Black Water

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57752
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Black Water

Beitrag von freeman » 21.05.2018, 15:23

Black Water

Bild

Originaltitel: Black Water
Herstellungsland: Kanada, USA
Erscheinungsjahr: 2018
Regie: Pasha Patriki
Darsteller: Jean-Claude Van Damme, Dolph Lundgren, Patrick Kilpatrick, Jasmine Waltz, Al Sapienza, Cathal Pendred, Kris Van Damme, Tandi Tugwell, John Posey, Tom DeNucci u.a.

Agent Wheeler weiß um den Verbleib zweier brisanter Dongles mit Unterlagen, die die nationale Sicherheit der USA gefährden könnten. Die ist freilich schwer an den Informationen interessiert und verfrachtet Wheeler auf ein U-Boot, in dem sie unliebsame Personen verschwindet lässt und ordentlich foltert. Natürlich kommt Wheeler irgendwann frei und metzelt sich durch sein unterseeisches Gefängnis.
:liquid4:

Zur Kritik von "Black Water"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Fist_of_Retro
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2123
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Beitrag von Fist_of_Retro » 21.05.2018, 21:22

Ach ich habe mich so auf Black Water gefreut aber was du da als Kritik schriebst, Freeman auch das Dolph so wenig Screen-Time bekommt hat mich gewaltig enttäuscht. Damit hat sich der DVD erledigt.

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 95361
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 22.05.2018, 04:21

Das mit den Kulissen konnte man leider schon im Trailer erahnen. Ich tippte ja auf Parkhaus, aber Tanker ist auch gut. Da dachte man sich wohl, wir haben eigentlich keine Idee und das Drehbuch ist einfallslos, also behaupten wir einfach was total abgefahrenes und hängen auf einem U-Boot ab. Nun ja, für mich hat sich der Streifen damit auch erledigt.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57752
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 22.05.2018, 17:04

Das sind wirklich die größten Böcke: Die Kulissen und die wirklich kurze Screentime vom Dolph. Da war wirklich mal deutlich mehr drin...

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
MarS
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2898
Registriert: 28.08.2012, 10:55
Wohnort: Leipzig

Beitrag von MarS » 23.05.2018, 09:55

Man sieht doch auf dem Cover, dass es sich um ein echt großes U-Boot handelt. Ich verstehe daher gar nicht, was ihr habt.

Aber mal im Ernst, warum müssen denn die Pappnasen solche Dinger immer vergeigen, wobei der Anspruch der Fans an sich doch gar nicht so hoch ist? Ich erwarte von so einer Produktion ja kein High End Super Budget Hollywood Streifen, sondern etwas solide Action, fetzige Sprüche, einen coolen Bäddie und natürlich ausreichend Screentime der Actionhelden. Da ist es doch vollkommen Wurst wo der Spaß passiert und man muss einem nicht ein Parkhaus als U-Boot verkaufen.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 57752
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 23.05.2018, 16:39

Dem ist nix hinzuzufügen...

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste