Mortal Fighters

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51958
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Mortal Fighters

Beitrag von freeman » 28.06.2018, 18:12

Mortal Fighters

Bild

Originaltitel: Dei Seung Chui Keung
Herstellungsland: Hongkong
Erscheinungsjahr: 2001
Regie: Stephen Tung Wai
Darsteller: Ken Chang, Cheung Chi Yiu, Jacqueline Li, Yeung Jun Ngai, Patricia Ja Lee, Paul Rapovski, Stephen Tung Wai, Scott Adkins u.a.

Auf irgendeiner Insel hauen sich irgendwelche Typen aus irgendwelchen Gründen gegenseitig eine vors Fressbrett. Das klingt nicht nur billig, das sieht auch genauso aus. Martial-Arts-Fans dürfen dank gelungener Fights dennoch einen Blick riskieren und entdecken dabei Scott Adkins in einer frühen Rolle!
:liquid4:

Zur "Mortal Fighters" Kritik bei den Actionfreunden

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11066
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 29.06.2018, 05:26

Das Cover ey. "In tradition von Ong-Bak" :lol:

Hauptsache einen bekannteren Vertreter irgendwie referenziert, um noch die letzten zweifler abzuholen :lol:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4756
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 29.06.2018, 06:29

"In der Tradition von Ong Bak" macht natürlich besonders viel Sinn bei einem Film, der zwei Jahre vor Ong Bak veröffentlicht wurde. Ist auch ein besonders dämlicher Vergleich, weil "Extreme Challenge", wie "Mortal Fighters" ja eigentlich heißt, eher in der Tradition unzähliger anderer Turnierfilme steht, also eher sportliches Spektakel in den Mittelpunkt stellt. Geht man mit dieser Erwartung an den Film, dann wundert man sich wahrscheinlich auch nicht über den Mangel an blutiger Gewalt.
Trotz richtig viel gut choreografierter, abwechslungsreicher Kämpfe konnte mich Extreme Challenge nie so wirklich begeistern, kann nicht sagen, obs an den trashigen Visagen der Kämpfer, dem ebenso trashigen Pseudo-High-Tech-Ambiente, der scheppernden Musik oder der sich medienkritisch dünkenden Idioten-Story lag. Schlecht habe ich den Film aber nicht in Erinnerung, der kommt schon ganz locker auf :liquid6: und sei Fans bodenständiger Martial-Arts-Kämpfe durchaus empfohlen.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6342
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 29.06.2018, 12:50

Einer der Adkins-Filme, die ich mal nachholen müsste.

Das mit der "Ong Bak"-Tradition ist natürlich, wie von kami erwähnt, schon wegen des Entstehungsjahrs Quatsch, aber der Marketingsprech kennt ja meist nur drei oder vier Filme eines Genres, auf die dann immer verwiesen wird. Derzeit ist ja jeder Martial-Arts-Film wahlweise in der Tradition von oder der heißeste Scheiß seit "The Raid".
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51958
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 30.06.2018, 09:09

Jau, das kommt halt raus, wenn man bei den neuen Marketing-Leuten mehr auf deren Excel-Skills denn auf deren Filmaffinität schaut...

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste