The Mark + The Mark 2: Redemption

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52286
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

The Mark + The Mark 2: Redemption

Beitrag von freeman » 17.08.2013, 23:03

The Mark

Bild

Originaltitel: The Mark
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2012
Regie: James Chankin
Darsteller: Craig Sheffer, Eric Roberts, Gary Daniels, Iván Kamarás, Sonia Couling, Sarah Deakins, Carey Scott, Ron Smoorenburg, Luis Fernandez-Gil, Bruce Blain, Luca Rodrigues, Byron Gibson u.a.

So sehen also Actionfilme für Christen aus: Der Held kümmert sich um eine Flugzeugentführung, während auf Erden der jüngste Tag anbricht und Gott die Muskeln spielen lässt. Das ergibt mit der groben Kelle servierten Kokolores, in dem zumindest ein fieser Gary Daniels und ein herumsitzender Eric Roberts die “Glanzpunkte” setzen.
:liquid3:

Zur "The Mark" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 26.08.2013, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22218
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

The Mark 2: Redemption

Beitrag von StS » 18.08.2013, 08:59

freeman markiert das Actionrevier:

The Mark 2: Redemption

Bild

Originaltitel: The Mark: Redemption
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2013
Regie: James Chankin
Darsteller: Craig Sheffer, Sonia Couling, Gary Daniels, Iván Kamarás, Eric Roberts, Jose Rosete u.a.

Christlicher Actionfilm Part II! Der Antichrist erstarkt, die Guten lesen derweil die Bibel, Gary Daniels versohlt allen den Hintern und Eric Roberts sitzt einfach auf einem Stuhl. The Mark 2, ein Film der Marke: Es geht immer noch schlimmer!
:liquid2:

Zur "The Mark 2" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2287
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 19.08.2013, 13:41

StS hat geschrieben:Christliche Action ist genauso, ähm, "toll" wie christliche Rockmusik. :lol:
Und dort wo Leute wie Sheffer, Daniels und Roberts bereits angekommen sind, da ist ja auch bald schon unser Nic Cage zu finden - der dreht nämlich aktuell tatsächlich ein Remake zu "Left Behind"...
Na komm, es gibt schon ein paar Christen-Rock-Bands die man sich anhören kann. Red oder Third Day finde ich z.B. gar nicht schlecht. Ich habe mit Religionen zwar absolut nichts am Hut, wenn ich Lieder über Satan hören kann, dann bringen mich irgendwelche Gottes-Chöre auch nicht um. Solange es nicht zu aufdringlich wird, lässt es sich aushalten. Die Texte lese ich mir dann einfach nicht durch :wink:

Auf einen christlichen Actionfilm habe ich dann aber doch irgendwie keine Lust und die Wertung von freeman lässt den Anreiz auch nicht steigen.

Es ist aber hochinteressant, wie man hier schön plakativ den Code des Erzfeindes auf das Cover setzt.

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4783
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 19.08.2013, 14:41

Hm, klingt ein wenig wie LEFT BEHIND 3 von Craig R.Baxley, dessen wenige, immerhin gut gemachten Actionsequenzen in einem Meer aus kindischer Frömmelei und ständiger Beterei ersaufen. Am Besten im Bereich evangelikaler Actionware scheint da immer noch MEGIDDO zu sein, der bietet immerhin ziemlich viel Spektakel und dazu Michael Biehn, Michael York und Franco Nero.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22218
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 19.08.2013, 16:06

kami hat geschrieben:Am Besten im Bereich evangelikaler Actionware scheint da immer noch MEGIDDO zu sein, der bietet immerhin ziemlich viel Spektakel und dazu Michael Biehn, Michael York und Franco Nero.
Jip, der ist echt so grottig (inhaltlich wie von den F/X her), dass er fast schon wieder Laune macht - aber halt nur fast. Unseren Udo haste bei der Besetzung aber vergessen. Hab mir gleich mal wieder Deine 3/10er-Kurzkritik dazu durchgelesen... :wink:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4783
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 19.08.2013, 17:50

Es wird aber zumindest nicht ständig gebetet, ein großer Vorteil. Und FX sind zwar nicht gerade Kinoniveau, dafür gibt's viele davon.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22218
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 19.08.2013, 18:15

kami hat geschrieben:Und FX sind zwar nicht gerade Kinoniveau, dafür gibt's viele davon.
Jip, ein klassischer Fall von Masse statt Klasse. :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52286
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.08.2013, 09:05

Teil 2, den Platzhalter hatte ich leider vergessen, kommt die Tage! Macht euch bereit auf noch mehr "Action" und raschelnde Bibelseiten :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4783
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 20.08.2013, 11:03

Hast du dir wirklich die US-DVDs dieser offensichtlichen Schrottfilme importiert?

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52286
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.08.2013, 11:40

Ich habe mich im Vorfeld von The Mark leider null informiert, wer da dahinter steht usw. Ich las nur Gary Daniels und hab Teil I und II sehr günstig geschossen. Das grobe Erwachen kam, als ich die DVDs öffnete und mir Werbezettel von Pure Flix entgegenflogen. Ein kurzer Blick auf die Themen von deren Filmen und schon sandte ich ein kurzes, stoßgebetartiges NEIN gen Himmel.

Im Zuge meiner persönlichen Sadomaso-Neigung habe ich mir inzwischen noch mehr von dem Bibelkram geordert. So einen weiteren Gary Daniels Bibelkracher und einen mit Brian Bosworth. Vielleicht machen wir bald einen eigenen Bibelactionbereich auf?

Und Eric Roberts ist btw. auch ein Stammschauspieler bei denen ... wir müssen also die Filme gucken ... rein von unserem hehren Anspruch her ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52286
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 26.08.2013, 09:17

Teil 2 an Bord!

Zur "The Mark 2" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4783
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 26.08.2013, 16:40

freeman hat geschrieben: Im Zuge meiner persönlichen Sadomaso-Neigung habe ich mir inzwischen noch mehr von dem Bibelkram geordert. So einen weiteren Gary Daniels Bibelkracher und einen mit Brian Bosworth. Vielleicht machen wir bald einen eigenen Bibelactionbereich auf?
Also ich schau mir die dann an, wenn irgendein irrer religiöser Geldsack mal die Spendierhosen anhat und richtig Geld und Talent in so einen Film steckt. Oder ich warte auf das LEFT BEHIND-Reboot.

Übrigens ist Bibelfilm wohl keine geeignete Bezeichnung für diesen evangelikal-fundamentalistischen Bockmist.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52286
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 26.08.2013, 16:43

Deshalb spreche ich im Kritikerslang auch von einem christlichen Actionfilm. Bibelfilm war hier mal nur ein saloppes Wort unter Heiden ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
MasonStorm
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 612
Registriert: 10.01.2011, 12:29
Wohnort: Bochum

Beitrag von MasonStorm » 26.08.2013, 18:30

Freeman mutiert ja langsam zum rechten Actionmärtyrer. (Zumindest kann ich mir kaum vorstellen, dass man die Filme ohne die eine oder andere Qual überstehen kann.)
Respekt dafür, das du dir diesen Mist freiwillig antust.

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4783
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 27.08.2013, 09:54

freeman hat geschrieben:Deshalb spreche ich im Kritikerslang auch von einem christlichen Actionfilm.
Neee, das trifft's aber auch nicht. Diese ganze Entrückungs/Rapturegeschichte spielt im Katholizismus und dem "normalen" Protestantismus quasi keine Rolle, hier gibt's halt irgendwann das jüngste Gericht, und danach wird auch niemand zurückgelassen. THE MARK, LEFT BEHIND & Co. sind eben dezidiert US-evangelikale Actionfilme. MEGIDDO und LEFT BEHIND haben zumindest auch noch hübsch jubelpatriotische Züge neben dem ganzen abergläubischen Mumbojumbo.
Bin ja selber auch Totalungläubiger, aber auch als solcher sehe ich schon Unterschiede zwischen der Mainstreamreligion und irren Subkulten.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52286
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 27.08.2013, 11:45

Also sind es christlich amerikanische Actionfilme ;-)

In diesem Sinne:
freeman, Heide, durch und durch ...
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste