Basic Instinct I + II

Filme die viel kosten aber meistens nicht das halten, was der Trailer verspricht
Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6706
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Basic Instinct I + II

Beitrag von The Punisher » 15.04.2006, 15:22

Basic Instinct

Bild

Originaltitel: Basic Instinct
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1992
Regie: Paul Verhoeven
Darsteller: Michael Douglas, Sharon Stone, George Dzundza, Jeanne Tripplehorn, Denis Arndt, Leilani Sarelle, Bruce A. Young, Wayne Knight u.a

Detektiv Nick Curran (Michael Douglas) und sein Partner Gus Moran (George Dzundza ) werden an die Aufklärung eines brutalen Mordes angesetzt. Schnell gerät die Geliebte des Opfers Catherine Tramell (Sharon Stone) ins Fadenkreuz ihrer Ermittlungen. Doch schon bald verfällt Nick den offensichtlichen erotischen Reizen Catherines und beginnt eine Affäre, die ihn Kopf und Kragen kosten könnten, mit ihr. Nick verliert langsam den Überblick, aus dem ihn die Polizeipsychologin und Ex Geliebte Beth Garner versucht zu helfen, doch auch sie verbindet eine gemeinsame Vergangenheit mit Catherine Tramell. Kann Curran den Mörder fassen bevor er noch mal zuschlagen kann?...

Bild

Paul Verhoeven die dritte. 2 Jahre nach Total Recall drehte er, unter Produzenten Mario Kassar ebenfalls für die Firma Carolco, Basic Instinct. Der Film basiert auf einem Roman von Joe Eszterhas der sich danach nur noch mit erfolglosen Erotikthrillervorgaben wie Sliver, Jade oder dem ebenfalls von Verhoeven gedrehten Showgirls rumquälte. Kaum ein Regisseur versteht es Sex und Gewalt in seinen Filmen so gut unterzubringen und Basic Instinct ist der Film der beides am besten unterbringt. Klar die sexuelle Darstellung, die die Grenzen des Sadomasochismus durchbricht ist natürlich das Hauptaugenmerk des Films, die Ausgiebigen Sexszenen sind wohl das erste was jeden Mann an dem Film interessiert und nicht zu vergessen die „Beinumschlag während der Verhörung“ Szene, eine der wohl bekanntesten Filmszenen aller Zeiten, naja jedenfalls unter den Männern. Für viele die erste DVD wo Mann zum ersten mal an seinem Player die Pausen und Zoom taste bemerkt hat und macht den Film auch zu einem der begehrtesten HD DVD Veröffentlichung. Auch die Gewalt kommt hier nicht zu kurz, der extrem Brutale Mord während des Beischlafs (ja solche Wörter benutz ich auch anstatt jedes Mal Sex zuschreiben ;) ) Mord Johnny Boz und einiges andere zeigt wieder den Typischen Verhoeven. Paradoxerweise bekam der Film in Deutschland die Freigabe FSK 16 und wurde in den Staaten lange Zeit nur geschnitten gezeigt. Waren noch seine Vorgänger Filme Robocop und Total Recall in Deutschland auf dem Index und in Amerika normal erhältlich, war die Sache mit Basic Instinct schon kurios. Aber für das prüde Amerika war die beinebreit machende Sharon Stone doch eine Spur zu freizügig. Viele Feministinnen und Homosexuellen Vereinigungen Protestierten noch während der Dreharbeiten gegen diesen Film, Verhoeven konnte sich also schon von vorne rein über einen hohen Maß an Gratispublicity erfreuen.

Bild

Hinter diesem mix aus Sex und Gewalt versteckt sich aber einiges mehr als nur ne Bettolympiade eines erstklassigen Softpornos. Nein ganz im Gegenteil der Film ist ein sehr intelligenter Thriller der ein exzellentes Psychospiel zwischen den beteiligten bietet. Die Dreiecksbeziehung Michael Douglas – Sharon Stone und Michael Douglas – Jeanne Tripplehorn, die Manipulierungen einfach alles ist unglaublich gut in Szene gesetzt. Die Manipulation und das Psychospiel das den Charakter von Sharon Stone durchzieht ist wahrscheinlich in der Verhörszene am besten zu sehen. Wie sie langsam die Kontrolle über das Verhör, was ja ihr gilt übernimmt, die Anspannung, wie sie mit den Beteiligten vor allem Nick spielt. Einfach eine geniale und fast perfekte Szene. Naja die wenigsten werden sie wohl je mitbekommen haben und wenn dann erst nachdem 10 mal oder so, die Ablenkung ist einfach zu groß.

Bild Bild

Wie in kaum einem anderen Verhoeven Film ist hier der Hitchcocksche Einfluss zu spüren, die ganze Optik des Films die Kameraeinstellung sind sehr an Hitchcock gehalten. Vertigo war wohl ein ausschlaggebender Film für Basic Instinct, da er einige Ähnlichkeiten in der Darstellung bietet wie der Film, was sich am offensichtlichsten an der Darstellung San Franciscos zeigt. Die Kleider die Sharon Stone trägt (wenn sie nicht gerade Nackt ist) sind nach den von Kim Novak in Vertigo designed Auch die Musik hat gewisse Nuancen aus Bernard Herrmans Score für Vertigo. Verhoeven hält sich an die Regeln des Suspense die Hitchcock wie kein anderer Darstellen konnte. Ein Beispiel. Der Film startet mit der Sexszene zwischen Johnny Bot und der Mörderin, das Stellung, das Finger in den Mund stecken, das Fesseln, das alles sehen wir später noch mal wenn Michael Douglas und Sharon Stone es miteinander treiben, was diese Hocherotische Szene diesen extremen Touch von Gefahr und eben Suspense gibt, das man es ruhig mit Michael Douglas Worten sagen kann „Ich hielt das für den Fick des Jahrhunderts“. Der Zuschauer fiebert wortwörtlich in dieser Szene mit, einerseits „erfreut“ durch die Szene an sich, andererseits aufgeregt ob sie die Mörderin ist und ihn jetzt auch tötet. Es gibt viele andere Szenen die nach diesem ähnlichen Schema verlaufen, der Zuschauer weiß etwas was der jeweilige Protagonist nicht weiß. Der grade der sexuellen Perversion entspricht vollkommen der eines Hitchcocks. Ich bin mir sicher der Film hätte dem alten Meister sehr gefallen, aber es ist kein so genannter Hitchcockfilm, da er das Element des „Who dunit“ inne hat, dass Hitchcock immer vermieden hat. Die macht Basic Instinct auch zu was besonderem, anstatt sich auf billigen Plagiat einzulassen fügt Verhoeven seinen europäischen Touch in diesen Film rein.

Bild

Die Besetzung des Films ist durchweg großartig. Michael Douglas macht einen fantastischen Job als Nick Curran. Er bringt eine klasse Darstellung zustande eines gebrochenen Mannes der gerade wieder auf die Beine kommt um sich die fast wieder abschlagen zulassen von Sharon Stone. Der Zynismus und der Witz den er mit bringt ist klasse. Meine Lieblingsszene. Beth fragt ihn „wie läuft es ihn deinem Privatleben?“ Michael: „Mein Sexleben ist gut! Mein Sexleben ist beschießen seit wir uns nicht mehr sehen“ hebt die linke Hand (für die unerfahrenen unter euch als Zeichen für Masturbation ;) ) hoch und sagt ganz zynisch und cool „ Ich habe Hornhaut bekommen“ (und wieder für die unerfahrenen unter uns als Zeichen für die Häufigkeit dieses Speziellen Hobbys, gelle freeman ;) )lol wie geil ich lach mich jedes Mal wieder weg bei der Szene. Sharon Stone, nach Total Recall in ihrem 2. Film unter Verhoeven ist grandios in ihrer Rolle, sie verkörpert Catherine Tramell in nahe zur Perfektion, als ob die Figur für sie geschrieben wurde, sie lebt in dieser Rolle richtig auf. Einzig ihrer Darbietung in Casino kann da mithalten. Hocherotisch, smart und wunderschön, wer würde für die nicht gerne zu Michael Douglas werden. Der Film katapultierte sie nach ganz oben und machte sie zu einem Star.
Jeanne Tripplehorn in ihrem ersten Kinofilm überzeugt auch in allen Szenen. George Dzundza als Currans Partner Gus Moran ist auch einer dieser Höhepunkte des Films, ich find ihn einfach nur klasse in dem Film. Ein paar der geilsten Sprüche des Films bringt er, und das mit einer Trockenheit.

Bild

Wieder einmal glänzt die Musik in einem Verhoeven Film. Wie schon bei Total Recall war auch für Basic Instinct Jerry Goldsmith für den Score verantwortlich und er machte wie gewohnt einen super Job. Meiner Meinung nach einer der besten Mainthemes die er je geschaffen hat. Es scheint wirklich so als würde das Theme den Film und die Figur Catherine Tramell widerspiegeln, geheimnisvoll, verführerisch, unheimlich. Das Komponierung des Mainthemes hat ne ganze Zeit gedauert. Verhoeven war lange nicht zufrieden mit den Vorschlägen, bis Goldsmith eines Tages mit dem bekannten Theme aufkam. Diese Mühe hat sich allemal gelohnt, wie gesagt selten war ein Theme so passend wie dieser.

Fazit: Der ultimative Erotikthriller. Erotisch, intelligent spannend. Verhoeven wieder af der Höhe seines Schaffens. Ein Film wo man(n) sich auf die HD DVD freut

:liquid9:

Tja DVD veröffentlichungen gibt es von dem jede menge, angefangen von der alten MAWA/VCL bis hin zur erst kürzlich erschienen Steelbook Fassung der SE von Kinowelt, ist alles dabei was Sammlerfreund oder normalogucker braucht. Highlight für mich das 3er Digi von Kinowelt mit dem original Soundtrack drauf, wunderschones Digi! Die Qualität der Kinowelt DVD ist durchweg positiv

----------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------

Basic Instinct - Neues Spiel für Cathrine Tramell

Bild

Originaltitel: Basic Instinct 2: Risk Addiction
Herstellungsland: Deutschland, Großbritannien, Spanien
Erscheinungsjahr: 2006
Regie: Michael Caton-Jones
Darsteller: Sharon Stone, David Morrissey, Charlotte Rampling, David Thewlis

1992 kam Paul Verhoeven´s Basic Instinct ins Kino und wurde ein Meilenstein im Thrillergenre. Sharon Stone wurde als Cathrine Tramell, die bisexuelle Krimiautorin die Michael Douglas verführte weltberühmt. 14 Jahre nach dem die "Eispickelmörderin" davon kam kommt die Fortsetzung in die Kinos um Stone ein Comeback zu ermöglichen nachdem ihr erster Comebackversuch mit Catwoman gründlich in die Hose ging.
Nach den miesen Kritikken die ich im Netz gelesen hatte ging ich mit ganz wenig erwartungen an den Film ran und wurde positv überrascht.

Cathrine Tramell lebt schon einige Zeit in London und verführt dort reihum Endlands Männer- und Damenwelt. Schon in der Eröffnungssequenz geht es richtig zur sache, Cathrine Tramelle fährt in einem Sportwagen mit 180 KMH durch die Innenstadt Londons und lässt sich dabei von ihrem Liebhaber - der mit Drogen vollgepumpt ist - befriedigen wodurch es zu einem Unfall kommt. Der Wagen kommt von der Straße ab und stürzt in die Themse. Cathrine versucht ihren Lover zu befreien aber sie schaft es nicht und kann nur sich aus dem überflutetem Auto retten. So kommt sie mal wieder ins Visier der Polizei, allen vorran Roy Washburn (David Thewlis) der sie endlich hinter Gitter bringen will. So kommt der Psychologe Dr. Michael Glass (David Morissey) ins Spiel, der ein Psychologisches gutachten über Catherine erarbeiten soll. Seine Diagnose, Risikosucht. Cathrine wird jedoch freigesprochen und Dr. Glass´s Privatpatientin. Es geschehen weitere Morde und Dr Glass wird zum Spielball von Cathrines teuflichem Spiel aus verführung und Mord in das er immer tiefer reingezogen wird. Als Michael´s Ex Frau Denise ermordet wird und er verdächtigt wird, weil er sie im Klo einer Disco findet beginnt er langsam zu erahnen das Cathrine doch dahinter steckt aber sie trickst ihn aus und macht ihn zum Opfer für die Polizei und erledigt sich gleichzeitig ihres Rivalen Washburn. Nebenbei schreibt Catherine noch an ihrem neuen Roman in dem Dr. Glass die Hauptrolle spielt.

Kann die Fortsetzung mit dem grandiosen ersten Teil mithalten? Nicht ganz aber Basic Instinct 2 ist ein wirklich guter Thriller der der gut zu unterhalten weiß wenn man ihn nicht am vorgänger mist. Sharon Stone sieht mit ihren 47 Jahren noch richtig knackig aus und überzeugt auch noch nach 14 Jahren als durchtriebenes Biest das sie damals weltberühmt machte. David Thewlis überzeugt ebenfals als Cop der Tramell festnageln will und Charlotte Rampling als Psychiaterin macht ihre Sache auch sehr gut. David Morissey passt zwar ganz gut in die Rolle des Dr. Glass aber er ist natürlich kein ersatz für Michael Douglas. An dem Soundtrack hat mir gut gefallen das immer wieder die Theme aus dem ersten Teil eingespielt wurde und kein neues Lied komponiert wurde.
Besonders lustig ist die szene als Washburn Dr Glass fragt wo er am abend zuvor zwischen 18.00 und 2.00 Uhr war.

Washburn: "Wo warst du gestern zwischen ... sagen wir mal 18 und 2 uhr, so um den Dreh"
Glass: "Ich hatte bis 20 uhr Patienten, danach war ich auf dieser Party und habe sie um ca 23 Uhr mit einer bekannten verlassen, die ich dann gefickt habe - von hinten, bis Denise mich um 2 Uhr angerufen hat"
Washburn: "Aha, von hinten also"


Meiner meinung ein guter Film der von den Kritikern zu sehr am ersten Teil gemessen wird

:liquid7:
Bild

"And shepherds we shall be, for Thee, my Lord, for Thee. Power hath descended forth from
Thy hand.That our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth
to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In nomine Patri Et Filii.Spiritus Sancti"

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 15.04.2006, 15:31

David Thewlis überzeugt ebenfals als Cop der Tramell festnageln will
:lol: :lol: :lol:

Schönes Review Punisher ... aber irgendwie geht der komplett an mir vorbei. Auf DVD geb ich ihm aber sicher mal eine Chance ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6706
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 15.04.2006, 15:34

freeman hat geschrieben:
David Thewlis überzeugt ebenfals als Cop der Tramell festnageln will
:lol: :lol: :lol:

Schönes Review Punisher ... aber irgendwie geht der komplett an mir vorbei. Auf DVD geb ich ihm aber sicher mal eine Chance ...

In diesem Sinne:
freeman
Thx freeman
der satz den du zitiert hast liest sich im nachhinein wirklich zweideutig :wink:
Bild

"And shepherds we shall be, for Thee, my Lord, for Thee. Power hath descended forth from
Thy hand.That our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth
to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In nomine Patri Et Filii.Spiritus Sancti"

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19022
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 15.04.2006, 15:38

die ich dann gefickt habe

:lol: Was ich sehr geil finde: Im Narren-Forum werden gewisse Dinge in Sternchen gesetzt, die hier offen ausgeschrieben werden. Nicht schlecht, uns fehlt hier glaub ich ein Tigerchen. :wink:

@Punisher: Fein gemacht, aber mir geht's da wie freeman. Im Grunde genommen war der erste Teil schon ein Konstrukt von feingesponnener Belanglosigkeit, dass da in einem 14 Jahre späteren Sequel (zumal bei der sexuellen Emanzipation, die inzwischen stattgefunden haben sollte) nichts bei rauskommen kann, ist eigentlich klar. Ich lasse mich zwar gerne eines besseren belehren, gehe aber mal nicht davon aus. :wink:

EDIT: Soll ich das Review von hier aus zur ofdb verlinken oder wird das schon bei den Narren gemacht?

EDIT2: Ich ändere mal eben deine Überschrift, du hast den Namen der guten Frau falsch ausgeschrieben, so hört der sich ja fast schon deutsch an. :wink:

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6706
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 15.04.2006, 15:41

Vince hat geschrieben:
die ich dann gefickt habe

:lol: Was ich sehr geil finde: Im Narren-Forum werden gewisse Dinge in Sternchen gesetzt, die hier offen ausgeschrieben werden. Nicht schlecht, uns fehlt hier glaub ich ein Tigerchen. :wink:

EDIT: Soll ich das Review von hier aus zur ofdb verlinken oder wird das schon bei den Narren gemacht?
zu 1. Hierist eben das Männerforum :wink:
zu 2. Verlinke bitte das "Unrated" Review :wink:
Bild

"And shepherds we shall be, for Thee, my Lord, for Thee. Power hath descended forth from
Thy hand.That our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth
to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In nomine Patri Et Filii.Spiritus Sancti"

Benutzeravatar
kaiserfranz
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1133
Registriert: 18.06.2005, 12:56

Beitrag von kaiserfranz » 15.04.2006, 16:00

Schöne Review, Punisher! :D

Ich würde auch nicht an den Film rangehen und den mit Teil 1 vergleichen, weil's einfach zu lang her ist. Hab ich auch damals im Kino nicht mit T3 gemacht und so hat der auch sehr gut funktioniert. Dass die Stone mit 47 nicht mehr soooo knackig aussieht wie mit 34, dürfte auch jedem klar, auch wenn sie wie du sagst noch immer knackig aussieht.

Auf DVD werd ich mir den auf jeden Fall geben.

Der freeman erkennt sofort alles, was sich auch nur im Ansatz zweideutig liest. :lol:

Gruss
kaiserfranz
Oma, bist du noch rüstig?

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 15.04.2006, 18:42

schlönes Review, ich glaub ich setz mich dann an den ersten ran, kann ich meine verheoven Review ecke weiter vervollständigen

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 23094
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 16.04.2006, 00:01

Ich bin mal so frei und verschieb den Thread in den Bereich "Sonstiges", denn einen Mega-Flop als "Blockbuster" auszuweisen ist schon irgendwie ein Brüller... :wink:

Teil 1 kann ja dann auch dazu, denn ein wirklicher Kassenknüller war auch der nicht.

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 16.04.2006, 00:32

StS hat geschrieben: Teil 1 kann ja dann auch dazu, denn ein wirklicher Kassenknüller war auch der nicht.
ähm chef der erste hat mehr als 350 Mio $ eingespielt und ist laut imdb damit auf Platz 98 der einspielerfolgreichsten Filme aller Zeiten

mein Review ist fertig ich stell ihn rein, kann ja jemand vor punis reineditieren

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 16.04.2006, 00:46

Basic Instinct

Review oben ...

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.04.2006, 00:59

Ein Tag und schon ne Duologie bewältigt ;-). Auch von dir Samir ein schönes Review. Die Anspielungen auf mein Sexleben versteh ich net. Einmal alle 10 Minuten ist doch nichts besonderes ... oder?

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 16.04.2006, 01:01

freeman hat geschrieben:Ein Tag und schon ne Duologie bewältigt ;-). Auch von dir Samir ein schönes Review. Die Anspielungen auf mein Sexleben versteh ich net. Einmal alle 10 Minuten ist doch nichts besonderes ... oder?
Was fragst du mich :roll: :onaniehoch2: ;)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.04.2006, 01:07

Naja, Samir ... ich mutmaße mal lieber auch net, wie oft der Film bei dir schon für diverse Betätigungen herhalten musste ... der muss dir doch im Vergleich zu Sexbomben wie Dhoom oder 'Asoka fast wien Porno vorkommen ;-)

Zum Film:
Also zunächst mal bin ich dem Popkulturphänomen damals auch aufgesessen. Als die eins ins Kino kam, gab es NIEMANDEN und kein Blatt, der/das nicht von dem Film geredet hat. Damals waren die Ferkelszenen sicher auch bahnbrechend ... wenn man heute freilich Filme sieht wie Liebe mich! oder 9 Songs, die bei ner FSK 16 mit Hardcoreeinlagen kommen, ist das freilich fast schon harmlos, aber wer weiß, wo wir heute ohne diesen Film hier wären? Als Thriller empfinde ich den Film eigentlich als sehr gelungen. Man wird häufiger mal geschickt und wirklich vorhersehbar ist hier eigentlich auch nichts. Und die Mucke von Goldsmith ist obendrein der Hammer. Damals hätte ich vermutlich dieselbe Note wie du gezückt. Mit etwas / viel Abstand heute sind maximal noch 6 drin ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 16.04.2006, 01:09

freeman hat geschrieben:Naja, Samir ... ich mutmaße mal lieber auch net, wie oft der Film bei dir schon für diverse Betätigungen herhalten musste ... der muss dir doch im Vergleich zu Sexbomben wie Dhoom oder 'Asoka fast wien Porno vorkommen ;-)
Aber hallo und was für ein Porno ;)

Benutzeravatar
kaiserfranz
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1133
Registriert: 18.06.2005, 12:56

Beitrag von kaiserfranz » 16.04.2006, 02:22

Nettes Teil, Samir! :D

Also ich geb allein für Sharon's Körper und ihre genial unterkühlte Ausstrahlung 7 Punkte. Michael Douglas war wohl damals in ner Phase, in der keiner seiner Filme ohne Pimperszene auskam. :wink: Soll der nicht auch mal sexsüchtig gewesen sein? :lol:

Gruss
kaiserfranz
Oma, bist du noch rüstig?

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 23094
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 16.04.2006, 11:26

Also wieder zurück zu den "Blockbustern"...?...was meint ihr?

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19022
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 16.04.2006, 13:13

@StS: Jo, würd ich sagen... kann aber auch hierbleiben, mir ist's wuscht. :wink:

@Samir: Wieder mal ein feines Review. Den Film sehe ich inzwischen aber auch eher so wie freeman. Ich hab den allerdings zum ersten Mal als knapp 12-Jähriger gesehen, und zwar bei einem Schüleraustausch in Frankreich (der Kollege war schon 18 und hat mich durchgehend mit allerlei 18er-Filmchen wie Hellraiser 2 etc. versorgt). Am Ende des Films fragte er:
"Did you like it?"
Ich: " :shock: "
Er: "So, you liked it, didn't you?"
Ich (bisher erst sehr selten in meinem Leben sowas gesehen): " :shock: Höhöhösabberlechz"
:wink:
freeman hat geschrieben:wenn man heute freilich Filme sieht wie Liebe mich! oder 9 Songs, die bei ner FSK 16 mit Hardcoreeinlagen kommen, ist das freilich fast schon harmlos,
Würde ich ja mal gerne sehen, ohne den ganzen Film ertragen zu müssen (der sich imo relativ langweilig anhört)... hat keiner mal nen paar Screens zur Hand? :mrgreen:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.04.2006, 13:58

Eeeerm ... äääääh ... hier wirste fündig ;-)

Margot Stilley in 9 Songs

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19022
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 16.04.2006, 14:02

Wenn wir dich net hätten... :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.04.2006, 14:05

Aber echt hey ;-)

Man sollte mal drauf achten, wie lange jetzt einzelne Nutzer in diesem Fred verweilen, weil sie sich die Bilder angucken :lol:

Vielleicht sollten wir sie noch mehr antrailern? Wie meinte der Khan so schön: Igitt, alles mit Gummi :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 16.04.2006, 14:24

ähm irre ich mich oder hatte der Puni dem 2. nicht gestern noch :liquid6: gegeben?

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 55213
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.04.2006, 15:07

Nee nee, da irrste dich ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6706
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 16.04.2006, 15:25

Samir hat geschrieben:ähm irre ich mich oder hatte der Puni dem 2. nicht gestern noch :liquid6: gegeben?
Nö 7 sind schon korrekt, dem ersten würde ich ebenfals 9 geben.
Bild

"And shepherds we shall be, for Thee, my Lord, for Thee. Power hath descended forth from
Thy hand.That our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth
to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In nomine Patri Et Filii.Spiritus Sancti"

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 16.04.2006, 16:01

dann hab ich das wohl mit etwas anderem verwechselt :Sorry

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 23094
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 16.04.2006, 23:17

Der Kreis hat sich geschlossen - der Tread ist wieder an seinem Ausgangsort... :wink:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19022
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 09.01.2008, 16:40

Das Sequel jetzt auch mal gesehen... wadden Scheiß! :lol: Also grundsätzlich ist es ja eh schon so, dass man Filme wie "Basic Instinct" nicht fortsetzt. Sowas tut man einfach nicht!
Warum nicht, zeigt nämlich "Neues Spiel für Catherine Tramell": Der Film strotzt vor Zwängen, bestimmte Dinge irgendwie einbauen zu müssen: Natürlich müssen die Sexszenen getoppt werden und natürlich muss Miss Stone ihre ganze Umwelt in ihren Bann ziehen. So gut sich die Stone aber auch mit ihren knapp 50 Jahren gehalten hat, man ist doch den ganzen Film über mit der Frage beschäftigt, was das Umfeld an der Frau eigentlich so interessant findet und ob die geilen Ischen eigentlich ansonsten allesamt ab Anfang der Neunziger ausgestorben sind.
Vor allem aber ist das ein Film, der einfach nicht mehr in den Zeitgeist passt. Im Angesicht von Filmen wie "Short Bus" und "9 Songs" entwickelt "Neues Spiel für Catherine Tramell" eine unfreiwillige Komik, die daraus resultiert, dass hier etwas für "gewagt" und "gefährlich" verkauft werden soll, das es einfach nicht mehr ist. Ein bemitleidenswerter Film.
:liquid2:

Benutzeravatar
EatenAlive
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1743
Registriert: 10.09.2006, 15:37
Wohnort: Lübeck

Beitrag von EatenAlive » 22.01.2008, 15:21

Vince hat geschrieben: Vor allem aber ist das ein Film, der einfach nicht mehr in den Zeitgeist passt. Im Angesicht von Filmen wie "Short Bus" und "9 Songs" entwickelt "Neues Spiel für Catherine Tramell" eine unfreiwillige Komik, die daraus resultiert, dass hier etwas für "gewagt" und "gefährlich" verkauft werden soll, das es einfach nicht mehr ist. Ein bemitleidenswerter Film.
:liquid2:
"Short Bus" ist ja sowieso der Oberhammer, vom selbstgemachten Blowjob bis zum Schwulendreier ist alles dabei und in Nahaufnahme eingefangen. Problem dieser Filme ist sowieso immer das sie komplett inhaltsleer sind. Etwas, dass sie mit Basic Instinct 2 gemeinsam haben. Ich hab den neulich auch mal versucht anzuschauen, hab aber nach der Hälfte gelangweilt und desinteressiert ausgemacht.

:liquid1:
Trust Me, I'm a Doctor!!

"Denn um dem Denken eine Grenze zu ziehen, müßten wir beide Seiten dieser Grenze denken können (wir müßten also denken können, was sich nicht denken läßt"

Mein Last.FM Profil

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5075
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 06.12.2008, 23:03

Da ich heute die Bude für mich alleine hatte, hab ich mir ein Double Feature aus dem ersten und dem unlängst erworbenen zweiten Teil gegönnt. :D
Der Erstling ist immer noch ein grandioser Thriller Thriller, spannend, erotisch, schwül, wundervoll gefilmt und mit einem legendären Score gesegnet, zudem erstklassig besetzt. Die Sexszenen sind immer noch erfreulich offenherzig und begeistern mich deutlich mehr als die der vom Freeman benannten Arthouse-Pornos.
:liquid9:

Die Fortsetzung verliert gegenüber dem Original in allen Bereichen, kann als eigenständiger Erotikthriller dennoch solide unterhalten. Die Story ist recht spannend, die Sexszenen immerhin nett (wenn auch sicher nicht skandalträchtig), allerdings verstört der trashige Einstieg ebenso wie der billige neue Score, der perfekt zur ordinären Hochglanzoptik passt.
Schauspielerisch können die Männer überzeugen, Sharon Stone dagegen chargiert dauergrinsend durch die Handlung und will offenbar in jeder Einstellung sarkastisch und überlegen rüberkommen, nervt damit aber enorm. Zudem sieht sie mit ihrem auf jung geschminkten Gesicht irgendwie freakig aus, gerade, wenn man kurz zuvor den Vorgänger gesehen hat.
:liquid6:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast