Sharknado 1 - 6

Monster, Tiere, Mutationen
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Sharknado 1 - 6

Beitrag von freeman » 04.11.2013, 08:34

Sharknado

Bild

Originaltitel: Sharknado
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Anthony C. Ferrante
Darsteller: Tara Reid, Cassie Scerbo, John Heard, Chuck Hittinger, Ian Ziering, Aubrey Peeples, Jaason Simmons, Alex Arleo, Connor Weil, Christopher Wolfe, Adrian Bustamante u.a.

Es regnet Haie … mehr muss man über diesen enthemmten Trash aus der The Asylum Schmiede eigentlich gar nicht wissen. Warum der Film trotz brillant doofer Prämisse letzten Endes doch nicht so voll umfänglich kickt, erfahrt ihr in unserer Kritik.
:liquid6:

Die Kritik zu "Sharknado"

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 26.09.2018, 16:52, insgesamt 6-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5762
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Sharknado 2: The Second One

Beitrag von McClane » 05.11.2013, 09:57

freeman ist Hai vor Freude:

Sharknado 2: The Second One

Bild

Originaltitel: Sharknado 2: The Second One
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2014
Regie: Anthony C. Ferrante
Darsteller: Ian Ziering, Tara Reid, Vivica A. Fox, Mark McGrath, Kari Wuhrer, Courtney Baxter, Dante Palminteri, D.C. Douglas, Tiffany Shepis, Raymond T. Williams, Judah Friedlander u.a.

Ein Wirbelsturm voller Haie! Enough Said! Blöderweise war das vielen Filmfans aber nicht genug und so fiel “Sharknado” bei diversen Filmfans mit Pauken und Trompeten durch. Teil zwei allerdings ist von einem ganz anderen Kaliber, denn er entpuppt sich als köstliche, extrem unterhaltsame Trashgranate.
:liquid7:

Die Kritik zu "Sharknado 2: The Second One"

In diesem Sinne:
freeman
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5762
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Sharknado 3

Beitrag von McClane » 05.11.2013, 10:04

freeman freut sich über ein neues Hailight

Sharknado 3 – Oh Hell No!

Bild

Originaltitel: Sharknado 3: Oh Hell No!
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2015
Regie: Anthony C. Ferrante
Darsteller: Kendra Wilkinson, Tara Reid, Frankie Muniz, Ryan Newman, Cassie Scerbo, Bo Derek, David Hasselhoff, Holly Madison, Rick Fox, Ian Ziering, Erika Jordan u.a.

Teil drei der vollkommen abgedrehten Filmserie folgt dem Helden Fin gen Orlando, wo er versucht, die Entstehung des gigantischsten Sharknados aller Zeiten zu verhindern. Seine Geheimwaffe: Ein Raumschiff voller Schnapsdrosseln. Denn zu Tara Reid gesellt sich in diesem abgedrehten Trashspaß auch noch Baywatch-Ikone David Hasselhoff in einer Nebenrolle als Fins Vater.
:liquid7:

Zur "Sharknado 3 – Oh Hell No!" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1976
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Sharknado – The 4th Awakens

Beitrag von MarS » 05.11.2013, 11:51

Sharknado – The 4th Awakens

Bild

Originaltitel: Sharknado 4: The 4th Awakens
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Anthony C. Ferrante
Darsteller: Tara Reid, Masiela Lusha, Ryan Newman, Carrie Keagan, David Hasselhoff, Gary Busey, Cody Linley, Mindy Robinson, Ian Ziering, Imani Hakim u.a.

Die Sharknados sind zurück! Und weil reine Haitornados ja langweilig wären, erfinden The Asylum einfach immer neue Tornadoformen, die mit Haien (und Kühen) um sich schmeißen. Dazu ein bisserl David Hasselhoff und ganz viel Ian Ziering und schon ist die Spaß-Kanonade fertig. Leider verhebt sich Teil 4 gründlich am eigenen Anspruch und presst den letzten Witz aus einer absolut beknackten Idee.
:liquid4:

Zur "Sharknado – The 4th Awakens" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1976
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Sharknado 5: Global Swarming

Beitrag von MarS » 28.11.2013, 11:48

freeman beißt sich eisern durch die Reihe:

Sharknado 5: Global Swarming

Bild

Originaltitel: Sharknado 5: Global Swarming
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2017
Regie: Anthony C. Ferrante
Darsteller: Tara Reid, Dolph Lundgren, Cassandra Scerbo, Olivia Newton-John, Masiela Lusha, Dan Fogler, Ian Ziering, Jena Sims, Gilbert Gottfried u.a.

Die Haie fliegen wieder tief! Dieses Mal muss Finn seinen Sohnemann aus einem gigantischen Sharknado befreien. Da der gleichzeitig ein Teleportationsnado ist, hüpft unser Held nun munter durch die Schauplätze unserer Welt und schaut zu, wie der Sharknado alles kaputt macht. Alles wie gewohnt also? Nicht ganz! Denn Dolph Lundgren macht ebenfalls mit! Ob der die eigentliche Handlung von "Sharknado 5" gerafft hat?
:liquid3:

Zur "Sharknado 5: Global Swarming" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Sharknado 6 – The Last One

Beitrag von freeman » 29.11.2013, 09:21

Sharknado 6 – The Last One

Bild

Originaltitel: Last Sharknado: It’s About Time
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2018
Regie: Anthony C. Ferrante
Darsteller: Tara Reid, Ian Ziering, Vivica A. Fox, Jonathan Bennett, Cassandra Scerbo, Charles Hittinger, Lucia Oskerova, Roxanna Bina, Raine Michaels, Alexandre Ottoni u.a.

Pünktlich zum Herbsteinbruch regnet es in den deutschen Heimkinos wieder Haie. In “Sharknado 6”, dem angeblich letzten Teil der Trash-Reihe, reist Fin durch die Zeit, um in den verschiedensten Epochen dem Wetterphänomen der Sharknados ein Ende zu bereiten. Dabei trifft er viele alte Bekannte wieder… Rundes Finale des Trash-Kults.
:liquid6:

Zur Kritik von "Sharknado 6"

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 25.09.2018, 16:08, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3558
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 29.11.2013, 18:09

freeman hat geschrieben:
MarS hat geschrieben:
MarS hat geschrieben:
McClane hat geschrieben:Sharknado

Eine originelle Grundidee, wenn man komplett bescheuert als originell verstehen möchte, ein auch teilweise durch Asylum, größtenteils natürlich durchs Twittervolk erzeugter Hype - das war dem Studio wohl genug. Dementsprechend hat sich hier keiner Mühe gegeben. Wenn Stock Footage weder in den Wetterverhältnissen, der Helligkeit und sogar der Körnung zum restlichen Material passt, die Animationen selbst für C-Film-Verhältnisse lustlos dahingeschludert wirken und sich die Wetter- bzw. Überflutungsverhältnisse sich von Minute zu Minute ändern, dann ist das nicht mehr Trash, sondern schlicht Arbeitsverweigerung. Regelrecht peinlich, wenn man von einer Brücke aus Kiddies aus einem in den Fluten stehenden Bus rettet, die Gegenschnitte von oben aber teilweise offenbaren, dass sie Straße unten eigentlich furztrocken ist. Saudoofe Dialoge, unterirdische Darstellerleistungen und null Charme hauen die letzten Sargnägel in dieses völlig beschissene Filmchen, das den Wirbel gar nicht verdient hat und im Gegensatz zu manch anderem Trasher schlichtweg unsympathisch ist. Und die paar Kettensägen-vs-Hai-Szenen, die offensichtlich nur für den Trailer gedreht wurden, machen bei dem Murks auch nichts mehr gut.

:liquid1:
Ui, die Kritik von McClane ist ja mal nahezu das genaue Gegenteil von der Kritik von freeman. Vielleicht läuft der demnächst mal auf SyFy oder Silverline. Jedenfalls scheint der Hype mal wieder dem Film nicht gerecht zu werden. Obwohl man ehrlicherweise sagen muss, dass das auch nicht zu erwarten war.
Heute ist es soweit. Sharknado läuft 20:15 Uhr auf Syfy und die Aufnahme ist programmiert. Da musste ich ja nicht so lange warten.

:lol: :lol: :lol:

:rock:

In diesem Sinne:
freeman
kommt ja morgen, mal schauen, was der Film reißen kann ;)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 04.12.2013, 09:55

In erster Linie werden da Menschen gerissen ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3558
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 04.12.2013, 22:41

Sharknado

Irgendwie hatte ich gerade effektemäßig aufgrund der guten Bewertungen von einigen doch mit mehr gerechnet. Dialogmäßig wars gar nicht so schlecht, allerdings beginnt der Film immer dann, zu langweilen, wenn er Handlung und sinnvolle (?) Dialoge zu erzählen versucht. Großartig dagegen die Trashszenen, die wieder ungebremsten Sinn zum Schwachsinn haben - und die darin gipfeln, dass ein Mann sich mit einer Kettensäge (!) durch einen Hai durchbohrt und lebend dabei herauskommt...und nicht nur er... (muss man bei Asylum-Filmen eigentlich spoilern? Wenn ja, vielmals sorry..

Wie vermutlich nicht anders zu erwarten, ist der Streifen wieder eher unfreiwillig komisch, wenn z. b. beschlossen wird, dass man einen Hai-Tornado natürlich nur bekämpfen kann, indem man Bomben hineinwirft (wir haben an einigen Stellen echt feiern können)

Schade, dass die Effekte so grottig sind, wie z. B. das rollende, zerstörerische Riesenrad...;)

Filmisch betrachtet eher...

:liquid4:,

trashmäßig vielleicht...

:liquid6:

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21376
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 14.01.2014, 19:28

So, endlich habe ich mir den 2013er „the Asylum“-Kracher „Sharknado“ nun auch mal angeschaut – und das im Rahmen der „die schlechtesten Filme aller Zeiten“-Reihe auf „Tele-5“. Erwartungsgemäß ist der Streifen ein ziemlich mieser, der sich aber leider nie wirklich der Kategorie „toller Trash“ zuordnen lässt – und das (überraschenderweise) trotz Eigenschaften wie einer Unmenge an Logik-Löchern, Anschlussfehlern, schrägen Einfällen, grottigen CGIs und furchtbaren Dialogen. Dennoch muss ich gestehen, dass es mir durchaus Spaß gemacht hat, mir dieses (um die entsprechenden „Info-Einblendungen“ sowie Kommentare Peter Rüttens und Oliver Kalkofes ergänzte) Machwerk im Kontext eines feucht-fröhlichen Movie-Abends im gleichgesinnten Kumpelkreis anzusehen. Nüchtern und allein hätte ich gewiss nach nicht allzu langer Zeit entweder mit dem Vorspulen begonnen oder gleich ganz abgeschaltet – so aber passte das alles schon relativ anständig. Zudem kann ich auch nicht verleugnen, dass einzelne Momente echt köstlich beizuwohnen waren, einen das Schicksal Novas (der sympathischsten Figur der Runde) im letzten Akt in ein regelrechtes „Wechselbad der Gefühle“ stürzt und die finale „Hechtsprung mit einer Kettensäge voran ins offene Maul eines heranfliegenden Hais“-Sequenz einfach nur „hanebüchen-herrlich epic“ daherkommt. Schade bloß, dass der Streifen nie so etwas wie „Charme“ zu entwickeln vermag und generell offenbar nicht sonderlich viel „kreative Energie“ in die Konzeption und Umsetzung des Projekts hineingeflossen ist. Obendrein hätte die ganze Schose in Gestalt eines zehn- bis fünfzehn-minütigen Kurzfilms mit Sicherheit ungleich besser funktioniert. Nunja, egal – wie auch immer. In Anbetracht der Umstände (konsumierter Alkohol, lustige Zuschauer-Gesellschaft, „SchleFaZ“-Einbettung) werde ich es mir an dieser Stelle nun einfach mal (ausnahmsweise) herausnehmen, auf eine konkrete abschließende Wertung zu verzichten. ;)

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1976
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 13.03.2014, 14:14

War ein wenig enttäuscht. Vom Sharknado wird mehr gesprochen als gezeigt wird. Filmisch ist er teilweise unter aller Kanone, was man auch mit Trash entschuldigen kann. So fand ich die Szenen an den überfluteten Straßen immer ziemlich dämlich. Einmal wird im schlechten CGI gezeigt, dass die Straßen bis zu den Autoscheiben hoch geflutet sind und die Haie schöne die Straße lang schwimmen und im nächsten Moment sieht man die Leute auf maximal regennassen Straßen panisch rennen. Dafür nimmt der Film sich nicht ernst und hat ein paar witzige Szenen und Sprüche zu bieten.

Am Ende muss auch ich sagen, dass der Film kein Highlight ist. Auch für Trash-Verhältnisse nicht. Also wieder ein Hype, welcher sich im Nachhinein als heiße Luft entpuppt. Die Marketing-Abteilung von Asylum hat hier aber alles richtig gemacht. Davor muss man den Hut ziehen. Die Aufmerksamkeit die der Film bekommen hat, hat er wahrlich nicht verdient. :liquid3:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4586
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 05.08.2014, 12:19

SHARKNADO 2 - THE SECOND ONE
Kurz und knapp, Sharknado 2 hält, was der Vorgänger nur versprochen hat: wahnwitziger Creature-Trash mit hohem Tempo, noch höherem Blutgehalt und wunderbar schwachsinnigen Ideen, die dem Zuschauer die Lachtränen in die Augen treiben. Dazu eine Extraportion Star-Cameos und Auftritte von echten und ziemlich prominenten Newscastern, die mit ernster Miene die Hai-Dichte in den Tornados diskutieren und sich diebisch darüber freuen, wenn der Hai-Sturm vom Kollegen endlich auch Sharknado genannt wird. Zusätzlich darf man sich über im Vergleich zum Vorgänger deutlich bessere Effekte und einen schmissigen Sharknado-Titelsong freuen. Ein großer Spaß, am besten in lustiger Gesellschaft und in Anwesenheit von Alkoholika zu genießen. :liquid7:

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1976
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 18.08.2014, 11:06

Sharknado 2

Jup, Teil 2 hält tatsächlich das was Teil 1 versprochen hat. Das Tempo ist weitaus höher. So fängt der Streifen so an, wie unzählige Katastrophenfilme enden, nur das er hier schon zeigt, dass er so gar nicht ernst zu nehmen ist. Die Gags sind so dämlich, dass sie wieder lustig sind. Die CGI-Effekte sind zwar um einiges besser, trotzdem fetzen sie einfach immer noch nicht. Mich stört es massiv, dass man die schlechten Computereffekte so stark erkennt. Die ollen Gummi- und Pappmasken von früher machen mir immer noch mehr Spaß. Dazu kommt die recht öde Story, die auch für einen Trasher besser ausfallen könnte. Vielleicht bin ich auch zu hart zu dem Streifen. Einmalig macht er auf jeden Fall auch Spaß. Trotzdem ist auch Teil 2 kein guter Film. :liquid5:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 07.11.2014, 21:42

"Sharknado 2" dürfte all jene, die von "Sharknado" mehr erwartet hatten, definitiv zufriedener stellen, entpuppt der sich doch als extrem köstliche, extrem unterhaltsame Trashgranate.
:liquid7:

Zur gesamten "Sharknado 2" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21376
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 20.11.2014, 12:43

Teil 2 (!) läuft wohl morgen schon als ScheFaZ bei Tele 5! :rockon:

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 20.11.2014, 18:16

Schöne Kritik Freeman. Habe den ersten noch nicht gesehen, aber den Scheiß muss ich sehen! 8-) :lol:
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21376
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 21.11.2014, 06:53

djoli hat geschrieben:Schöne Kritik Freeman. Habe den ersten noch nicht gesehen, aber den Scheiß muss ich sehen! 8-) :lol:
Kommt ebenfalls heut Abend - direkt vorm zweiten Teil. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 21.11.2014, 09:31

Da kann man nur sagen: Viel Spaß! Hihihihi

Teil zwei bei den Schlefaz habe ich auch schon einprogrammiert. Bin mal gespannt, ob Kalkofe und Rütten gnädiger mit dem ins Gericht gehen. Was sie eigentlich müssten, denn das Ding ist ja aus sich heraus schon deutlich selbstironischer angelegt...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 21.11.2014, 19:04

Habe mal den Recorder für beide und auch für Alone in the Dark programmiert.
Live mit Werbung gucke ich das dann doch nicht. :wink: :lol:
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 24.11.2014, 09:52

Also die Schlefaz-Umsetzung von Teil II war wirklich gelungen. Da habe ich bei den Kommentaren teilweise richtig abgefeiert. Toll war auch das Gedicht für Sharknado 2.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21376
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 24.11.2014, 11:32

freeman hat geschrieben:Also die Schlefaz-Umsetzung von Teil II war wirklich gelungen. Da habe ich bei den Kommentaren teilweise richtig abgefeiert. Toll war auch das Gedicht für Sharknado 2.
Jip. Und sie haben nicht einmal alle Cameos erkannt. :lol:

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3558
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 25.11.2014, 21:44

DAnke für den Tipp mit Schlefaz...sehr unterhaltsames Ding :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 26.11.2014, 09:21

StS hat geschrieben:
freeman hat geschrieben:Also die Schlefaz-Umsetzung von Teil II war wirklich gelungen. Da habe ich bei den Kommentaren teilweise richtig abgefeiert. Toll war auch das Gedicht für Sharknado 2.
Jip. Und sie haben nicht einmal alle Cameos erkannt. :lol:
Ich fand ja seltsam, dass sie Kari Wuhrer nicht mit benannt haben. Ihre Rolle war ja nun auch net viel größer als die von Tiffany Shepis und die hat man vorgestellt. Was ich nicht erwartet hätte.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49554
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 25.08.2015, 09:24

Sharknado 3 – Oh Hell No!

Teil drei der vollkommen abgedrehten Filmserie folgt dem Helden Fin gen Orlando, wo er versucht, die Entstehung des gigantischsten Sharknados aller Zeiten zu verhindern. Seine Geheimwaffe: Ein Raumschiff voller Schnapsdrosseln. Denn zu Tara Reid gesellt sich in diesem abgedrehten Trashspaß auch noch Baywatch-Ikone David Hasselhoff in einer Nebenrolle als Fins Vater.
:liquid7:

Zur "Sharknado 3 – Oh Hell No!" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste