Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5887
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von McClane » 31.08.2019, 15:58

kami hat geschrieben:
30.08.2019, 14:09
Hab im Gegensatz zu den beiden Vorgängern auch an den Effekten nichts auszusetzen.
Die Hubschrauberlandung? Die PC-Spiel-Gebäudeexplosion? Mannomann, du bist echt gnädig mit dem Film.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4645
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von kami » 31.08.2019, 18:12

Ich würde eher sagen, heutzutage sind die Leute überkritisch. Ich kann das Gemecker über Effekte wie die erste Explosion in London has fallen verstehen, davon ist das hier aber weit entfernt.

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 72535
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von SFI » 01.09.2019, 16:01

Vergessen sollte man wohl auch nicht, dass man beim Budget nochmals abgespeckt hat.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5887
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von McClane » 03.09.2019, 10:06

Aber das ist doch das Hauptproblem: Warum plant man solche Szenen, wenn man sie nicht vernünftig finanzieren/animieren will? Siehe auch die Giganto-Welle in "American Assassin" usw. "Angel Has Fallen" hätte filmisch genauso funktioniert, wenn der Hubschrauber in der einen Szene schon gelandet wäre (und man nicht den CGI-Anflug gesehen hätte) und die PC-Spiel-Explosion hätte man durch eine kleinere ersetzen können. Denn was nutzt eine "Das halbe Gebäude fliegt in die Luft"-Szene, wenn nicht mal 12-Jährige glauben, dass da ein halbes Gebäude in die Luft fliegt?
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 72535
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von SFI » 03.09.2019, 16:48

Ja da bin ich freilich bei dir.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von freeman » 03.09.2019, 19:38

Wobei ich sagen muss, das gerade die Explosion des Hauses in der Qualität derbe schwankt. Es gibt da Shoots, da dachte ich, die haben eine echte Hausexplosion gefilmt. Auf einmal war da nämlich auch der dämliche CGI-Nebel weg und es gab kein CGI-Feuer. Da sah das echt fotorealistisch aus, wie die Statik nachsackte usw. Wenns das net sogar war. Imo der Tatsache geschuldet, dass der Abspann ja gar nicht fertig damit wird, lauter kleine und kleinste CGI-Klitschen aufzuzählen.

Ansonsten:

Jau, Angel has Fallen erzählt nix Neues. Jau, Angel has Fallen wischt ein wenig zu beiläufig Mikes Verdienste aus den Vorgängern weg, um ihn zum Verdächtigen zu machen. Jau, Frau Smith spielt wieder gotterbärmlich und jau, der eine oder andere CGI-Effekt ist einfach Panne, ABER ansonsten? Einfach ein zupackender, flotter, irgendwann nicht mehr stillstehender Actionfilm mit einem toughen Butler, einem fast schon zu guten Nolte und einem Danny Huston, der dann eben doch den Unterschied macht und gerne noch mehr involviert hätte werden dürfen. Dazu sich immer mehr steigernde Action, die in einen imo bockstarken Showdown mündet. Hab mich keine Sekunde gelangweilt, habe den krass böllernden Score abgefeiert und fand Waughs optische Einfälle sehr erfrischend. Der Burner waren freilich die Explosionen, bei denen IMMER irgendein Stuntman inmitten der Explosion stand und dann meilenweit weggefeuert wurde. Bei dem Film konnten die Stuntleute wahrlich mal wieder all in gehen. Für mich einfach ein klasse Actionfilm!
:liquid8:

Erstaunt war ich über das Publikum: Sehr gesetzt, eher alt, als hätten die Couch Potatoes Deutschlands sich mal ein Herz gefasst. Film ging ja in der Folge auch bei uns auf 1.

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 72535
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von SFI » 04.09.2019, 07:58

Sehr steil, da freue ich mich, aber erst Downton Abbey.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4645
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von kami » 04.09.2019, 09:50

McClane hat geschrieben:
03.09.2019, 10:06
Aber das ist doch das Hauptproblem: Warum plant man solche Szenen, wenn man sie nicht vernünftig finanzieren/animieren will? Siehe auch die Giganto-Welle in "American Assassin" usw. "Angel Has Fallen" hätte filmisch genauso funktioniert, wenn der Hubschrauber in der einen Szene schon gelandet wäre (und man nicht den CGI-Anflug gesehen hätte) und die PC-Spiel-Explosion hätte man durch eine kleinere ersetzen können. Denn was nutzt eine "Das halbe Gebäude fliegt in die Luft"-Szene, wenn nicht mal 12-Jährige glauben, dass da ein halbes Gebäude in die Luft fliegt?
Ich konnte mich drauf einlassen und hätte die Szene vermisst. Ist ja nicht zu vergleichen mit der Palastexplosion am Ende des ersten Expendables, bei der man nun wirklich gut daran getan hat, sie für den DC zu entsorgen. Und ich mochte auch die Giganto-Welle von American Assassin. Offenbar hat mich der Konsum von vielen B- und C-Movies sowie fernöstlicher Filmkost hinsichtlich der Effekte etwas genügsamer gemacht als andere. Mochte allerdings immer schon imperfekte, aber irgendwie gut gemachte Effekte, offensichtliche Miniaturexplosionen, leicht ruckelige Stop-Motion-Animationen oder eben auch mal etwas zu plästern wirkende CGI. Bin eher ein Fan leicht überzogener Ambitionen als vom konsequenten Backen kleiner Brötchen. Was ich nicht abkann, sind einfach ausgeschnittene und drübergepappte Explosionen a la Transporter 2, da fühle ich mich um echte Explosionen betrogen. Das Finale von Bushwick hat z.B. deswegen für mich nicht funktioniert.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5887
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von McClane » 05.09.2019, 11:08

Die Palastexplosion in "Expendables" ist auch nicht schön, aber verglichen mit besagter Szene dankbar kurz im Bild. Aber bei Millennium Pictures habe ich eh das Problem, dass sie derartige Szenen in den letzten Jahren immer länger ins Bild setzen, obwohl sie nicht wirklich gut aussehen: Die Hubschrauberflüge in "Expendables 3", diverse Dinge in "The Hitman's Bodyguard" usw. Da wäre weniger manchmal mehr - und da der Standard heute besser ist und es auch noch Kinoproduktionen, keine DTV-Streifen, sind, ist die Kritik da schon angebracht. Zu liebevoll angestaubten Stop-Motion-Tricks oder den putzig-charmanten Modell-Auto-Szenen aus einem Antonio-Margheriti-Actioner sehe ich da jetzt weniger Parallelen.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3337
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Re: Olympus Has Fallen + London Has Fallen

Beitrag von Joker6686 » 06.09.2019, 20:41

Mein Senf:

Pro:
- Nick Nolte als Vietnam Veteran rockt
- einige schöne Actionsequenzen, vor allem der Nachtkampf im Wald
- Morgan Freeman wie immer souverän
- ein paar richtig fette Explosionen
- der Showdown liefert dann auch das ab, was man von dem Franchise erwartet, wenn auch deutlich reduzierter als bei den vorherigen Teilen

Contra:
- Gerard Butler sieht übelst abgerockt und aufgedunsen aus, passt in dem Fall aber zum Charakter
- teilweise billige Effekte, der Helikopter oder der CGI Rauch im Finale waren schon richtig peinlich
- überschaubares Budget
- Gewaltgrad ordentlich zurückgeschraubt im Vergleich zu den Vorgängern
- der Film nimmt sich stellenweise zu Ernst

Schwierig den Film einzuordnen, da er im Kontext des Franchise nur bedingt funktioniert. Als Stand Alone Auf der Flucht Rip Off macht Angel has Fallen aber durchaus Laune.

:liquid6:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast