Whitmans Rückkehr

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Whitmans Rückkehr

Beitrag von freeman » 13.11.2005, 19:36

Whitmans Rückkehr

Bild

Originaltitel: Blowback
Herstellungsland: Kanada, USA
Erscheinungsjahr: 1999
Regie: Mark L. Lester
Darsteller: Mario van Peebles, James Remar, Sharisse Baker, Gladys Jimenez, David Groh, Stephen Caffrey u.a.

Detective Morell verhaftete einst John Matthew Whitman. Dieser hatte eine perverse Vorliebe für Nagelpistolen und tötete seine Opfer, in einem religiös verblendeten Wahn, wie die Märtyrer in der Bibel einst getötet wurden.

Für die Morde wird er zum Tode verurteilt und das Urteil alsbald vollstreckt. Doch direkt nach der Gaskammer wird Whitman von dubiosen Gestalten wieder ins Leben zurückgeholt! Die Kameraden versuchen ihn neu zu prägen und impfen ihm ein neues Leben ein, um aus ihm einen Schläfer zu machen. Doch man überschätzt die Möglichkeiten der eingesetzten Techniken und so wird Whitman nie zu einem willenlosen Werkzeug, das Mordanschläge ausführt. Er nutzt die erstbeste Möglichkeit um zu entfliehen und seine Mordserie fortzusetzen.

Als Ziele sucht er sich alle Mitglieder aus, die der Jury angehörten, welche ihn zum Tode verurteilt hatte. Ehrensache, dass sich Morell dieses Falles wieder annimmt, kennt er doch Whitman nur zu gut und ist als bibelfestester Mensch der Welt (er kennt sie auswendig!) vermutlich der beste, um ihm schnell auf die Spur zu kommen ...

Auch für diesen Film stand selbstverfreilich Sieben Pate. Diesmal sind es nicht die 7 Todsünden, die die Handschrift des Mörders ausmachen, sondern eben die Märtyrer Tode, die auch einige unappetitliche Elemente enthalten: so wird ein Opfer an die Decke genagelt und seine Innereien um eine Ankerwinde gewickelt um den Tod von Erasmus, Schutzbefohlener der Seefahrer, nachzustellen. Auch Agathe, Schutzheilige der Glöckner, ist nicht ohne, werden ihr doch die Brüste abgeschnitten und auf ein Tablett gelegt. Agathe wurde deshalb Schutzheilige der Glöckner genannt, weil man die abgeschnittenen Brüste auf dem Tablett, das sie vor ihrem Körper trug, auf Bildern immer als Glocken gedeutet hatte (LOOOOL, deshalb heißen die Moppen also Glocken ...)

Mark L. Lester (The Base), der in Fankreisen über einen recht unzweifelhaften Ruf verfügt, fährt alle Klischees auf, die man in so Serienkillerhatzfilmen kennt: Cop verliert Partner bei Einsatz, hat Trauma, bekommt neuen Partner, verbeißt sich in einen ähnlichen Fall, wird suspendiert, macht mit Partner weiter, verliert Partner und wird am Ende erpresst, da der Killer ein Familienmitglied in der Hand hat. Somit erfindet Lester das Thrillerrad nicht neu, verpasst ihm aber ein paar saubere Blutwäschen, denn bei den – wenigen – Ballereien geht es Lestertypisch gut zur Sache, dominieren hier doch dicke Einschusslöcher. Und auch der Killer hat eine lustige Vorliebe für dicke Kehlenschnitte, was zu einigem Blutverlust führen soll. Die Action ist solide inszeniert und auch der Film selber hat keine Probleme, sich über die Runden zu retten, auch wenn er im Mittelteil ein wenig lahmt.

Die Darsteller agieren ordentlich, hervorstechen können Mario van Peebles als Morell und James Remar als sein Gegenspieler Whitman. Beide spielen zwar gebremst und fahren nicht allzu viel an Schauspielkunst auf - was aber auch nicht wirklich nötig ist, nicht hier.

Es bleibt ein solider Killerthriller mit netten Actioneinlagen, einigen freiliegenden Moppen und dem interessanten Kniff der Märtyrermorde, die teils sehr blutig daher kommen.
:liquid6:

Die DVD von Columbia ist uncut.

In diesem Sinne:
freeman :

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22753
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 13.11.2005, 19:52

Der ging so, aber mehr als 4/10 sind nicht drin.
Da war doch noch so einer mit dem Mario (und Ice-T im Irak), welcher etwas zur selben Zeit erschien - der war allerdings noch schlimmer! :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 13.11.2005, 19:56

StS hat geschrieben:Da war doch noch so einer mit dem Mario (und Ice-T im Irak), welcher etwas zur selben Zeit erschien - der war allerdings noch schlimmer! :wink:
Klingt interessant, sagt mir gar nichts. Muss ich doch direkt mal recherchieren ;-)

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22753
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 13.11.2005, 20:00

Ah, da ist er wieder: Defender - der Beschützer (OT: "Guardian")
Erneut mit Remar/van Peebles sowie von Regisseur Terlesky (plus Karina Lombard, Ice-T und Daniel Hugh Kelly!)

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=23106

Bild

Superdoof, aber irgendwie auch unterhaltsam. Wäre hier im Forum optimal aufgehoben... :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 13.11.2005, 20:05

Der kam vor nem Monat auf RTL2! LOL, da hatte ich angefangen zu schreiben, dann hatte ich aber echt keinen Bock mehr auf den Müll. Leider gabs da den Trashbereich noch net, sonst hätte ich verscuht, mich zusammenzureißen und zu ende zu schreiben ... Mann Mann Mann, kleine Sünden bestraft Gott schnell ;-)

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste