[TV] The Last Ship (Staffel 1 - 4)

Die Abstellkammer für Reviews, die woanders nix zu suchen haben.
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

[TV] The Last Ship (Staffel 1 - 4)

Beitrag von freeman » 02.02.2016, 08:39

The Last Ship

Bild

Originaltitel: The Last Ship
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2014
Regie: Jack Bender, Jonathan Mostow u.a.
Produktion: Michael Bay u.a.
Darsteller: Rhona Mitra, Adam Baldwin, Eric Dane, Tommy Savas, Kevin Michael Martin, Chris Sheffield, Hope Olaide Wilson, Ben Cho, Amen Igbinosun, Charles Parnell u.a.

Captain Tom Chandler und die Mannschaft seines Kriegsschiffes “Nathan James” sind in der Antarktis auf Geheimmission unterwegs, als sie erfahren müssen, dass 80 Prozent der Weltbevölkerung in rasender Geschwindigkeit von einem Virus ausgelöscht wurden. Zwei Forscher auf der “Nathan James” werden nun zur letzten Hoffnung der Menschheit, sind sie doch einem Heilmittel auf der Spur… Flotter und unterhaltsamer Military-Porn in Serie von Action-Maestro Michael Bay.
:liquid7:

Zur "The Last Ship" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

The Last Ship (Season 2)

Beitrag von freeman » 02.02.2016, 08:41

The Last Ship (Season 2)

Bild

Originaltitel: The Last Ship (Season 2)
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2015
Regie: Jack Bender, Peter Weller, Mario Van Peebles u.a.
Produzent: Michael Bay u.a.
Darsteller: Rhona Mitra, Adam Baldwin, Eric Dane, Tommy Savas, Kevin Michael Martin, Chris Sheffield, Hope Olaide Wilson, Ben Cho, Amen Igbinosun, Charles Parnell u.a.

Die Besatzung der Nathan James hat endlich ein Serum gegen den fiesen Killervirus gefunden, der beinahe die ganze Welt ausradiert hat. Nun gilt es, die Heilung unter die verbliebenen Menschen zu bringen. Doch am Horizont zieht eine neue Bedrohung auf: Die Auserwählten. Diese setzen alles daran, zu verhindern, dass das Heilmittel Verbreitung findet…
:liquid7:

Zur "The Last Ship (Season 2)" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

The Last Ship (Season 3)

Beitrag von freeman » 02.02.2016, 08:41

The Last Ship (Season 3)

Bild

Originaltitel: The Last Ship (Season 3)
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Jennifer Lynch, Paul Holahan, Peter Weller
Produktion: Michael Bay u.a.
Darsteller: Eric Dane, Adam Baldwin, Ben Cho, Charles Parnell, Bridget Regan, Marissa Neitling, Travis Van Winkle, Fay Masterson, John Pyper-Ferguson, Bren Foster, Elisabeth Röhm u.a.

Die Nathan James hat in Staffel drei gleich an mehreren Fronten zu kämpfen: Im Fernen Osten will ein Lump den grassierenden Killervirus partout nicht aussterben lassen und ihn lieber als Waffe gegen seine Konkurrenten einsetzen. Und in Amerika streiten die sogenannten Regionalchefs um die Vorherrschaft in der geschwächten Nation. Viel zu tun also…
:liquid6:

Zur "The Last Ship (Season 3)" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22841
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

The Last Ship (Season 4)

Beitrag von StS » 02.02.2016, 09:17

Freemans Guilty Pleasure geht weiter:

The Last Ship (Season 4)

Bild

Originaltitel: The Last Ship (Season 4)
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2017
Produktion: Michael Bay u.a.
Regie: Peter Weller, Lukas Ettlin, Bobby Roth u.a.
Darsteller: Eric Dane, Adam Baldwin, Bridget Reagan, Charles Parnell, Travis Van Winkle, Marissa Neitling, Bren Foster, Peter Weller, John Hennigan u.a.

Die Rote Grippe scheint ausgerottet zu sein. Doch wie so oft findet die Natur ihren Weg. So auch diesmal: Das Virus macht eine Rolle rückwärts und befällt die Nutzpflanzen der Menschheit. Eine nicht eindämmbare Hungersnot droht den letzten Überlebenden. Kann die Nathan James das Schlimmste verhindern? Michael Bays "The Last Ship" profitiert in Staffel 4 von Peter Weller, der als Regisseur und Darsteller viel frischen Wind hineinbringt.
:liquid8:

Zur Kritik von "The Last Ship (Season 4)"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 02.02.2016, 17:20

StS hat geschrieben:Die will ich mir auch noch ansehen. :D
Dito, fast so gut wie ein Raumschiff in den unendlichen Weiten. Freu mich drauf! :D
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 03.02.2016, 08:53

Im Grunde ist der Aufbau ja identisch. :lol: Folgen auf fremden Planeten stehen die Sparepisoden gegenüber, die nur auf der Enterprise spielen.

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
MarS
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2530
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 03.02.2016, 18:07

Das Review unterschreib ich so. Mir hat Staffel 1 damals recht gut gefallen. Mal sehen wie Staffel 2 so ist. Die schlummert schon eine Weile auf meinem Digitalreceiver. Aktuell bin ich noch beim Nachholen von The Walking Dead. Ich muss noch einiges von der Festplatte weggucken (fast alles Serien). Zur Zeit läuft das ganz gut - ich habe schon 8% freien Speicherplatz erreicht. :lol:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 11.02.2016, 05:27

The Last Ship - Staffel 1

Gefälliges Serienkonzept, welches für den ein oder anderen Zuschauer aber auch einige Ärgernisse bereit halten dürfte. Inflationäre Russenstereotypie, doppelzüngige Wissenschaftler, schamloser Navy Werbeclip Charakter oder Pathos sind hier die Auswahlmöglichkeiten. Auch den Umstand des letzten Schiffes kann man monieren. Es ist wenig plausibel, dass nicht einmal mehr ein paar U-Boote existieren sollen. Das die Serie aber trotzdem funktioniert, liegt an der besonderen und authentischen Kulisse, die selbst gängige Füllepisoden [Suche nach Proviant] mit der charakteristischen und spannenden Betriebssameit eines Kriegsschiffes, auf Kurs hält. Selbstredend weiß ein Bay Produkt idR auch immer, wie man die Gefühle des Zuschauers berührt und so gibt es einige pathetische Szenen, die samt dem Jablonsky Score die Tränendrüse angreifen.

:liquid8:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5027
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 11.02.2016, 09:22

Mir haben die ersten beiden Folgen zu wenig gegeben, um weiter dran zu bleiben. Gerade die Figuren sind totale Schablonencharaktere.

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 69050
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 11.02.2016, 14:04

Klar - Tiefgang hat hier höchstens das Schiff :lol: . Ist für mich eine Astreine Unterhaltungsserie, perfekt zum Abschluß eines stressigen Arbeitstages.
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 12.02.2016, 08:46

Absolut... Nix, wo man dringend dranbleiben muss, aber wenn mans schaut, hat man weitgehend seine Gaudi.

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 28.07.2016, 08:34

Review zu Staffel II an Bord! Diesmal als Regisseure dabei: Mario Van Peebles und Peter Weller.

Zur Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 28.07.2016, 17:20

Freu mich darauf, im August werde ich Zeit finden. :D
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3280
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 28.07.2016, 23:30

Grad heute Staffel 2 gekauft. Das wird gail 8-)

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 10.09.2016, 15:22

The Last Ship - Staffel 2

... to boldly go where no plot has gone before oder vielleicht doch die Irrfahrten der Nathan James? ... so dünkt die erste Hälfte von Staffel 2 nach seltsamer Unentschlossenheit der Autoren samt Witzfigur als Sektenführer. Immerhin konzentriert man sich bald auf die Schiffsaction, denn die will der Trekkie sehen. Die über mehrere Folgen andauernde Jagd auf das U-Boot oder aber auch die U-Boot Jagd auf die Nathan James ist brilliant und vor allem taktisch hochspannend umgesetzt. Hier kommen alle technischen Gimmicks eines Kriegsschiffes zum Einsatz, freilich genauso baythetisch zelebriert wie die finale Folge auf die Tränendrüse drückt. Der charismatische Eric Dane zeigt als Captain nach wie vor eine starke Performance, gebt ihm doch ein Kommando über ein Sternenflottenschiff.

:liquid8:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 08.03.2017, 19:31

The Last Ship (Season 3)

Bild

Mir war mal wieder nach Rumtata: Die Nathan James hat in Staffel drei gleich an mehreren Fronten zu kämpfen: Im Fernen Osten will ein Lump den grassierenden Killervirus partout nicht aussterben lassen und ihn lieber als Waffe gegen seine Konkurrenten einsetzen. Und in Amerika streiten die sogenannten Regionalchefs um die Vorherrschaft in der geschwächten Nation. Viel zu tun also… Michael Bay produzierte wie gewohnt, Peter Weller führte bei zwei Episoden Regie.
:liquid6:

Zur "The Last Ship (Season 3)" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 27.03.2017, 14:37

The Last Ship - Staffel 3


Staffel 3 bietet neben großartiger Außenteam-Action auch wieder hochspannende Betriebssamkeit auf dem Schiff selbst. Sicher, es mutet einerseits etwas unbefriedigend an, wenn die Zerstörung des Gegners mit einer schwarzen Rauchwolke kaschiert wird, doch mich erinnerte das Szenario an die gute alte "Star Trek: TNG" Zeit. Auch hier bestanden Raumschlachten aus einer Mischung weniger visueller Eindrücke und Reaktionen der Crew auf der Brücke. Dieses Kopfkino macht sich Staffel 3 zu nutze und lanciert aus taktischer Sicht zwei grandiose Gefechte gegen eine Überzahl feindlicher chinesischer Zerstörer. Authentiziät durch militärische Sachlichkeit, da wirken auch die bay-pathetischen Momentaufnahmen stets passend. Gespickt mit einer durchrchweg sympathischen und charismatischen Crew, I love it!

:liquid8: +
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 23.11.2017, 17:41

Bevor meine Review zur krachigen vierten Staffel kommt, darf ich bekannt geben, dass wir die Staffel auf DVD und auf Blu-ray verlosen! Yeah!

Bild

Zum Gewinnspiel: The Last Ship Season 4

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 27.11.2017, 18:11

Und die Kritik ist da:

The Last Ship (Season 4)

Bild

Die Rote Grippe scheint ausgerottet zu sein. Doch wie so oft findet die Natur ihren Weg. So auch diesmal: Das Virus macht eine Rolle rückwärts und befällt die Nutzpflanzen der Menschheit. Eine nicht eindämmbare Hungersnot droht den letzten Überlebenden. Kann die Nathan James das Schlimmste verhindern? Michael Bays "The Last Ship" profitiert in Staffel 4 von Peter Weller, der als Regisseur und Darsteller viel frischen Wind hineinbringt.
:liquid8:

Zur Kritik von "The Last Ship (Season 4)"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 28.11.2017, 05:41

FETT! Hoffentlich schafft die Serie ihre 10 Staffeln. :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 28.11.2017, 20:14

Würde ich mir vermutlich auch angucken. Hat halt echt was, ein fettes Kriegsschiff auf türkisfarbenem Meer... und das in einer Serie. Jetzt auch noch mit mehr Geballer. So kanns weitergehen! Gerne noch länger. Dann übernimmt irgendwann ein auf dem Schiff gezeugtes Kind das Ruder :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 10.02.2018, 13:01

The Last Ship - Staffel 4

Staffel 4 benötigt recht viel Anlauf, um den gewohnten Spannungsbogen aufzubauen und dies trotz der nur noch 10 Folgen. Obwohl das Mittelmeer Setting für einen netten optischen Nebeneffekt sorgt, ist der Subplot rund um Chandlers Straßenschlägereien einfach nur peinlich, von dem lachhaften Bruder-Schwester Duo, welches das griechische Militär mit eisener Faust führt, will ich erst gar nicht anfangen. Die ersten Folgen fühlt man sich also in trashige B-Movie Erinnerungen hineinversetzt. Auf Schiffsaction muss man indes lange warten, ich habe irgendwann nicht mehr mitgezählt wie oft man mit einem Landeteam irgendeine Hütte infiltriert. Gut, dass alle gut ausgebildeten gegnerischen Soldaten tumb in den Kugelhagel laufen. Immerhin, die letzten 3-4 Folgen sind der gewohnte Wahnsinn. Hochspannende Schiffstaktik gegen 3 griechische Zerstörer und wenn dann im Finale das Entern an gute alte Piratenzeiten anknüpft, dann fühlt man sich etwas an die Ankerszene aus Battleship zurückerinnert. Schade, dass die Serie nie dessen Skalierung erhalten wird.

:liquid7:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

The Last Ship (Season 5)

Beitrag von freeman » 20.11.2018, 20:33

The Last Ship (Season 5)

Bild

Originaltitel: The Last Ship
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2018
Regie: Paul Holahan, Peter Weller, Steven Kane
Produzent: Michael Bay u.a.
Darsteller: Eric Dane, Adam Baldwin, Charles Parnell, Travis Van Winkle, Marissa Neitling, Christina Elmore, Kevin Michael Martin, Jocko Sims, Bridget Regan u.a.

Die Menschheit scheint gerettet und kehrt zur Normalität zurück. Doch vor allem Lateinamerika gefällt gar nicht, dass die USA eine neue mächtige Flotte aufgebaut hat. Großkolumbien startet darum eine verheerende Attacke auf die amerikanische Flotte und will in den USA einfallen. Klar, dass da die Nathan James ein Wörtchen mitzureden hat… Das Finale der Actionserie von Michael Bay.
:liquid6:

Zur Kritik von "The Last Ship (Season 5)"

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast