We Die Young

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5975
Registriert: 07.10.2007, 15:02

We Die Young

Beitrag von McClane » 21.05.2019, 12:56

We Die Young

Bild

Originaltitel: We Die Young
Herstellungsland: USA/Bulgarien
Erscheinungsjahr: 2019
Regie: Lior Geller
Darsteller: Jean-Claude van Damme, Elijah Rodriguez, David Castañeda, Nicholas Sean Johnny, Charlie MacGechan, Kerry Bennett, Jacob Scipio, Joana Metrass, Joseph Long, Uriel Emil u.a.

Jean-Claude Van Damme geht den Weg weiter, nicht bloß als reiner Actionstar wahrgenommen zu werden. In dem Actiondrama „We Die Young“ hat er zwar auch ein paar Konfrontationen zu bestehen, ist aber stark schauspielerisch gefordert als traumatisierter, stummer Veteran, der einem jungen MS-13-Mitglied beim Ausstieg gegen die eigene Gang hilft.

:liquid6:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4668
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: We Die Young

Beitrag von kami » 21.05.2019, 20:21

Ist vermutlich eine faire Wertung, mir ging das Gang-Szenario und van Dammes Rolle gehörig auf den Zeiger, sodass ich den Film nicht so wertschätzen konnte, wie er es vielleicht verdient hat. Der Film wäre vermutlich im "Sonstiges"-Segment auch besser aufgehoben als bei der Action.
Spaßfaktor bei mir eher :liquid3:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5975
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: We Die Young

Beitrag von McClane » 21.05.2019, 23:24

Hatte auch schon überlegt, ob der unter "Sonstiges" gehört, andrerseits fand ich Autojagd und Finale dann doch noch krawallig genug ums hier rein zu packen. Ist halt auf der Schwelle.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50228
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: We Die Young

Beitrag von freeman » 11.06.2019, 19:52

Ich bin, als alter Van Damme Fan muss ich leider sagen, leider auf Kamis Seite. "We Die Young" fand ich teils unerträglich. Keine Ahnung, wer gedacht hat, man könnte zu den mal wirklich tumben Kindercharakteren irgendeine Bindung aufbauen. Keine Ahnung, wer gedacht hat, die klischeeverseuchte 0815 "Milieuzeichnung" müsste weit mehr als 50 Prozent des Filmes einnehmen. Keine Ahnung, wer gedacht hat, Van Damme als stummer Charakter mit der nervigsten und gefühlt 1000x durchgezogenen "Mein kaputter Hals"-Geste sei irgendwie interessant. Also ohne all das zu wissen, kann ich zumindest behaupten, dass nix davon funktioniert. Gar nix. Und wenn dann der schrecklich zerfaserte Showdown anrollt und seinen selten dämlichen Verlauf nimmt, fühlt man sich schon irgendwie um einen netten B-Film gebracht. Einer der übelsten Van Damme Filme seit langem...
:liquid2:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73882
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: We Die Young

Beitrag von SFI » 12.06.2019, 07:24

Gut, bei so viel Gleichklang riskiere ich nicht mal meinen Spulfinger.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3005
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: We Die Young

Beitrag von John_Clark » 14.06.2019, 23:01

Actionikone Jean-Claude van Damme hat sich in vergangenen Jahren immer wieder an ernsteren Rollen versucht. An Charakteren, die ihm mehr abverlangt haben, als ein Spagat oder einige nette Kicks. We die Young ist der nächste Versuch des Belgiers in der Filmindustrie ernst genommen zu werden.

Inhalt:
Lucas schlägt sich als Drogenkurier für die brutale Gang MS-13 in den Slums Washingtons durch. Als Boss Rincon seinen zehnjährigen Bruder Miguel rekrutieren will, beschliesst Lucas, mit Miguel zusammen zu verschwinden. Auf der Flucht vor den Gangmitgliedern stossen die beiden auf den abgehalfterten Kriegsveteranen Daniel. Eine glückliche Fügung, denn Daniel entscheidet sich zu helfen und hat sein tödliches Kriegshandwerk nicht vergessen.

Ich halte dem Werk zugute, dass der Film sich nicht wie ein lieblos abgefilmtes Trashvehikel anfühlt. We die Young präsentiert uns eine authentische Atmosphäre, einen nicht uninteressanten Trip in den kriminellen Untergrund von Amerikas Hauptstadt.

Dies ist kein Actionfilm. Wer den Streifen schaut, weil er JCVD gegen dutzende böser Schergen kämpfen sehen will, soll bitte gleich das Programm wechseln. Im Mittelpunkt des Films steht die Figur Lucas, gespielt von Elijah Rodriguez, der verhindern will, dass die ortsansässige Gang Hand an seinen kleinen Bruder legt. Das gewalttätige Geschehen und die parallel dazu stattfindende Hochzeit gibt der Geschichte ein passendes Yin & Yang hinzu.

Und, so leid es mir tut es zu sagen, Van Damme gehört nicht in diesen Film. Seine Figur passt hier nicht rein. Vielleicht jedoch nur durch Van Dammes Mittun konnte dieser Film produziert werden. Reine Vermutung meinerseits. Zudem nervt mich Van Dammes Acting hier sogar sehr. Dass er durch einen Kriegsunfall nicht mehr sprechen kann, okay, kann ich akzeptieren. Aber sein „Gekeuche“ konnte ich kaum mitanhören.

Fazit: We die Young ist ein ordentliches Gangsterdrama geworden, welches ohne den vermeintlichen Star wesentlich besser sein würde.

:liquid5:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50228
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: We Die Young

Beitrag von freeman » 17.06.2019, 19:59

Mir ging das andauernde Genestle an seinem Halstuch viel mehr auf die Eier. Auch weil ich net verstanden haben, was das transportieren sollte. Ist das Tuch immer im Grind hängengeblieben? War die Wunde noch offen und er wollte sie abdecken? Hatte er Angst, beim Keuchen soviel Luft zu ziehen, dass das Tuch durch die Wunde in seinen Hals gezogen wird und er erstickt? Ist aus der Wunde ein zweiter Kopf gewachsen, den Van Damme verstecken wollte? Wollte er sich das Tuch eigentlich übers Gesicht ziehen und dann einfach alle um sich herum killen? Oder wird jetzt das Halstuch bei Halswunden die filmische Entsprechung des Kopftuches bei Krebs?

Ich weiß es echt net...

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast