Das Relikt - Museum der Angst

Monster, Tiere, Mutationen
Antworten
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6438
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Das Relikt - Museum der Angst

Beitrag von McClane » 13.06.2014, 14:52

Das Relikt - Museum der Angst

Bild

Originaltitel: The Relic
Herstellungsland: USA/Deutschland/Japan
Erscheinungsjahr: 1997
Regie: Peter Hyams
Darsteller: Penelope Ann Miller, Tom Sizemore, Linda Hunt, James Whitmore, Clayton Rohner, Chi Moui Lo, Thomas Ryan, Robert Lesser, Diane Robin, Lewis Van Bergen, Constance Towers u.a.

Mit „Das Relikt“ verfilmt Peter Hyams den gleichnamigen Bestseller von Lincoln Child und Douglas Preston. Tom Sizemore als Cop Vincent D'Agosta und Penelope Ann Miller als Wissenschaftlerin Margo Green machen sich an die Aufklärung einer Mordserie im Chicagoer Naturkundemuseum, die monströse Hintergründe hat.

:liquid8:

Hier geht's zur Kritik
Zuletzt geändert von McClane am 18.09.2015, 06:59, insgesamt 1-mal geändert.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18098
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 14.06.2014, 08:45

Du packst ja hier die ganzen schönen Jugenderinnerungen aus! :D

Ist auch wieder einer meiner ausgewählten VHS-Filme, die ich x-mal gesehen habe, weil es damals weder Internet noch VOD gab, das Geld für Filme begrenzt war und das TV-Programm ähnlich scheiße wie heute.

Emotional seh ich den deswegen auch bei ner 8, nüchtern vielleicht bei ner soliden 7. Tolle Atmosphäre (ähnlich wie "Hard Rain"), cooles Monster, von dem man nie zu viel sieht, recht interessante Mythologie und spannende Handlung.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22218
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 14.06.2014, 10:57

Hatte den damals im Kino gesehen und schätze ihn bis heute weiterhin/immernoch als anständigen Genre-Streifen.
Müsste ich mir mal wieder anschauen, fällt mir dabei wieder ein... :wink:

:liquid7:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6438
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 14.06.2014, 12:36

Hatte den auch erst als TV-Aufzeichnung auf VHS, alle Jahre wieder gern gesehen, bis ich mir dachte: "Warum legst du dir den nicht auf DVD zu?" Hab ich dann auch gemacht und neulich mal wieder geschaut... die 8 Punkte sind vielleicht auch leicht nostalgisch angehaucht, stark finde ich den immer noch. Werd demnächst vielleicht mal die Romanvorlage lesen, von der man immer wieder hört, dass sie noch besser sein soll.

Eigentlich schade, dass es für Sizemore nicht so recht geklappt hat. Mochte ihn eigentlich immer sehr, aber jetzt ist er ja nach diversen Skandalen vollends im B-Sumpf angekommen.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22218
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 14.06.2014, 13:28

McClane hat geschrieben:Eigentlich schade, dass es für Sizemore nicht so recht geklappt hat. Mochte ihn eigentlich immer sehr, aber jetzt ist er ja nach diversen Skandalen vollends im B-Sumpf angekommen.
Jip, der Mann hat einige echt feine Auftritte in abolut großartigen Filmen gehabt - siehe nur mal "Natural Born Killers", "Strange Days", Heat" oder "True Romance" - doch dann kamen die Drogen, Haftstrafen und miesen B-Movies...

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 52286
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.06.2014, 09:30

Das war für mich einer der Film, wo ich ich damals im Kino hockte und wie bei Wrong Turn nur dachte: Der ist ab 16? Allmächt. Das Monster legt mal so richtig gut los. Und es sah und - und das ist das Wichtigste - es sieht sogar noch heute richtig fett aus! Hyams liefert starke Bilder, Penelope Ann Miller gefällt mir auch richtig gut und das Tempo ist mehr als stimmig. Einer meiner Lieblings-Creature-Feature-Streifen.
:liquid8:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
MarS
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2287
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 16.06.2014, 09:42

Das schöne an dem Film ist seine intensive Atmosphäre und er lässt sich auch die nötige Zeit. Dadurch entfaltet sich das Rätsel um das Monster mit einem wunderbar angenehmen Schaudern und wenn das Grauen losbricht packt es einen vollständig.

Im Nachhinein fand ich die tolle Atmosphäre mit der der ersten Resident Evil-Teile vergleichbar, was filmisch äußerst selten geschafft wurde.

Klasse Film. :liquid8:


McClane du darfst gerne noch ein paar mehr solcher Klassiker rauskramen.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3768
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 25.08.2014, 10:17

Gestern mal wieder gesehen.
Lief auf ZDF HD ;)

Recht starker Horrorthriller, der sich für meinen Geschmack fast etwas zu lange Zeit lässt, um richtig durchzustarten. Der schwarze Humor, klasse Darsteller und ein feuriges Finale machen ihn dennoch sehenswert. Auch der Twist zum Ende hin ist überrschend gewesen.

:liquid7:,5 etwa

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste