings Actioner. Auch wenn ich aufgrund enormen Konsum der Synchro-Fassung diese (noch) etwas besser finde als den O-Ton, macht dieser fast genau so viel Spaß. Die coolen Sprüche die Willis bringt sind unschlagbar gut. Eines der besten Drehbücher von Shane Black wenn nicht sogar das Beste.
Die Action, typisch für die frühen 90er, blutig und bleihaltig. Willis als versoffener Ex-Bodyguard und Privatdetektiv der Kette raucht und immer verkatert ist. Damon Wayans der ausgestoßene Sportler, dem sein ganzes Leben den Bach runterging. Das hat er mit Willis Charakter gemeinsam. Mit dem Unterschied, das Willis, Wayans bewunderte. Die beiden passen super zusammen und spielen sich später die Paraden für gute Sprüche nur noch so zu. Die Bad-Guys, allen vorran ein gewisser Milo(Taylor Negron), sind herrlich böse und überzeugen ebenfalls.
Der Film macht jede Menge Spass und man kann ihn beinahe unendlich oft ansehen. Ich lache mir über die Sprüche jedes mal einen Ast ab, erfreue mich an der krachigen Action und den genialen Darstellern. Durchweg ein Fest, ein Film für die einsame Insel und als Blu-ray ganz klar eine Empfehlung. Die Verbesserungen gegenüber der DVD(Vergleich) sind überwältigend, da diese eine der schlechtesten noch erhältlichen Warner-DVDs war.

:liquid10:

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 17.07.2010, 23:26

Ich fürchte ich hab heut Nacht n Eichhörnchen geknallt und weiss es nicht mehr! :lol:
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3073
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 09.02.2012, 02:23

Der kleine Bruder von "Stirb Langsam"...

... ist nach oben umgezogen.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3699
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 23.04.2012, 19:25

Habe den gerade nochmal mit nem Kumpel gesehen.
Guter Film, definitiv. Das Drehbuch von Black soll ihm ja ein Milliönchen gebracht haben...ich finde es aber auch wirklich gut und vor allem auch gut umgesetzt. Die Besetzung ist echt klasse, gerade auch die Rollen um die Helden herum sind gut geschrieben. Und die Idee, wie seine Tochter die beiden zu retten versucht, ist doch mal schlicht genial.

Für meinen Geschmack könnte die eine oder andere Jagd oder Schießerei etwas länger sein, trotzdem absolute Empfehlung. ;)

Vor allem auch die Mischung aus Action, Comedy und purem Zynismus weiß zu begeistern, und es ist schade, dass solche Filme heute eher die Seltenheit geworden sind. :liquid9:,5 locker.

Die Darstellerin (Danielle Harris), die die Tochter von ihm spielt, ist ja imdb-mäßig gut dabei. Großes Lob auch, eine sehr positiv auffallende Kinderdarstellerin, auch nicht ganz beiläufig, sondern mittendrin auftauchend.


Und zum Poster des Reviews - es gibt einen großen Unterschied zwischen Lethal Weapon und diesem Film hier: Hier sind anfangs nämlich beide Protagonisten Verlierer, auch wenn Joe es sich nur gelegentlich eingesteht ,)
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1550
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Beitrag von Actionfilmfan » 04.11.2012, 20:09

Einer meiner Lieblingsfilme. Hier stimmt einfach alles und deshalb auch die volle :liquid10: Punktzahl

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 22.11.2012, 14:35

Jo hier sind sich ja alle einig,und ich bin auch eurer Meinung,Geiler Action-Streifen mit genialen sprüchen..Bruce und Damon Wayans sind ein gutes Team,wobei natürlich Bruce den Film ganz klar dominiert...
:liquid10:

Du bist ausgerutscht, auf den Boden gefallen und dabei landete zufällig dein Schwanz in meiner Frau

:lol: :lol: :lol:
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste