Retroactive

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Retroactive

Beitrag von freeman » 12.10.2005, 20:25

Retroactive

Bild

Originaltitel: Retroactive
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1997
Regie: Louis Morneau
Darsteller: James Belushi, Kylie Travis, Shannon Whirry, Frank Whaley, Jesse Borrego, M. Emmet Walsh u.a.

Eine megasüße Maid namens Karen hat fast einen Frontalcrash mit einem Laster. Glücklicherweise kann sie ausweichen, crasht dabei aber ihr Auto. Rettung naht in Form des ultraschmierigen Frank (James Belushi mit genialen Schenkelbürsten, die er wohl Koteletten schimpft ;-) ). Frank legt auch gleich richtig los und schmeißt sich ordentlich an Karen ran und reißt einen Machospruch nach dem anderen. Seine Frau – ein Heimchen vorm Herrn – sitzt ohnmächtig daneben und lässt es geschehen. Als Frank gerade richtig aufdrehen will, werden sie von einem Cop gestoppt.

Während der Cop Frank ein Knöllchen verpasst, kommt ein Latino an der Szenerie vorbeigefahren ... egal. Frank ist erst mal sauer und fährt kurz darauf fast den Latino übern Haufen, der gerade sein Auto repariert, das ihm verreckt ist. Seltsamerweise ist Franks Frau immer ganz ruhig, wenn der Latino in der Nähe ist. Es folgt ein Zwischenstopp an einem Diner. Karen nutzt die Gelegenheit, um zu telefonieren, während eine Familie an dem Diner vorbeifährt, die einen Campingplatz sucht. Als dann plötzlich der Dinerbesitzer Frank ein paar Fotos zeigt, die Zeugnis davon ablegen, wie Franks Frau mit dem Latino von gerade eben rummacht, ist die Kacke am dampfen.

Jetzt ist bei Frank Polen offen. Karen, die ihre Handtasche in dem Auto vergessen hatte und nun wieder in der Karre hockt, ist nun live dabei, wie Frank frei dreht. Karen ganz Psychologin, die sie nun mal ist, versucht die Wogen zu glätten und *bumm* fliegt Frank’s Frau das Hirn raus und Karen sieht sich von ihm durch die Wüste gehetzt. Sie gelangt auf ein Gelände einer Forschungseinrichtung, klopft gegen eine Tür und wird von einem Forscher eingelassen, versucht ihm – Bryan - die Lage zu erklären und zack ...

Frank legt auch gleich richtig los und schmeißt sich ordentlich an Karen ran und reißt einen Machospruch nach dem anderen. Seine Frau – ein Heimchen vorm Herrn – sitzt ohnmächtig daneben und lässt es geschehen. Als Frank gerade richtig aufdrehen will, werden sie von einem Cop gestoppt ...
Moment, das hatten wir doch schon? Oder? So denkt auch Karen, die nicht so wirklich weiß, was hier Phase ist. Doch sie merkt schnell, was die Uhr geschlagen hat! Sie ist in der Zeit zurückgereist! Und sie denkt, sie hat jetzt die Gelegenheit, alles, was bisher passiert ist, abzuwenden. Und so folgt Durchlauf 2 der Geschichte.

Leider hat die Einmischung von Karen nicht den gewünschten Erfolg, denn schon der Cop, der in Durchlauf 1 noch ein Knöllchen verteilen durfte, muss diesmal dran glauben und Frank’s Frau geht mit seinem Auto in einem riesigen Feuerball zugrunde ... Der hinzukommende Latino macht auch gleich noch die Hufe hoch. Auch dieser Durchgang endet auf dem Forschungsgelände und zack:

Ihr ahnt es schon. Durchlauf 3 beginnt und dieser verläuft noch infernalischer und mit einem größeren Leichenberg als der 2. Irgendwann fliegt dann auch mal der Diner in die Luft und es sterben wirklich ALLE Randfiguren. Was ist hier los? Nun, Bryan, der Forscher, hat es geschafft, eine Maschine zu erfinden, die einen Menschen in die Vergangenheit senden kann! Jeder der mit den Strahlen der Maschine in Berührung kommt, kann sich an diese Zeitreise erinnern, niemand anderes sonst.

Karen will nun im weiteren Verlauf alles, was passierte, rückgängig machen, mit dem geringst möglichen Collateralschaden. Bei jedem Durchlauf erfahren wir neue Zusammenhänge, erfahren, wer mit wem unter einer Decke steckt und erleben einige handfeste Überraschungen. Insbesondere der Actionanteil steigert sich von Zeitreise zu Zeitreise immer mehr! Wenn in einem Durchlauf wirklich alles hochgeht, was nicht niet- und nagelfest ist und sogar ganze Familien mitsamt Auto in die Luft fliegen, lacht das Actionherz.

James Belushi als fieser Bastard ist eine Schau, herrlich schmierig, mies, fies und von mal zu mal grausamer und brutaler. Kylie Travis, die der Genrefan aus Sanctuary kennt, ist sexy (wasn’ Tanktop ;-)), tough und kann richtig gut spielen. Und sie schafft es sogar, bei einem derart aufdrehenden Belushi, nicht an die Wand gedrückt zu werden. Frank Whaley als Bryan, ist auch kein Unbekannter mehr und für mich immer eine jüngere Ausgabe von John Cusack. M Emmet Walsh rundet den guten Cast gelungen ab.

Geschaffen wurde der Film von Louis Morneau, der schon in Soldier Boyz gezeigt hat, dass er optisch aus einem schmalen Budget das absolute Optimum herausholen kann. So auch hier: Die Feuerbälle sind gigantisch, die Kameraperspektiven teils schön abgefahren und die Optik allgemein absolut auf Kinoniveau. Seine Geschichte erzählt Morneau mit viel Verve und extrem hohem Tempo. Und wenn der Actionzug einmal losgerollt ist, fallen auch diverse Logiklöcher nicht mehr so ins Gewicht.

Mit Retroactive beweist Morneau, dass das „Und täglich grüßt das Murmeltier“ Storykonstrukt auch in einem Actionhammer funktionieren kann. Geheimtipp!

Eine deutsche DVD gibt es derzeit leider noch nicht. Zumindest ist das Tape von Starlight uncut und ab und zu findet man diese kleine Actionperle auch im heimischen TV. Leider viel zu selten. In den USA gibt es von MGM eine DVD zu erwerben.
:liquid8:

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 01.04.2006, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.10.2005, 00:57

Am Montag den 17.10 kommt der Streifen um 22:15 auf ZDF! Unbedingt mal reingucken, ihr werdet es nicht bereuen!!!

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21752
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 16.10.2005, 10:32

Hervorragender Film - wirklich klasse! Allein Belushi ist schon das Geld für die DVD wert (verdammt, die hab ich ja noch gar nicht!), vor allem aber die für das Budget ungewöhnlich starke Actioninszenierung! Der Plot ist madig und die Rolle des Wissenschaftlers mehr als mau - aber trotzdem ein B-Burner durch und durch! :D

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.10.2005, 14:09

:26

Hachja, der StS hats halt raus ...

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Hannibal
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4009
Registriert: 12.08.2004, 11:33
Wohnort: Badem

Beitrag von Hannibal » 18.10.2005, 21:41

freeman hat geschrieben:Am Montag den 17.10 kommt der Streifen um 22:15 auf ZDF! Unbedingt mal reingucken, ihr werdet es nicht bereuen!!!

In diesem Sinne:
freeman
War in der Tat ganz unterhaltsam, imo ein typischer 7/10-Kandidat. Die Snychro von Karen is ne ziemliche Zumutung und auch der Wissenschaftler + Forschungseinrichtung sind nen Tick zu B-lastig. Ansonsten muss ich dir aber recht geben, originelle Geschichte, klasse Belushi und ein paar richtig nette Actionszenen. Insbesondere die explodierende Tanke war herrlich anzusehen :-D

MFG
Hannibal

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.10.2005, 21:45

Ich werde mal acht geben, wie das so weitergeht, weil derzeit is gerade B-Filmzeit im TV und immer mal die Tipps ergänzen. Das mit Retroactive war nen derber Zufall. Da hatte ich letzte Woche echt Bock drauf. Kauf nen Tag später die Tv Zeitung, steht der da drin. Hab ich gut gefeiert.

Freut mich aber, dass der gefallen hat, ist imo ne echte B-Film-Granate. Beim ersten mal gucken saß ich nur so da :shock: :shock: :shock:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17749
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.10.2005, 22:36

freeman hat geschrieben:Am Montag den 17.10 kommt der Streifen um 22:15 auf ZDF! Unbedingt mal reingucken, ihr werdet es nicht bereuen!!!
Dammit, hätte ich das mal vor 25 Stunden gelesen! :?

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.10.2005, 22:40

Kommt HEUTE nochmal!

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17749
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.10.2005, 22:42

0.50 - 2.20... ma gucken, ob ich dat gebacken krieg. Bin heute morgen um 10 Uhr aus dem Bett geklingelt worden. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.10.2005, 22:44

Faules Studentenpack. Wenn du bis dahin munter bleibst, isses schon geritzt. Danach is dann an Schlaf net mehr zu denken, wenn der einmal angerollt ist

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17749
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 19.10.2005, 12:23

Ich hab's durchgezogen und es net bereut. Der Elvis-Belushi war schon geil. :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 19.10.2005, 12:33

Imo rockt der Belushi ja meist schon per se, aber als richtiges Bad Ass is der einfach ne Schau ...

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Jimbo Jones
Disney Fan
Beiträge: 30
Registriert: 11.02.2009, 09:13
Wohnort: Nicht mehr Oberfranken

Beitrag von Jimbo Jones » 12.02.2009, 16:00

Man, den Streifen hatte ich ja schon wieder Vergessen … Schande über mich! Aber endlich mal ein Grund um meine alte VHS-Sammlung zu entstauben.

John Belushi ist schon eine Klasse für sich in dem Film und zeigt, das es keinen Doktortitel braucht um einen guten und v.a. unterhaltsamen Bösewicht abzugeben. Auch ein dummes Landei kann für mächtig viel Ärger sorgen. Schön auch die Szene gegen Ende, als ihn die Bedienung der Zeitmaschine geistig völlig überfordert. :lol:

Grüße
Jimbo

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 13.02.2009, 20:04

letztens mal die UK Disc gekauft, um den doch mal in die Sammlung zu stellen. Geiles Teil auf jeden Fall

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6062
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 15.02.2009, 10:20

Yeah, der vielleicht beste Film von Louis Morneau. Lässt zwar beim zweiten Sehen leicht nach, ist aber trotzdem ein töfte Zeitreisefilm mit etwas grimmigem Humor (Belushi als Psycho ist echt cool) und kleinen, aber feinen Actionszenen, die auch noch hübsch unangepasst und blutig daherkommen. Zum Ende hin lässt er etwas nach, aber doch ein schöner kleiner B-Geheimtipp.

:liquid7:,5
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 15.02.2009, 11:57

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme und imo bei weitem der beste von Morneau.

Story, Action, Spannung, Humor - hier stimmt alles. Und Belushi is sowieso genial.

:liquid10:
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3346
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 29.07.2009, 23:15

Hab ihn nun das erste mal gesehen und bin echt begeistert, gut das Finale hätte vielleicht etwas schneller kommen können, denn gerade kurz vorm Ende geht dem Film ein bisschen die Puste aus, aber das Storykonstrukt ala täglich grüßt das Murmeltier ist schon verdammt genial in Szene gesetzt. Dazu ein herrlich zynischer und schwarzhumoriger Belushi und einigen kleinen aber feinen Actionszenen. Auf jeden Fall einer der besten Filme von Louis Morneau.

:liquid7:

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5087
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 08.05.2010, 15:47

So ein unlogischer Film! :evil:

:lol:, ne im Ernst, fand den echt klasse!
Solche verlassenen Highway-Locations find ich eh immer herrlich, und für ein B-Movie (wie hoch war denn das Budget?) sieht der echt toll aus. Morneau inszeniert zwar nicht so atmosphärisch wie ein Robert Harmon, dafür stimmt das Tempo und Belushi ist hier echt klasse. Mal ein Film bei dem sich hier wohl alle einig sind :wink:
:liquid8:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4689
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 09.05.2010, 01:00

John Woo hat geschrieben:Morneau inszeniert zwar nicht so atmosphärisch wie ein Robert Harmon,
Dafür aber visuell attraktiver.

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5087
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 09.05.2010, 13:50

kami hat geschrieben:
John Woo hat geschrieben:Morneau inszeniert zwar nicht so atmosphärisch wie ein Robert Harmon,
Dafür aber visuell attraktiver.
Stimmt, er schmeisst einfach seinen Gelbfilter drüber, das ist dann deutlich attraktiver. :lol: Ausserdem sieht "Highwaymen" optisch alles andere als schlecht aus (und hat eben noch die schöne Atmospähre als Bonus).

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21752
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 09.05.2010, 13:52

Naja, Morneau hat ja "Hitcher 2" gedreht - und den fand ich optisch auch etwas "belangsloser" als den ersten. :wink:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4689
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 10.05.2010, 08:00

StS hat geschrieben:Naja, Morneau hat ja "Hitcher 2" gedreht - und den fand ich optisch auch etwas "belangsloser" als den ersten. :wink:
Ich nicht. Der erste wirkt doch etwas karg. Passt ja auch zur Handlung, sieht aber nicht übermäßig verführerisch aus.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3663
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 17.09.2010, 11:33

kami hat geschrieben:
StS hat geschrieben:Naja, Morneau hat ja "Hitcher 2" gedreht - und den fand ich optisch auch etwas "belangsloser" als den ersten. :wink:
Ich nicht. Der erste wirkt doch etwas karg. Passt ja auch zur Handlung, sieht aber nicht übermäßig verführerisch aus.
Alter falter..sind wir mal einer Meinung :wink: :lol:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3663
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 10.07.2011, 18:32

StS hat geschrieben:Hervorragender Film - wirklich klasse! Allein Belushi ist schon das Geld für die DVD wert (verdammt, die hab ich ja noch gar nicht!), vor allem aber die für das Budget ungewöhnlich starke Actioninszenierung! Der Plot ist madig und die Rolle des Wissenschaftlers mehr als mau - aber trotzdem ein B-Burner durch und durch! :D
Sehe ich auch so. hab den mit Freunden nochmal gesehen, die kannten ihn noch gar nicht.
Aber hier ist immer von nem knappen Budget die Rede - kann man das irgendwo nachlesen, wie knapp? - ich finde den Film auch sehr erz, einfach geniale Thrillerbombe mit hammermäßigen, drastischen Actioneinlagen und xxl-Effekten wie in einem High Budget-Movie. Und unterhaltsam ist das Ding sowieso. Zudem ist die Action sichtlich handgemacht mit schweißtreibenden Stunteinlagen.
Soldier Boyz sehe ich jedoch deutlich schwächer, ich fand eher die andren Morneau-Böller geil, ab 1997 - und zwar meine ich allesamt.

:liquid10:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste