Der RIP 201X Thread

Welche neuen Blockbuster versprechen viel und taugen wenig? Was gibt es Neues im Actionfilmsektor?
Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18022
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von Vince » 27.05.2020, 16:54

Mal so ein bisschen außer der Reihe: Ein (oder der) Badmovies-Gründer ist gestorben.

https://badmovies.de/

Den kannte ich jetzt nicht direkt, nur die Seite hab ich immer mal wieder besucht, aber wenn man sich da mal die ganzen Kondolenzbezeugungen durchliest, denkt man ja schon immer so ein bisschen an die eigene Foren-Community und ist froh, dass zumindest hier in Liquidland bisher noch nix Schlimmeres passiert ist... immerhin kennt man einige hier ja schon seit fast 20 (!) Jahren.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6295
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von McClane » 27.05.2020, 20:57

Hatte es auch im GF gelesen. Bin zwar auch nur sporadisch bei Badmovies vorbeigesurft, aber ist schon komisch, wenn man sowas mitbekommt. Hatte auch den Nachruf bei Aculas Kumpel Wortvogel gelesen, der etwas anders, aber - wie ich finde - sehr ehrlich und emotional ist: https://wortvogel.de/2020/05/markus-now ... 1970-2020/
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1579
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von Actionfilmfan » 28.05.2020, 00:14

Ein Nachtrag. Diesen März am 10.03.2020 ist Frank-Otto Schenk verstorben :sad:
https://talker-lounge.de/frank-otto-sch ... erstorben/

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22050
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von StS » 19.06.2020, 14:15

Bild

Ian Holm (Alien, Chariots of Fire, 5th Element, The Lord of the Rings etc.) ist mit 88 von uns gegangen... RIP

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 79631
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von SFI » 19.06.2020, 16:14

RIP Ringverwalter!
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1579
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von Actionfilmfan » 22.06.2020, 20:31

Joel Schumacher ist heute den 22.06.2020 im Alter von 80 Jahren verstorben :sad:
https://www.t-online.de/unterhaltung/st ... orben.html
Zuletzt geändert von Actionfilmfan am 22.06.2020, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22050
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von StS » 22.06.2020, 21:07

Ich mag einige seiner Filme echt gern. RIP

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 79631
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von SFI » 23.06.2020, 07:45

Sicher Batman und Robin sowie Bad Company. :lol: RIP!
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6295
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von McClane » 23.06.2020, 08:57

R.I.P. Joel

Finde übrigens, dass er nicht so schlecht war wie sein Ruf. Ja, die "Batman"-Sequels waren nicht das Gelbe vom Ei, gerade "Batman & Robin", ja, er war eher ein Handwerker, aber insgesamt gibt es in seiner Filmographie doch überraschend viele gute bis sehr gute Sachen, z.B. "Falling Down", "8MM" und "Tigerland".
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22050
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von StS » 23.06.2020, 09:04

Definitiv. Selbst Filme wie "Number 23" oder "Blood Creek" wussten mich noch solide zu unterhalten.
Neben den genannten mag ich z.B. auch "Lost Boys", "Flatliners", "A Time to Kill" und "Phone Booth".

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6295
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von McClane » 23.06.2020, 09:07

Die drei sind halt für mich Schumacher-Speerspitze, die vier von dir genannten finde ich auch gut. Gehöre ja auch zu den Menschen, die ein Herz für "Bad Company" haben. "Number 23" und "Blood Creek" kenne ich noch nicht. Habe auch "Die Journalistin" noch hier auf dem Pile of Shame liegen, von Bruckheimer produziert, da wäre vielleicht mal eine Sichtung und ein In-Memoriam-Review für die Actionfreunde angesagt.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11025
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von Sir Jay » 23.06.2020, 11:11

Ich mochte seine Filme auch sehr, vor allem die beiden Produktionen mit Colin Farrell - Tigerland und Phone Booth - finde ich unglaublich stark. Und erst vor kurzem habe ich auch Lost Boys und Falling Down neugesichtet. Der Mann konnte wirklich was - nur halt nicht Comic Blockbuster - Aber er wird definitiv zu Unrecht auf nur diesen Tiefpunkt herabreduziert.

@McClane
Bei der Auswahl an sehr unterschiedlichen Filmen, die alle für sich auch sehr herausragend sind tue ich mich schwer ihn "nur" als guten Handwerker zu bezeichnen. Aber genauso schwer tue ich mich konkret seine Handschrift beschreiben zu können.
Ich finde er ist auf jeden Fall deutlich visionärer und eigenständiger als wirkliche Auftragsregissieure wie z.B. ein Martin Campbell...

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1579
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von Actionfilmfan » 23.06.2020, 11:19

Chaotenclique, Die war eins seiner ersten Filme und der ist auch unterhaltsam. Richtig stark fand ich von ihm The Lost Boys, Falling Dawn und Nicht auflegen.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6295
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von McClane » 23.06.2020, 14:23

Sir Jay hat geschrieben:
23.06.2020, 11:11
Bei der Auswahl an sehr unterschiedlichen Filmen, die alle für sich auch sehr herausragend sind tue ich mich schwer ihn "nur" als guten Handwerker zu bezeichnen. Aber genauso schwer tue ich mich konkret seine Handschrift beschreiben zu können.
Ich finde er ist auf jeden Fall deutlich visionärer und eigenständiger als wirkliche Auftragsregissieure wie z.B. ein Martin Campbell...
Ich meinte Handwerker halt im Sinne davon, dass ich eben keine Handschrift erkennen kann. Ich meine das in gewissem Maße tatsächlich wertfrei. Ich mag beispielsweise ja auch Renny Harlins Filme sehr gerne, würde mich aber schwertun ihn auf einen Stil festzunageln. Früher waren das vor allem die Shoot-Outs mit den blutigen Einschüssen und den Zeitlupen (die ja aber im Actionkino der 1990er jetzt auch nicht so singulär waren), aber inzwischen kann ich ihn kaum auf etwas festnageln.
Aber natürlich machen die schon eher ihr eigenes Ding als solche Raubritter wie Peter Berg oder Jonathan Liebesman, bei deren jeweiligem Film man immer erkennen kann, welchem anderen Regisseur sie gerade nacheifern.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11025
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von Sir Jay » 23.06.2020, 14:40

McClane hat geschrieben:
23.06.2020, 14:23
Sir Jay hat geschrieben:
23.06.2020, 11:11
Bei der Auswahl an sehr unterschiedlichen Filmen, die alle für sich auch sehr herausragend sind tue ich mich schwer ihn "nur" als guten Handwerker zu bezeichnen. Aber genauso schwer tue ich mich konkret seine Handschrift beschreiben zu können.
Ich finde er ist auf jeden Fall deutlich visionärer und eigenständiger als wirkliche Auftragsregissieure wie z.B. ein Martin Campbell...
Ich mag beispielsweise ja auch Renny Harlins Filme sehr gerne, würde mich aber schwertun ihn auf einen Stil festzunageln.
Bei Renny Harlin sind mir recht schnell seine üppigen, satten Explosionen aufgefallen. Das kann er irgendwie besser als die meisten anderen :lol:

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1579
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von Actionfilmfan » 30.06.2020, 21:37

Steve Bing, der die Missing in Action Filme geschrieben hat ist verstorben. Er hat sich laut Quellen selbst getötet.

https://www.vip.de/cms/steve-bing-55-so ... 69088.html

Danny Hicks ist heute den 30.06.2020 verstorben er gab Anfang Juni 2020 an das er Krebs im vierten Stadium hatte und ist dem wohl erlegen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Dan_Hicks_(actor)

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 67560
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Re: Der RIP 201X Thread

Beitrag von gelini71 » 01.07.2020, 14:18

Schauspieler und Regisseur Carl Reiner ist im stolzen Alter von 98 Jahren am 29.06.2020 verstorben
:arrow: Meldung bei N-TV
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste