Killing Yakuza

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51776
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Killing Yakuza

Beitrag von freeman » 01.03.2006, 00:18

Killing Yakuza

Bild

Originaltitel: Dangerous, The
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1994
Regie: Maria Dante / Rod Hewitt
Darsteller: Robert Davi, Michael Paré, John Savage, Joel Grey, Elliott Gould, Cary-Hiroyuki Tagawa, Paula Barbieri, Juan Fernández, Saemi Nakamura, June Saruwatari u.a.

Ein Hinterhofdeal von ein paar Bad Asses wird von einer Reporterin beobachtet und fotografiert. Sie wird entdeckt und mittels Zement in ein Fass eingemauert, endet sie am Grunde eines Flusses. Ihre Geschwister (ein Bruder und eine Schwester) schwören grausame Rache zu nehmen und reisen extra aus Japan an, um diversen schlimmen Fingern einen zweiten Scheitel zu ziehen. Auf ihrem Rachefeldzug sprengen sie recht blutig einen Drogendeal und geraten so dem Cop Random in die Quere. Ihm wird daraufhin der Undercovercop Billy Davalos an die Seite gestellt, ein wahres Ur-Gestein, das früher alle Fälle bearbeitete, die mit der Yakuza zu tun hatten. Was die Ermittlungen für die Cops nicht gerade erleichtert, ist die Tatsache, dass der Oberbäddie eigene Spezialisten auf die Geschwister ansetzt, die sich zudem mit hohem Tempo weiter durch die städtische Unterwelt schlitzen. Insbesondere Billy zeigt großes Verständnis für das Geschwisterpärchen, stellt sich doch schnell heraus, dass sie 1. nicht grundlos agieren und 2. niemals Unschuldige richten ... Irgendwann kämpfen Cops und Geschwisterpärchen zusammen - auf verschiedenen Seiten des Gesetzes.

Killing Yakuza ist B-Ware durch und durch. Ein Allstar B-Team müht sich durch eine B-Handlung, mit C-Dialogen und Z-Moppen in B-Optik. Angeführt wird das B-Starteam von Robert Davi als Billy, der noch am souveränsten, weil cool as Ice, aufspielt. Michael Paré als Random schauspielert wie immer - gar nicht ... fällt aber neben Davi eh nicht auf. Ein unglaublich junger John Savage gibt ein Mitglied eines Mafiakillerkommandos. Highlight sind aber die Geschwister, dargestellt von Cary-Hiroyuki Tagawa und Saemi Nakamura, die das interessanteste Element des Filmes stellen, allerdings leider zu selten zu sehen sind, um den Film wirklich aufzuwerten. Insbesondere Tagawa kann endlich auch einmal einen grundsympathischen Charakter spielen. Highlight ist hier das Ende, wenn die zuvor sympathisch eingeführten Killergeschwister auf die anderen beiden positiven Identifikationsfiguren prallen. Hier wird es sogar ein wenig tragisch und fast ist man geneigt zu sagen, der Showdown werte den Film auf ... aber nur fast.

Die Handlung selber ist nicht viel wert. Höhepunktlos hetzt man von einer Actionszene zur nächsten, die schwach choreographiert wurden, zumindest aber blutig daherkommen, da die bevorzugten Waffen Schwerter und Messer sind, ergo wird hier einer rundum aufgeschlitzt, Hände gehen verloren, es setzt Durchbohrungen und die Shoot Outs haben nettes Gesafte zur Folge. Zwischen den Actionszenen werden entweder B-Frauen (ist auch auf das Aussehen bezogen) gepoppt oder man schaut ihnen in Stripclubs zu. Hier vergeht neben den Actionszenen dann die Zeit noch halbwegs kurzweilig. Übel wird's, wenn die Handlung vorangetrieben werden soll oder - und das ist das wahre Grauen - wenn gesprochen wird, denn dann legt man ob der Inhaltsleere der Dialoge schnell die Ohren an. Zumindest versucht man ab- und zu mit Asiaflair zu punkten, das wird aber recht rigoros von Scheiße quatschenden Hässletten platt gewalzt.

Überwiegend hässliche Menschen ballern und schlitzen sich durch einen actiontechnisch ordentlich inszenierten Streifen, der insbesondere im Bereich Schauspiel und Story kein Land sieht.
:liquid4:

Eine deutsche uncut Veröffentlichung gibt es nur auf Video von dem Label Deutscher Video Ring, international ist mir keine Veröffentlichung bekannt.

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 01.03.2006, 00:42, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18023
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Killing Yakuza

Beitrag von Vince » 01.03.2006, 00:35

freeman hat geschrieben: Bild
Unter google bei "The Dangerous Maria Dante" kommt ein Minibild... sonst hab ich auch nüscht gefunden.

Ist das ne TV-Aufnahme? Sonst scann doch mal das Videocover oder so. :wink:

Zur Not stell einfach ein Portrait des Hauptdarstellers rein. Haste ja bei Born 2 Die ooch gemacht - und da gabs sicher nen Cover. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51776
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 01.03.2006, 00:36

Das ist eine meiner Uralt VHS Aufnahmen von RTL 2, da hatten die noch das Logo vor dem, das vor dem aktuellen war ...

Das eine Bild ist cool, bastel ich nei ... wenn es mal lädt ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22055
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 01.03.2006, 09:42

Mensch, den Film kenn ich ja gar nicht... :?

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51776
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 01.03.2006, 14:39

Kihi ... ja, meine VHS Sammlung ... ein bissel angestaubt aber ab und zu sitz ich da auch so :shock: davor ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3346
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 01.03.2006, 16:15

NEID :shock: :shock:
Endlich DVD haben will!Hab den vor Jahren mal gesehen und fand den damals schon ganz cool :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste