The Knight of Shadows

Filme abseits des Actiongenres aber mit Actionhelden [irgendwie so in der Art]
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50744
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

The Knight of Shadows

Beitrag von freeman » 05.09.2019, 19:55

The Knight of Shadows

Bild

Originaltitel: The Knight of Shadows: Between Yin and Yang
Herstellungsland: China
Erscheinungsjahr: 2019
Regie: Jia Yan aka Vash
Darsteller: Jackie Chan, Elane Zhong, Ethan Juan, Lin Peng, Po-Hung Lin, Qiao Shan, Charles Luu, Lance Luu, Mark Luu, Pan Changjiang, Yuen King-Tan u.a.

Jackie Chan spielt in seinem neuesten Fantasy-Abenteuer den Dämonenjäger Pu Songling. Der gerät zwischen die Fronten zweier Liebenden, die eine tragische Geschichte vereint, welche durch Pu Songling nur noch auswegloser gerät…
:liquid4:

Zur Kritik von "The Knight of Shadows"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 76386
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Re: The Knight of Shadows

Beitrag von SFI » 06.09.2019, 07:18

Werde ich tunlichst umschiffen. :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6084
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: The Knight of Shadows

Beitrag von McClane » 07.09.2019, 22:55

Die Wertung bestätigt den Eindruck, den das Cover macht und das sieht schon qualitativ so aus wie der Trailer. Falsche Versprechungen kann man dem Film nicht vorwerfen.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4699
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: The Knight of Shadows

Beitrag von kami » 08.09.2019, 12:56

Der Film ist besser als sein Trailer, der war aber auch grottenschlecht. Der Film selbst ist vornehmlich langweilig und macht zu wenig aus seiner netten Grundidee. Jackie Chan scheint körperlich inzwischen weniger fit als die meisten anderen Schauspieler ähnlichen Alters, vielleicht rächen sich jetzt die Stuntexzesse früherer Jahre.
:liquid4:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17795
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: The Knight of Shadows

Beitrag von Vince » 21.12.2019, 09:03

Da kann ich nur in den Chor einstimmen.

Wer in seinem Dasein als Action-Star über die Jahrzehnte hinweg viele Abenteuer erlebt hat, muss sich nicht um die Zeit im Alter sorgen. Wenn die Gelenke bocken und die Schwerkraft viel schwerer wiegt als früher, bleibt immer noch der gemütliche Ohrensessel des Märchenonkels.

„The Knight of Shadows“ meint es gut mit Jackie Chan. Das Fantasy-Abenteuer schickt halbgare Kreaturen aus dem Computer vor, um das Feuer unter dem Kessel nicht versiegen zu lassen. Dem verdienten Martial-Arts-Helden bietet es zwar nicht den gemütlichen Ohrensessel an, aber immerhin einen sauberen Holzboden. Hier darf er ein wenig verschnaufen, während er sich mit undankbaren Kindern, nervösen Schweinemännern und kuriosen Holzgeistern aus 1001 Jahren chinesischer Mythologie unterhält. Gerade die richtigen Gesprächspartner, um die Disziplin mal einen Moment lang einfach zu vergessen und sich auf Augenhöhe mit dem Publikum dem Unsinn im Kopf hinzugeben.

Den Rest besorgt die Kosmetik. Es wird wenigstens so getan, als wenn von Chan mehr abverlangt werde als seinen Komparsen hin und wieder einen Streich zu spielen und dabei stets schelmisch zu grinsen. Der zur visuellen Opulenz hingezogene Prolog glättet seinen Star zu einer wächsernen Ragdoll-Puppe, die ohne Kollisionsabfrage wortwörtlich durch ein Meer aus computergenerierten Bildern pflügt. Das Animationsstudio muss zwei, drei Generationen hinter aktuellen Videospielsystemen in der Zeit stehen geblieben sein... was den Vorteil hat, dass die grünen Furzwolken, mit denen die fliegenden Helden ihren Antrieb organisieren, zumindest kein authentisches Geruchskino simulieren können.

Erstaunlich, dass sich aus einer derartigen Eröffnung immerhin noch ein theatralisches Rührstück mit den großen Gesten der Wirework- und Wuxia-Bombastfilme entwickelt. Sogar die durchwachsenen Spezialeffekte pushen sich stellenweise zu unerwarteten Höhen, wenn es darum geht, den Gefühlen einen Rosenteppich auszurollen.

Dass Jackie Chan mit seinen neuen Freunden aus dem Computer währenddessen den Affentanz macht, reißt natürlich immer wieder Löcher in die besinnliche Stimmung, was es schwer macht, mit Ernst bei der Sache zu bleiben. Der kindische Trailer, der eine filmische Katastrophe orakelt, lügt also nicht direkt, auch wenn er die wenigen tiefen Stellen verschweigt.
:liquid4:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste