Rock - Fels der Entscheidung, The

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
Junker
Disney Fan
Beiträge: 80
Registriert: 27.07.2006, 12:03
Wohnort: Chemnitz

Beitrag von Junker » 05.08.2008, 09:13

McClane hat geschrieben:Kann mich den Kritik nicht anschließen, ich finde den Film durchweg packend, was vor allem der großartigen Mucke geschuldet ist, aber auch dem famosen Hauptdarstellerduo und der tollen Action. Vor allem das Duschraum-Massaker ist einer der dramatischsten Momente, die das Actionkino in meinen Augen zu bieten hat. Dazu noch eine edle Optik, coole Oneliner, Claire Forlani und und und

:liquid10:
WORD :)
"Für mich hatte es wesentlich mehr Anreiz Gangster zu werden, als Präsident der Vereinigten Staaten."
(Goodfellas)

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18059
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 05.08.2008, 09:55

Ich mag den auch sehr und ich bin ja eigentlich sehr Bay-kritisch. Das ist so der Film, wo - wahrscheinlich auch ein bisschen durch den Zufall bedingt - einfach alle Zutaten, die der Herr Bay im Küchenschrank hat, perfekt miteinander harmonieren. Ist nicht mehr allzu oft geschehen danach... :liquid8: de moi und das will schon was heißen.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3747
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 24.04.2011, 22:09

McClane hat geschrieben:Kann mich den Kritik nicht anschließen, ich finde den Film durchweg packend, was vor allem der großartigen Mucke geschuldet ist, aber auch dem famosen Hauptdarstellerduo und der tollen Action. Vor allem das Duschraum-Massaker ist einer der dramatischsten Momente, die das Actionkino in meinen Augen zu bieten hat.


Donnerwetter - es gibt noch echte Männer, die nicht bestreiten, dass sie sowas berührt...find ich toll, ich finde die Szene auch sehr tragisch, weil sehr gut geschrieben einfach...vor allem wenn man bedenkt, was für ein dummer Zufall das Massaker auslöst...und wie dann noch der jüngste der Einheit ins Gras beißt, mehr oder minder in den Armen von Mason und Goodspeed...also wen das nicht berührt, ich weiß ja nicht...
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22113
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 25.04.2011, 09:04

Cinefreak hat geschrieben:
McClane hat geschrieben:Kann mich den Kritik nicht anschließen, ich finde den Film durchweg packend, was vor allem der großartigen Mucke geschuldet ist, aber auch dem famosen Hauptdarstellerduo und der tollen Action. Vor allem das Duschraum-Massaker ist einer der dramatischsten Momente, die das Actionkino in meinen Augen zu bieten hat.


Donnerwetter - es gibt noch echte Männer, die nicht bestreiten, dass sie sowas berührt...find ich toll, ich finde die Szene auch sehr tragisch, weil sehr gut geschrieben einfach...vor allem wenn man bedenkt, was für ein dummer Zufall das Massaker auslöst...und wie dann noch der jüngste der Einheit ins Gras beißt, mehr oder minder in den Armen von Mason und Goodspeed...also wen das nicht berührt, ich weiß ja nicht...
Finde die Szene ebenfalls gelungen - auch wenn sie vom Grundprinzip her "Einsame Entscheidung" entnommen wurde. Der Film rockt bis heute noch immer sehr gut!

Benutzeravatar
Kruger
PG-13 Fan
PG-13 Fan
Beiträge: 309
Registriert: 06.01.2011, 19:35

Beitrag von Kruger » 25.04.2011, 14:16

Früher fand ich den mal besser, das Problem ist aber auch einfach, dass für mich nach der Autoverfolgungsjagd irgendwie die Luft raus ist. Das ist für mich so eine Art mentaler Bruch, der mir signalisiert: Der Film ist vorbei. Bis dahin gehe ich mit den hohen Bewertungen schon mit.

Der Teil im Gefängnis ist ganz gut, kommt aber z.B. an Filme wie Stirb Langsam (oder Alarmstufe Rot 8-) ) nicht wirklich ran. Cage und Connery harmonieren ganz okay, aber da gibt es schon besser Buddy-Cop-Duos. Der Soundtrack ist aber wirklich gelungen.

:liquid7:

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3747
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 15.05.2011, 00:41

Kruger hat geschrieben:Früher fand ich den mal besser, das Problem ist aber auch einfach, dass für mich nach der Autoverfolgungsjagd irgendwie die Luft raus ist. Das ist für mich so eine Art mentaler Bruch, der mir signalisiert: Der Film ist vorbei. Bis dahin gehe ich mit den hohen Bewertungen schon mit.

Der Teil im Gefängnis ist ganz gut, kommt aber z.B. an Filme wie Stirb Langsam (oder Alarmstufe Rot 8-) ) nicht wirklich ran. Cage und Connery harmonieren ganz okay, aber da gibt es schon besser Buddy-Cop-Duos. Der Soundtrack ist aber wirklich gelungen.

:liquid7:
Alarmstufe Rot besser als The rock???....hilfe, ich krieg Angst.. :wink: :lol: :roll:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
Kruger
PG-13 Fan
PG-13 Fan
Beiträge: 309
Registriert: 06.01.2011, 19:35

Beitrag von Kruger » 15.05.2011, 02:10

Cinefreak hat geschrieben:
Alarmstufe Rot besser als The rock???....hilfe, ich krieg Angst.. :wink: :lol: :roll:
:evil:

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11072
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 15.05.2011, 11:38

Also was diese großen 90er Actionfilme angeht ist für mich immernoch True Lies der König der Dekade, da kommt The Rock einfach nicht ran 8-)

Wobei The Rock ja zusammen mit Bad Boys die einzigen beiden Bay Filme sind, die man sich angucken kann, ohne sich an die Stirn zu klatschen

Möchte aber noch hinzufügen inwiefern mich "The Rock" doch noch fürs Leben bereichert hat. Der Film hat mich (die eine bestimmte Szene mit Sean Connery) zu einem großen Oscaar Wilde Fan gemacht, der danach (fast) alles gelesen hat :D 8-)

Benutzeravatar
Alrik
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1201
Registriert: 05.01.2008, 08:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Alrik » 16.05.2011, 19:41

was mir an The rock so gut gefällt ist zum einen die herrliche Dramatik gepaart mit der Musik. Aber auch sehr den Schurken. Mal nicht nur ein Psycho der die Welt beherrschen will sondern der einen moralischen Grund hat. Auch wenn es fragwürdig durchgeführt ist.
"Rourke vor Gericht bringen? Ja sicher...und wenn ich dieses Wunder vollbracht hab schlage ich Gott K.O."

Benutzeravatar
Kruger
PG-13 Fan
PG-13 Fan
Beiträge: 309
Registriert: 06.01.2011, 19:35

Beitrag von Kruger » 16.05.2011, 20:16

Alrik hat geschrieben:was mir an The rock so gut gefällt ist zum einen die herrliche Dramatik gepaart mit der Musik. Aber auch sehr den Schurken. Mal nicht nur ein Psycho der die Welt beherrschen will sondern der einen moralischen Grund hat. Auch wenn es fragwürdig durchgeführt ist.
Ja, aber der wird mir dann doch etwas zu stark als der gute Mensch, der böses tun muss, um Gutes zu erreichen präsentiert, vorallem die Szene in der er die Schulklasse wegschickt... Wie soll das gehen?

:P

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3747
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 14.03.2012, 23:30

Ich hol den Thread einfach mal hoch, ist ja hier glaube ich nicht verpöhnt...das einzige, was an Ed Harris Charakter im Film für mich für Stirnrunzeln sorgt, ist Harris - Hummels - Naivität par excellence. - Mal ganz ehrlich, ich kann doch nicht ne Bande von Söldnern anheuern und hinterher sagen, ok, ihr habt geblutet, ihr habt geschwitzt, ihr könnt nie wieder nach Hause, aber Kohle gibts heut keine... :roll: :wink: :lol:
Wobei ich die Szene als solche gar nicht anprangern möchte, da ich die Auseinandersetzung mit seinen eigenen Leuten ebenfalls für eine genial geschriebene und ebenso klasse umgesetzte Sequenz halte, pure Dramatik bis zur blutigen Eskalation. Sieht man selten sowas.

Ich finde den Film trotzdem riesengroß, aber diese Naivität ist echt schon geil. Ansonsten hat der Film für mich so gut wie keine "Stirnklatsch-Momente" und ist wesentlich unterhaltsamer und kurzweiliger als Bays nicht enden wollende und oft nicht wirklich echte Höhepunkte hervorbringende "Transformers"-Filme.
Aber ich vermute mal, ich bin hier nciht der Einzige, der mal wieder so nen schicken Actionböller wie THE ROCK von ihm sehen möchte...ich hoffe, er ist nicht schon zu alt für son Scheiß - oder zu jung, denn Transformers wirkt oft sehr kiddiemäßig... :roll: :lol: :wink:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6359
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 15.03.2012, 09:03

Cinefreak hat geschrieben:Ich hol den Thread einfach mal hoch, ist ja hier glaube ich nicht verpöhnt...das einzige, was an Ed Harris Charakter im Film für mich für Stirnrunzeln sorgt, ist Harris - Hummels - Naivität par excellence. - Mal ganz ehrlich, ich kann doch nicht ne Bande von Söldnern anheuern und hinterher sagen, ok, ihr habt geblutet, ihr habt geschwitzt, ihr könnt nie wieder nach Hause, aber Kohle gibts heut keine... :roll: :wink: :lol:
Was nicht ganz richtig ist. Man kann Harris' Charakter als naiv bezeichnen, aber heuert keine Söldner an, sondern andere (Ex-)Soldaten, von denen er (und das ist vielleicht naiv) annimmt, dass sie ehrenhaften Motive teilen und keine Zivilisten gefährden wollen. Tony Todd sagt ja auch: "Wir sind keine Soldaten mehr, an dem Tag, an dem wir Geiseln nahmen, wurden wir zu Söldnern und Söldner bezahlt man." Also sehen sie sich erst durch die Aktion auf Alcatraz (und deren Vorbereitung) als Söldner an.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3106
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 15.03.2012, 10:52

McClane hat geschrieben:
Cinefreak hat geschrieben:Ich hol den Thread einfach mal hoch, ist ja hier glaube ich nicht verpöhnt...das einzige, was an Ed Harris Charakter im Film für mich für Stirnrunzeln sorgt, ist Harris - Hummels - Naivität par excellence. - Mal ganz ehrlich, ich kann doch nicht ne Bande von Söldnern anheuern und hinterher sagen, ok, ihr habt geblutet, ihr habt geschwitzt, ihr könnt nie wieder nach Hause, aber Kohle gibts heut keine... :roll: :wink: :lol:
Was nicht ganz richtig ist. Man kann Harris' Charakter als naiv bezeichnen, aber heuert keine Söldner an, sondern andere (Ex-)Soldaten, von denen er (und das ist vielleicht naiv) annimmt, dass sie ehrenhaften Motive teilen und keine Zivilisten gefährden wollen. Tony Todd sagt ja auch: "Wir sind keine Soldaten mehr, an dem Tag, an dem wir Geiseln nahmen, wurden wir zu Söldnern und Söldner bezahlt man." Also sehen sie sich erst durch die Aktion auf Alcatraz (und deren Vorbereitung) als Söldner an.
Ich würds auch nicht gratis machen by the way... :)

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 12.02.2013, 12:21

"Bester Actionfilm alle Zeiten" meinen einige zu The Rock..Naja dem kann ich überhaupt nicht zustimmen.Es gibt bessere Actionfilme als The Rock,zumindest für mich.Was aber nicht heisst das ich TR schlecht finde.Besonders hat mir die Sounduntermalung gefallen,einige nette Action-Sequenzen gibbet auch zu bestaunen,die sind recht rasant und tweilweise gut geschnitten.Schauspielerisch alles im grünen Bereich,wobei natürlich Sean Connery und Ed harris alle anderen an die Wand spielen.
:liquid8:
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Benutzeravatar
tech-c
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2056
Registriert: 05.10.2006, 12:33
Wohnort: Forum
Kontaktdaten:

Beitrag von tech-c » 12.02.2013, 12:24

Stimmt, Battleship ist besser! :lol:
[Ungedecktes] Papiergeld kehrt immer wieder zu seinem inneren Wert zurück: 0

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22113
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 19.03.2013, 18:50

Ist ab sofort ungeschnitten "ab 16 Jahren" freigegeben. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52007
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.03.2013, 08:43

Bei dem hab ich die FSK 18 eh nie so recht begriffen ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 80129
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 22.10.2018, 06:46

Im Zuge der Bildungsoffensive: Filme, die meine Freundin noch nicht gesehen hat aber zwingend muss, nach einer Dekade mal wieder gesichtet und yes, die Nummer ist immer noch groß. Dennoch fand ich einige tendenzielle Störfelder vor, die mir einst noch nicht negativ ins Auge fielen. Die Autoverfolgungsjagd empfand ich ermüdend, Cages Alte meganervig und hier und da erkennt man schon erste Anzeichen von Transformers Humor. Auf der Habenseite wurde natürlich schon alles gesagt und der Streifen zeigt eindrucksvoll, warum viele viele Actionfilme in der letzten Dekade nichts taugten.

:liquid9:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11072
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 22.10.2018, 08:46

fand den film schon immer etwas überbewertet...habe den jetzt aber auch mindestens schon eine Dekade lang nicht mehr gesehen. Rückblickend betrachtet, würde ich dennoch vom besten Michael Bay sprechen, da "The rock" deutlich weniger Angriffspunkte für den geneigten Bay-Kritiker liefert, als spätere Werke. Vor allem aber bleibt "the Rock" auf Ewig für mich DER film, der mich an klassische Weltliteratur herangeführt hat - nem Zitat von Sean Connery sei dank :lol:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 80129
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Rock - Fels der Entscheidung, The

Beitrag von SFI » 24.07.2020, 15:58

Honest Trailer
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste