Terminator 2 - Tag der Abrechung

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Terminator 2 - Tag der Abrechung

Beitrag von djoli » 15.03.2006, 01:25

Bild

Originaltitel: Terminator 2 Judgement Day
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1991
Regie: James Cameron
Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Edward Furlong, Robert Patrick, Joe Morton, Michael Biehn (im DC), ...

1984 drehten der ziemlich unbekannte Regiesuer James Cameron zusammen mit dem mehrfachen Mr Universum Arnold Schwarzenegger einen Film namens Terminator. Für heutzutage lächerliche 6,4 Millionen Dollar, schafften sie damit einen weltweiten Hit. Arnold Schwarzenegger wurde zu einem der berühmtesten und erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods, während Cameron 2 Jahre später durch die grandiose Fortsetzung zum Klassiker Alien (Aliens – Die Rückkehr) in den Olymp der besten Hollywood Regisseure aufstieg.

1991 kam Camerons und Schwarzeneggers zweite gemeinsame Arbeit raus : Terminator 2 – Judgement Day. Normalerweise erwartet man von Fortsetzungen das sie ein billiger Abklatsch des ersten Teils sind. Nicht so hier. Alleine das Budget war damals alles andere als Billig : gigantische 100 Millionen Dollar pumpten Carolco und Tri Star in dieses Projekt und dies sollte sich mehr als lohnen. Etwa 520 Millionen Dollar spielte dieses gigantische Projekt ein und machte Arnold Schwarzenegger zum größten Hollywood Star seiner Zeit.

Worum geht es in diesem Meilenstein der Filmgeschichte?

12 Jahre sind vergangen seit der erste Anschlag auf das Leben Sarah Connors scheiterte. John Connor ist inzwischen heran gewachsen zu einem kleinen, vorlauten und rebellischen Jungen. Sarah Connor wurde in eine Irrenanstalt eingeliefert, nachdem sie versuchte Cyberdyne Systems (Erbauer von Skynet dem Killercomputer) in die Luft zu sprengen. Wie vor einigen Jahren erscheint ein Terminator auf der Bildfläche um den Schutzlosen John zu töten. Wiederum erscheint auch ein Beschützer für John, aber dieses mal sind die Vorzeichen komplett anders! Die Maschinen sendeten ihre neuste Errungenschaft in die Vergangenheit : einen T-1000, eine aus flüssigen Metall bestehenden, formveränderten und kugelschlugende Killermachine. Aber auch die Menschen sendeten eine neue Art von Beschützer. Dieses mal ist kein Soldat aus Fleisch und Blut, sondern der Terminator (identisch mit dem Modell aus Teil 1) persönlich. Auf der Jagd nach dem Jungen, lassen diese Beiden ein Feuerwerk nach dem anderen los und entfachen eines der gewaltigsten Duelle der Filmgeschichte.

Wie weiter oben schon erwähnt, gibt es kaum Fortsetzungen die es mit dem Original aufnehmen können, geschweige denn besser sind als Teil 1. Ausnahmen bilden da Der Pate 2 oder auch Camerons Aliens. Terminator 2 reiht sich nahtlos in diese Liste ein.

Was Cameron, Schwarzenegger und vor allem George Lucas Effekt Schmiede ILM hier vollbracht haben, ist mehr als ein nur grandioser Actionfilm. Es ist wahrlich ein Meilenstein der Filmgeschichte, da T2 so was wie den CGI Urknall darstellt. Deuteten Cameron und ILM in The Abyss (1989) nur an was mit der neuen Morphing-Technologie alles möglich ist, so drehten sie in T2 richtig auf und ließen die Zuschauer mit staunenden Gesichtern im Kino sitzen. Der von Robert Patrick perfekt verkörperte T-1000 ist ein Wunderwerk der Computertechnologie. Er wechselt seine Forum, schließt Einschusslöcher, geht durch Gitterstäbe und und und. Vor allem ist es bemerkenswert, das diese Effekte besser aussehen als die meisten heutigen CGIs. Aber nicht nur das macht T2 zu einem Specktakel sonder gleichen : die von vielen Fans so geliebte und leider auch schmerzlichst vermisste Hand Made Action wird hier bis zum Anschlag eingesetzt. Verfolgungsjagden, ein springender Truck, ein fliegendes Motorrad und viele weitere Grandiose Stunts lassen das Herz eines jeden Actionfan höher schlagen.

Meistens sind solche Technikmeisterwerke eher seelenlos und ohne gute Story, nicht so hier. Die düstere Grundstimmung des ersten Teil kommt schon nach den ersten Minuten wieder auf und hinterlässt ein flaues Gefühl im Magen.

Arnold Schwarzenegger liefert mit diesem Film das Glanzstück seiner Karriere ab, er ist der Terminator und geht vollkommen in dieser Rolle auf. Er versprüht trotz Beschützerauftrag immer noch perfekt die Bedrohung aus Teil 1, lockert diese aber ab und zu mit einigen kleinen Gags etwas auf. Nie wieder war er so gut wie hier.

Linda Hamilton spielt die Rolle der Sarah Connor zwar mit einem hang zum Over Acting, aber dies gibt der Figur tiefe, was man an der oberflächlichen Darstellung in Teil 1 etwas vermisste.

Edward Furlong (John Connor) macht seine Sache gut, auch wenn er manchmal ein klein wenig nervig sein kann. Toll gelungen ist das Zusammenspiel von Schwarzenegger und Furlong, in dem es einen kleinen gesellschaftlichen Seitenhieb gibt. Die Maschine gibt laut Sarah Connor einen besseren Vater als ein Mann aus Fleisch und Blut je sein könnte. Dies sollte manchen Leuten vielleicht etwas zu denken geben. Kommen wir aber nun zum Heimlichen Star des Filmes : Robert Patrick!

Er spielt den Gegenspieler von Schwarzenegger und dies macht er einfach klasse. Ähnlich wie Schwarzenegger in Teil 1, sagt er kaum ein Wort, versprüht aber durch seine Mimik und seine Art sich zu bewegen eine extreme düstere Aura. Gegen den Körperlich gewaltigen Schwarzenegger geht er zu keiner Sekunde unter oder wirkt lächerlich. Ein klein wenig den Kopf gesenkt und ein Blick wie ein Stier und man weis der Typ ist richtig bedrohlich!

Die Story liest sich wie ein Abklatsch von Teil 1, überrascht aber immer wieder mit einigen Wendungen und Erkenntnissen über den Bevorstehenden Krieg. Zu viel will ich hier nicht verraten, aber der Film beschränkt sich nicht alleine auf ein Katz und Maus Spiel wie im ersten, obwohl alleine dies schon richtig gut unterhalten würde. Alleine die Grundidee, das sich John der Retter der Menschheit, mit einer der Killermachinen anfreundet und sich zwischen den beiden eine Vater/Sohn Beziehung entwickelt, ist Grandios.

Die düstere Grundstimmung des Filmes unterstützten perfekt der Einsatz von Blaufiltern in den nächtlichen Szenen und der grandiose Score von Brad Fiedel. Gewaltig, hämmernd und mit einer der fantastischsten Melodien aller Zeiten untermalt er perfekt das geschehen auf der Leinwand.

1993 brachte Cameron eine Special Edition des Filmes heraus, dieser ist etwa 15 Minuten länger als die Kinofassung und vertieft die Freundschaft des Terminators mit dem kleinen Jungen. Außerdem wird uns der Erschaffer Skynets, Miles Dyson (Joe Morton) um einiges näher gebracht als in der Kinofassung. Kyle Reese (Michael Biehn) der Retter aus Teil 1 hat außerdem noch einen Gastauftritt in einer Traumsequenz. Diese stellt dar, wie sehr Sarah noch in ihn verleibt ist. Manche Kritiker sagen das diese Version ein wenig das Tempo raus nimmt und ihn unnötig länger machen. Dies kann ich keineswegs nachvollziehen, die zusätzliche Zeit lässt den Film in seiner Gesamtheit runder wirken und hat somit seine Daseins Berechtigung.

Weiterhin gibt es noch einen Ultimate Cut, dieser beinhaltet aber nur ein alternatives Ende, welches den Film nicht wirklich weiterbringt und als Extra auf der deutschen DVD enthalten ist.

Fazit : einer der besten Filme aller Zeiten und einfach ein Zeitloser Klassiker. Nie war Schwarzenegger so gut, nie gab es gigantischere Hand Made Action und nie gab es bis dato so gute Effekte. Cameron schafft es gekonnt in einem atmosphärisch dichten Film, technische Actionmeisterleistungen mit einigen sehr bewegenden Gefühlsmomenten zu verknüpfen.

Mein Absoluter Lieblingsfilm!

:liquid10:
Zuletzt geändert von djoli am 15.03.2006, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 74624
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 15.03.2006, 06:04

100 % dito!
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17662
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 15.03.2006, 13:17

Nice Review! Langsam kriegen wir hier ja echt alle Klassiker rein. :wink:

Von mir auch volle Zustimmung - im SciFi-Action-Bereich mein klarer Favorit und die derzeit einzige :liquid10: überhaupt.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 15.03.2006, 14:37

So schauts Oli! Hammerreview zu nem Hammerfilm ... Respekt! Du solltest einfach mehr machen, aber die Weiber lenken dich halt zu sehr ab ;-)

Zu der Langfassung stehe ich genauso wie du, die wirkt meines Erachtens deutllich runder. Der Gastauftritt von Michael Biehn ist dabei nur die Spitze des Eisberges.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 15.03.2006, 14:52

freeman hat geschrieben:So schauts Oli! Hammerreview zu nem Hammerfilm ... Respekt! Du solltest einfach mehr machen, aber die Weiber lenken dich halt zu sehr ab ;-)

Zu der Langfassung stehe ich genauso wie du, die wirkt meines Erachtens deutllich runder. Der Gastauftritt von Michael Biehn ist dabei nur die Spitze des Eisberges.

In diesem Sinne:
freeman
Danke fürs Lob. Die Kritik zu meinem absoluten Lieblingsfilm, wollte ich mir natürlich nicht nehmen lassen. Mal sehen was ich als nächstes mache, vieleicht Teil 1...oder was anderes. :wink:
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17662
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 15.03.2006, 15:28

Ich überlege auch stark, ein T2-Review zu meinem Jubiläumsreview zu machen (ofdb-Review Nr. 500)... wäre echt der geeignete Kandidat.

Zum DC: Den finde ich auch insgesamt besser, wobei die ein oder andere Szene nicht so doll passt - etwa der Grins-Versuch.

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 15.03.2006, 16:50

Hammergeiles Review, auch 100% agree! :D

Der Film ist ebenso einer meiner Lieblingsfilme! ;)

:liquid10:
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5087
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 15.03.2006, 16:52

Schliesse mich der Allgemeinheit hier an, super Film, auch wenn ihm im Mittelteil (nach der Truckverfolgungsjagd bis zum Start des Showdowns im Hochhaus) leider etwas die Puste ausgeht. Aber wenigstens ist der Teil unterhaltsam und Arnies Grinsversuche fand ich übrigens ziemlich witzig.
Das beste am Film sind die absolut genialen CGI-Effekte, die auch heute noch für einen Kinofilm durchgehen würden.

Macht :liquid9:

Benutzeravatar
Hannibal
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4009
Registriert: 12.08.2004, 11:33
Wohnort: Badem

Beitrag von Hannibal » 15.03.2006, 17:54

Ist immer ganz interessant, die meisten meiner Kumpels haben T2 schon Mitte der 90er gesehen und die bewerten den auch mit der Höchstpunktzahl. Ich sah ihn beim Erscheinen der dt. UE das erste mal und ich kann die gigantischen Lobeshymnen nicht teilen. T2 ist ein sehr guter Film, aber der absolute Überfilm isses nicht imo. Vor allem im DC geht dem Film wie schon gesagt in der Mitte ziemlich die Puste aus, ich finde die Kinofassung wesentlich besser. Außerdem gefiel mir nicht so richtig, dass aus der bösen Killermaschine T-800 diese handzahme Maschine wurde, die noch nicht mal Leute töten darf. Dadurch fehlte mir irgendwie die Konsequenz, zu mal der Anschein erweckt wird, dass das nur aus simplen Jugendschutzgründen so gemacht wurde.
Von mir bekommt er daher auch "nur" :liquid9: (huhu Johnnyboy, wir sind mal einer Meinung :-D).
Die Review macht, dafür dass du zu den weniger aktiven Review-Schreibern zählst, aber richtig was her, hätte ich nicht erwartet. Wird dem Film absolut gerecht!

MFG
Hannibal

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 15.03.2006, 17:57

Schreibfehler im Titel..





;)
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5087
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 15.03.2006, 17:58

@Hannibal: Stimmt, das mit deiner Kritik, dass Terminator keine Menschen mehr töten darf fand ich auch doof, würde daher deine Meinung voll unterstreichen.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21709
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 15.03.2006, 18:25

@ Hannibal: Ich stimme Dir ebenfalls zu! Die Höchstwertung würde ich auf keinen Fall zücken - da stört die PR-Entscheidung, Arnie nicht als Bösen auftreten zu lassen, doch arg! "Kommerzieller Ausverkauf" trifft es ganz gut. Mit knappen 9/10 kann ich gerade mal so leben (und das ist für mich ja bekanntlich schon sehr hoch). :wink:

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 15.03.2006, 19:15

Also beim Wrestling würde man sowas wohl einen Faceturn nennen. :wink:
Ich fand es gerade so geil das sich der Böse aus dem ersten Teil (zumindest ist es das selbe Modell) auf die Seite der Guten schlägt.
Mag es sehr gerne, wenn die Guten kaum besser sind als die Bösen, nur eben auf der richtigen Seite kämpfen. :wink:
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17662
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 15.03.2006, 22:51

djoli007 hat geschrieben:Also beim Wrestling würde man sowas wohl einen Faceturn nennen. :wink:
Ich fand es gerade so geil das sich der Böse aus dem ersten Teil (zumindest ist es das selbe Modell) auf die Seite der Guten schlägt.
Mag es sehr gerne, wenn die Guten kaum besser sind als die Bösen, nur eben auf der richtigen Seite kämpfen. :wink:
Eben, diese Wandlung macht doch gerade den Reiz aus und degradiert die Maschinen erst wahrhaftig zu Leerhüllen, die nur programmiert werden müssen für die richtige Seite... dieser Switch macht das ganze Szenario imo noch erschreckender.
Das mit dem Jugendschutz ist doch insofern Quatsch, als dass es doch einen bösen Terminator gibt... verstehe ich sowieso nicht, dass ständig über fehlende Härte gemeckert wird, ich hatte zu keiner Sekunde das Gefühl, dass da was fehlt.

Wenn der Streifen keine 10 verdient hat, dann weiß ich nicht, welcher sonst aus dem Action-Genre...

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21709
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 15.03.2006, 22:58

Vince hat geschrieben:Wenn der Streifen keine 10 verdient hat, dann weiß ich nicht, welcher sonst aus dem Action-Genre...
Die Hard 8-)

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17662
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 15.03.2006, 23:02

StS hat geschrieben:
Vince hat geschrieben:Wenn der Streifen keine 10 verdient hat, dann weiß ich nicht, welcher sonst aus dem Action-Genre...
Die Hard 8-)
Nope... die Scheiß-Klischeebullen von außerhalb des Nakatomi Plazas verhindern die Höchstwertung. 8-)

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21709
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 15.03.2006, 23:05

Vince hat geschrieben:
StS hat geschrieben:
Vince hat geschrieben:Wenn der Streifen keine 10 verdient hat, dann weiß ich nicht, welcher sonst aus dem Action-Genre...
Die Hard 8-)
Nope... die Scheiß-Klischeebullen von außerhalb des Nakatomi Plazas verhindern die Höchstwertung. 8-)
Ach, was! Dafür haste den coolen Robert Davi und seinen Partner, die ihre Vietnam-Erinnerungen aufleben lassen... :wink:

Benutzeravatar
Carlito
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 927
Registriert: 10.10.2005, 22:04
Wohnort: Eifel

Beitrag von Carlito » 16.03.2006, 00:37

Hannibal hat geschrieben:Ist immer ganz interessant, die meisten meiner Kumpels haben T2 schon Mitte der 90er gesehen und die bewerten den auch mit der Höchstpunktzahl.
Ich sollte nochmal mein altes VHS Band raussuchen gehen. :wink:

In diesem Sinne,
Carlito, locker die 10 gebend.
Bild

Benutzeravatar
kaiserfranz
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1133
Registriert: 18.06.2005, 12:56

Beitrag von kaiserfranz » 18.03.2006, 20:32

Geile Review! :) Macht glatt Bock, den möglichst bald nochmal zu schauen. Als der damals auf VHS rauskam, war das so ziemlich die erste Cassette, die ich besessen hab. Heute ist das Band völlig abgenudelt, weil ich den schon damals an einem Tag mal ungefähr dreimal gesehen hab. Als 11 oder 12 jähriger hat mich der Film damals einfach tierisch beeindruckt und Arnold war ab diesem Zeitpunkt mein Held. :)

Bei dem Film war Schwarzenegger definitiv auf dem absoluten Zenit seiner Karriere. Das ist für mich mit großem Abstand sein bester Film!

Was anderes als ne 10 könnte ich bei dem Film auch nicht zücken.

Gruss
kaiserfranz
Oma, bist du noch rüstig?

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10786
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 08.12.2006, 15:32

den gucke ich gerade eben nebenher wieder (muss ja schließlich auch einmal pro jahr sein), eine absolute 10 für den Film, einer der großen kultstreifen, die meine kindheit geprägt haben...

aber eine szene hasse ich, und konnte ich schon damals nicht leiden.
Die Szene wo john conner gerade seine Befehlshaberei austestet und arnold befiehlt auf einem bein zu stehen.

kurz vorher wurde er vom terminator festgehalten, und schrie entsetzt um hilfe. 2 Typen wollen zur Hilfe kommen.
Mittlerweile weiß john, dass er den terminator als seine Waffe einsetzen kann, und wird gegen die beiden, die eigentlich nur helfen wollten aufmüpfig und sagt "get lost dickwad / verzieh dich du arschloch"

mensch was soll das, nie im leben würde ich jemanden so anmachen, wenn mir jemand nur helfen wollte.

einer der beiden wird sauer, und sagt "fuck you, little dipshit". und nun hat john conner einen grund die beiden vom terminator verhauen zu lassen und sich mächtig überlegen vorzukommen.

arrrrrrgh, die beiden wollten nur helfen, wie kann man nur so ein arschloch sein, und diese gemeinte gute Tat so respektlos abdanken?

da verliert connor so einige symphatie punkte, und ich wünsche mir noch heute dass er ein paar aufs maul bekommt, wegen dieser szene >.<

ne also moralisch war das echt nicht ok, das ging mir tierisch auf die nerven, hätte man die szene nicht anders gestalten können?

Einfach ein paar punks, die streit suchen hätten die szene wesentlich besser aussehen lassen, als so...


das wollte ich mal loswerden ôô

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17662
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 08.12.2006, 15:36

Mensch Jay, wusste ja gar net, dass du so sensibel bist. :lol:

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10786
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 08.12.2006, 15:55

Damn right I am xD

ne echt, mit der szene kann ich mich nicht anfreunden, krieg ich immer wieder nen wutanfall, und wenn ich sowas im reallife miterleben würde, würde ich dem kleinen gammler auch mal was husten!!

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 74624
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 08.12.2006, 17:56

ich hab den zufälligerweise auch gestern gesehen und genau diese Szene ist mir das 1. Mal so richtig bewußt negativ ins Auge gefallen..nun finde ich dieses Posting von dir! :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10786
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 08.12.2006, 18:46

goiler zufall, wa? xD

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste