Charlie Valentine

Filme abseits des Actiongenres aber mit Actionhelden [irgendwie so in der Art]
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Charlie Valentine

Beitrag von freeman » 20.06.2013, 08:46

Charlie Valentine

Bild

Originaltitel: Charlie Valentine
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2009
Regie: Jesse V. Johnson
Darsteller: Raymond J. Barry, Michael Weatherly, Keith David, Tom Berenger, Steven Bauer, James Russo, Maxine Bahns, David Mattey, Victoria De Mare, Matthias Hues, Glenn Taranto, Jerry Trimble u.a.

Wenn der Vater mit dem Sohne auf Raubzug geht, wird es unter der Regie von Jesse V. Johnson extrablutig. Leider kann die Geschichte und die Chemie zwischen den beiden Stars nicht mit der knallharten Action mithalten und lässt Charlie Valentine häufiger in Richtung Langeweile abdriften. Stilvoll bebilderte Langeweile zwar, aber eben Langeweile.
:liquid4:

Zur vollständigen Charlie Valentine Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22841
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 20.06.2013, 08:52

Danke für die Bestätigung meiner Vermutung, dass der Film nicht so der Bringer ist. Der Trailer hat mir schon nicht zugesagt, der Regisseur ist nicht gerade der beste - und der Typ von "Navy CIS" ist in meinen Augen eh ne Pfeife. Dazu dann noch die mau klingede Story. Vor allem aber Deine Betonung des Wortes "Langeweile" - werd ich entsprechend meiden, den Streifen... :wink:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6882
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 20.06.2013, 09:33

Ich war auch etwas enttäuscht davon, nicht zuletzt, da Jesse und viele seiner Fans recht stolz auf "Charlie Valentine" sind. Und die Ambition nach mehr ist, doch leider zeigt sich, dass Jesse Action immer noch am besten beherrscht, denn die beiden Shoot-Outs ragen wirklich hervor in dem sonst eher unspektakulären Film, der eher Crime-Drama als Actionreißer sein soll. Michael Weatherly ist eine weitere Schwäche des Films, zu steif, zu ausdrucksarm, dafür ist aber Raymond J. Barry da, dessen Potential Johnson sogar noch vor den "Justified"-Machern entdeckte - in beiden Fällen darf Barry als arrogante Mistsau so richtig auf die Pauke hauen. Ansonsten ist es leider ein handelsübliches Gangsterdrama um den berühmten letzten Coup und den Wunsch aussteigen zu wollen, durch und durch solide, gut besetzt, aber all das hat Johnson in "The Butcher" nicht nur actionreicher, sondern auch von der Figurenzeichnung her eingängiger hinbekommen. Ich hab mich im Gegensatz zu freeman nicht gelangweilt, aber der Film bleibt hinter seinen Ambitionen zurück.

Knappe :liquid6:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste