Malavita - The Family

Filme abseits des Actiongenres aber mit Actionhelden [irgendwie so in der Art]
Antworten
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6983
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Malavita - The Family

Beitrag von McClane » 07.11.2013, 12:07

Malavita - The Family

Bild

Originaltitel: The Family
Herstellungsland: USA/Frankreich
Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Luc Besson
Produktion: Luc Besson, Martin Scorsese u.a.
Darsteller: Robert De Niro, Michelle Pfeiffer, Dianna Agron, John D'Leo, Tommy Lee Jones, Jimmy Palumbo, Domenick Lombardozzi, Stan Carp, Vincent Pastore, Jon Freda, Michael J. Panichelli Jr., Paul Borghese, David Belle u.a.

Luc Bessons „The Family“ wurde als Actionkomödie angekündigt, ist aber de facto eine Komödie mit kurzer Showdown-Ballerei, die ansonsten nicht auf die Pauke haut. In diesem Culture-Clash-Film geht es um eine cholerische Mafiafamilie im Zeugenschutzprogramm, die Probleme hat ihre Tarnung in einem französischen Kaff aufrecht zu erhalten.

:liquid3:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 23095
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re: Malavita - The Family

Beitrag von StS » 07.11.2013, 13:33

McClane hat geschrieben::liquid3:
...hmmm, im Grunde wie (von Besson) erwartet also. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 08.11.2013, 08:35

Das ist ja echt schade. Aber ich fand auch schon den Trailer seltsam vergurkt. Wegen Belle Michelle wird er aber in jedem Fall geguckt.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 86048
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 08.11.2013, 09:41

Dem gegenüber steht ein imdb rating von aktuell 6,5 - ich passe dennoch! :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 21.11.2013, 08:56

Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 22.04.2014, 09:01

Also ich wurde ein Stück weit besser von dem Film unterhalten als McClane. Das Ensemble ist hübsch spielfreudig, die Rollen sind passend besetzt, der "Culture Clash" Mafiafamilie trifft auf Normalleben wird durchaus amüsant in Szene gesetzt und hat einige hübsche Running Gags zur Folge. Manch anderer Gag wird aber heftig überstrapaziert, etwa wenn sich die Mafiafamilienmitglieder ausmalen, was sie am liebsten mit ihrem Gegenüber anstellen würden. Das Finale ist hübsch rummsig, die Schauwerte gehen ok, was teilweise extrem verstört, ist die Umsetzung der Gewalt, die sich mit dem humorigen Grundton doch teils stark beißt. Erstaunlich auch, dass ein Luc Besson keinerlei interessante optische Spielereien mehr gewuppt bekommt.
:liquid5:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste